Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Frosch am 19.02.2006, 12:35 Uhr

@Tina78

Hallo!
Das einzige Argument, daß ich hier lesen konnte, war nach dem Motto: Tötet das Schwein, damit es nicht mehr gefährlich werden kann. Wir sind uns alle einig, daß so ein Mensch nie mehr aus dem Gefängnis herauskommen sollte, das ist doch klar!

Aber ich bleibe bei meiner TS-Meinung: Wenn nur ein Unschuldiger getötet wird, ist es einer zu viel.
Und wo setzt man die Grenze? Jedes Verbrechen ist mehr oder minder schwer für die Opfer.
Was ist mit der Frau, die von einem Mann ausgeraubt wurde und sich nicht mehr auf die Straße traut?
Was mit einem Mann, der von einem Verkehrsteilnehmer lebensgefährlich krankenhausreif geschlagen wird?
Oder mit der Frau, die von einem Stalker belästigt wird, bis sie ein psychisches Wrack ist?
Was mit dem Mensch, der im Job bis aufs Blut gemobbt wird?
Das sind alles Gewalttaten, die jeden Menschen unterschiedlich belasten. Und manche kommen über solche Gewalttaten nie mehr hinweg. Also müßte man zum Schutz der Opfer diese Täter auch töten!
Noch einmal: WO setzt Du die Grenze?!

Was wäre, wenn DEIN Kind irgendwann zum Täter wird? Da gälten doch genau die gleichen Argumente von Dir? ABER das Gefühl, als Mutter versagt zu haben, würde Dir trotzdem keiner nehmen. Und auch nicht der Tod Deines Kindes könnte diese Gefühle lindern.

Die Frage, wo man denn die Grenze setzt - WELCHE Täter denn nun getötet werden sollten, kann anscheinend kein TS-Befürworter beantworten. Und diese Grenze ist ESSENTIELL!! Sonst würden wir irgendwann in Chaos leben, und jeder würde jeden bedrohen.

Wenn ich wegen dieser Gedanken durch die Blume als „Klugscheißer“ tituliert werde, kann ich das nicht ändern. Es zeigt aber, daß den Leuten, die hier irgendwann patzig werden – das waren durch die Bank TS-Befürworter – einfach keine vernünftigen Argumente vorweisen können.

Und wenn jemand schreibt, daß psychisch Kranke an ihrer Krankheit selber schuld sind, geht mir die Hutschnur hoch. Und hoffe INSTÄNDIG für deren Kinder, daß diese „normal“ auf die Welt kommen.
Im Zweifelsfall werden heutzutage mehrere Gutachter hinzugezogen. Es ist nicht mehr einfach für Täter, sich auf Probleme (schlimme Kindheit) zu berufen.

LG Antje

 
19 Antworten:

Frosch

Antwort von Dia1973 am 19.02.2006, 12:50 Uhr

Du willst wissen, WELCHE Täter getötet werden sollen?????

ALLE, die absichtlich und eiskalt ein anderes Menschenleben ausgelöscht haben!!!!!


Und wenn du wirklich denkst, dass ein TS-Befürworter die Todesstrafe für jemanden, der im Job mobbt, fordern würde, dann bist du kein Klugscheißer, sondern ziemlich beschränkt!


Jeder soll so bestraft werden, wie es für ihn angemessen ist!
(Und bitte... verlang jetzt nicht von mir, aufzuschreiben, welche Strafe für welchen Täter m.E. angemessen wäre!!! Es geht hier nämlich nur um die TS!)


Und einer, der andere Menschenleben auslöscht (absichtlich!!!), hat kein Recht mehr, weiter zu leben! Da reicht nun mal keine Strafe, als ob er nur eine Bank ausgeraubt hätte! Meist werden solche ja noch härter bestraft!!!


Was hast du nur immer damit, dass "wir TS-Befürworter" keine vernünftigen Argumente vorbringen können?

Nur weil DU sie nicht gelten lässt, sind es keine??!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: frosch

Antwort von nili72 am 19.02.2006, 13:06 Uhr

da es ja auch bei uns nicht die gefängnisstrafe:lebenslänglich gibt,und lebenslänglich eben nicht bis zum tod bedeutet,und man bei solchen tätern nie weiß ob sie rückfällig werden, ist die todesstrafe die angemessenste bestrafung!
aber eben nur bei 100%iger sicherheit!
bei tätern die eiskalt vergewaltigt oder
getötet haben!
und wenn mein sohn oder meine tochter diese veranlagung hätten müßte ich auch sagen es ist das beste für die allgemeinheit!wie es wäre wenn es echt so wär,weiß ich natürlich jetzt nicht.
und ,wie gesagt, jeder könnte sich eine schlimme kindheitserinnerung diagnostizieren lassen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na hoffentlich

Antwort von Schwoba-Papa am 19.02.2006, 13:16 Uhr

fährt dein Sepp nach dem Kneipenbesuch besoffen mal kein Kind über den Haufen !

Was ist Absicht ?

Hättest Du etwas Ahnung von menschlicher Psyche, wüsstest Du, bei einem Sexualstraftäter steht nicht die Tötungsabsicht im Vordergrund sondern die sexuelle Handlung. Die Tötung erfolgt meist im Affekt danach, auch um die Tat zu decken oder das Opfer mundtot zu machen.

So nun kommst Du wahrscheinlich mit dem "mütterlichen" Argument des Leidens des Opfers ! Teils nachvollziehbar, aber

wie leidet ein Entführungsopfer ?
wie leidet eine Geisel ?
wie leidet ein durch Brand, Unfall oder sonstwas entstelltes Opfer ?

"Kinder sind hilflos" - stimmt !
Aber sind Erwachsene da besser gerüstet ?

Jede Abtreibung ist theoretisch absichtliche Tötung !

Wie erzieht ihr eigentlich eure Kinder ?

Haut ein Kind euren Kind mit der Sandschaufel auf den Kopf, darf es dann auch zurückschlagen ?

Erfolgt, egal welche Ursache es hat, auf alles eine "gerechte" Strafe ?

Und nun die Frage aller Fragen :

WAS BEABSICHTIGT IHR MIT DER TODESSTRAFE ?

Es ist erwiesen, den Opfern bringt es keine Erleichterung !
Es ist erwiesen, damit wird keine Straftat verhindert oder zumindest sinkt die Kriminallitätsrate durch diese Pseudo-Abschreckung nicht !

ALSO WOFÜR ?

Übrigens wurde die Todesstrafe nicht als Mittel der Rechtssprechung eingeführt, sondern als Mittel der absolutistischen Herrscher sich ihrer unliebsamen Zeitgenossen zu entledigen !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Dia

Antwort von Frosch am 19.02.2006, 13:16 Uhr

Du willst wissen, WELCHE Täter getötet werden sollen????? ALLE, die absichtlich und eiskalt ein anderes Menschenleben ausgelöscht haben!!!!!
--> Ach so, Auge um Auge... Aber was ist die Intention? Doch bloß Rache und Befriedigung der eigenen niederen Instinkte... Stellt das einen nicht auf eine Stufe mit dem Täter, indem man selber zum Mörder wird?

Und wenn du wirklich denkst, dass ein TS-Befürworter die Todesstrafe für jemanden, der im Job mobbt, fordern würde, dann bist du kein Klugscheißer, sondern ziemlich beschränkt!
--> Es gibt Menschen, die haben sich deswegen umgebracht (große Geschichte zweier Polizistinnen, Fakt). Sie sind von diesen Mobbern in den Tod getrieben worden. Die Mobber haben ihre Opfer monatelang psychisch mißhandelt, bis diese keinen anderen Ausweg mehr sahen. Also müssen die Täter auch umgebracht werden. Das ist die "logische" Konsequenz.

Jeder soll so bestraft werden, wie es für ihn angemessen ist!
(Und bitte... verlang jetzt nicht von mir, aufzuschreiben, welche Strafe für welchen Täter m.E. angemessen wäre!!! Es geht hier nämlich nur um die TS!)
--> OK

Und einer, der andere Menschenleben auslöscht (absichtlich!!!), hat kein Recht mehr, weiter zu leben!
--> s.o.

Da reicht nun mal keine Strafe, als ob er nur eine Bank ausgeraubt hätte! Meist werden solche ja noch härter bestraft!!!
--> Das weiß ich nicht, ich kenne mich im Rechtsystem nicht gut aus.

Was hast du nur immer damit, dass "wir TS-Befürworter" keine vernünftigen Argumente vorbringen können?
Nur weil DU sie nicht gelten lässt, sind es keine??!!!!!!!
--> Ich lasse Argumente gelten, wenn sie fundiert sind. Alles, was ich bisher gelesen habe, war die Forderung nach "Blut" und Rache.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das ist der absolute Blödsinn

Antwort von Schwoba-Papa am 19.02.2006, 13:20 Uhr

1. Weißt Du nicht wie Du reagierst wenn dein Kind tatsächlich mal so was tut !

2. Ist es ein Abtue-Argument zu behaupten jeder könnte sich eine schlechte Kindheit diagnostizieren lassen.

Das ist Zynismus Pur !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Dia

Antwort von maleja am 19.02.2006, 13:21 Uhr

Also auch einer, der betrunken Auto fährt und dabei eine tödlichen Unfall verursacht? Oderüberhaupt jeder, der auchin nüchternemZustand einen tötlichen Unfall verursachtß Inzwischen wieß man ja, dass Autos eine tötliche Waffe sein können. Also ist uns allen jeden Tag klar, wenn wir uns ins Auto setzen, kann es sein, dass wir jemanden zu Tode fahren (womöglich sogar ein Kind in der 30er Zone)

Jeder Soladt der im Kriegseinsatz ist und dabei tötet? Ach ne, das ist ja eine Ausnahme, gell?

Also, dann müsstest Du auch jederzeit mit der Todesstrafe rechnen. Oder fährst Du kein Auto?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kein Zynismus - es ist nur der verzweifelte Versuch...

Antwort von Frosch am 19.02.2006, 13:23 Uhr

...irgendwie die eigenen Gedankengänge zu begründen. Und wie soll man das, wenn man keine Argumente hat? Dann wird es plakativ und argumentativ absolut unfundiert.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Dia

Antwort von papavon2 am 19.02.2006, 13:34 Uhr

hi
also ich muss erlich sagen, (is zwar bisle altmodisch) aber naja ich finde Tot mit Tot zu bestrafen ist nicht gut egal ob absichtlich oder nicgt. führ manchen tätern ist der tot eine erlösung.oder befreiung. wenn jemand mein kind was antuhen würde,dan würde ich (so sag ich heute ) ihn leiden lassen er zerstört das lebenb eines anderen also soll sein leben auch Quwalfoll enden .

1 würde ich ihn jeden einzelnen finger abhacken so damit er kein mensch mer anlangen kann

2 wen er mein kind fergewaltigt hätte würde ich ihn seine eier abschneiden

und 3 würde ich ihn in den härtessten knast stecken den es überhaubt gibt und zwar nicht Lebenslang auf rechtliche art, sonder lebenslang biss er den geist aufgibt.

sorry wen ich zu grob binn aber bei solch einen abschaum kann ich nicht anderst ich würde weis gott noch führ sachen machen. aber ich möchte ja nicht schlecht abestemmpelt werden

liebe grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das ist der absolute Blödsinn

Antwort von nili72 am 19.02.2006, 14:29 Uhr

schon allein wenn du ein scheidungskind bist ,wird dir ein problem in der kindheit nachgesagt, so passiert,erst vor wenigen tagen meiner nichte!meine schwester trennte sich aber von ihrem mann da waren die kids grad mal 1 und 2 jahre alt..die probleme meiner nichte führen sie trotzdem auf die scheidung zurück.
das meine ich damit wenn ich sage es wird alles auf eine schlimme kindheit abgewälzt und jeder könne sich auf solche berufen!
habe bestimmt auch sachen erlebt die nicht leicht wegzustecken sind...
trotzdem muß noch ein normales denken möglich sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das sagst Du jetzt...

Antwort von Frosch am 19.02.2006, 14:39 Uhr

...es gibt Dinge, die jemanden aus der Bahn werfen können. Und auch DU bist nicht davor gefeiht. Ich auch nicht.

Deswegen sollten wir jeden Tag dem Herrgott auf Knien danken, daß wir geistig und körperlich gesund sind. Das ist nämlich keine Selbstverständlichkeit.

(Übrigens gab es Geschehnisse in meiner Kindheit, an denen ich heute noch "arbeite". Aber andere Menschen können das nicht, besonders, wenn diese Erlebnisse gravierend waren. Ich kann das nachvollziehen, daß sie sich dann einfach "verabschieden" in eine andere Welt)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kein Kindheitsproblem zu haben

Antwort von Schwoba-Papa am 19.02.2006, 14:46 Uhr

ist fast Unmöglich ! Nur ist das eine schwerwiegender und jede Psyche reagiert und verarbeitet anderst.

Übrigens :

Die meisten Mißbraucher waren selbst Mißbrauchte. Tja, demnach müssten sie es eigentlich besser wissen oder ?

Und was sagt uns das ?

Und zwischen Scheidung und jahrelangem Mißbrauch sollten wir doch schon unterscheiden oder ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schwoba

Antwort von cat am 19.02.2006, 14:50 Uhr

was tust du eigentlich am sonntag hier? ist deine frau beim kaffeekränzchen? kümmere dich doch zwischendurch mal um deinen sohn. das wär sinnvoller als hier nur mist zu schreiben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gute Idee cat, dass mache ich jetzt.....

Antwort von Andrealine am 19.02.2006, 14:54 Uhr

vielleicht Du auch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gute Idee cat, dass mache ich jetzt.....

Antwort von cat am 19.02.2006, 15:02 Uhr

viel spaß beim kaffeekränzchen. was ich mache hat dich nicht zu interessieren!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja, wenn einem die Argumente ausgehen, NICHT WAHR?!?!

Antwort von Frosch am 19.02.2006, 15:31 Uhr

DANN werdet Ihr persönlich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tja, wenn einem die Argumente ausgehen, NICHT WAHR?!?!

Antwort von cat am 19.02.2006, 15:32 Uhr

und schwoba wird nicht persönlich wenn er immer wieder private sachen über dia hier rein schreibt????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@cat

Antwort von maleja am 19.02.2006, 17:37 Uhr

Und Du hast ja zum Glück keine Kinder. Denn sonst würdest Du Dich ja um die kümmern, anstatt hier Müll zu verzapfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

maleja

Antwort von cat am 19.02.2006, 17:42 Uhr

doch ich habe 3 kinder. aber die sind schon erwachsen. und wenn hier einer müll verzapft dann bist DU das.
aber von dir wissen wir ja daß du deine kinder sogar abends allein zu hause lässt, nicht wahr?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@cat

Antwort von maleja am 19.02.2006, 18:05 Uhr

Stimmt. Ich schlage sie auch. Aber nur, wenn ich zugedröhnt oder besoffen bin. Und das kommt höchstens 6 mal die Woche vor.
Dann denke ich auch, besser sie alleine zu Hause lassen, als sie wieder am nächsten tag mit blauen Flecken losgehen zu lassen.

Übrigens ist mein einer Sohn 21. Also, auch wenn es mir schwer fällt, ich lasse ihn schon mal alleine zu hause...

über so viel Blödheit kann man eigentlich nur entsetzt sein....

Aber im Eigentore schießen bist Du eh klasse.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.