Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sanja24 am 23.02.2007, 20:25 Uhr

An alle die MIlchbrei füttern

1.kocht ihr den selbst oder nehmt ihr den fertigen?
2. Falls ihr selbst kocht, wie sehen da eure Rezeptvorschläge aus???
3. Wann vorm schlafen gehen füttert ihr?
4. Trinken eure keinen danachn och FLüssigkeit???
5. Stimmt es das sie dadurch schlechter schlafen alsmit Flasche???

DANKE FÜR EURE ANTWORTEN !!!

 
3 Antworten:

Re: An alle die MIlchbrei füttern

Antwort von quautschi am 23.02.2007, 21:45 Uhr

Also fütter zwar keinen Brei mehr, aber ist noch nicht so lange her (Oktober 2006)
1. hab ganz lange Reisflocken, Dinkelfocken oder Hirse genommen und mit der babymilch angerührt. später aber auch fertige genommen, aber möglichst ohne Vanillin
2.Flocken in Babymilch oder normaler milch und dann Obst hinzu (aus Gläschen)
3.zwischen 18.00 und 18.30, um 19.00 dann bettgehen
4. ganz lange nichts weiter getrunken, erst als 3 feste Flaschen ersetzt waren hat er mehr getrunken(nur Wasser). hatte aber nie probleme mit dem Stuhlgang
5. Clemens hat nicht besser und nicht schlechter geschlafen allerdings hat er trotz Abendbrei nicht durchgeschlafen
lg katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die MIlchbrei füttern

Antwort von Biankita am 23.02.2007, 22:17 Uhr

Hallo Sanja,

da ich seit Anfang Januar erfolgreich Abendbrei "verabreiche", kann ich Deine Fragen hoffentlich hilfreich für Dich beantworten.

1. Ich verwende nur Flocken, also keine Fertigbreie, die man nur noch mit Wasser anrühren muss. Erstens ist da zu viel Zucker dran und zweitens sind die mit Folgemilch, die ich eigentlich nicht verwenden möchte. Habe schon diverse (immer glutenfreie Sorten) durchprobiert: zunächst Reisflocken von Milupa, dann Hirse und 4-Korn von Alnatura und letztens auch Grießbrei von Milupa.

2. Ich rühre immer ca. 170ml 1er Milch an, gebe ca. 4 gehäufte Esslöffel der Flocken rein und verfeinere noch mit 2/3 Teelöffeln Obstmus (meist Gläschen). Beim Grießbrei nehme ich etwas mehr Milch und Flocken und verzichte dabei auf das Obstmus, der ist auch ohne Zuckerzusatz von sich aus schon relativ süß.

3. Zunächst gab es den Brei 19 Uhr und Bettgang war dann um 8. In letzter Zeit ist aber ab und zu mal das Nachmittagsschläfchen weggefallen und da war sie am Abend so knülle, dass das Breifüttern in einen Krampf mit zwischenzeitlichen Schreiattacken ausartete. Deshalb haben wir das ganze eine halbe Stunde vorgezogen. Jetzt geht sie auch immer etwas eher ins Bett, meist so nach halb acht.

4. Annika kriegt zu allen Breimahlzeiten und zwischendurch Wasser oder dünnen Alete-Früchtetee angeboten. Sie trinkt mal mehr (200ml), mal weniger (50ml). Abends nach ihrem Brei nimmt sie immer noch mal einen kräftigen "Hieb".

5. Also ich habe diese Erfahrung so direkt nicht gemacht. Zunächst blieb 3 Wochen alles beim alten. Dann brauchte sie zwei Wochen lang kein Nachtfläschchen mehr. Dann hatte sie wohl einen Wachstumsschub und verlangte ca. 1 Woche wieder danach. Seit knapp zwei Wochen kriegt sie erst früh gegen 7 wieder was. Mal sehen, wie lange das jetzt so geht.

So, ist doch etwas länger geworden.
LG Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die MIlchbrei füttern

Antwort von emres am 24.02.2007, 20:17 Uhr

hallo, ich nehme für den milchbrei getreidebreie von alnatura oder miupa, es ist mir wichtig reine getreideflocken zu kaufen(ist nur mit vitaminen angereichert). dann nehme icvh inzwishen vollmilch. am anfang habe ich wasser gekocht, präpulver eingerührt und die flocken dazu gegeben, das schmeckt wirklich gut.
probiers mal aus.
meinem sohn hat es später auch gut mit obst geschmeckt. so bekommt er es heute noch. er ist 12 monate, da er es gerne isst und wenig milchprodukte am tag hat, mache ich ihm das.
viel erfolg mit dem abendbrei.


achja, ich habe dann noch trotzdem vor dem schlafen gestillt, da der brei sehr durst bereitet. also milchbreie im allgemeinen.

lg Anett

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.