Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JoVi66 am 30.09.2005, 21:15 Uhr

War eben etwas verwirrt,.....

... hab mich mal so durch die anderen Foren geklickt und ein posting gelesen, indem der Schreiber erzählt, dass seine Kinder mit 3 Jahren Taschengeld bekommen haben. Da hab ich aber schon ein bischen wie ein Auto geguckt. Ist das jetzt so üblich, das ein Dreijähriger schon Geld bekommt oder bin ich hoffnungslos veraltet? Meine Tochter 2 1/2 wird von mir höchstens mal mit den Worten beglückt: Das gibts jetzt nicht, das ist zu teuer und wenn wir zum einkaufen gehen fragt sie dann schon immer nach ob etwas "teuer" ist und ich versuche ihr einen Anhaltspunkt zu geben, damit sie mit dem Wert des Geldes auch irgendwann einmal was anfangen kann. Aber was bitte fängt ein 3 Jahre altes Kind mit Taschengeld an? Hilfe, klärt mich auf
Johanna

 
9 Antworten:

Re: War eben etwas verwirrt,.....

Antwort von LoveMum am 30.09.2005, 21:25 Uhr

Hallo!
Da frag ich mich aber auch,was ein Dreijähriger mit Taschengeld anfängt!Ich habe erst im letzten Jahr angefangen,meinen Kindern Ta-Geld zu geben(sind bald 8 u.9Jahre).Bin der Meinung,bevor das Kind 6 ist,kann es mit Geld überhaupt nichts anfangen,da würde ich lieber was auf's Sparbuch einzahlen.
Gruß LoveMum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also

Antwort von -Ramona am 30.09.2005, 21:32 Uhr

erklär mir mal bitte wie ein Auto guckt *lol*. Ne mal im Ernst meine Tochter wurde vorgestern 6 Jahre und bekommt noch keines. Ich fang damit an wenn sie in die Schule kommt und ihr bruder bekommts dann halt auch dann ist er aber auch schon fast 6. Ich finds auch übertrieben.

lg. Ramona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Huhu, Johanna ! Das war halt der Maddin, ne...

Antwort von susu3 am 30.09.2005, 21:36 Uhr

... der findet auch Weihnachtsmann, Schnullerfee etc. total doof und daneben. Ist bestimmt Wissenschaftler (Computer ? Ich liebe meine Vorurteile) und völlig unsentimental....

LG
Susu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War eben etwas verwirrt,.....

Antwort von graenna am 30.09.2005, 21:36 Uhr

Nene Taschengeld gibt es bei uns auch noch nicht ist erst 3 3/4 J meine Tochter.
Aber das Kleingeld was vor dem Waschen aus der Hose geholt wird ( zwischen 0,10-0,50 € )und auf die Kommode gelegt wird, darf sie sich in ihrer Spardose tun.
Sie freut sich darüber wie ein Schneekönig und das Geld aus der Spardose kommt auf`s Sparbuch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aufklär...

Antwort von FrauFrosch am 30.09.2005, 21:54 Uhr

Also ich habe drei Kinder. Und meine beiden Jungs sind 8 und 6 Jahre alt. beide bekommen Taschengeld.

Meine Tochter ist 3 Jahre und bekommt auch eines weil ich es sonst ungerecht finden würde.

Nun bekommt sie 20 Cent die Woche. Meistens schmeissen wir es in die Spardose. Ab und an kauft sie sich aber auch nee Süßigkeit. Bei unseren Bäcker gibt es so Zuckerketten zum knabbern für 20 Cent. Die kauft sie sich dann ganz alleine und ist mega stolz.

Find es nicht schlimm.

Hätte ich nun nur ein Kind würde es sicher auch erst mit 6 Jahren das erste Geld bekommen. Aber ich will halt keines meiner Kinder ungerecht behandeln.

grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aufklär...

Antwort von JoVi66 am 30.09.2005, 22:00 Uhr

Na ja das kann ich verstehen, 20 cent sind ja sowieso mehr symbolisch zu betrachten, weil die älteren Brüder was bekommen. Eine Sparbüchse hat meine kleine auch und ich schmeiß mit ihr schon ab und an etwas hinein (sie auch:-)), habe die Dose neulich geöffnet und mich doch sehr gewundert, was mein Kind so "spart": eine Haarspange, ein schimmeliger Löwenzahn und das witzigste war eine ( ungekochte )Bandnudel. Hat wahrscheinlich so schön durch den Schlitz gepasst :-)))))
Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@FrauFrosch

Antwort von -Ramona am 30.09.2005, 22:02 Uhr

das ist was anderes ich mach das dann ab nächstes Jahr wie du. Meine Tochter kommt mit fast 7 in die Schule und dann bekommt sie es und meinen Sohn kann ich dann auch nicht benachteiligen und er bekommts dann auch.

20 cent sind doch voll ok und die Zuckerketten gibt es bei uns auch wieder *freu* *g*

lg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @FrauFrosch

Antwort von salsa am 01.10.2005, 9:44 Uhr

so einzelne cent-stücke sind bei meiner tochter in der kiga-zeit auch in die spardose gewandert ... doch erst als sie im frühjahr 6 wurde gab es 50 cent die woche, jetzt im september wurde sie eingeschult und seitdem bekommt sie 1 € pro woche.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War eben etwas verwirrt,.....

Antwort von wassermann63 am 01.10.2005, 10:43 Uhr

Hallole,

mein Großer (2,5 J.) bekommt Taschengeld für's Einwerfen in diverse Spielzeugautos, -hubschrauber etc. Ein Gefühl für den Wert der Münzen und Scheine hat er natürlich noch nicht. Aber dass es gewisse Unterschiede gibt, hat er an Mamas Kreischen erkannt (vor kurzem wollte er einen 100€-Schein in sein Sparschwein stecken!! Da war das Neein-Rufen der Mutter dann doch etwas lauter als beim Reinstecken von 20 Cent..)

Das Taschengeld musste ich ihm geben, als Ablenkmanöver von meinem Geldbeutel, in dem er liebend gern rumkruschtelt. Jetzt hat er dafür seinen eigenen Geldbeutel.

So.

Na ja, um ehrlich zu sein, in meinem Geldbeutel kruschtelt er immer noch rum.
;-)

Prinzipiell finde ich es o.k., wenn Kleinkinder spielerisch an das Thema Geld herangeführt werden.

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.