Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von brockdorf am 28.08.2005, 1:55 Uhr

wir haben gekämpft???

ostdeutschland hat sich in einer welle der euphorie "annektieren" lassen!
es hat eben nie echte vereinigungsgespräche gegeben sondern nur einen anschluß an das bestehende system!

und so erfolgreich wie es ist und war wir haben auch nicht die weisheit mit löffeln gefressen...

ach ja und "deine" regierung ist von 1990 bis 98 auch nicht erfolgreicher gewesen (jovi)

sicher kann man (gerade als linker) von schrödi auch enttäuscht sein, aber bietet denn der merkel???
der kann doch noch nichtmal jetzt die union beisammen halten...
beckstein sagt, dass man natürlich die angst vor überfremdung zum thema macht, der nächste behauptet das gegenteil...

 
5 Antworten:

DER Merkel????

Antwort von 3 mal mami am 28.08.2005, 8:44 Uhr

Hab ich was verpasst ich dachte Merkel sei eine Frau?
Naja vll erkennt es auch nicht gleich jeder auf den ersten blick , oder gibts da noch nen merkel?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DER Merkel???? *G* - Freudscher Versprecher?

Antwort von Frosch am 28.08.2005, 11:14 Uhr

:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na hör mal brockdorf,..

Antwort von JoVi66 am 28.08.2005, 13:42 Uhr

... was erwartest du eigentlich von einer Regierung? Plötzlich sant die Reg. Kohl/Genscher vor der Thematik: die Ostdeutschen und Westdeutschen wieder zu vereinigen! Ich weiß ja nicht, wo du zu diesem Zeitpunkt gelebt hast, aber ich mußte in diesem Zeitraum einige Male nach Berlin (West fahren um eine Freundin dort zu besuchen und das, was ich gerade in den ersten Jahren nach dem Mauerfall gesehen habe war alles andere als eine blühende Landschaft. Die Infrastruktur war nicht nur marode sondern völlig indiskutabel, alles heruntergewirtschaftet nach vielen Jahren "Linke" Regierung. und da kann sich der Gysi noch so schön Reden, Die PDS ist "Die Nachfolgepartei" der SED! Und der Zusammenschluss mit dem Lafontaine läßt schlimes befürchten. Mich erstaunt in der Tat, dass die Wähler in Ostdeutschland tatsächlich dieser SED Zeit nachweinen unndjetzt drauf und dran sind sie wieder zurückzuholen. Kann es nicht sein, das es tatsächlich Kälber gibt die Parteien, die Schlächter ihrer eigenen Vergangenheit waren erneut wählen?????( nur ungern zitiert aber anscheinend angebracht angesichts der neusten Wahlumfragen in Ostdeutschland sie Posting weiter unten SPD und neue Linke kommen zusammen auf 55%!!!!!!. Diese Menschen wollen also ganz eindeutig wieder "ehemalige verhältnisse, aber bitte mit Westdeutscher Bezuschussung? Oder wie?) Was glaubst du wie schnell die Firmen aus Dtl. abwandern werden und noch mehr Arbeitslose zurücklassen?
Zum Tehma annektiert: Glaubst du ein einziger Wessi (und die sind weiß Gott nicht schlecht zur Ader gelassen worden in den ersten Jahren) hätte ein Gesamtdeutschland mit SED Einfluß gewollt???? Dafür, das Honnecker und Konsorte die Ostdeutschen ausbluten ließ, jahrzehntelang ( haben wir nicht deutlich gesehen wohin das geführt hat?), dafür kann ja wohl die Regierung ab 1990 nichts. Es mußten auf einen Schlag jede Menge Gelder aufgebracht werden um einen maroden Staat aufzupäppeln. Die Leute konnten sicher nichts dafür und haben unter dem Regim gelitten, jetzt aber die damalige Westdeutsche Reg. verantwortlich zu machen ist unverschämt. Gerade Genscher hat sich damals für die Annäherung Ost/West stark gemacht . Ich kann mich noch an die Szenen in der Botschaft in Prag erinnern, deutlich, und habe innerlich mitgejubelt für die 11000 "Flüchtlinge. Damals war gerade unsere Region im Niederbayerischen Grenzgebiet zu Österreich mit Trabis überschwemt. Es mußten jede Menge Notlager aufgeschlagen werden und die Leute Ost und West sind sich in die Arme gefallen. Ja , an das kann ich mich noch gut erinnnern ,ich war dabei. Allein in Vilshofen (weiß nicht ob dir das etwas sagt) waren anfangs 5000 Übersiedler. Ich glaube die kamen sich nicht annektiert sondern eher gerettet vor, obwohl sie alles aufs ungewisse zurücklassen mußten.
JoVi Annektiert, klar....:-)
JoVi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach ja...

Antwort von brockdorf am 29.08.2005, 0:22 Uhr

jovi stell dir vor ich bin wessi, ich habe aber die ehem. ddr recht gut gekannt und auch die stärken (kannst du dir überhaupt vorstellen das es dort welche gab?) und schwächen des system ganz gut miterlebt!

ich wählte das bewußt provokativ (annektiert)-habe auch mit keinem wort etwas von der sed geschrieben-aber eine vereinigung zweier staaten sieht anders aus als das was wir erlebten (und sicherlich nicht im westen erkämpften)-aber es war seinerzeit auch vom volk gewünscht(aber da dein gottvater herr dr kohl und seine kumpels ja eh gar keinen bock auf realismus hatten, erzählten sie-wieder besseres wissen die mähr von den blühenden landschaften)

und was kam dann?
übelste abzocker zum einen zum anderen erlebten die leute das ihre lebensleistung umsonst zu sein schien und auch gar keinen wert hatte- hast du ne ahnung wieviele (auch mit hoher wahrscheinlichkeit weiterhin erfolgreiche) betriebe liquidiert wurden, teilweise sogar gegen erfolgversprechende konzepte entschieden wurde???

ich habe den fall der mauer erlebt- ich war auch dort in diesen tagen, so wie ich immer dort kontakte hatte, ich habe all die freude und emotionen erlebt und gerade deshab kann ich die bittere enttäuschung vieler "ossis" sehr gut verstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da war noch was ich hol´s aber jetzt nach oben s.o. noch o.T.

Antwort von JoVi66 am 29.08.2005, 12:10 Uhr

o

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.