Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Shanalou am 20.06.2017, 14:25 Uhr

Zuwanderung...der Preis, den die 1. Welt für die Ausbeutung der 3. Welt bezahlt.

Von wegen bullshit!
Die Industriestaaten haben einen um ein vielfaches höheren CO2 Ausstoß als ganz Afrika zusammen! Korruption wird von westlichen Unternehmen gefördert, dafür gibt es unzählige Beispiele. Oder sie haben sich direkt nach der Unabhängigkeitserklärung den größten Batzen gesichert (z.B. Shell in Nigeria). Hersteller von Handys und Computern sind von China abhängig, das fast ein Monopol auf Seltene Erden hat und unter anderem von primitiven Minen im Kongo ihr Material bekommt.
Kriege werden durch Waffenlieferungen erst möglich gemacht. Es wird sich politisch massiv eingemischt um Einfluss auf die Ressourcen zu behalten. Die Länder sind nur sehr bedingt unabhängig. Sie erhalten keinen Zugang zu europäischen Märkten, während anders herum die afrikanischen Märkte von europäischen Produkten kaputt gemacht wird. Das funktioniert weil es Abhängigkeiten gibt und natürlich Korruption.
Das Problem der Überbevölkerung wird durch höher Bildung und bessere medizinische Versorgung verbessert. Wenn dann noch die katholische Kirche ihre Klappe in Verhütungsfragen halten würde, wäre auch viel gewonnen.
Wo ich dir recht gebe, ist bei dem Vorteil der Globalisierung. Die Armut ist dadurch eher weniger geworden und die Chancen für solche Länder sind eher besser geworden.
Nur eines ist sicher, ohne Ausbeutung könnten wir so ein Leben, wie wir jetzt führen nicht aufrecht erhalten.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.