Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von krille am 16.05.2007, 22:38 Uhr

Der erste Brei...

...liegt schwer im Magen, hab ich das Gefühl. Meine Kleine bestimmt, wieviel sie essen mag, aber stillen will sie nach den 4-5 Löffelchen nicht mehr. Ich kanns nicht genau beschreiben, aber irgendwie kommt es mir so vor, als sei das für sie ein ganz schöner Brocken.
Normal? War ja mit Möhre damals genauso. Am Anfang hat sie das gegessen, war aber hinterher ganz anhänglich und bißchen weinerlich die ersten paar Tage, und dann wollte sie ja auch nicht mehr.
Mach ich was falsch? Ich zwinge sie ja nicht. Ich biete ihr was an (wenn sie essen mag, nimmt sie den Löffel selbst), zur Not auch zweimal, um sicherzugehen, aber wenn sie es ablehnt, ist Schluß.
??
LG

 
4 Antworten:

Re: Der erste Brei...

Antwort von kleinedunkle am 17.05.2007, 0:53 Uhr

Meine Kleine ist genauso (6 Monate). Keine Sorge, irgendwann essen sie alle Brei - ich finde, Du machst das genau richtig. Ich biete ihr auch an, so lange sie möchte, und wenn ich merke, sie wendet sich ab und sabbert den Brei wieder raus, höre ich auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie war das mit meinem Motto?

Antwort von Sphynxie am 17.05.2007, 2:10 Uhr

Nicht irre machen lassen. Die Kleinen holen sich (so man sie lässt) IMMER von allein was sie brauchen. Biete ihr die Brust halt ein wenig später an, und fertig. Es gibt ja Dogmatiker die sagen "erst stillen, dann zufüttern" aber ich habe das damals auch nicht so gehandelt, denn wir stillten weiss Gott genug ;-)

LG
Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie war das mit meinem Motto?

Antwort von krille am 17.05.2007, 8:39 Uhr

Nee, sie will ja nicht mehr Brust nach dem Klotz im Bauch... eigentlich das, wo ja alle immer hinwollen- Mahlzeiten ersezten- macht sie selbst. Aber mich wunderts nach so einer Spatzenportion Brei! Ich hab eher Sorge, daß der schwer verdaulich im Magen liegt.
Aber Du hast schon Recht: Sie wird sich holen, was sie braucht und nur soviel nehmen, wie sie möchte.
LG und schönen Tag!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der erste Brei...

Antwort von xanna am 17.05.2007, 22:39 Uhr

hallo,
bei uns war es auch so.
Habe das Fläschchen erst nach etwa einer Stunde angeboten.Irgendwann hat mein Sohn dann immer mehr von seinem Brei gegessen und immer weniger getrunken.
Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.