Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von maleja am 14.12.2005, 20:27 Uhr

zu Iran

Nach den ungeheuerlichen Aussagen von Ahmadinedschad werden nun Überlegungen laut, ob die Fifa den Iran nicht doch für die WM sperren sollte.

Ich bin da zwiegespalten. Denke, das Land ist doch schon genug bestraft mit solch einer Führung. Sollen wir sie noch mehr bestrafen? ODer ist es richtig, dieses Land zu isolieren und somit evtl einen Aufstand im Inneren zu provozieren?

Was meint Ihr?

 
23 Antworten:

Re: zu Iran

Antwort von saulute am 14.12.2005, 21:02 Uhr

Sehr heikel. einerseits würde europa durch diese Handlung sich deutlich vonder iranischen Politik distanzieren (was ich gut fände), andererseits würde es den Kessel noch mehr zum Brodeln bringen und die Äußerungen über Europa immer weniger vorsichtig.

Aber ich persönlich würde für das Ausschließen tendieren, Courage zeigen und feste politische Position beziehen, das Volk hin oder her.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Iran

Antwort von leo13 am 14.12.2005, 21:26 Uhr

Ich denke, dass nur durch Konsequenz der anderen Staaten da etwas verändert werden kann. Meine Eltern haben vor Jahren mal eine Studienreise in den Iran unternommen und dort am eigenen leib erfahren, wie heftig es dort wirklich ist. In den Hotels gab es Mosaiken mit dem Spruch "Israel must be detroyed" und andere Propaganda, öffentliches Musikhören war verboten, etc. Die Menschen können einem da schon leid tun. Naja, für meine Ma wars praktisch - sie brauchte für die Reise nur ein Kleidungsstück, da sie ja auch immer total verschleiert gehen mußte.
Gruß
Alexandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Iran

Antwort von susu3 am 14.12.2005, 21:49 Uhr

Also ich denke, es würde - wie überall, wo solche Maßnahmen ergriffen werden - nur den Extremisten in die Hände spielen.

Wo Informationen nicht neutral (sind sie bei uns neutral ?) überliefert werden, wird jede Sanktion gegen ihre Intention gekehrt und nützt rein gar nichts.

Glaube ich.

Daher: mehr Infos. Indem er solche Behauptungen aufstellt, ruft er dazu auf, diese zu widerlegen. Und immer wieder Gegenteiliges zu berichten. Oder bin ich zu naiv ???

LG
Susu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gegen Ausschluß... und Vorsicht! Satire!

Antwort von Ralph am 14.12.2005, 22:12 Uhr

Hallo,

ich bin absolut gegen einen Ausschluß des Irans von der WM.
Ich hielt und halte nichts davon, daß der Sport, von welcher und für welche Seite auch immer, instrumentalisiert wird.

1976 wurden die olympischen Spiele in Montreal durch die Sowjet-Union und deren Satellitenstaaten boykotiert, wofür sich vier Jahre später die USA und einige andere netterweise revanchierten. Resultat: Zwei Olympiaden mit fragwürdigem sportlichen Wert, da jeweils der Rivale fehlte.

1992 war es bei der Fußball-EM mit Jugoslawien genauso. Aus Protest gegen die Politik von Milosevic wurde Jugoslawien ausgeschlossen. Dänemark rückte kurz vor EM-Beginn nach, und die dänischen Nationalspieler, die z.T. aus dem urlaub zurückgeholt wurden, sorgten wenigstens für das Husarenstück des Jahrzehnts und wurden Europameister ("Von der Grillparty zum Titel...").

Jetzt also evtl. Iran... nein, man sollte andere Möglichkeiten finden und nicht den Sport vergewaltigen. Und wo setzt man die Grenzen? Gründe für solche Aktionen gäbe es ja nun zuhauf.

Die USA könnte man aufgrund der Distanz von Todesurteil bis zur Vollstreckung (kann schon mal eben nur 25 Jahre dauern) am besten gleich dauersperren. China ist sicherlich auch ein "dankbares" Opfer...

Damit hätten dann unsere Schwimmerinnen endlich mal wieder Chancen, statt abzusaufen mal wieder Medaillen einzuheimsen. Leichtathletik ohne die USA würde auch mal wieder spannender für Europa, auch akkustisch...

Rußland aufgrund des Armenien-Krieges sollte auch nicht schwer sein zu sperren, einige zentralasiatische Staaten sind ja auch sehr verdächtig...

Japan will immer noch Wale abknallen, also auch gleich wegschließen.. äähh Verzeihung ausschließen..., Island deshalb gleich mit...

Wir haben wohl auch von den CIA-Folterarien gewußt, man müßte also eigentlich auch Deutschland... aber nein, soweit wollen wir doch niczht denken...! ;-)

Für Frankreich und Großbritannien wird uns doch auch noch was einfallen, ist doch lächerlich... Spanien wegen des elendigen Stierkampfes erledigen wir im Vorübergehen...

Tjaaaa, eigentlich bleiben dann ja nur noch Skandinavien, Trinidad und Tobago sowie die Fidschi-Inseln übrig für Sportfeste, obwohl bei letzteren eventuell der Fischfang mit Treibnetz...ohaoha... hmmm...

Wermeint, das könne man ja wohl nicht vergleichen, dem halte ich entgegen, wer in der Welt das bestimmen darf und wo es aufhören soll...

Nein, Sportausschlüsse sind nur Heuchelei und bringen meines Erachtens wenig.

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Jetzt mal keine Satire, @silvia, schwoba etc wieder mal an eigentlich alle

Antwort von JoVi66 am 14.12.2005, 22:21 Uhr

Hi silvia, hab erst auf deine Hinweis von vorhin auf die Diskussion von heute nachmittag geschaut und gebe dir natürlich recht. Ich hab es mit eigenen Ohren gehört und auch das Buch gelesen. Mir anschließend noch mehr Hintergrund info geholt und auch mit meiner türkischen Freundin über dieses Thema und diesen Vortrag gemailt ( die hab ich schon öfter erwähnt. Die spricht Persisch, ihr Vater hatte unter Shahs Zeiten Handelsbeziehungen mit dem Iran) und sie hört gelegentlich Iranischen Funk.
Ihrer Meinung nach sei zwischen Amadinedschads und Hitlers Reden wenig Unterschied.
Dies ist meine Meinung:
Es sind beide Volksverhetzer wie sie im Buche stehen und machen sich die gleichen Probleme ihrer Länder ( Hitlers Deutschland 1933 und Iran heute) zu nutze: Die scheinbare Armut des Volkes. A. verspricht den arbeitslosem und augebeuteten Volk Arbeit, Macht und Reichtum, den die Juden „an sich gerissen haben“. So hat Gülsen mir exakt geschrieben.

Und ich hatte mich nach dem Vortrag der iranischen Journalistin mit ihr noch etwas Unterhalten und sie hat auch bestättigt, dass es zumeist die arbeitslosen jungen Männer sind, die von A. mit Waffen ausgerüstet werden, die restlichen Volksteile tyrannisieren, besonders die Frauen. Ebenfalls meinte sie das Deutschland die allerbesten Möglichkeiten hätte, dem iranischen Volk beizustehen, da Dtl. Der wichtigste Handelspartner des Irans sei.
Sie hat auch immer wieder betont, dass die Armut der Iraner eine künstliche, durch die Regierung provozierte Armut sei, da das Land genug Reichtum an Ölvorkommen hätte, doch ein reiches Volk ist zufrieden und lässt sich nicht so leicht aufwiegeln. A. spricht hauptsächlich junge Männer der Unterschicht an und damit hat er ein großes Potential, dass in die „Führung „ sichert.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Ups, hab jetzt gar nix zum Fussball gesagt.

Antwort von JoVi66 am 14.12.2005, 22:29 Uhr

Ich denke man sollte das Team nicht boykottieren, da sonst wirklich eine Ausgeschlossenheit angedeutet wird und der größte Teil des Volkes liebend gerne solche Ereignisse verfolgen würde- so zumindest deute ich das, was mir Solaleh Schirasi erzählt hat.
Man würde sich als Einfacher Iraner nicht so ausgegrenz vorkommen, und die Regierung hätte nicht die Macht dies wieder für sich zu verwenden, indem sie noch mehr auf den Westen, auf Israel schimpfen könnte. A. lässt sich sicher dann was anderes einfallen, doch Ausgrenzung des Volkes durch ein westlich geprägtes Konglomerat halte ich nicht für förderlich.
Grüße Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Iran

Antwort von Jake94 am 14.12.2005, 22:54 Uhr

Durch eine Sperrung würde man doch wieder die Falschen treffen.
Wie war das noch mit Sport und Völkerverständigung?
Da sollten die sogenannten zivilisierten Länder (oder in diesem Fall die Fifa) mit gutem Beispiel voran gehen!
LG
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Im Prinzip gebe ich Ralph recht.

Antwort von saulute am 14.12.2005, 23:07 Uhr

Aber die Parollen des iranischen Presidenten "Israel soll aus der weltkarte gelöscht werden" sind nun leider nicht mit irgendeinem lokalen Krieg und schon gar nicht mit Töten der Wale zu vergleichen (ich weiß, es war ironisch gemeint). Das ist für mich wiederrum zu gefährlich nah, an einen nächsten Volksgenozid.
Bei kriegen, egal welche politischen Ziele sie verfolgen (Profit, Schutz der Menschenrechte oder nur Verteidigung)leidet die Zivilbevölkerung auch.
Was ich aber beobachte, dass Europa immer mehr zur Hilflosigkeit tendiert, da sie nicht eindeutig mit amerika zusammenschreiten möchte, die ja als die größte und erste Zielschußscheibe der islamischen Welt gilt und deren politische Moral nicht in die europäische passt. Deswegen gibt es so viel zwiespalt in Europa, einerseits Schutz suchen, andereseits politisch korrekt bleiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Heb Hand

Antwort von trixi1310 am 14.12.2005, 23:16 Uhr

und wenn ich den Muell von denen hoere faellt mir noch eine Gannnnzzze Menge mehr ein was wir mal so machen koennten.Sollte man dagegen nicht vorgehen bin ich dafuer das der Iran aus allem ausgeschlossen wird.Sollen sie gleucklich werden und ihren Bloedsinn selber glauben.Da koennte ich austicken. Glaubt doch nun keiner mehr das die Heizen tun mit Atom.Oder was weiss ich.
Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ausserdem hat das Volk den Spinner gewaehlt.

Antwort von trixi1310 am 14.12.2005, 23:18 Uhr

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nö, raus mit ihnen und Butter zu den Fischen

Antwort von Schwoba-Papa am 15.12.2005, 8:07 Uhr

Welche Zeichen soll man setzen ?
Eine diplomatische Protestnote überreichen ?

Da scheißt Ahmadinedschad einen großen Haufen drauf und lacht sich scheckig !

Nein, nun ist eigentlich das volle Programm angesagt. Handelsboykott, Ausschluß von der WM, Abbruch der dipl. Beziehungen und Waffenkontrolleure wie damals im Irak !

So, manche werden sagen dann wird der Iran isoliert und der Hass gesteigert und das (unschuldige?) Volk bezahlt den Preis.

Aber ich sage : Wer denn sonst ?

Solche Äußerungen, diese Hetze, egal gegen wen auch immer kann von der internationalen Staatengemeinschaft nicht geduldet werden. Und ohne Konsequenzen wäre es Duldung !

Ralph brachte das Beispiel mit Jugoslawien. Noch heute werden nachgewiesene Kriegsverbrecher in Serbien als Helden verehrt !

Anscheinend sind 90% des Volkes gegen Ahmadinedschad. Dann wird es Zeit das
90% ihren Anführer absägen oder mit den Konsequenzen leben.

Es müssen andere Mittel angewendet werden als tolerieren (selbst protestieren ist hier tolerieren ) oder militärischer Angriff wie Irak !

Sonst droht uns ein weiteres Nord-Korea jedoch mit radikal-islamistisches Hass-Touch !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mag alles sein...

Antwort von Ralph am 15.12.2005, 9:37 Uhr

Moin Schwobi,

nur den Sport, den sollte man außen vor lassen. :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie war das eigentlich mit israel?

Antwort von nini+ am 15.12.2005, 9:48 Uhr

ich bin doch immer etwas erstaunt, wie schuldbewusst die welt auf anfeindungen gegenüber juden/israel reagiert - in afrika bspw. werden immer mal wieder ganze volksstämme ausgelöscht, da kräht kein hahn danach.

was war denn vorher auf dem gebiet des heutigen israels?
warum wurde der staat gerade dort gegründet? war nicht klar, dass die gründung eines jüdischen staates inmitten der »arabischen welt« als affront gesehen werden muss? das es konfliktpotential für generationen birgt?

wie dem auch sei - dem volk ist nicht geholfen, wenn die iranische mannschaft ausgeschlossen wird.
ich glaube, die stadtbevölkerung distanziert sich von ihrem »führer«.
deshalb halte ich es für unheimlich wichtig, dass diese menschen unterstützt werden - durch informationen, geld, bildung.

und, ja ich sehe die gefahr und ich habe angst vor atomaren schlägen und die aussagen des iranischen (was ist der eigentlich?:) präsidenten sind undiskutabel, aber ein bisschen »schmunzeln« musste ich doch: machen wir doch platz und schaffen auf unserem territorium einen neuen staat, warum ist das eigentlich so abwegig?

woher kommt der hass gegen die westliche wetl? neid? wogegen?

lg
nine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie war das eigentlich mit israel?

Antwort von trixi1310 am 15.12.2005, 10:03 Uhr

Hallllooo??? also erste ein mal lesen wir noch mal die Geschichtbuecher. Wenn ich das schon hoere *in den Staat rein* das ist ja so nicht ganz richtig. Man hat den juden IHR Land wieder gegeben.
Und das Iranische Volk untertuetzt den Praesidenten 100 % die haben den Gewaehlt. Sie wussten welche Harten Ansichten er hat.
Er hat nicht nur Hass gegen Irael gerufen sondern gegen den Westen. ICH LEBE IM WESTEN!!!! Und ich moechte nicht wegen solche Irren mein Leben in Angst verbringen muessen und es ist mir scheiss egal warum sie der Ansicht sind der Westen ist so boese.
Wir lassen alle in Frieden leben nur wir im WESTEN muessen Angst vor Terror und all moeglichen scheiss haben.
Kann ja wohl nicht angehen.

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@trixi

Antwort von maleja am 15.12.2005, 10:06 Uhr

Informier Dich doch erst einmal über den Iran, bevor Du solche Hetztiraden loslässt. Früher in der DDR haben auch 99% für die SED gestimmt, gell? Warum nur ist dann die Mauer gefallen? Wollte wohl niemand. Komisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @trixi

Antwort von trixi1310 am 15.12.2005, 10:11 Uhr

Ich brauche mich ueber den Iran nicht informieren. Das was ich sehe reicht mir und da ich Nachbarn hier habe die auf die Strasse gehen und feiern das endlich einer Kommt der es allen Zeigen wird. Super Sache. Kein bedarf sollen die sich doch mal ueber den Westen informieren und auch mal nach den Regel hier leben und die Regel heisst Frieden und miteinander

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@maleja Vergleich hinkt etwas

Antwort von Schwoba-Papa am 15.12.2005, 10:14 Uhr

sonst fallen ja bald die "Mauern" im Iran ! Glaubst Du das ernsthaft ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @trixi

Antwort von maleja am 15.12.2005, 10:15 Uhr

was ich damit sagen wollte, ist der, dass eben 90% NICHT hinter dem Regime stehen. Also, bitte nicht verallgemeinern.
Aber, wenn Dir die Knarre ins GEsicht gehalten wird bei der Wahl, dann überlegst Du auch, was jetzt das geringere Übel ist, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @trixi

Antwort von trixi1310 am 15.12.2005, 10:17 Uhr

Ich glaube das mit den 90 % nicht. Tut mir leid. Ich meine das ist eine Gefahr und die geht von dem ganzen aus.

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hä?

Antwort von maleja am 15.12.2005, 10:19 Uhr

Damit wollte ich nur sagen, dass man machmal eben keine Alternative hat. In der DDR waren es eben Sanktionen, die zu diesem Wahlergebnis geführt haben, im Iran könnte es das Leben sein, mit dem Du bezahlst, wenn Du nicht "richtig" wählst. Ich galube, wir können uns überhaupt kein Bild davon machen, wie dort die Leute unterdrückt und beherrscht werden. Mir ist bei dem Vortrag ganz anders geworden. Ehrlich. Und ich hatte zuvor nicht den Glauben, dass das ein demokratisches Land wäre. Aber das, was ich zu hören bekam, war schlimmer, als alles, was ich mir mit meinem westlichen Denken vorstellen konnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eben nicht !

Antwort von Schwoba-Papa am 15.12.2005, 10:33 Uhr

Das ist so paradox wie wenn man ein Kind zur Strafe ins Kinderzimmer sperrt !

Was ist Sport ? Was sind die Olympischen Spiele oder Fußball-Weltmeisterschaften ?

Nur Wettkämpfe oder Wettbewerbe ? Nein, es sind Veranstaltungen zur Völkerverständigung und wenn Länder (sorry aber für mich ist der Präsident und auch seine Äußerungen für sein Land repräsentativ) volksverhetzend sind, haben sie da nix verloren.

Natürlich sind die iranischen Spieler (fast alles Legionäre) die Dummen und vielleicht unschuldig an der Misere, aber sie spielen für einen Staat dessen Führer eine Richtung vorgibt.

Ich weiß es ist eine harte Formulierung, aber ich bin der Meinung der Iran gehört KOMPLETT isoliert, auch wenn die Gegner sagen, dann werden die Fundis dort nur gestärkt. Aber mit Diplomatie kommt man gegen diese Doktrin nicht wirklich an.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@maleja

Antwort von Schwoba-Papa am 15.12.2005, 10:41 Uhr

wie kam es zum Mauerfall und zur Wiedervereinigung ? Stichwort "Wir sind das Volk" !

Und wenn dort 90% (wie hier gerne behauptet wird) dagegen sind, warum regiert dort Herr Ahmadinedschad eigentlich noch ?

Bei jedem Umsturz, bei jeder Revolution stand dem Volk die Soldaten des Gestürzten gegenüber. Der Schah hatte damals auch zunächst das Militär hinter sich, die fielen recht schnell um und Ajatollah war dran !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@schwoba

Antwort von maleja am 15.12.2005, 10:56 Uhr

Vielleicht weil sie Angst um ihr Leben haben? Oder das ihrer Familien? Keine Ahnung. Aber bei solchen Zuständen würde ich es mir auch 2x überlegen, ob ich eine Revolution anfangen würde. dazu kommt ja auch, dass die Leute überhaupt keine Möglichkeit haben, sich auszutauschen. Keine Treffen sind möglich, Partys etc schlichtweg verboten. Die Unis werden strengstens kontrolliert (nicht nur, ob die Weite der Hosen, die die Frauen unter ihrem Mantel zu tragen haben korrekt ist). Das Internet wird beschränkt (bis jetzt noch eine große Möglichkeit, sich auszutauschen. Aber wer kann es sich denn schon leisten?), SMSe, sprich Handys werden nun auch verboten.
Wie soll in solch einem Zustand eine Revoluton stattfinden? Klar finden immerwieder einige Leute Möglichkeiten, sich im Geheimen zu treffen. Sie riskieren damit aber viel. Ihr Leben oder zumindest einen längeren Haftaufenthalt. Und als politischer Häftling bist Du dort ein NIX. Da kann es sein, dassd Du ohne Gerichtsverhandlung auf einmal exekutiert wirst.
Unmöglich? Nein, leider die Tatsachen dort. Wie gesagt, wir im Westen (und da gehörte sogar die DDR dazu) können uns nicht mal im Traum ausmalen, wie es dort zugeht.

Also, erst einmal richtig informieren, und dann Mutmaßungen anstellen, bzw von dort Geflohenen Gesagtes anzweifeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.