Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schwoba-Papa am 29.06.2005, 12:05 Uhr

Urteil in Stade

Marc Hoffmann muss wegen Mordes an den Kindern Levke und Felix lebenslänglich hinter Gitter. Das Landgericht Stade verhängte gegen den 31-Jährigen zudem eine anschließende Sicherungsverwahrung.

Somit kommt er jemals nur mit den Füßen voraus in ""Freiheit".

Grüßle

 
22 Antworten:

Re: Urteil in Stade

Antwort von Leolu am 29.06.2005, 12:13 Uhr

Hallo!
Ein "besseres" Urteil gibt es hier hier, was soll man sonst dazu sagen, außer, daß ich mal hoffe, daß das Gefängnis nicht so bequem ist, "nur" Freiheitsentzug ist mir nicht Strafe genug. Gibt es keine Zwansarbeit mehr:-)))
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Urteil in Stade

Antwort von knolle11 am 29.06.2005, 12:24 Uhr

Der macht es sich jetzt gemütlich im Knast mit Fitnessraum , Schwimmbad usw.

Ich könnte kotzen wenn ich daran denke. Dem sollte man sein drittes Bein abhacken und verbluten lassen!

jA JA, nun kommen wieder die Diskussionen, aber ich habe null Mitleid mit solchen Kreaturen.

Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

brauchst weder kotzen noch mit ihm Mitleid haben

Antwort von Schwoba-Papa am 29.06.2005, 12:28 Uhr

sondern auch einfach mal sehen das es bei uns ein Rechtsystem und Gerechtigkeit gibt. Nicht immer, aber hin und wieder und vielleicht auch immer öfter !

Primitives Abhacken hilft keinem !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

etwas anderes aber halb passendes Thema

Antwort von Leolu am 29.06.2005, 12:40 Uhr

Hallo!
Habe diese Nacht im WDR gesehen, daß nun auch der vierte und letzte Verurteilte des Solinger Brandanschlags auf freien Fuß kommt. Er hätte schon vorher Hafterlassung beantragen könne, dies aber abgelehnt, weil er sein Abitur im Gefängnis noch zu ende machen wollte. Muß sagen, das finde ich sehr löblich und einen besseren Start gibt es wohl kaum. In seine Heimat kehrt er jedoch nicht zurück!
Mal ganz davon abgesehen, da0 ich bis heute noch an der Schuld zweifel, finde ich doch, daß er das bete aus der Situation gemacht hat und sich super Chancen erarbeitet hat!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hey Nina heut so liberal ?

Antwort von Schwoba-Papa am 29.06.2005, 12:53 Uhr

ja solange Rassismus, Mord, Pädophilie und alles sonstige dermaßen Unnötige nicht ausstirbt, müssen wir die Ursachen bekämpfen und das Beste aus dem Gegebenen machen. Dazu gehört Leute wie Hofmann für immer in den Bau (und das ist kein Hotel Knolle !) und dummen Jugendlichen nach verbüster Strafe eine 2. Chance.
Wobei wenn´s nach mir ging müssten die Täter von Solingen ihr Lebtag monatlich 25 Stunden in Anti-Rassismus-Projekten mitarbeiten müssen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hey Nina heut so liberal ?

Antwort von Sina26 am 29.06.2005, 13:00 Uhr

Es war das höchste Urteil, was man bekommen kann, also muss ich ja eigentlich damit zufrieden sein, aber mir reict das nicht. Zu häufig haben es schon Verbrecher geschafft aus dem Knast auszubrechen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hey Nina heut so liberal ?

Antwort von Leolu am 29.06.2005, 13:04 Uhr

Hallo!
Was heißt liberal, ich war echt pos. überrasht, vorallem, weil ich ihm das nie zugetraut hätte. Bin ja Solingerin und kenne die sogenannten Täter teilweise flüchtig. Viele Solinger waren über das Urteil entsetzt, wir haben sehr sorgfältig den Prozess verfolgt, Freunde von mir waren auch immer wieder dort und sind heute noch mit mit ihnen befreundet. Es gab Petitionen etc., weil wirklich sehr viele nicht glaubten, daß dies die Wahrheit ist. Nicht weil man die Jungs kannte, sondern weil man keine Beweise sah. Und die türk. Regierung hat eine Menge Druck gemacht, man mußte also einen Täter vorzeigen! Und gerade Markus war eher der labile Typ, und daher sein Geständnis (was eh zurückgenommen wurde) nicht viel wert, den hätte man mit einer Flasche Schnaps dazu bringen können, alles zu gestehen!
Aber das ist ja eigentlich nicht Thema. Ich finde es auf jeden Fall gut, daß er sich so geändert hat, und in die Zukunft schaut. Man hört doch wirklich selten, daß ein Gefängnisaufeinthalt jemanden wirklich pos. beeinflußt.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Quatsch mit Soße!

Antwort von RAlph am 29.06.2005, 14:40 Uhr

Hi Anke,

nur sehr dumme und unwissende menschen bezeichnen Knast als gemütlich...! :-)

Fitneßraum, zusätzliche Freigangstunde etc. muß er sich hart im Vollzug erarbeiten. Ganz abgesehen davon, daß er in der Häftlingshierarchie als Sexualstraftäter (und dann auch noch bei Kindern!) ganz weit unten angesiedelt ist, und zwar mit ALLEN Konsequenzen. Soviel Personal gibt es gar nicht, um diesen Mann vor den Mithäftlingen zu schützen!!

Deshalb lieber erstmal nachdenken, bevor Du solch einen Unsinn schreibst, Anke... :-)

Viele Grüe
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@snoopy

Antwort von maleja am 29.06.2005, 14:48 Uhr

Zu diesem Thema am besten gar nicht mehr antworten. Denn einige hier wollen es so sehen, dass Knast das Paradies auf Erden ist. Und plädieren vehement für die Todesstrafe. Ich hab mich darüber schon genug aufgeregt. Sie lassen sich nicht belehren, deshalb mein rat, einfach nicht mehr reagieren.

Hast Du meine Mail eigentlich bekommen?

Grüßle aus dem heißen Süden

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Quatsch mit Soße!

Antwort von Leolu am 29.06.2005, 15:32 Uhr

Hallo!
Aber in anbetracht der Tat, finde ich das Leben dort zu einfach! Und ich glaueb auch nicht, daß der dt. Staat es sich erlauben kann zuzulassen, daß so jemand gequält wird, da wäre ganz schnell sein Anwalt da und die Sache publik, selbst wenn das Volk, das gar nicht so schlecht finden würde. So etwas darf in Deutschland nicht passieren, da wird such sicher recht gut für gesorgt, daß es nicht so zu geht, wie wir es aus den Hollywoodstreifen kennen! Wie es doch so oft ist, der Täter wird besser beschützt als seine Opfer:-(. Und aus meiner Sicht kann er gar nicht genug arbeiten um irgendeine Vergünstigung zu bekommen.
Übrigens als das Thema das letzte mal hier aufkam, schrieb auch eine, deren Mann in der Justizvollzugsanstalt arbeitet, und die hat es ähnlich beschrieben, ich denke, sie weiß es besser als wir, die nicht wirklich Einblick in die Sache haben.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Quatsch mit Soße!

Antwort von knolle11 am 29.06.2005, 16:11 Uhr

Wieso kennst du dich so gut aus im Knast, komisch!
Für dich sind alle die eine andere Meinung haben gleich dumm. Du machst dich damit langsam lächerlich!
Warum sollten sie auch nicht für Ihre Freigänge usw. arbeiten. Sogar das Arbeiten ist doch eine Belohnung für Häftlinge. Ich würde auch lieber arbeiten als in der Zelle zu vergammeln.
So und nun such dir nen anderen Dummen!
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Posting ist für den netten Ralph

Antwort von knolle11 am 29.06.2005, 16:14 Uhr

f

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Urteil in Stade

Antwort von Moneypenny77* am 29.06.2005, 16:39 Uhr

Diese Diskussionen wird es wohl geben, solange es Menschen gibt.

Marc Hoffmann hat die Höchststrafe bekommen, eine "der Tat angemessene Strafe" gibt es sowieso nicht und sie würde auch nichts ungeschehen machen. Mit dem Urteil ist er aus dem Verkehr gezogen, Hauptsache, es kommt nicht in einigen Jahren ein schlauer Arzt darauf, ihn als "geheilt" zu entlassen.
Das es im Gefängnis für ihn "gemütlich" wird halte ich auch mal für ein ganz schweres Gerücht. Kinderschänder mag dort keiner! Die fallen dort so oft die Treppe runter und keiner hat es gesehen, stolpern, fallen vor Wände... Sie leben fortan nur noch in Todesangstund zwar bis zum Ende ihres Lebens, was sicher schlimmer ist, als 1 Woche auf die Todesspritze zu warten.

Mal ganz abgesehen davon, daß gerade Triebtäter von Instinkten gesteuert werden, die sich von einer eventuellen Strafe nicht beeinflussen lassen. Und kein Verbrecher denkt bei seiner Tat daran, welche Strafe ihn erwartet, weil er sowieso davon ausgeht, nicht erwischt zu werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Anke/Knolle...

Antwort von Ralph am 29.06.2005, 17:14 Uhr

Ja, ich kenne mich sogar sehr gut im Knast aus! Ich habe einen der berüchtigsten Knäste in ganz Deutschland von innen gesehen, und zwar war dort die Creme de la Creme untergebracht, soll heißen Langstrafige, auch mit anschließender Sicherheitsverwahrung bzw. bereits dort IN Sicherheitsverwahrung (die findet nämlich auch im Knast statt).
Ich habe Akten zu Gesicht bekommen mit einem Inhalt, bei man am liebsten sofort das Klo aufsuchen möchte. IWeiterhin habe ich Stellungnahmen für die Strafvollzugskammern (das sind Gerichte, Anke!) zu Anträgen auf 2/3-Entlassungen verfasst. Und von daher weiß ich nur zu genau, was für ein Unsinn Dein Stammtischgeschwafel ist.

Arbeiten im Knast, das sollen sie auch. Die haben nämlich Schulden ohne Ende, z.B. Auflagen, ihre Gerichtskosten, Entschädigungen, 100.000 andere Gläubiger. Nur erhalten sie einen Lohn, für den ein 14jähriger Junge keine zeitung anfassen würde, was ich auch völlig richtig finde.

Und gerade weil Du so pauschal daherfaselst, halte ich Dich für dumm, ja! Nicht WEIL Du eine andere Meinung hast, sondern WIE Du sie begründest (eigentlich begründest Du gar nichts mangels Masse! *gg*)!

Ein sehr erfahrener Beamter hat mir bei meinem damaligen Dienstantritt gleich zu Anfang etwa folgendens gesagt: "Wir sind hier im Gefängnis. Alle diese Leute hier verbüßen eine FREIHEITSSTRAFE, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Vergessen Sie NIEMALS, daß Sie es hier mit Menschen zu tun haben, ganz gleich, was sie getan und verbrochen haben!"
Darüber nachzudenken, Anke, stünde Dir gut zu Gesicht. :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jepp, MAil ist angekommen... :-)

Antwort von Ralph am 29.06.2005, 17:16 Uhr

Hi,

sobald ich etwas Luft habe, rufe ich mal durch... :-)

Liebe Grüße aus einem wunderschön sonnigen HAmburg
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Nina

Antwort von Ralph am 29.06.2005, 17:30 Uhr

Hi Nina,

es ist sehr viel schlimmer als man glaubt. Ich habe selbst bei einigen Disziplinarverfahren in der Vollzugsarbeit mitgewirkt. Und glaube mir, es gibt eine Subkultur in jedem Gefängnis, auch in Deutschland. Sehr verdeckt, davon bekommt man im Vollzug nicht viel mit, nur Fragmente, z.T. durch Zufall, aber immer nur stückchenweise. Und Triebtäter, insbesondere "Kinderficker" (Knast-Jargon!) haben da nichts zu lachen! Ich kenne einige Methoden, wie Häftlinge mit Kinderschändern umzugehen pflegen, werde sie hier verständlicherweise jedoch nicht nennen. Entsprechende Meldungen der Opfer sind aber sehr selten, warum wohl?

Und was heißt hier, Deutschland kann es sich nicht leisten? Es kriegt buchstäblich keiner mit, Nina! Deshalb ja auch mein Satz, daß es gar nicht soviel Personal geben kann, um ihn zu schützen.
Am besten sagt er niemals, weshalb er einsitzt, sonst kann er sich die Kugel geben. In Hamburg mußte genau aus demselben Grund ein Häftling mal verlegt werden. Innerhalb Hamburgs ging schon gar nicht, der war in jeder Anstalt bekannt unter den Häftlingen, frag nicht weshalb, ist so! Deshalb ging auch nicht Schleswig-Holstein oder Niedersachsen, der mußte ganz weit weg (schlußendlich war's Baden-Würtemberg, glaub ich).

Ja, es wird viel getan, aber alles kann nicht verhindert werden, schon gar nicht können alle Kassiber unterbunden werden, Infos gehen hin- und her. Und auch der heute Verurteilte wird in Kürze zumindest regional überall intern bekannt sein.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Nina

Antwort von Leolu am 29.06.2005, 18:33 Uhr

Hallo!
Ichhabe nochmal nachgelesen,aber diese Posting nicht gefunden, nur eins, wo ein Bekannter dort arbeitet, vielleicht hatte ich es auch falsch in erinnerung. Auf jeden fall war da auch die Rede von Schwimmbad besuchen, fitnissraum etc..
Wissen kann ich es zum Glück nicht, wie es da wirklich abläuft, aber ich denke nicht, daß es wrikliche Mißhabdlungen oft gibt. Hamburg hat einen miesen Ruf, das ist bekannt, aber ob es überall so zugeht? Und einen Häftling isoliert zu halten dürfte auch bei geringem Personal nicht so schwieirg sein, trotzdem kann er TV, Bücher und sonstwas in seiner Zelle haben. Sicher ist es noch immer eine Strafe eingesperrt zu sein, aber für mich zumindest nicht in Relation mit der Tat (milderen Umstände etc. mal weggelassen). Und das solche Typen nirgens beliebt sind will ich ja mal schwer hoffen. Außer bei anderen Tätern des gleichen Kalibers. Keine Ahnung, werden die zusammen eingesperrt? Ich meine, dann müßte man ja nicht wirklich um sie fürchten, wie war der Spruch das eine Huhn pickt dem andern kein Auge aus (oder so ähnlich). Zumindst wird es nicht schlimmer sein, als Gewaltverbrecher allgemein, denn ich denke, wo gewaltpotential ist, muß man vorsichtig sein, egal ob Kinderficker oder Raubmörder.
Was mir aber so aufgefallen ist, bei Reportagen, in Deutschland wird der Knast immer recht friedlich dargestellt und in den USA immer so brutal. Wo ist denn nun die Wahrheit, oder sind die Unterschiede wirklich so imens?
Achso, und ich denke schon, daß man in dem dt. Rechtssysthem sehr auf Ordnung bedacht ist, und ja nichts falsches zuzulassen, das es Ausnahmen gibt, bestreit ich nicht, aber ich denke nicht, daß dies Tagesordnung ist, so etwas möchte sich dieser Staat nicht erlauben, schon von Image wegen.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das hat der nette Ralph mal wieder

Antwort von berlingirl am 29.06.2005, 19:25 Uhr

einen in sich runden und lesenswerten Beitrag geschrieben, danke! Gott sei Dank sind hier nicht nur Leute unterwegs, die staatlichen Mord befürworten....

BG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, so ist es eben nicht! :-)

Antwort von Ralph am 29.06.2005, 21:41 Uhr

Hi Nina,

bevor ich damals den Dienst antrat, habe ich Ähnliches erwartet wie Du. Insofern verwundert mich Deine Einschätzung nicht, wie auch? :-)

Nur, es gibt unter Häftlingen einen normalen, rechtschaffenen Bürgern nicht bekannten "Ehrenkodex". Nehmen wir mal Sexualtäter: Wer als Lude seine Stuten (sorry für die derbe Ausdrucksweise, aber paßt so gut) gefügig gemacht hat, sozusagen in Berufsausführung, hat nichts großartiges zu befürchten, hat in den Augen der in der Hierarchie weiter unten stehenden Mitgefangenen sogar eher "alles im Griff".
Ein "normaler" Vergewaltiger dagegen, der als Nicht-Lude eine Frau gegen ihren Willen genommen hat, dürfte schon in arge Bedrängnis kommen, und Kinderschänder sind auch im Knast das absolut Allerletzte.

Mord (außer Kindermord), Raub, OK... das ist auf Ganoven-Ebene soweit alles ok, Kumpanei eben. Ein zugegebenermaßen eher gewalttätiger Räuber oder Erpresser ist im Knast jedoch häufig lammzahm, wird auch nichts groß unternehmen. Bei einem Kinderficker... nunja, da kann sehr wohl abends mal die Post abgehen. Da wird dann schon mal "nachgeholfen", daß der KF sich einem gemeinsamen Übernachteinschluß in einer Zelle nicht verwehrt. Ja, und was meinst Du, was da abgeht, Ostereiersuchen? Das können von der halben Station ausgeheckte "Spezialbehandlungen" sein, die einer dann vollstreckt. Selbstverständlich werden diese Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (oder sollte ich es eher schwere Körperverletzungen nennen?) vom KF seltenst zur Anzeige gebracht, denn sonst hat er demnächst entweder den nächsten "freundschaftlichen Einschluß", oder ihm werden Drogen untergeschoben, oder sonst irgendwie ein Disziplinarverfahren angehängt, womöglich mit anschließendem Genuß eines Sicherheitsstationsaufenthaltes.

Und isoliert halten? Kein Häftling, von wenigen Ausnahmen abgesehen, sitzt gerne auf der Sicherheitsstation ein. Das bedeutet nämlich null sozialen Kontakt zu anderen Häftlingen. Das einzige, was es gibt, ist, vielleicht, eine kleine Stereo-Anlage und (noch vielleichter) ein TV. Besuchsregelungen sind arg dezimiert, abgesehen von Anwaltsbesuchen.

Nein, Nina, verabschiede Dich schleunigst von den zu 99% sterilen deutschen Gefängnissen. Das entspricht absolut nicht der Realität, jedenfalls nicht, wenn gewisse Häftlinge Dich auf dem Kieker haben.
Gut, vieles wird entdeckt, schon alleine durch die unrelmäßig regelmäßig ;-) stattfindenden Razzien, aber das ist dann meistens Pipifax wie z.B. ein Kartoffelschälmesser, sogenannte Rauchgeräte oder der Fund von "Angesetztem" (=selbst hergestellter Alkohol! Brrr!!).
Oder es werden Geräte auf der Zelle entdeckt, die einem anderem Häftling gehören (Leihen war zumindest bei uns nicht erlaubt), Siegelbruch an der Kaffeemaschine (aha, was wurde denn dort versteckt???)... aber sehr viel mehr ist es auch nicht.

Krafträume und Fitneßräume... mache Dir bitte bewußt, daß Menschen, die über Jahre eingesperrt sind, auch entsprechendes Aggressionspotential aufbauen, ob sie wollen oder nicht. Damit müssen sie irgendwo hin, in Freiheit können sie nicht, deshalb dienen diese Fitneßräume auch als Ventil, und somit im Grunde sogar der Sicherheit der Anstalt mit ihren Beamten. Und wenn sie ins Schwimmbad gehen... abgesehen, daß ich so etwas nicht kennengelernt habe, so darf man sich das nicht als tolles, schickes Freibad vorstellen.

Fazit: Es gibt keinen Rund-um-die-Uhr-Schutz, und wenn die Mitgefangenen Dich kriegen wollen, in welcher Form auch immer, dann kriegen sie Dich, wenn Du nicht Deinerseits schleunigst Leumund und damit "Lobby" aufgebaut hast.

Und noch eins zum Schluß: Ähnlich wie unter Junkies gibt es sehr selten im Gefängnis geschlossene echte Freundschaften. Kommt dem Vollzug insofern entgegen, da man Gefangene trefflich gegeneinander ausspielen kann. Fördert die Ermittlung mitunter ungemein! :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ralph, was ist ein gemeinsamer Übernachteinschluß?

Antwort von saulute am 30.06.2005, 11:18 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ralph, was ist ein gemeinsamer Übernachteinschluß?

Antwort von Ralph am 30.06.2005, 15:12 Uhr

Hi saulue,

auf Antrag (muß angemeldet werden) und wenn dem nichts entgegen steht dürfen Häftlinge sich gegenseitig über Nacht besuchen. Einschluß heißt, daß jeder Häftling in seine Zelle muß und abgeschlossen wird. WAnn das ist, ob um 18.30 Uhr oder 19.30 Uhr ist in jeder Anstalt verschieden.
So, wenn zwei sich einig sind, daß der eine beim anderen über nacht schläft, werden sie zur Einschlußzeit gemeinsam in einer Zelle eingeschlossen.

Daß die nachts nicht Mensch-ärgere-Dich-nicht spielen, ist wohl eh klar... ;-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Danke, Ralph.

Antwort von saulute am 30.06.2005, 20:53 Uhr

Ich hoffe, dass er (der Kindermörder) auch auch an dieser Kissenparty teilnehmen darf. ;-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.