Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von asya am 15.02.2006, 12:47 Uhr

Was ziehe ich meinen Kindern an?

Ich habe soeben den Tchibo-Artikel gelesen und gestern beim Sortieren der Kinderkleidung ist mir immer mal aufgefallen, daß die Shirts meines Sohnemannes (H&M) Made in Bangladesh, (C&A) Made in Turkey sind.
Einen Tchibo-Schlafsack habe ich hier auch noch liegen.
Leider müssen wir jeden Euro zweimal umdrehen und ich kann uns keine Designer-Kreationen, die "mit Liebe genäht" wurden leisten.
Ich kann das Bangladesh-Etikett allerdings auch nicht mit einem reinen Gewissen ignorieren.
Hat irgendjemand Vorschläge?

 
29 Antworten:

re.

Antwort von asya am 15.02.2006, 12:52 Uhr

http://www.oneworld.at/cleanclothes/cleanclothes_geschaefte.htm

ich muss leider los, meine "schmutzige Wäsche" waschen, trocknen und anschliessend in den KIGA, die Grosse abholen.

LG
asya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ziehe ich meinen Kindern an?

Antwort von karamell am 15.02.2006, 12:53 Uhr

hahaa vor dem selben problem stehe ich auch grade. eigentlcih binn ich dabei mein leben so langsam nach "gutmensch" kriterien umzustellen, aber bei klamotten hab ich ein problem. mir fallen auf die schnelle nur zwei "anständige" hersteller bzw. versender ein: das eine ist hess natur, die nehmen aber auch gesalzene preise und vieles gefällt mir auch nciht so oder alnatura, die sind hier wo wir wohnen aber nicht vertreten.

also falls jemand noch ne lösung für den nicht so großen geldbeutel weiß hier sind schonmal zwei vertreten die für hinweise dankbar wären

Gruß
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ziehe ich meinen Kindern an?

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 12:53 Uhr

Nichts!!
Mir geht es wie dir und ich kann mir auch keine teuren Sachen leisten weder für den kleinen noch für mich!
Mir bleibt also nichts anderes überig als bei Tchibo, Ernstings, H&M;C&A weiterhin zu kaufen.

Habe mich auch mal gefragt was wäre wenn in diesen Ländern nichts mehr hergestellt wird?
Klar ist Kinderarbiet schrecklich aber was macht so eine arme Familie wenn gar nichts mehr an Geld reinkommt!!

Auch kaufen doch hier betimmt genug bei IKEA fragt euch doch mal bitte wer eure Teppiche geknüpft hat??!!

Und es heißt doch nicht umsonst das Hemd ist mir näher als die Hose, hört sich zwar hart an aber es ist doch so!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ziehe ich meinen Kindern an?

Antwort von maleja am 15.02.2006, 13:06 Uhr

Also ich kaufe sehr viel im Second-Hand oder bei Ebay. Oder auch mal im Sommer/Winterschlussverkauf.

Das wären doch mal Ideen, um an günstige Klamotten zu kommen. Außerdem haben die gebrauchten den Vorteil, dass sie kaum noch Schadstoffe beinhalten.

Grüßle Silvia

p.S. natürlihc kaufe ich auch einige neue Sachen. Aber seit dem Artikel passe ich eben noch mehr auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Selbst Designer-Ware kommt aus diesen Ländern !

Antwort von Schwoba-Papa am 15.02.2006, 13:08 Uhr

Weil es sich (fast) kein Textilhersteller mehr leisten WILL nicht dort zu produzieren. Wie gesagt,
die Billigheimer sind da wenigstens ehrlich und durchschaubar, die Designer aber sahnen trotzdem ab und gauckeln uns über den Preis vor daß brave deutsche Arbeiterinnen die mit Ökofarbe unbehandelten Hemdchen von Hand nähen !

Nö, bei einer Hose für 3 Mark fünfzich ist jeder Irrtum ausgeschlossen.

Nun aber seine Liebe zum Discounter damit zu begründen daß man finanziell so schwach auf den Rippen ist, ist zwar oft naheliegend, aber nicht schlüssig.

Nach der Nahrung sollte die Kleidung im Konsumstellenwert auf Platz 2 kommen. Und wer gesunde Nahrung kauft, sollte auch "gesunde" Kleidung kaufen. Wenn`s den Junior mal juckt, könnte es auch an dem Sweatshirt für 2 Euronen von KIK liegen !

Die Gefahr ist auch der Verdrängungswettbewerb der Discouter. Die schießen wie Pilze aus dem Boden, machen Gewinne und die anderen werden über kurz oder lang vom Markt verschwinden. Dann werden wir keine Alternativen mehr haben !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ziehe ich meinen Kindern an?

Antwort von karamell am 15.02.2006, 13:19 Uhr

@maleja: ja natürlich ist second hand und ebay eine Alternative, aber gibt es denn wirklcih keine "anständigen" Produzenten mehr? Denn wenn es sie gibt würde ich sie schon gern unterstützen. Nicht immer (gibt eben doch nettes bei H&M) aber immer öfter.

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten....

Gruß
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@maleja

Antwort von Murmeline am 15.02.2006, 14:04 Uhr

Genau das wollte ich auch schreiben...2nd-Hand-Sachen "von privat" sind doch eine Alternative, wenn das Geld knapp ist, damit unterstützt man nicht die Hersteller, sondern im Idealfall andere nicht so betuchte Eltern, und außerdem sind die Sachen x-mal gewaschen und bergen somit kein Allergierisiko mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sachen von Jako-o.de...

Antwort von glueckstaler123 am 15.02.2006, 14:24 Uhr

...kannst du deinen Kindern guten Gewissens anziehen. In der Erstanschaffung zwar nicht so günstig, haben aber auch einen guten Wiederverkaufswert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sachen von Jako-o.de...

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 14:43 Uhr

sind in der erst anschaffung zu Teuer!!!!
Ich kaufe auch keine klamotten bei KIK oder für 2-3 Euro!

Nur wenn ich mir anschaue wie schnell die Sachen kaputt gehen schaue ich schon das es günstig aber nicht Billig ist!
Und bei Ebay ist man sich auch nicht immer sicher was man da kauft.
So habe ich für Jordan ein GAP Shirt ersteigert wo ich feststellen musste das es nachgemacht ist!

Man ist nirgends sicher!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sachen von Jako-o.de...

Antwort von pflaumenmus am 15.02.2006, 15:47 Uhr

hallo tina

tja aber sind es nicht einstellungen wie deine ( hemd näher als die hose usw. usw.) die dazu führen das sich nicht unbedingt in diesen ländern etwas ändern wird ?!?!?!?

es ist mir klar man kann sich nie sicher sein aber irgendwo muß doch ein anfang gemacht werden und die masse erreicht doch mehr als einer

ach,ja du meintest mit dem geld würde es nicht reichen ! wie wäre es dann mit schlußverkauf,reduzierte ware , second hand usw. usw. ??????

mfg

pflaumenmus

p.s.: die folgeschäden für diese kinder (rückenprobleme,kein schulabschluß usw. ) sind doch sicherlich nicht zu verachten und unser kaufverhalten kann dann ggf. zum umdenken bei den lieferanten führen bzw. zu verbesserungen in den ursprungsländern

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sachen von Jako-o.de...

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 16:02 Uhr

Sorry aber es ist doch so oder nicht?
Ich gebe es wenigstens zu, du auch? Bevor ich meinem Kind irgendwas billiges zu Essen gebe kaufe ich doch eher günstige Klamotten, er kann Sie eh nicht länger als 3-4 Monate anziehen.

Und es gibt diese diskussion schon so ewig lange und mir tun diese Menschen auch unwarscheinlich leid und zwar so leid das ich ein Patenkind von Plan habe!!!!
Da weiß ich auch wo mein Geld hinfließt und bleibe in Sachen helfen realistisch!

Sogar Nike, Puma etc., wie Schwoba schon erwähnt hat, produzieren in solchen Ländern also!
Soll ich meinem Kind dann gar nichts anziehen und was meinst Du???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Noch was pflaumenmus

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 16:04 Uhr

Reduzierte Ware kaufe ich auch letzten erst eine Jacke von Kanz ich glaube das Herstellerland war Tailand???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: C&A unbesorgt einkaufen!!

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 16:10 Uhr

Eine Schule für ehemalige Kinderarbeiter in der indischen Stadt Tirupur unterstützt die Firma C & A Mode Deutschland. In den Jahren 2002 bis 2004 zahlt das Unternehmen insgesamt 360.000 Euro zu Gunsten dieses Projektes. Zudem hat C & A einen Verhaltenskodex entwickelt, der alle Lieferanten zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und zum Verbot von Kinderarbeit verpflichtet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und noch was

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 16:13 Uhr

Nur soviel zum Thema Boykot also erst informieren dann losstampfen(pflaumenmus)

Um die Ausbeutung von Kindern zu bekämpfen, müssen Alternativen geschaffen werden. Keine leichte Aufgabe. Allein mit Aufrufen zum Boykott von Firmen und Produkten ist es nicht getan. Beispiele aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass solche Aufrufe nur zur Entlassung der Kinder führten, ohne ihnen aber eine alternative Überlebensperspektive anzubieten. Eine andere Gefahr besteht darin, dass Firmen, die in die Kritik geraten, ihre Produktionsstätten in politisch abgeschottete Länder wie China oder Burma verlagern. Dort sind sie vor kritischen Nachfragen und Recherchen sicher. Vor diesem Hintergrund ist terre des hommes gegen solche Boykottaufrufe. Erfolg versprechender sind Ansätze, die das soziale Umfeld arbeitender Kinder verbessern.

terre de hommes

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sachen von Jako-o.de...

Antwort von pflaumenmus am 15.02.2006, 16:17 Uhr

hallo

warum nicht - back to the roots !!!

ne mal im ernst - es ging doch jetzt im mail vorher um jako-o darauf hat sich meine antwort bezogen - desweiteren meinte ich firmen die nachweislich etwas gegen die kinderarbeit tun mit einkäufen zu unterstützen und falls dies finanziell nicht machbar ist dann über umwege wie z.B. second hand usw.

tut mir leid wenn ich mich für dich nicht verständlich genug ausgedrückt habe

mfg

pflaumenmus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und noch was

Antwort von pflaumenmus am 15.02.2006, 16:20 Uhr

hallo

hast du etwas gegen mich persönlich ?

du wolltest doch sachlich bleiben und ich auch !!

mfg

pflaumenmus

da brauchst du dich nicht zu wundern wenn ich deiner meinung nach nicht so reagier wie du dir das vorstellst wenn du sachen bringst wie losstampfen - ach,ja wo habe ich zum boykott aufgerufen ??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und noch was

Antwort von Tina und Jordi am 15.02.2006, 16:24 Uhr

ich habe nichts gegen dich persönlich nur wei gesagt ich tue etwas mit einer spende und ich informiere mich.

und zitiere dich
*es ist mir klar man kann sich nie sicher sein aber irgendwo muß doch ein anfang gemacht werden und die masse erreicht doch mehr als einer *

Das hört sich für mich schwer nach Boykot an!

Sorry aber das bringt nichts!

Ich will dir nichts aber gehe doch bitte auf die Seite von Terre de Hommes und schau dir deren Seite an, Danke!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und noch was

Antwort von pflaumenmus am 15.02.2006, 16:34 Uhr

hallo

ne - das war kein aufruf zum boykott !!
ach,ja ich informiere mich und ich tu auch etwas ( möchte es aber nicht im einzelnen breitreten - es geht über umweltorganisationen und patenschaften hinaus)

mfg

pflaumenmus

ach,ja die von dir genannte seite ist mir schon länger bekannt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und noch was

Antwort von glueckstaler123 am 15.02.2006, 17:32 Uhr

Zurück zum Posting mit Jako-o. Ja, es stimmt, dass die Sachen in der Erstanschaffung nicht günstig sind. Aber erstens haben sie meist eine gute Qualität und halten jahrelang, so dass man auch auf Flohmärkten diese Sachen noch in gutem Zustand zu fairen Preisen bekommt, und zweitens zahle ich bei der Erstanschaffung lieber mal ein wenig mehr für ein "Qualitäts-"T-Shirt und habe davon viele Jahre etwas (habe drei Kinder, die die Sachen nacheinander vererbt bekommen) als super günstig für denselben Preis gleich drei in Bangladesh hergestellte T-Shirts zu erwerben, die aufgrund ihrer schlechteren Qualität maximal eine Saison und nur von einem Kind getragen werden können. Mit Second-Hand habe ich gerade bei diesen Sachen gute Erfahrung gemacht, sowohl als Käufer als auch als Verkäufer. Sicher, ich kaufe auch hin und wieder mal Kinderkleidung bei Tchibo, aber seit dem Artikel in Schrot&Korn, der ja hier auch mal Thema eines Postings war, wohl lieber nicht mehr.
Zu nennen wären auch noch Hersteller wie Maas Natur oder Hess Natur. Noch teurer, noch umweltfreundlicher, aber eher auch nur Second Hand halbwegs günstig zu bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zu Hess NAtur

Antwort von maleja am 15.02.2006, 18:13 Uhr

Wir veranstalten jedes Jahr ein großes Sommerfest unserer Kleinkindgruppe (Krippe). Dabei gibt es auch immer einen Riesenflohmarkt und eine ebenso große Tombola. Seit Jahren spendet uns Hess natur dazu eine große Menge an wunderschönen Kinderkleidung.
Auf dem Flohmarkt verkaufen wir sie zu mehr als faieren Preisen. Ich greifa da immer sher ausgiebig zu. Aber, meint Ihr, da kommen die Leute in Strömen? NE, außer mir kauft da kaum einer was. Ich steh jedes Jahr vor dem Riesenrätsel, warum das so ist.

Lach, wer braucht was? Vor allem für Mädchen gibt´s noch etliches.

GRüßle Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wg jako-o

Antwort von karamell am 15.02.2006, 18:30 Uhr

Guten abend, ist ja mal wieder mächtig heiß hier *smile*
Also habe ich das richtig verstanden? Bei Jako-o Ware kaufe ich Sachen, doe nicht von Kinder mit blutigen Händen zusammengetackert werden?
Falls ja das wäre in der Tat schonmal ne Alternative.
Lieben Gruß
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wg jako-o

Antwort von maleja am 15.02.2006, 18:50 Uhr

Das hast ja jetzt richtig "schön" geschrieben. Die Ironie kannst Dir echt an den Hut tackern. Nur evtl kriegst davon blutige Haare....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber jaakkooo sachen sehen doch voll blöd aus!!!!

Antwort von gelie4 am 15.02.2006, 19:05 Uhr

hallo findet ihr jacko sachen gut? die sind doch nur einfarbig und ohne jeden pep!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber jaakkooo sachen sehen doch voll blöd aus!!!!

Antwort von glueckstaler123 am 15.02.2006, 20:19 Uhr

Woher hast du denn diese Erkenntnis? Die Geschmäcker mögen vielleicht unterschiedlich sein, aber findest du das hier: http://www.jako-o.de/produkt/de/produkte.mb1?mb_f020_id=zeN1fS6J2FcPsjLsPDa8&set=2&k_id=37477&s_id=5000283&g_id=32448&mb_v301_ch=c9418
oder das hier: http://www.jako-o.de/produkt/de/produkte.mb1?mb_f020_id=zeN1fS6J2FcPsjLsPDa8&set=2&k_id=37477&s_id=5000284&g_id=32450&mb_v301_ch=e0663 wirklich sooo schlimm?
Das soll jetzt nicht als Werbung rüberkommen... aber ehe man vorschnell urteilt, sollte man vielleicht ein bisschen durch die Seiten blättern. Ach ja, gelie4, nix für ungut, die Firma heißt jako-o und nicht ja(c)ko wie du sie nennst (das ist nämlich wirklich eine andere Firma, hast du möglicherweise tatsächlich verwechselt).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu Hess NAtur

Antwort von glueckstaler123 am 15.02.2006, 20:28 Uhr

Hallo Silvia. Welche Größen hättet ihr denn für Mädchen anzubieten? Ich hätte nämlich unter Umständen tatsächlich Interesse an Sachen in den Größen 128 bzw. besser noch 134 bzw. 140. Für Jungs evtl. 122 bzw. 128. Allerdings ziehen wir in wenigen Wochen um und ich hatte mir eigentlich vorgenommen, vorher nichts mehr zu kaufen, aber dein Angebot lockt mich nun doch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@glueckstaler123

Antwort von maleja am 15.02.2006, 20:58 Uhr

Kleidchen für den Sommergibt´s glaub in 122. So richtig große Sachen haben wir glaub nimmer. Ich muss mal rauskriegen, wer die Sachen eingelagert hat und dann fotografier ich sie und schick Dir die Bilder, ok?
Ich melde mich dann wieder, wenn ich´s herausgekriegt habe.

Grüßle Silvia

P.S. Für Jungs gibt´s leider so gut wie nix. das finde ich sehr schade, da ich ja nur Jungs habe. Eine Jeansjacke habe ich mal gekauft, aber die war in 98. Und Hemden haben sie auch in größer. da hat Leon jetzt eins davon. das war glaube ich 140. Aber ob es das noch gibt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @glueckstaler123

Antwort von glueckstaler123 am 15.02.2006, 21:04 Uhr

Danke, das ist nett von dir. Wäre schön, wenn größenmäßig doch noch was dabei wäre.
Da ich vermutlich in nächster Zeit umzugsbedingt nicht so häufig auf diese Seiten gehen kann, habe ich oben mal meine Mailadresse hinterlegt. Das ist wahrscheinlich am einfachsten zur weiteren Kontaktaufnahme.
Danke nochmal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bilanz

Antwort von asya am 15.02.2006, 22:34 Uhr

Hallo zurück:-)
lieben Dank für die Antworten.
Ebay ist für mich leider keine Alternative, da Töchterchen einen Kullerbauch hat und Hosen mit weitem und bequemen Bund kaum zu finden sind ( oder ich glaube etwas gefunden zu haben, was dann zuhause angekommen doch nicht passt)
Ich habe eine interessante Seite gefunden und möchte einige Zeilen hierher kopieren.
----------------------
Aber faire Preise sind nun mal auch höhere Preise- was können wir also machen, wenn wir einfach nicht ausreichend Geld haben, um uns von Kopf bis Fuss fair einzukleiden? Da gibts jede Menge Möglichkeiten: Mit Freunden tauschen, alte Klamotten neu färben oder auf andere Weise verändern, Second-Hand kaufen.... das kostet alles nichts und bringt sowieso mal etwas Abwechslung.

Fair tragen reicht aber nicht: Wenn es um menschenunwürdige Herstellungsbedingungen geht, kann man auch aktiv werden. Die einfachste Form ist, beim Shopping eine Kunden-Karte der Kampagne für Saubere Kleidung zu hinterlassen. Sie fordert die Geschäftsleitung auf sich mehr um dieses Thema zu kümmern und zeigt die öffentliche Thematisierung der Problematik. Und auch das kostet kein Geld- nur am Anfang ein wenig Überwindung.

Quelle: http://www.konsumensch.net/virtstadt/hm.htm

lg und eine erholsame Nacht wünsche ich euch:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von gelie4 am 16.02.2006, 14:52 Uhr

habt ja recht name falsch und die sachen gehen ja sogar ,habe gerade mal die seite angeschaut! sorry,früher waren die halt nur bunt,aber so gehts ja,aber teuer trotzdem!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.