Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von skorwi78 am 26.07.2005, 22:15 Uhr

So wird man in Deutschland abgezockt

Hallo allerseits,

ich möchte Euch mal hier was erzählen, was mir selbst passiert ist.

Also, ich fahre nen Ford Mondeo, Baujahr 1999. Dieses Auto hab ich mir 2001 gekauft (hatte damals 20000 km runter).
Bis dato hab ich fleißig meine KFZ-Steueren gezahlt, ohne dass mir was auffiel (waren 272 € pro Jahr). Vor ein paar Wochen bekam ich eine Rechnung für die neue Steuer über sage und schreibe 439,99 (ich sollte ab sofort 379 € Steuern pro Jahr zahlen). Mich machte dabei stutzig, dass mein Vater seine Rechnung einen Monat vorher bekam und er sollte 272 € Steuern zahlen (er fährt auch einen Ford Mondeo nur eine Baureihe älter). Daraufhin rief ich bei meiner Ford Werkstatt an und erzählte denen das.

Die meinten, dass dies nicht sein könne und ich von meiner Bank meinen KFZ-Brief anfordern solle. Das tat ich dann auch und was fanden wir raus? - Die Zulassungsstelle hatte in meinen KFZ-Schein bei der Schadstoffschlüsselnummer anstelle der 30 für Euro3 - Schadstoffarm, die 20 (Fahrzeuge, die bei Oronalarm gerade ncoh fahren dürfen) eingetragen. So hab ich nun im Schnitt pro Jahr ca 180 € Steuern zuviel gezahlt.

Na mal sehen wie das endet.

Ich rate allen - vergleicht den KFZ-Brief mit Eurem KFZ Schein. Nicht dass Ihr auch zuviel zahlt.

Ich werde nun 694€, die ich in den letzten JAhren zuviel gezahlt habe, wahrschinlich zurückerstattet bekommen.

MAn, hab ich mich heute aufgeregt...

Viele Grüße


René

 
4 Antworten:

Re: So wird man in Deutschland abgezockt

Antwort von bröckchen am 27.07.2005, 9:26 Uhr

aua das tut weh... mensch gut das du es gemerkt hast.
ich zahle auch immer brav die schreiben. haben ne menge autos und fahrzeuge und prüfe das nie... werde gleich mal gucken *g

lg
Jill

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So wird man in Deutschland abgezockt

Antwort von skorwi78 am 27.07.2005, 10:56 Uhr

Ja, zu empfehlen ist das auf jeden Fall.
ICh hab bis jetzt auch immer gezahlt und geglaubt, dass das so stimmt. Die jetzige rechnung war mir aber dann doch n bissel hoch und da mein Vater den gleichen Typ fährt (nur älter) und dazu weniger zahlt, kam mir das komisch vor.
Die Steuer meinte, dass könne daran liegen, dass ich nen Euroimport habe (hatte ich aber nicht).

Naja, ich bin froh, dass ichs gefunden hab.

Gruß

René

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für den Tip....

Antwort von LittleMiss2000 am 27.07.2005, 11:32 Uhr

wir fahren einen Ford Scorpio Baujahr 98,werd meinem Mann nachher mal deinen Beitrag zeigen.

LG
Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei mir war es andersherum

Antwort von Leolu am 27.07.2005, 11:57 Uhr

Hallo!
Ich hatte mir mal ein Auto gekauft, unter anderem, weil es so niedrige Steuern hatte. Habe die Rechnungen von dem Vorbesitzer gesehen. Bindamit zur Stadt um das Auto anzumelden, da guckten die sich den fahrzeugbrief genauer an und meinte, daß der Wagen in der falschen Klasse fährt, er hätte gar keinen geregelten ,sondern nur ungeregelten Kat (ist schon 8 jahre her). Ich mußte nun dreimal so viel Steuern zahlen wie der Vorbesitzer, man war ich sauer:-(.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.