Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von wolke76 am 21.09.2018, 19:48 Uhr

Was soll ich machen?

Ich fasse mal deine Gemütslage zusammen - nur damit ich es richtig verstehe und nichts fehldeute:

Du hast das Kind nach den Gründen gefragt - nach der Antwort wünschtest du, du hättest es lieber nicht getan und hast somit auch gar nicht weiter gefragt (obwohl du da schon Arges vermutet hast). Dein Sohn hat dir letztlich deine Vermutung bestätigt - das Kind wird geschlagen.
Du meinst, dass du nicht sagen kannst, dass sie Hilfe beim JA suchen sollte.
Du willst dich nicht in die fremde Familie reinhängen, hast gleichzeitig ein schlechtes Gewissen.
Häusliche Gewalt ist dir durch deine Arbeit zumindest durch Akteneinsicht bekannt. Alles richtig?

Ganz ehrlich. Ich verstehe dich nicht. Ist dein Unbehagen, dich in "die Nesseln zu setzen" wirklich größer und wichtiger als dein Wunsch, einem misshandelten (ich drücke es bewusst so aus) Kind zu helfen?

Ich kann deinen Unmut ein bisschen verstehen. "Man will ja keinem was schlechtes" - "Wer weiß, ob das so stimmt" - "Ich hab dem Kind gesagt, es soll mit den Eltern reden, das muss es halt auch tun"... Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. Aber genau das sind die Gedanken, die Leute davon abhalten, etwas zu tun. DAS sind die Gründe, warum hinter geschlossenen Türen soviel Gewalt passiert und Leid entsteht! Wenn dann Fälle von Kindesmisshandlung (oder gar schlimmer) publik werden, kommt die Frage auf, warum denn keiner was gemerkt hat, warum das Jugendamt nichts gemacht hat usw. Wenn keiner was sagt (und das passiert täglich überall in Deutschland), dann fühlen sich Täter relativ sicher ("Kommt schon nicht raus").

Dem Kind zu sagen, es solle mit den Eltern sprechen und sich darauf zu verlassen, dass es das auch tut, ist genauso hilfreich wie wenn du gar nichts tust! Selbst wenn das Kind mit den Eltern spricht...Was soll denn dabei rauskommen? Dass der Stiefvater plötzlich aufhört? Dass die Mutter sich vor das Kind stellt? Möglich aber nicht wahrscheinlich.

Hey, da ist noch ein Einjähriges in der Familie! NOCH richtet sich die Aggression des Mannes gegen das größere Mädchen. Es ist möglicherweise nur eine Frage der Zeit bis sich die Ausbrüche auch gegen das kleine, noch hilflosere Kind richten...

Denk nochmal darüber nach. Wenn du das echt verantworten kannst, dann bleib tatenlos. Ich persönlich könnte es nicht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.