Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von rosa26 am 14.09.2006, 12:58 Uhr

lang: wie oft Brei und Kuhmilchfrei

Kann mir jemand helfen:
Hab schon bei Dr. Busse nachgefragt und er meinte, dass ich meiner Kleinen (6 Monate) zu oft was gebe und die Nachtmahlzeit streichen kann. Bin unsicher ob ein 6 Monate altes Baby wirklich 12 Stunden ohne Mahlzeit auskommen kann, oder ob das nicht etwas zu hart ist (schließlich schaffen das ja sogar viele Erwachsenen nicht).
Ich geb meiner Kleinen zu folgenden Zeiten was:
7:30 Uhr (Reisschleim-Brei mit Wasser angerührt)
11:00 Uhr (Karottenbrei)
13:30 Uhr (Reisschleim-Brei mit Wasser und Obst)
17:00 Uhr (Flascherlmilch - 1er Milch)
19:30 Uhr (Hirsebrei mit Obst)
2 bis 3 Uhr noch mal Flascherlmilch (trinkt etwa 60-90 ml).
Was meint Ihr? Dr.- Busse hat mich auch auf die Ernährungsseite verwiesen, aber da steht, dass in der Früh und am Abend Milchmahlzeit gegeben wird. Ich will ihr aber keine Kuhmilch geben, weil ich selbst dadurch viele Jahre unter Neuroidermitis gelitten habe (hab schon mit 1 Monat Kuhmilch bekommen). Was soll ich stattdessen geben (einfach den Hirsebrei mit 1-er Milch anrühren?)
Könnt ihr mir helfen?? Sorry, wenn meine Fragen blöd klingen.
Danke
Rosa

 
4 Antworten:

Re: lang: wie oft Brei und Kuhmilchfrei

Antwort von buntspecht am 14.09.2006, 14:32 Uhr

also meine tochter hat ab dem 5 monat in der nacht nichts mehr bekommen erst wieder um 7 uhr und am abend zuvor um 19:15. wenn sie nur 60 ml in der nacht trinkt dann denke ich dass sie das nur aus gewohnheit tut und gerne die nähe zu dir möchte. einfach mal ausprobieren und sie so (ohne flasche) beruhigen und zum schlafen bringen - bei mir hat meine tochter nach der dritten nacht dann durchgeschlafen! :-)) seitdem bin ich auch wieder fit in der früh!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lang: wie oft Brei und Kuhmilchfrei

Antwort von Larissa am 14.09.2006, 16:11 Uhr

Frag doch bei Biggi Welter im Forum nach. Die kann dir sicher weiterhelfen.
Larissa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lang: wie oft Brei und Kuhmilchfrei

Antwort von Fröschlein Luisa am 14.09.2006, 19:17 Uhr

Du kannst den Hirsebrei bzw. den Reisschleim mit Pre-, 1er usw. Milch anrühren. Nur weil auf den Verpackungen steht mit Vollmilch anrühren, heisst das noch lange nicht, daß das unbedingt gut ist. Mach den/die Milchbrei/e mit der Milch an, die Du sonst auch benutzt.

LG Sandra


Du kannst auch bis über den 1. Geburtstag Folgemilch geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

du kannst einfach Pre/1er nehmen

Antwort von itzy am 14.09.2006, 20:28 Uhr

ich habe aufgrund von allergie gefährdung bei meine tochter 8 monate, auch keine kuhmilch eingesetzt. aber reisflocken und hirsebrei und co lassen sich prima damit zubereiten. ist absolut kein problem.
gruß christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.