Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 04.11.2018, 21:20 Uhr

was er machen könnte

wäre, monatlich 1500 Euro zu zahlen und so bei der Pension so gestellt zu werden als würden die Jahre jetzt für die Rente gerechnet werden.

Ihm fehlen 4 Jahre. Man erwirbt 1,75 % pro Jahr, also verliert er sieben Prozent auf die vier Jahre. macht so 350 Euro im Monat, brutto. In der Pension nehmen wir beide Steuerklasse 4, sprich, es fehlen ihm dann 250 nach Steuern. In mehr als zehn Jahren.Dafür muss er aber 72.000 einzahlen, jetzt, das ist kein Geschäft.

Und es ist ja so, wir sind Mitte 50. bedeutet, unsere Planungen sind abgeschlossen und so eine Versicherung, die als Vorsorgeaufwand zählt, lohnt sich nur wenn sie jung abgeschlossen wird und langfristig ist.

Von daher, wir zahlen hier aus dem Zuschuss die anteilige Krankenversicherung, dann die Lebensversicherung und 150 Euro im Monat "verkommen" dann.

Widerspricht meinem Naturell, aber mei.

Vielen Dank für Eure Überlegungen.

Benedikte

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.