Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schwoba-Papa am 14.06.2005, 8:40 Uhr

@leolu

"Wie es mein Mann gestern ausgedrückt hat"Steuerhinterziehung ist ein Verbrechen an dem Staat und somit das schlimmste was man machen kann". Demnach ist also Geld oft mehr Wert als ein menschenleben!!!"

da kannst Du ja mal richtig stolz sein auf deinen Mann ! :-))))
Baust Du deine Kenntnisse auf solchen platten Sprüchen auf, die man meist an billigen Stammtischen von sich gibt ?

"da der Mensch ein sogenanntes vernunftbegabtes Wesen ist," beweist es was ?

Du schreibst : "die meisten Menschen können sich kontrollieren und wissen was Recht und Unrecht ist, aber manche geben einfach lieber ihren Trieben nach."

Echt ? Sind dann Triebtäter einfach undisziplinierte Zeitgenossen ?

Weiter im Zitat :"Ich kann es nicht bei jedem einzelnen beurteilen, und die Psychologen anscheind auch nicht,"

Somit sind Forensikexperten wie Thomas Müller und Kriminalpsychologen alle Ahnungslos, da ist es natürlich logisch das es Wiederholungstäter gibt. Und weil viele Frauen zu blöd sind zu verhüten wird soviel abgetrieben ! Und weil die Autoindustrie so schnelle Autos baut passieren so viele Unfälle !

"Ich gehöre immer zu denjenige, die sich erst die Vorgeschichte angucken"

Woher kennst Du den die Vorgeschichten ? Bei soviel Vorurteilen und Plattitüden glaubst Du das ja wohl selbst nicht !

"Mal ganz davon abgesehen, welchen Eltern würde denn so eine läppische Begründung reichen???"

Kennst Du solche Eltern oder hast Du seriöse Berichterstattungen über solche Eltern verfolgt ?

Anlässlich des 10. Jahrestag des Bombenattentats von Timothy McVay auf das FBI-Gebäude in Oklahoma City habe ich einen Bericht über die Hinterbliebenen gelesen. McVay wurde hingerichtet, viele Hinterbliebene waren dabei anwesend und keinem, KEINEM hat es nachträglich geholfen, im Gegenteil.

Nochmals Nina, Du hast vielleicht eine Meinung, aber Ahnung, die sprech ich Dir ab ! Es ist natürlich auf den ersten Blick verständlich und sehr populistisch diese Meinung zu vertreten.

Mit dieser bist du ja nicht allein hier
und das gibt mir schon sehr zu denken !

Grüßle

 
5 Antworten:

Re: @leolu

Antwort von Leolu am 14.06.2005, 12:06 Uhr

Hallo!
Manchmal habe ich das gefühl, daß es null Sinn hat mit Dir zu diskutieren, weil Du nur Deine Meinung akzeptierst und Du Dich immer nur darsellst, als hättst Du Ahnung von allem un jenem.
Wer oder was bist Du, daß Du Dich für alles als Faschmann aufspielst? Dein sogenannts Wissen über krinelle Spycholgie stammt auch nicth aus Deinem schlauen Kopf, sondern hast Du auch nur gelesen, gehört oder gesehen! Und in weit weit man Psycholgie überhaupt beweisen kann stell ich mal ganz klar in Frage? Denn wie man so schön sagt:"Man kann denn Menschen nur vor den Kopf gucken!" Gerade beim psychologischen Dingen kann niemand von sich behaupten, wirklich Ahnung zu haben, auch Du nicht, das können einfach nur Meinungen sein!!! Man kann halt nicht beweisen, der oder macht so etwas nochmal oder auch nicht, es ist keine klare, meßbare Wissenschaft wie Physik oder Chemie! mNa kann sich nur Meinunge bilden indem man versucht irgendwie die Gedankengänge nachzuvollziehen und erlangt eine Menschenkenntnis, ob die Experten es besser machen als Lischen Müller oder ich das kannst Du gar nicht wissen geschweige denn beweisen, denn die können es auch nicht, sonst würde es nicht so viele Fehler geben!!!
Ich brauche keine geschwulsten Ausdrücke, keine Fachbegriffe, keine Einschätzungen von anderen doch so klugen Menschen, um eine logische Schlußfolgerung zu ziehen und eine Meinung zu haben und das auch auszudrücken.

"Wie es mein Mann gestern ausgedrückt hat"Steuerhinterziehung ist ein Verbrechen an dem Staat und somit das schlimmste was man machen kann". Demnach ist also Geld oft mehr Wert als ein menschenleben!!!"

da kannst Du ja mal richtig stolz sein auf deinen Mann ! :-))))
Baust Du deine Kenntnisse auf solchen platten Sprüchen auf, die man meist an billigen Stammtischen von sich gibt ?

Nein, ich geh zu keinem Stammtisch, mal ganz davon abgesehen, welche Aussage meinst, meine oder die meines Mannes? Und warum schreibst Du Deine Meinung nicht dazu, sondern kommt nur mit einem blöden Spruch: Also erklär doch mal, warum Delikte die mit Geld zu tun haben, vorallem, wenn es an Vater Staat ist, oft viel höher bestraft werden als Körperletzung, Mißbrauch oder Todschlag?

Echt ? Sind dann Triebtäter einfach undisziplinierte Zeitgenossen ?

Auch wenn Du es ins Lächerliche ziehst, ja, ich denke, viele Triebtäter sind undiszipliniert, wie Du es sagst. Sie verdrängen einfach mal ihr Rechtsempfinden um das zu erlangen, was sie wollen und suchen sich wehrlose, weil sie auch noch feige sind. Und warum pauschalisierst Du meine Postings, ich habe nicht von allen gesprochen? Du benimmst Dich wie ein Journalist, der nur Bruchstücke eines Interviews wiedergibt und die Antwort somit eine andere Bedeutung hat!

Somit sind Forensikexperten wie Thomas Müller und Kriminalpsychologen alle Ahnungslos, da ist es natürlich logisch das es Wiederholungstäter gibt. Und weil viele Frauen zu blöd sind zu verhüten wird soviel abgetrieben ! Und weil die Autoindustrie so schnelle Autos baut passieren so viele Unfälle !
Nein, sie sind nicht alle ahnungslos, aber auch sie machen Fehler und schätzen Menschen falsch ein, es gibt noch keine Bedienungsanleitungen für Menschen, da sind Fehler nunmal leicht möglich, gerade in der Einschätzung was in einem Hirn passiert! Und da sich auch die Experten gern Widersprechen und es immer welche geben wird (auch sogenannte Experten) die es anders sehen, wird niemand wirklich wissen wer Recht hat!!! Und ich denke viele unstudierte Menschen, die sich nur mal mehr mit ihren Mitmenschen beschäftigen, können besser andere Beurteilen als Experten, die ihr Wissen nur aus Büchern anderer haben und einfach kein Gefühl dafür entwicklen können wie es im Innern anderer aussieht!!!

Woher kennst Du den die Vorgeschichten ? Bei soviel Vorurteilen und Plattitüden glaubst Du das ja wohl selbst nicht !

Na dann klär mich mal über meine Vorurteile auf? Du scheinst mich ja genau zu kennen, dann schieß mal los und mach nicht nur eine Anspielung!
Und, nein ich würde mir niemals erlauben jemanden die Todesstrafe zu wünschen, wenn ich nicht selbst mit ihm gesprochen hätte und seinen ganz Lebenslauf kennen würde. Aber wie gesagt, das ist Sache des richters, und ich bin keiner! Ich habe nur pauschal gesagt, wenn ich das alles wissen würde und es keine mildernen Umstände gäbe und der fall 100%-ig wäre, dann würde ich das so machen. Also Konjunktiv! Ich habe noch nie jemanden persönlich hier genannt der meiner Meinung nach die Todesstrafe verdient hätte, oder??? Ich würde mir niemals das Recht herausnehmen jemanden so dermaßen zu verurteilen den ich nicht kenne!!!

Kennst Du solche Eltern oder hast Du seriöse Berichterstattungen über solche Eltern verfolgt ?

Frage, was ist in dem Falle seriös? Wenn ich aufgebrachte Eltern im fernsehen sehe, dann reicht mir das, danke! Da muß ich mir nicht denken, das wäre nur Show, dann meinen die das auch so wie sie es sagen und wollen! Und außerdem habe ich selbst drei Kinder, und ich weiß, mir würde es nicht reichen!!! Und viele hier haben das gleiche gesagt! Oder hast Du Dir mal die HP angeguckt, die gestern abend hier noch veröffentlicht wurde? Da findest Du auch eine Mutter, die sehr mit der Rechtssprechung hardert und ja, ich halte das für seriös, sie hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, daß solche Täter härter bestraft werden.

Ich habe auch schon von Fälen gehört, wo sogar die Angehörigen der Opfer später die Petition gegen die Todesstrafe des Täters unterschrieben haben. Ich denke so etwas gibt es durchaus. Vielleicht, und ich betone vielleicht, ist das teilweise auch eine Sache der Religion, viele Gläubige erwarten die Gerechtigkeit im Himmel, aber ich bin nun ganz und gar ungläubig, ich erwarte Gerechtigkeit nur hier auf der erde!!!
Und sicher, es wird immer irgendwie ein bitterer Beigeschmack bleiben, wenn man wen einem solchen Urteil aussetzt. Aber ich denke schon, daß meine Skrupell vergessen könnte, wenn ich jemanden sehen würde der alle meine Anforderungen erfüllt (keine mildernen Umstände, sicher bewiesen). Ein Soldat muß im Krieg aus skrupellos sein, dies wird immer toleriert, weil es halt Krieg ist, für mich ist die Skrupellosigkeit in dem Augenblick die gleiche!
Achso, habe noch etwas vergessen, nochmal hierzu:
Und weil viele Frauen zu blöd sind zu verhüten wird soviel abgetrieben ! Und weil die Autoindustrie so schnelle Autos baut passieren so viele Unfälle !
Du pauschalisierst wieder. Ich denke, das oft abgetrieben wird, weil Frauen (zu blöd wohl die wenigstens) vorallem zu leichtfertig mit der Verhütung umgehen. Und solange die Abtreibung erlaubt ist, wird es auch weiterhineinfach sein. Aber es gibt mit Sicherheit auch genug andere Gründe, warum es zu Abtreibung kommt, Gründe, die man durchaus verstehen kann, egal ob Vergewaltigung, Krankheit der Mutter, Krankheit des Embryos etc.. Aber ich kanna uch soweit über meinen Tellerrand hinausschauen, daß es ohne Abtreibung genug Kurpfuscher geben wird, die so etwas weiter praktizieren und das es so zum Beispiel von Todesfällen kommen kann, oder auch, daß es viele ungewollte Kinder geben würde, die kein schönes Leben vor sich hätten. Ich denke nicht so pauschal wie Du mich darstellst!!!
Und es liegt nicht an der Autoindustire direkt, sondern in den meisten fällen an den Fahrern, aber das Auto ist eine potentielle Waffe, ebenso tödlich wie ein Gewehr. Wer nicht damit umgehen kann, sollte es lassen, und wären die Autos oft nicht mit hunderten PS ausgestattet würden so manche Unfälle mit Autobahnrasern (sie Geschichte mit Mercedesfahrer, der Mutter mit Kind von der autobahn gedrängelt hat) nicht passieren. Aber wie gesagt, letztendlich liegt es an dem, der hinter dem Steuer sitzt, so wie man nicht jedem eine Pistole anvertrauen kann so darf mana auch nicht jedem ein Auto anvertrauen!!!


So, nun muß ich aber leider weg und ich bitte Dich, genau zu lesen und nicht nur bruchstücke zu deuten, das verändert meine Aussage! Und verallgemeiner nicht immer meine Beispiele!

Viele Grüße
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @leolu

Antwort von Schwoba-Papa am 14.06.2005, 12:33 Uhr

ja, sich informieren und zuhören,nachlesen und recherchieren zur Meinungsbildung ist nicht unwichtig und hat auch noch nie geschadet. Dabei wird auch vermieden das man durch Plattitüden und Halbwahrheiten beeinflußt wird. Ich bin sicher kein Fachmann, hab ich auch nicht behauptet, aber ich bin sicher nicht so blöd Psychologie ansich in Frage zu stellen damit meine Argumente wieder ziehen !

Zum Thema Steuerhinterziehung ! Das ist der Sachverhalt der Untreue bzw. des Betrugs und klar in STGB (Strafgesetzbuch) definiert. Und wird niemals höher bestraft (außer vielleicht gerade aktuell in Russland) als Kapitalverbrechen ! Das ist eine glatte Lüge (sag das deinem Mann auch) !

"Auch wenn Du es ins Lächerliche ziehst, ja, ich denke, viele Triebtäter sind undiszipliniert.Sie verdrängen einfach mal ihr Rechtsempfinden um das zu erlangen, was sie wollen und suchen sich wehrlose, weil sie auch noch feige sind"
Ich wünschte dir echt mal ein Wochenende in einer Psychiatrie damit dein Horizont was psychische Krankheiten und deren Bewußtsein auf die Kranken etwas erweitert.

Nina, es ist echt müsig. Nicht das wir auf unterschiedlichen Ebenen denken (ich eher rational, du eher emotional), wir haben wohl auch unterschiedliche Argumentationsgrundlagen. Doch, manchmal ist es schön wenn die Politik weit weg vom Volke ist.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @leolu

Antwort von Leolu am 14.06.2005, 14:01 Uhr

Hallo!
Auch auf die Gefahr hin, daß Du mir das später vorhälst, ich war schonmal drei Tage in der Psychatrie!!! Mußt Du mir also nicht wünschen, kenn ich schon:-) Ich habe mich sehr viel mit den Menschen dort unterhalten, mit welchen die freiwillig dort hingegangen sind, weil sie mit ihrem Leben nicht mehr klar kamen und auch mit welchen, die sich selbst für vollkommen normal hielten und nur noch raus wollten.
Vorallem habe ich mich mich mit einer jungen frau unterhalten, ich kann natürlich nur das wiedergeben, was sie erzählt hat, in wieweit es stimmt weiß ich nicht. Sie gehörte auch zu denen, die in ihrer Kindheit sehr gelitten haben und sexuell mißbraucht wurden. Sie schaffte es aber einfach nicht ein normales Leben zu führen, es ging einfach nicht, was für Dich und mich normal ist, haushalt, einkaufen, eine Beziehung führen etc. ging einfach nicht bei ihr, obwohl sie durchaus nromal geredet hat, man konnte es ihr also nicht Ansehen! Aber sie hatte tiefe Wut in sich, auf ihre Peiniger, auf die Klinik, und auch auf sich selbst. Sie wollte unbedingt raus, ob es nun recht war sie festzuhalten oder nicht kann und will ich nicht beurteilen, dafür kannte ich sie nicht gut genug, aber wenn sie wütend wurde, nur laut wurde, wurde sie kurzerhand fixiert, habe es selbst erlebt. Und ehrlich gesagt, ich fand das übertrieben und hart. Sie bekam dann auch gleich Medikamente zum ruhigstellen. Das habe ich nicht aus einem Hollywoodstreifen, sondern selbst gesehen!!! Und warum war sie so, weil ihr Menschen ihr Leben versaut haben, vielleicht Menschen, die noch immer ihre Freiheit und ihr Leben genießen. Ihr einziger halt war ihre Katze und selbst die nahm man ihr weg als sie eingewiesen wurde. So sind Schicksale von Betroffenen, während viele Täter schnell wieder in der Freiheit sind oder gar nur eine Bewährungsstrafe bekommen. Das ist einfach nicht fair, weder emotional noch logisch gedacht. Meine Logik und mein persönliches rechtsempfinden sagen mir, es ist nicht in Ordnung, daß ein Menscn egal ob getötet oder psychisch zerstört wird und der Täter eine Strafe bekommt, die weniger hart ist ( wie gesagt, milderne Umstände mal ausgenommen, man muß halt die fälle im einzelnen betrachten)!!! Das hat nichts mit Emotionen zu tun, wenn ich nur nach meinen Gefühlen gehen würde, dann würde ich vermutlich gleich sagen:"Schei.. egal, alle aufknüpfen,die so etwas tun!" WÜRDE ich sagen, tu ich aber nicht!!!

Zu dem anderen Thema, vonwegen ob z.B. Steuerhinterziehung weniger bestraft wird als ein Kapitalverbrechen. Hast Du Dir die Seite mit dem Unterschriftenaufruf mal näher betrachtet? Hast Du zufällig sein Vorstrafenregister gelesen?
Hier ist er mal:
Auszüge aus den Strafregister von Matthias F.

- 1984 - 3 Jahre Jugendhaft wegen schwerer Brandstiftung und gemeinschaftlichen Diebstahls

- 1986 - 16 Monate Haft wegen Vergewaltigung

- 1988 - 18 Monate Haft wegen mehrfach gemeinschaftlichen Diebstahls
und unbefugten Benutzens von Kraftfahrzeugen

- 1996 - 3 Jahre und 4 Monate Haft wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen

- 2002 - 1 Jahr auf Bewährung (ausgesetzt bis 2005) wegen besonders schweren Diebstahls

- 2003 - 50 Tagessätze wegen einer minderschweren Tat;

- 30 Tage Haft wegen Betrugs

Da hätten wir also 16 Monate Haft wegen Vergewaltigung und dann nochmal nur etwas über drei Jahren wegen sexuellen Mißbrauchs gegenüber Schutzbefohlenen! Denke nicht, daß die Daten erfunden wurden: Und wie lange hat Peter Graf noch gekriegt wegen Steuerhinterziehung?? Waren doch ein paar Jährchen mehr, oder??? Und er hat keinen Vergewaltigt oder mißbraucht, er hat einen wirtschaftlichen, aber keinen körperlichen oder seelischen Schaden hinterlassen (naja, vielleicht hat der damalige finanzminister etwas geweint weil ihm so viel verloren ging:-)))!
Und noch etwas. Warum durfte jemand, der so ein Register hat noch frei rumlaufen? Das ist sicher ein Fall, wo keiner noch Verständnis hat. Selbst wenn er selbst krank ist, gehörte er doch sicher verwahrt, oder? Da fragt man sich, wer und warum man ihm immer wieder eine Chance gab, bis es halt zum Schlimmsten kam!Ob richter oder Psychologe, irgendwer hat da seinen Job nicht richtig gemacht! Und das ist ja leider kein einzelfall!
Ich ziehe die Psychologie nicht in Frage, weil es bequem ist und somit die Argumente entfallen, sondern, weil ich mir sicher bin, daß niemand einen anderen wirklich durchschauen kann. Man kann gewisse Verhaltensmuster übertragen und annehmen, daß dieser sich dann genauso verhält, aber das ist halt keine Wissenschaft die sich wirklich belegen läßt oder beweisen. Man kennt noch nicht einmal seinen Partner nach 20 Jahren Ehe wirklich, ein Mensch ist nunmal nicht berechenbar, dafür ist das Hirn zu komplex, und genau das kann Menschen so gefährlich machen, man muß zuviel in betracht ziehen! Sicher haben Psyhcilogen schon vielen geholfen und viel erreicht, man hat auch viel erforscht woher bestimmte Verhalten kommen etc., aber selbst das trifft nicht auf jeden zu. Ein Mensch ist jeder für sich ein einzelnes Individium, was man einzelnen betrachten muß, die kann man nicht in Schubladen stecken und keiner, auch kein sogenannter experte kann behaupten, jemanden genau zu kennen und seine Verhaltensweisen vorhzusehen!!!
Ob es gut ist, daß das Volk nicht so in die Politik involviert ist, darüber kann man sich streiten. Es gibt sicher Dinge und Sachverhalte die einen überfordern, wo man einfach nicht wirklich selbst entscheiden kann. Und es wäre auch nicht okay, dem einen oder anderen seine meinung oder seine Wünsche abzusprechen, nur weil er weniger gebildet ist oder moralisch fragwürdig. Letztendlich ist die Politik ja für das Volk, demnach sollte sie auch das volk zufrieden stellen. In wieiweit das Volk das selbst kann ist wie gesagt fragwürdig, aber viele Politker sind nicht weniger fragwürdig!!! Zumindest brauch das Land mehr Aufklärung, warum die Politik so oder so entscheidet, sonst wird es nue zufrieden gestellt. Ich denke, die unsere Politik wirklich machen, sind nicht einmal die, die wir als unsere Staatsoberhäupter, minister etc. kennen, ich denke, das sind mehr repräsentanten, die wirklich schlauen Köpfe arbeiten im hintergrund und dirigieren!!
Naja, noch so ein Thema, was sehr ausschweifend werden kann!
Viele Grüße
nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @leolu

Antwort von Schwoba-Papa am 14.06.2005, 14:21 Uhr

Nach deiner Theorie sollte sich oder muß sich die Insassin der Psychiatrie doch nur zusammenreissen ? Und die Fixierung geschieht aus Eigenschutz, weil wohl nicht genügend Personal vorhanden ist sie dauerhaft zu überwachen !

Nina, dieses Register zeigt mit wie wenig du differenzieren kannst. Unser Rechtsystem unterscheidet Alter des Täters, Gründe der Tat, Schwere der Tat, usw.
Übrigens es ist ein Unterschied ob ich eine Scheune oder eine Schule anzünde ! Bei Steuerhinterziehung (Peter Graf bekam übrigens 3 Jahre und 9 Monate) ist das Strafmaß auch von der Höhe der Hinterziehung abhängig, macht ja auch Sinn. Und Vater Graf wurde nach der Hälfte Freigänger und früher entlassen !

Wo ich dir Recht gebe ist der Satz, wir bräuchten mehr Aufklärung ! Ja, da hast Du recht. Aufklärung über Tatsachen, Umstände und Möglichkeiten der Prävention.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @leolu

Antwort von Leolu am 14.06.2005, 14:59 Uhr

Hallo!
Du pauschalisisert schon wieder! Ich sagte nun bestimmt schon 10 mal, daß es sicher solche und solche gibt! Und ich habe niemals behauptet, daß sich jeder Insasse in der Psychatrie zusammenreißen muß oder kann, ich habe nie bestritten, daß es geistige Krankheiten gibt, hatte selbst eine Oma die schizophren war und sich schließlich selbst umbrachte, im übrigen geschah dies alles, nachdem ihre Tochter überahren wurde (also nochmal was vonwegen Autos und Gefahr)!!! Ich habe schon genug kranke menschen gesehen, bin in der Nähe eines Landeskrankenhauses aufgewachsen und war wie gesagt selbst drei tage da! Warum legst Du mir Dinge in den Mund, die ich nie behauptet habe???
Also ich finde dieses register zeigt mir, daß jemand, dem man erwiesenermaßen nicht trauen kann immer wieder eine Chance bekam! Man kann einmal entschuldigen, aber nicht so oft!!! Dmenach dürfte ja jeder, der eine schlime Kindheit hinter sich hatte, über ander herfallen ohne eine schwere Strafe zu erwarten, und noch dazu mehrmals!!!
Jetzt kommst Du mir mit der Höhe der Steuerhinterziehung, aber selbst wenn er nach der Hälfte der Strafe Freigänger war, so war dennoch länger im Gefängnis ohne Freigang, als der Vergewaltiger mit seinen 16 Monaten. Du hast gesagt, sowas gibt es einfach nicht!!! Von Gründen wie Alter etc. hast Du nichts gesagt, mal ganz davon abgesehen, daß er ein Alter hatte, wo man durchaus Unrecht erkennt! Und warum sollte es Gründe für mehrfachen sexuellen Mißbrauch geben, die jemanden erlauben nah so kurzer Zeit wieder auf freien Fuß zu kommen??? Selbst wer krank ist, und somit anscheind einen Grund hat, müßte verwahrt werden!!!
Und Du mußt mir auch nicht sagen, wofür die Fixierung eigentlich gedacht ist, das kann ich mir selbst denken, aber in dem Fall, gab es keinen konkreten Anlaß, es wollte sich nur niemand die Mühe machen ein Gespräch zu suchen, das behaupte ich mal ganz so einfach, denn es war wirklich harmlos, nicht einmal ein Geschreie oder so, nur ein lauterer Ton gegenüber einem Pfleger!!! Das hätte man auch anders klären können!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.