Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Biene78 am 12.04.2007, 16:56 Uhr

Nachmittagsbrei - Alternative?

Hi,
unser Sohn ist jetzt 6 1/2 Monate und er isst jetzt schon seit geraumer Zeit anstandslos Mittags und Abends seinen Brei.

Jetzt hab ich schon 2x in 2 Wochen Abstand probiert ihm nachmittags GOB zu geben, den er aber komplett verweigert. Endet immer nur mit großem Geschrei.

Unser Zeitplan sieht folgendermaßen aus:
Morgens 7 Uhr Milch 2er
Mittags 12 Uhr Brei+Obstbrei
Nachmittags 16 Uhr Milch 2er
Abends 19 Uhr Milchbrei und Milch

Habt ihr ne Idee, was ich machen kann. Ich hab das Gefühl, das im der Brei im Geschmack zu lasch ist, da er ja nur mit Wasser angerührt wird. Sind auch andere Nachrungsmittel OK, wie Obstbrei, Reiswaffeln usw.?

Gruß
Sabine

 
11 Antworten:

Ist das nicht etwas viel was du verlangst von deinem Kind?

Antwort von buchs am 12.04.2007, 17:07 Uhr

Es ist 6,5 Monate und soll jetztz schon die dritte (!!!!) Breimahlzeit bekommen? Ich denke die Verweigerung rührt einzig und allein davon her, das es deinme Baby mit dem Löffelelssen mom. reicht und nix anderes. Wie wäre es denn, wenn du es in 1-2 Monaten nochmal versuchst.

dann ist dein Baby vieleicht bereit noch ein Breimahlteit zu nehmen.
Ich frage mich echt warum es manche Mütter so eilig haben... seid ihr es leid zu stillen oder Fläschchen zu geben?

LG buchs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@buchs

Antwort von mandyr am 12.04.2007, 19:12 Uhr

ne, wir freuen uns immer wieder auf Kommentare von dir. Und die kommen ja garantiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @buchs

Antwort von Biene78 am 12.04.2007, 19:32 Uhr

Ich denke nicht, das ich viel zu viel verlange. Und wenn, dann musst du mir das schon überlassen.

Wenn du eine Alternative hast, dann kannst du mir gern eine nennen. Aber was ich meinem Kind wann gebe, ist zum Glück meine Entscheidung. Es sind nicht alle Kinder gleich.

Und wenn ich eines hasse, dann diese ständigen Vorverurteilungen. Man mag ja nichts fragen, weil ständig jemand kommt und drann rummosert, wenn man es nicht wie im Buch macht. Und dann kommts noch drauf an, welches Buch es war. Ich verlasse mich auch mein Gefühl und das sagt mir hier, das er das Zeug nicht mag und sich nicht verweigert, weil ich zuviel verlange.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Biene78

Antwort von Kathi1987 am 12.04.2007, 19:40 Uhr

Hallo,
mit 6 Monaten sollte dein Kind noch 3 Milchmahlzeiten bekommen. Dh zb.:2x Flasche und 1x Milchbrei.
Falls du das wirklich nicht möchtest fang mit ein paar löffeln Obst an. Es gibt auch fertige GOB die du nehmen kannst.Stell aber langsam um. Jeden Tag ein paar Löffel mehr und danach die Flasche.

Lg Kathi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warten

Antwort von miebop am 12.04.2007, 20:02 Uhr

ich würde ihm definitiv noch zeit geben. zwei mahlzeiten sind schon viel in seinem alter! warte doch einfach ab, er wird dir seine GOB-bereitschaft dann schon signalisieren.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachmittagsbrei - Alternative?

Antwort von MaryPoppins am 12.04.2007, 21:07 Uhr

Hallo,
auch wenn du es nicht hören magst:
Aber warum sollte dein Kind denn in dem Alter schon die 3. Beikostmahlzeit bekommen?
bzw. warum wolltest du schon mit 5,5 Monaten diese einführen. Das ist ja eigentlich der Zeitpunkt in dem die erste Löffelmahlzeit eingeführt wird.

Wenn dein Kind nicht will, dann lass es doch einfach, es gibt doch keinen zwingenden Grund darauf zu bestehen ...


Dein Kind braucht halt einfach noch das ersaugen der Milch. Es ist wirklich wichtig für ein Kind, dass die Hauptenergiequelle im ersten Lebensjahr die Milch ist und diese auch zum Großteil ersaugt wird.
Bei nur 4 Mahlzeiten den ganzen Tag über halte ich 2 komplette Flaschenmahlzeiten für absolut zwingend - außer das Kind würde die Flasche komplett verweigern.
Manchen Kindern reicht ab einem Alter von 10 Monaten eine Flaschenmahlzeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie wäre es.....

Antwort von Sphynxie am 12.04.2007, 21:30 Uhr

wenn du wenigstens mal auf DEIN KIND hören würdest, wenn dir hier schon die Kommentare nicht passen? Es signalisiert dir doch eindeutig, dass es NICHT WILL!!! Und am "laschen" Geschmack liegt es garantiert nicht. Da sieht man mal wieder eindeutig, für wen die Babynahrungsindustrie eigentlich den ganzen überzuckerten Krempel produziert...
Wo soll denn das arme Kind das alles hin essen?

Du hast 2 Optionen:

a) du wartest noch ein wenig und versuchst es in einem Monat oder so nochmal

b) du versuchst weiterhin alles was die Regale hergeben - so kann man seinem Baby auch die Freude am Essen verleiden, und vor allem nicht RICHTIG ernähren, denn mit 6.5 Monaten sollten eigentlich allerhöchstens ZWEI Flaschenmahlzeiten durch Beikost ergänzt (ersetzt ist nämlich auch das falsche Wort) werden. Milch ist und bleibt im ganzen ersten Lebensjahr, in welchem das Baby offiziell als "SÄUGLING" gilt, das wichtigste Nahrungsmittel!!!

Aber klar, mach wie du denkst!

Gruss
Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Mandyr

Antwort von buchs am 13.04.2007, 10:55 Uhr

ach weißt, nur mal wieder motzen und sonst hast du nix vorzuweisen! Frage mich nur wiraum ich so falsch leigen soll, wenn alle nadren die auch geasntwortet haben, das Gleiche sagen!

also wenn du nix von mir lesen willst, dannn sei doch so schlau und reagiere nicht aufmich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @buchs

Antwort von buchs am 13.04.2007, 10:57 Uhr

Tja, wenn du dieser meinung bist. Ich habe übrigens KEIN Buch über irgendwas, sondren nur aus meinen eignen fehlern gelernt. Ich wollte auch so schnell wie möglcih zum Brei, wurde aber eines besseren belehrt und habe noch lange gewartet.

LG buchs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@miebop, Mary und Spynxie...

Antwort von buchs am 13.04.2007, 10:59 Uhr

Danke ihr seid auch meiner Meinung!

Ich denke aber, wir stoßen heir auf taube ohren!

Fragemich dann nur, warum biene heir gepostet hat!

LG buchs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wäre es.....

Antwort von Biene78 am 13.04.2007, 22:04 Uhr

Ach, ich hab nicht darum gebeten von ferne über mich und mein Kind eine Beurteilung abzugeben. Denn ihr könnt ihn überhaupt nicht einstufen, wie weit er ist. Und ich werde mich auch nicht weiter rechtfertigen.

Danke für die Nichthilfe und schönen Tag noch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.