Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Baby-Jenni am 12.01.2007, 13:30 Uhr

bin total verzweifelt, sie ißt nicht

Hallo ihr lieben,
Jenni, 6 Mon., bekommt nun schon die 3. Woche Brei, alles lief bisher super. BISHER!!
Seit ein paar Tagen will sie aber nicht mehr ihren Brei essen, sie spielt lieber mit der Tischdecke, schaut aus dem Fenster u.s.w.
Ich weiß nicht mehr weiter! Gestern hab ich sie dann ne halbe stunde aus ihrem Stuhl genommen und sie wieder spielen lassen, was ihr nach wenigen Minuten auch nicht mehr ganz passte. Aber besser gegessen hat sie danach trotzdem nicht. Heute habe ich sie auf meinen Schoß genommen, aber da wollte sie auch nicht essen. Jetzt meckert sie wieder rum, obwohl ich genau weiß, sie wird gleich trotzdem nicht essen!
Sie hatte schon die Menge eines ganzen Glases geschafft, nun schaffen wir max. noch 3/4 davon!
Was soll ich tun? Den Brei weglassen und ihr nur noch die Flasche geben?
Jede Mahlzeit wird zur Tortur, obwohl sie hunger hat, trinkt/ ißt sie schlecht, braucht fast 1 Stunde!!!
Ich bin mit meinen Nerven total am ende, was soll ich tun?
Danke für eure Tipps!
Silvia

 
3 Antworten:

Re: bin total verzweifelt, sie ißt nicht

Antwort von Bübchen_2006 am 12.01.2007, 13:52 Uhr

Gönn ihr mal ne Auszeit! Du bist ja erst seit 3 Wochen dabei. Vielleicht ist es ihr im moment zuviel und sie möchte lieber das gewohnte? Gib ihr doch morgen Mittag mal ihre Milch und du probierst es einfach Übermorgen wieder.

Bei unserem war das auch so. Hat die ersten Wochen eigentlich total gut gegessen (naja so halbwegs) und dann wurde er von einem auf den anderen Tag komisch. Wollte irgendwie gar keinen Brei mehr essen, hat irgendwann auch noch kaum Milch getrunken und ich habe mir schon voll die Sorgen gemacht. Dann von einem Tag auf den anderen hat er gegessen als hätte er nie etwas anderes getan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja, sowas vermute ich fast...

Antwort von Baby-Jenni am 12.01.2007, 14:06 Uhr

...ich hab ja grade versucht sie weiter zu füttern, aber nach einem Löffel verweigerte sie wieder. Dann hat sie ne weile nur geschrien, ließ sich kaum beruhigen und als sie sich dann wieder gefangen hatte, hat sie wenigstens etwas Milch getrunken. Ich denke, ich werd ihr morgen erst mal keinen Brei geben. Vielleicht hilft das ja. Ich hoffe es, denn es ist ganz schön zum verzweifeln, wenn sie hunger hat, nix ißt und so sehr weint.
Ich danke dir!
lg Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja, sowas vermute ich fast...

Antwort von höhenflug am 12.01.2007, 22:48 Uhr

Hallo,vielleicht hat deine Tochter Schmerzen, es könnte an den Zähnchen liegen, vielleicht auch ne Angina oder eine Mundschleimhautentzündung. Hatte das nämlich mal bei unserem Sohn, der hat eigentlich immer gut gegessen,bis er plötzlich immer jammerte, wenn ich ihm den Löffel in den Mund schob.Wenn all das aber ausgeschlossen werden kann,dann lass ihr wirklich einfach ein paar Tage Zeit und versuche es wieder.Und nicht zu unterschätzen, auch die Allerkleinsten spüren die Angst und Unsicherheit ihrer Mami, also bleib ganz cool, wenn sie gesund ist, und auch wirklich Hunger haben kann, dann wird sie auch essen.Und noch was, die Kleinen haben nicht immer den gleichen Appetit, vielleicht reicht ihr ne zeitlang auch ein halbes Gläschen aus! Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.