Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von britta + stacy am 23.06.2005, 13:05 Uhr

So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Hallo!

Viele wissen das ich eine große Tochter ( nun 6 ) habe und es immer wieder mal "Kleinkriege" zwischen dem KV und mir gab was sich in Form von Einnässen auch Spuren bei meiner Tochter hinterlassen hat.

Nun beginnt die Schlammschlacht das der KV nun meint vor der Einschulung das Aufenthaltsbestimmungsrecht sowie das Kind zu bekommen.
Davon mal abgesehen das ich mich gerade ziemlich durchs Wind fühle.......... nur wie bzw. wo mache ich das meiner Tochter nun klar?? Das JA war letztens erst hier und sie hatte riesen Panik geschoben und wollte nicht mit ihm reden .......... geschweige den Mama verlassen.................

wie bereite ich sie nun darauf vor??

Danke

:)

 
8 Antworten:

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von ghostrider am 23.06.2005, 13:55 Uhr

Worauf willst du sie denn vorbereiten??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von Nurit am 23.06.2005, 13:57 Uhr

Liebe Britta,


meinst Du denn, dass der KV eine Chance hat, damit durchzukommen? Ich kann mir das gar nicht vorstellen.
Mein Partner wollte auch mal das alleinige Sorgerecht für eines seiner Kinder beantragen, weil er meinte, dass es dem Mädchen bei der Mutter nicht optimal gut geht und er hatte auch einige handfeste Dinge, die tatsächlich darauf schließen ließen, dass dem so ist, aber unser Anwalt hat ihm wenig Hoffnung gemacht, weil da schon mehr vorgefallen sein muss, damit man das Kind von der Mutter fortreißt (ich war übrigens immer der Meinung, dass das Kind bei der Mutter trotz allem gut aufgehoben war, denn sie liebt ihre Kinder und den Rest hätte man gemeinsam regeln können) . Also: von daher weiß ich, dass ein Kind nicht so einfach aus seinem sozialem Umfeld genommen wird, nur weil der KV meint, dass er es eventuell besser hinkriegt. Hab mal keine Angst und rede mit der Kleinen erst, wenn Du Dich beruhigt hast und dann auch nur so, dass Du erklärst, dass Ihr sie beide so lieb habt, dass jeder von Euch sie gerne ganz oft bei sich haben möchte und Ihr Euch deshalb jetzt einigen müsst (oder so ähnlich)..

Ich drück Dir die Daumen; es wird bestimmt alles gut-glaub mir.

LG,
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von Suka73 am 23.06.2005, 13:57 Uhr

Ist denn schon klar, dass er das auch bekommt???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 23.06.2005, 14:43 Uhr

Hallo Britta,

das haben wir ja nun schon durch.

Hast Du schon einen Anwalt? Den wirst Du brauchen. Und stelle Dich gut mit den Leuten vom JA.

Deiner Tochter würde ich es auch so erklären: Ihr möchtet beide, daß sie bei Euch ist, und weil Ihr Euch nicht einigen könnt, wird da jetzt jemand bei der Einigung helfen. So habe ich es meinen Kindern auch erklärt.

Fumi war wirklich wie ausgewechselt, als der Entscheidungsdruck von ihr weg zu einem anderen (dem Richter) verlagert worden war. Denn jedes Kind ist mit so einer Entscheidung restlos überfordert. Mache ihr unbedingt klar, daß sie zwar ihre Meinung äußern darf (und soll), daß sie aber nicht entscheiden muß. Und versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn sie sich hin und wieder auch für Papa ausspricht.

Aber es ist schwer, das weiß ich. Du wirst eine schwere Zeit vor Dir haben, mach Dir da nichts vor. Ich wünsche Dir alle Kraft der Welt.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von RainerM am 23.06.2005, 14:47 Uhr

Hi Britta,

vielleicht erinnerst du dich noch daran, wie es bei Hanschi lief.
Der Junge war ja soigar noch älter als Stacy und hatte selber wohl den Wechselwunsch geäussert und trotzdem ist das Kind bei der Mutter geblieben, weil der Junge bisher dort lebte.... die Details kennst du wahrscheinlich viel besser als ich.

Von daher solltest du selber ja gut gewappnet sein.

Wie du Stacy stützen kannst, kann ich leider auch nicht raten, ich dneke dass das auch von Kind zu Kind verschieden ist.

Überzeugt bin ich davon, dass der Elternteil, der am meisten Druck ausübt, auch beim Kind schnell verloren hat.

Gruss
Rainer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von Tanja08 am 23.06.2005, 15:31 Uhr

Hallo,

Maenner lassen sich immer was neues einfallen, hab ich auch hinter mir, meiner sagte dann aber in den Weihnachtsferien "so jetzt bleibt das Kind bei mir und schule es hier ein nach den ferien ein", das waren die schlimmsten zwei Wochen meines Lebens weil ich nichts machen konnte, ausser abzuwarten ob er es tatsaechlich macht, erst dann haette ich gegen ihn angehen koennen.

Ich wuerde meinem Kind erklaeren das es sich nicht entscheiden muss, wen es lieber hat und das es selbstverstaendlich ist das es Papa und Mama lieb hat, das sie waehlen kann wo sie leben moechte.

Liebe Gruesse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So jetzt habe ich ein Problem und brauche mal ne Entscheidungshilfe

Antwort von bikermouse66 am 24.06.2005, 0:04 Uhr

Hallo Britta,

nimm Stacy die Angst vor dem JA. Erkläre ihr, daß die leute nett sind, sie wollen sehen wie es ihr geht bei Dir, was sie so mag, nur schauen, ob sie sich wohl fühlt, welche Träume sie hat, womit sie gern spielt usw. Wir haben das schon hinter uns. Mir wurde unterstellt, mein Großer würde verwarlosen blablabla.... Die Leute waren sehr nett, ich durfte zunächst dabei bleiben, wir haben uns sein Zimmer angeschaut und gespielt.

Ansonsten würde ich mir keine großen Sorgen machen. Es ist mehr als unwahrscheinlich, daß er sie bekommt. Stacy lebt schließlich in einer "gesunden" Familie.

Dicke Knuddels von einer doch erholten mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für eure Antworten!

Antwort von britta + stacy am 24.06.2005, 13:05 Uhr

Hallo!

Danke für eure Antworten!

Hat mir geholfen......... fix ist noch garnichts da ich noch ne Stellungnahme zu abgeben soll....... habe gestern auch fleissig durch die Gegend telefoniert, Anwalt nen Termin gemacht etc....... mal sehen was der dazu sagt....... vorgewarnt hatte ich ihn ja schon letztes Jahr das sowas früher oder später kommen wird.............

@ Biker

Der Mensch von Jugendamt ist auch nen Netter er hat trotzdem noch ein paar Worte wechseln können und er hatte den Eindruck das ihr gut geht...... ob er da schon das Schreiben vom Gericht hatte weiß ich nicht er wurde ja vom Vater informiert......

Ich werde erstmal nichts zu ihr sagen......... den sie ist schon ziemlich belastet und werde nächste Woche mit nem KInderarzt mich zusammen setzen und mir psychologische Hilfe dazu holen weil ich es nicht einsehe den ganzen "Mist" alleine auszutragen! Kann und will ich nicht mehr da das ganze mehr oder weniger über sie ausgetragen wird.......... und ich nicht immer der Buhmann sein möchte der ich nicht bin!

Danke nochmal!

Viele Grüße
:)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.