Baby- und Kleinkindpflege

Elternforum Babypflege

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tina0208 am 08.02.2009, 19:22 Uhr

Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Hallöli,
der kleine ist jetzt grad im Bett und ich bin ziemlich alle, wie immer. Seit ca. seinem 4. Lebensmonat ist mein kleiner Sohn (6,5 Mon.) ständig am Nörgeln und Quengeln und will ständig bespaßt werden. Das macht mich momentan ziemlich alle, da ich zu nix mehr komme. Habe noch einen 6jährigen Sohn, der einfach zu kurz kommt.
Will ich den Kleinen ablegen, geht das Gebrüll los. Nicht mal aufs Klo kann ich in Ruhe gehen, Nörgeln beim Essen, Quengeln beim Anziehen, Rummotzen beim Hinlegen. Jedes Spielzeug, auch Alltegsgegenstände, sind nach spätestens 1 Min. uninteressant. Ruhig ist er eigentlich nur, wenn ich ihn trage. Habe mittlerweile eine Sehnenscheidentzündung am Handgelenk. Babybjörn und Manduca gehen nur für eine Weile.
Zähne sind es nicht, die sind da. Drehen und Sitzen geht noch nicht.
Wie war das bei Euch? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Wird das irgendwann besser? Sind alle Kinder so oder geht es auch anders? Mir geht momentan die Puste aus, das blöde Wetter spielt noch zusätzlich rein.
Danke für Eure Antworten
LG Tina

 
6 Antworten:

Re: Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Antwort von irmi29 am 08.02.2009, 19:36 Uhr

Hallo. Also erst mal. WIR HABEN DAS GLEICHE PROBLEM.
Meine Kleine (7,5 Monate) ist genauso. Sie kann sich zwar auf den Bauch drehen und etwas rückwärts robben. Aber sie ist auch schnell sauer, weil sie nicht vorwärts oder auf den Rücken zurück kommt. Es ist alles schnell uninteressant. Ich hoffe einfach, dass wenn sie sitzen und krabbeln kann alles besser wird.
Also nicht aufgeben. Ich bin auch oft echt kaputt am Abend, wenn sie im Bett ist
LG Irmi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Antwort von Rasselmaus am 08.02.2009, 21:10 Uhr

Hallo!
Wer das Problem nicht kennt, hat wohl ein Ausnahmekind...

Wir haben ein Trapez gekauft und unsere kleine druntergelegt. Klar hat sie am Anfang gebrüllt aber ich hab ihr gezeigt dass da was wackelt und man spielen kann und dann hab ich sie fünf minuten damit allein gelassen. Da musste sie dann einfach durch. Bin aber im Raum geblieben. Nach ein paar Tagen hat sie dann damit gespielt.
LG R

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Antwort von seestern78 am 08.02.2009, 21:28 Uhr

Bei uns 6 Monate auch das gleiche Problem. Kurzfristige Entspannung auf Spieldecke auch mit Spielbogen mit Figurchen und Kugeln dran oder wenn ich den Kinderwagen schiebe (3x am Tag), damit der kleine Mann in Ruhe schlafen kann

Gruss Katrin, die sich aufs Sitzen und Krabbeln freut....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Antwort von fellini66 am 10.02.2009, 10:20 Uhr

Hallo,

bei uns ist es genauso. Ihr seid ja alle ziemlich zuversichtlich, dass es mit dem sitzen und krabblen besser wird. Ich hab mir das auch schon gedacht, dass unser kleiner dann besser drauf ist, wenn er sich selbst bewegen kann und so zu sagen mehr mit sich anfangen kann. Freunde von uns die selber schon Kinder haben, sagen auch das es dann entspannter wird. Naja wollen wirs mal hoffen. Da es unser erstes Kind ist, hab ich ja keine Vergleichswerte. Haltet durch :-)
Lg Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Antwort von Dreamy am 10.02.2009, 12:37 Uhr

Hallo,

bei meinem kleinen hat ebenfalls mit ca. 6 Mon. angefangen. Klar die kleinen nehmen dann schon mehr war, wollen alles sehen und nicht nur rumliegen.

Erik ist jetzt fast 11 Mon. alt und kann mittlerweile alleine sitzen, krabbeln und sich an Stühlen, Tischen etc. hochziehen. Und trotzdem quenelt er noch und will am liebsten den ganzen Tag auf meinem Arm und was sehen. Bei fast 11kg auch nicht grade einfach. Also machen wir alle 5 Min. einen "Tapetenwechsel: Tragen, Laufstall, hinsetzen, wieder tragen usw.

Ich hoffe mal drauf das es besser wird wenn er läuft. :-)

Das wird schon alles irgendwann, bloß nicht verzweifeln!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Nörgeln und Quengeln. Wie war das bei Euch im 6.-7. Lebensmonat?

Antwort von Mangobaby am 21.02.2009, 10:48 Uhr

Also unsere Kleine ist jetzt fast 9 Monate alt. Sie kann sitzen, krabbeln und sich inzwischen auch hochziehen und ich hab das Gefühl jetzt wird sie irgendwie immer unzufriedener?! Muß dazu sagen, dass sie auch seit fast 2 Wochen mit Schnupfen und Co. zu kämpfen hat. Aber im Moment find ich's viel anstrengender als zu der Zeit, wo sie noch nicht vorwärts kam. Ich baue drauf, dass es mit der Erkältung zusammenhängt, da ständig die Nase läuft oder verstopft ist und sie deshalb auch nicht so gut schnullern kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Elternforum Babypflege
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.