Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anika L. am 16.10.2006, 20:59 Uhr

Hi - bin neu hier. Habt ihr alle feste Zeiten?

Hallo!

Bin neu hier und wollte einfach mal wissen ob ihr alle feste Zeiten habt an denen Eure Kleinen Mäuse essen, schlafen...
Wir haben von Anfang an keine wirklich festen Zeiten (stille nach Bedarf - dass heisst mal nach 2, mal nach 3 oder auch mal nach 1 Stunde)
Ich werde öfter gefragt: Habt ihr denn keine festen Zeiten zum schlafen und essen?
Wenn ich dann sage: Nein, haben wir nicht.
- gucken alle doof und meinen ich solle doch mal welche einführen, denn sonst verwöhne ich die Kleine noch zu sehr und sie gewöhnt sich nie an einen festen Ablauf.
(zur Info: Abends geht es immer um die selbe Zeit ins Bett. Halt nur der Tag läuft bei uns immer unterschiedlich ab.)Ist das schlimm für meine Tochter (6 Monate)?
Wie habt ihr das so hinbekommen mit den festen Zeiten?

Lg
AnikaL

 
9 Antworten:

Re: Hi - bin neu hier. Habt ihr alle feste Zeiten?

Antwort von meine_lilly am 16.10.2006, 21:23 Uhr

Hallo,
ich glaube solang man stillt, ist es immer schwer, feste Abläufe rein zu bringen...Kenn mich da nicht so aus, habe nur 2 Monate stillen können, in denen war es auch kunderbunter Tagesablauf...
Aber seit ich Flasche gebe, ist der Tagesablauf schon geregelt, klar hat es ne Zeit gedauert, bis das alles so richtig geklappt hat und man alles unter einen Hut bekommt, aber das kriegst schon hin...
Seit der Flaschenzeit, war der Rhytmus alle 4 Stunden trinken und Schlaf und Wachphasen hab ich ihr auch noch ne ganze Zeit so gelassen wie sie das möchte...

Doch seit sie richtig aktiv ist und auch Ihren Kopf durchsetzt, mussten richtige Regeln und feste Zeiten und Rituale her, um für sie auch einen schönen und kindgerechten Tagesablauf zu haben. Das war so mit 7-8 Monaten.
seit da, hab ich sie morgens um spätestens 8 uhr geweckt, dann durfte sie nochmal ne halbe Stunde vormittags schlafen. um 13 Uhr gabs Mittagessen, danach 2 Stunden Mittagsschlaf, um 5 Abendessen, um7 noch mal ne kleinigkeit zu Essen (damals Flasche, heute Obst oder Joghurt) und danach Abendritual und ab ins Bett...
Wir handhaben das auch so, da da die kleinen den Tag besser genießen und erleben können und das schlafen Nachts klappt auch besser- sie schläft komplett durch!!!

Aber wie gesagt, mit dem Stillen ist das glaub immer anders...
Zieh einfach dein Ding durch, du bist ja die Mama und musst sie dann haben, wenn sie verwöhnt ist :-) würde ich dann auch so zu den anderen Leuten sagen...

LG
Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Verwöhnen...

Antwort von Sphynxie am 16.10.2006, 23:21 Uhr

...jaja, die deutsche Sprache ist schon komisch: wir alle werden gern verwöhnt, nur bei Kindern hat dieses Wort einen sehr negativen Touch! Meine Güte, Kinder KANN man GAR NICHT genug verwöhnen... Was eigentlich gemeint ist, und wovor sich alle Eltern fürchten, ist, dass uns der kleine Engel auf der Nase rumtanzt, mit seinem eigenen Willen - Gott behüte! Aber: Wir lassen uns doch auch nichts vorschreiben oder aufzwingen, warum können wir also nicht die Bedürfnisse unserer Kinder als solche registrieren und RESPEKTIEREN!?!?! Weil es uns gegen den Strich geht, nachts x-mal aufzustehen, weil es uns nicht passt, uns nach jemand anderen zu richten, und wir es lieber haben, dass sich der andere nach uns richtet... Wer so leben möchte, der ist mit einem Hund besser bedient!

Tja, ich bin Stillmama und kenne es tatsächlich nur vom Hörensagen, dass Kinder sich an feste Zeiten oder langfristige Planungen halten; trotzdem mache ich mir keinen unnötigen Stress, weil ich das Ess-und Schlafverhalten meiner Tochter als gegeben hinnehme, und nicht sinnlos Energie darauf verschwende, sie "umzuprogrammieren". Aber muss jede(r) selber wissen... Meine Maus ist jetzt ein Jahr alt, und im Laufe dieses Jahres hat sie 3 oder 4 mal ihre Gewohnheiten komplett umgeworfen, wenn ein Zähnchen im Anmarsch war, wurde es noch lustiger, und es war und ist MEINE Aufgabe, ihre Bedürfnisse zu identifizieren und darauf zu reagieren. Der Lohn: ein Kind, dass nie quengelt (hat sie ja nicht nötig) und mich nur minimal mit ihren Ansprüchen fordert, weil sie gelernt hat, dass auf Mama Verlass ist. Lasst euch doch nicht in euren eigenen Instinkten reinreden...

LG
Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verwöhnen...

Antwort von Cassie83 am 17.10.2006, 8:59 Uhr

Also ich stille auch nich mehr. Hatte aber auch mit der Flasche anfangs keine festen Zeiten.. Das kommt irgendwann von ganz alleine. Mein Sohn ist jetzt 6 1/2 Monate und wir haben seit ca. 4 Wochen feste Zeiten.. So einiger Maßen zumindest. Gut, die Schlafenszeiten tagsüber sind im Moment durcheinander, aber er ist auch krank. Im Moment bin ich froh, wenn er tagsüber überhaupt schläft, deshalb lass ich ihn schlafen wann er will. Essenszeiten variieren auch etwas. Immer so +/- ne Std. Aber wir kommen ganz gut klar damit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hi - bin neu hier. Habt ihr alle feste Zeiten?

Antwort von buchis am 17.10.2006, 10:58 Uhr

Hallo, Denise ist 10,5 Monate alt und die Zeiten Stellen sich langsam von selbst ein.
Verwöhnen bedeutet, ein Kind keinen Raum zum Selbstständigwerden zu lassen, ihm alles vorzumachen und in jeder Situation (auch beim Spielen) gleich alles zu Zeigen. Verwöhnte Kinde sind faul und kleine Paschas und brauchen immer Hilfe obwohl sies selbst können.
Verwöhnen bedeutet nicht, seinem Kind Geborgenheit, Liebe und Zuwendung (auch beim Stillen) zu geben. Leute die sagen du verwöhnst dein Kind, weil du es so oft stillst, haben ja keine Ahnung...
LG und herzlich willkommen
Sandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das kommt auf das Kind an...

Antwort von stillmama am 17.10.2006, 11:35 Uhr

Hallo,

ich hab 2 Jungs. Der große war ein anstrengender Wir belwind, WEnigschläfer und Abendschreihals.
Mit Beikostbeginn hab ich dann schon versucht, feste Zeiten einzuhalten (+- halbe Stunde ca.). Er schien das so zu brauchen, um abends runterfahren zu können.

Der Kleine wird 9 Monate und ich nehm es mit den Zeiten nicht so ganz genau. Allerdings muss der Große ja in die Kita und wieder abgeholt werden, da passt der Kleine seine Schlafzeiten immer mal von allein an (hat sich gerade von 3x auf 2x umgestellt).
Frühstück gibt es unter der Wochen immer 7:45, am WE je nachdem, wie wir so aufstehen. Abendbrot ist ca. 18:30, kann mal später werden, wenn wir lang draußen spielen.
Ich stille zwischendurch wie er so möchte, mal vormittags, nachmittags zwischen 1 und 3x.

Zum Verwöhnen möchte ich mich nicht so viel auslassen, ich verwöhne meine Kinder gern mit viel Liebe und Aufmerksamkeit, Kuscheln und Trost, wenn sie weinen.

stillmama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hi - bin neu hier. Habt ihr alle feste Zeiten?

Antwort von minimann am 17.10.2006, 12:08 Uhr

Halli Hallo.

Kann dir nur schreiben wie es mit Flasche ist. da meiner alle 3 bis 4 stunden flasche bekommen hat, hab ich dann feste zeiten festgelegt. das klappt prima. handhabe ich seit er 3 oder 4 monate ist. mittlerweile ist er 8 mon und es ist immer noch so, nur das es nur noch eine oder gar keine flasche milch mehr gibt. nur feste
b(r)eikost!!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hi - bin neu hier. Habt ihr alle feste Zeiten?

Antwort von liesel am 17.10.2006, 13:14 Uhr

ich habe das genauso gemacht wie du - abends immer die gleiche zeit, tagsüber eben so, wie es lief..mittlerweile ist sie 10 monate und die festen zeiten kommen von ganz allein - nach dem brei hat sie erst nach 4 stunden wieder richtig hunger und sie ist mittags müde, weil sie den ganzen tag aktiv ist und nach vier bis fünf stunden krabbeln und hochziehen natürlich müde ist - und mit vollem bauch schläft es sich noch besser..mach dir keinen stress, du verwöhnst dein baby nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hi - bin neu hier. Habt ihr alle feste Zeiten?

Antwort von Mugi0303 am 17.10.2006, 13:53 Uhr

HAllo,

also solange ich voll gestillt habe, hatten wir als feste Zeit auch nur die Schlafenszeit abends, sonst alles nach Bedarf. Jetzt wo er auch schon isst, versuche ich schon bissl Zeiten einzuhalten, weil ich in Kütze auch wieder arbeite und mein Mann dann zuhause ist. Ich stille Robin frühmorgens so zw. 5 und 6 Uhr. So ca. 8.30 isst er dann mit uns FRühstück. Zwischen 11.30 und 12 gibt es dann Mittagessen. Dann so ca. 14 Uhr und 16 Uhr stille ich ihn, dann wird jetzt ca. 18 Uhr Abendbrei eingeführt und dann nochmal stillen zw. 19 und 19.30 Uhr. Nachmittags stille ich nach Bedarf, da darf er auch zwischendurch.

Ciao Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE!!

Antwort von Anika L. am 17.10.2006, 20:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wollte mich einmal für Eure ausfühlichen Berichte bedanken.
Ganz lieb von Euch!

Anika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.