Anzeige
Bübchen Logo Bübchen

Für zarte Babyhaut

Shampoo Milk Wundschutz Baby Bad Creme Pflege Versprechen

Bad & Shampoo

Milk

Wundschutz Spray

Baby Bad

Baby Öl

  • reinigt sanft Haut & Haar
  • mit Aloe vera und Weizenprotein
  • spendet 24 h Feuchtigkeit
    und zieht schnell ein
  • mit Sheabutter und Panthenol
  • schützt vor Wundsein;
    hygienisch anwendbar
  • mit Zinkoxid und BIO-Calendula
  • reinigt mild & pflegt
  • mit natürlicher Kamille
  • pflegt & reinigt mild
  • mit Sheabutter und
    Sonnenblumenöl
Katrin Simon

Baby- und Kleinkindpflege

Katrin Simon, Babypflegeexpertin

   

 

Was kann ich noch tun?

Hallo Karin,

ich hoffe Sie können mir helfen!

Mein Sohn ist bald 9 Monate alt und schläft weiterhin nicht durch... Er kommt im 2/3-Stunden-Takt und bekommt eine 180ml Flasche... Meist trinkt er diese aus!
Wasser mag er nachts nicht... und ihn schreien lassen mag ich auch nicht, denn er schläft dann erst Recht drei Stunden später ein...
Beruhigend auf ihn einreden oder kuscheln oder zum Weiterschlafen streicheln bringt auch nichts

Zu seiner Person:
Er ist ein Rebell; mit 6 Monaten konnte er schon krabbeln, sich überall hochziehen und sich dementsprechend fortbewegen!

Dann müsste man meinen, dass er gut isst bzw. auch gut schlafen würde... Doch ganz im Gegenteil, er isst sehr, sehr schlecht, dafür alles was ich ihm an biete und trinkt tagsüber gut Wasser... Doch es ist meist nur ein halbes Gläschen Mittags und/ oder ein halber Teller, von der Familiekost! Morgens eine halbe Scheibe Brot und abends auch... Nachmittagsbrei auch nur 2-3 Löffel, deshalb biete ich oft Maisstangen und/ oder Kekse an!

Tagsüber sind wir zu Hause oder mal bei Freunden oder gehen Spazieren... und nachts haben wir auch ein Ritual...

Selbst sein Mittagsschläfchen schaut katastrophal aus nur eine Stunde oder mal zwei Stunden (Mittagszeit) ...und dann wird er natürlich nochmal müde gegen 17h... Doch da kann ich ihn ja nicht hinlegen, wegen dem Zubettgehen...

Ich weiss leider nicht mehr weiter... Denn es zehrt schon an meine Nerven, da ich alleine bin, denn mein Mann muss jede Nacht um 4h aufstehen! ... deshalb hilft er mir nur am Wochenende!

Ich bräuchte ihre Hilfe!

von DieCarmiii am 08.01.2019, 08:54 Uhr

 

Antwort:

Was kann ich noch tun?

Liebe DieCarmiii,
um zu prüfen, ob Ihr Sohn nachts wirklich Hunger hat, rate ich Ihnen, dass er abends einen Trinkbrei erhält und damit sehr gut gesättigt zumindest in die erste Schlafphase kommt. Zudem wäre es eine weitere Option, ihm eine weitere Milchflasche bevor Sie zu Bett gehen anzubieten. Damit wäre tatsächlich zu prüfen, ob das Aufwachen aus Hunger oder Gewohnheit geschieht. Desweiteren rate ich dazu, tagsüber KEINE Zwischenmahlzeiten zu reichen, sondern ausschließlich zu den Hauptmahlzeiten ein Nahrungsangebot zu machen.Schauen Sie einmal, ob sich dann eine andere Esssituation ergibt.
Wie ist die Schlafsituation? Teilen Sie das Familienbett, sind Sie in einem Raum beieinander? Wenn ja, haben Sie darüber nachgedacht, sich ggf. einmal räumlich zu trennen? Vllt kann bereits eine andere Schlafumgebung dafür sorgen, dass Ihr Sohn ohne Umgebungsgeräusche, sich wieder in den Schlaf hineinbegegeben kann, selbst, wenn er kurz aufwacht...

Was denken Sie?
Liebe Grüße und bis bald, Katrin

von Katrin Simon am 11.01.2019

Antwort:

Was kann ich noch tun?

Liebe Frau Katrin,

unser Sohn hat die ersten 7 Monate bei uns im Schlafzimmer in seinem Beistellbett geschlafen und ab dem 7. Monat dann in seinem Kinderzimmer...
Sobald er zu Bett geht bekommt er vorher eine Breimahlzeit oder nen Brot oder ähnliches und dann natürlich immer seine Milch (180ml)
...und dann kommt er alle zwei/ drei Stunden...

Die Zwischenmahlzeit könnte ich mal versuchen weg zu lassen... Da bin ich mal gespannt

LG Carmen

von DieCarmiii am 12.01.2019

Die letzten 10 Fragen an Katrin Simon

....

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.