Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Leena  am 10.09.2018, 20:23 Uhr

Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Einen richtigen Fischladen haben wir hier im erreichbaren Umfeld nicht, nur im Einkaufscenter eine "Nordsee" und eben die Fischtheken im Supermarkt.

Bei der einen Theke wollte ich Dorsch kaufen. Nee, haben sie nicht. Ja, aber haben sie Kabeljau? Ja, klar, Kabeljau haben sie - ist aber doch ein ganz anderer Fisch!?! Äh - nee, zum Atlantischen Kabeljau kann man auch Dorsch sagen...

Heute wollte ich (bei einer anderen Theke) Heilbutt kaufen. Sie hatten aber nicht so viel Heilbutt, wie ich wollte. Die Verkäuferin erzählte mir, dann solle ich doch Kabeljau nehmen, das wäre derselbe Fisch, nur ein anderes Stück... Ähm - nee, eigentlich nicht. Wir konnten uns beide nicht gegenseitig überzeugen.

Irgendwie finde ich das frustrierend - wenn selbst das "Fachpersonal" so viel Ahnung von dem hat, was es verkaufen will/soll, dann fördert das irgendwie nicht den Kochspaß… der eine Supermarkt hat seine Fischtheke mittlerweile mangels Erfolg wieder eingestellt. :-(

Wahrscheinlich - Hauptsache billig, schnurzegal, welcher Fisch...

 
22 Antworten:

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Felica am 10.09.2018, 20:37 Uhr

Bei Nordsee arbeitet sicherlich kein Fachpersonal. meine Einarbeitung damals als Schülerjob hat ganze 5min gedauert. Da bekam ich gezeigt wie die Waage funktioniert und wo ich auf den Schildern die nötigen Angaben finde.

bei dem Hungerlohn dort kann man auch nicht viel erwarten. Langte wirklich nur als Schülerjob.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Leena am 10.09.2018, 20:42 Uhr

Nee, war nicht mal Nordsee... ich fahre nicht extra ins Einkaufszentrum, nur um dort die Fischsorte, die ich suche, auch nicht zu finden - schon ausprobiert.

Ich sag ja - Hauptsache billig, Fisch egal...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Lusiana am 10.09.2018, 20:51 Uhr

Ich kenne leider auch nur wenige Fischsorten, nämlich Forelle, Lachs, Matjes, Aal, Scholle, Makrele, Steinbeißer und Fischstäbchen oder die anderen Tiefkühlsachen. Ich kaufe immer nur Filets, außer Forelle, weil ich diesem Grätenzeugs nichts abgewinnen kann.
Ich bewundere Leute, die den großen Roten kaufen oder einen lebendigen Karpfen oder einen mit offenen Glubschaugen, da traue ich mich nicht ran. Aber das wolltest Du wahrscheinlich gar nicht lesen. Ich würde jedenfalls auf Island verhungern im Gegensatz zu dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Leena am 10.09.2018, 20:56 Uhr

Ich glaube, die meisten Leute (vor allem Touristen) auf Island verhungern nicht, auch wenn sie keinen Fischfrisch zubereiten können!

Aber die isländischen Fischläden vermisse ich hier schon, schnief - da gibt es wenigstens Auswahl...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Trini am 10.09.2018, 21:29 Uhr

Also die Fischtheke bei CITTI ist großartig.
Hier nennt man Dorsch nur den Kabeljau aus der Ostsee.
Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von tonib am 10.09.2018, 21:33 Uhr

wir haben eigentlich eine tolle Auswahl, gleich 2mal, einmal im Feinkostladen, einmal in einem Fischladen bei Karstadt - und dann noch auf dem Markt, aber da kaufe ich eher nicht. Ahnung haben die alle. Allerdings kaufen wir auch hauptsächlich dieselben 5-10 Sorten, am liebsten Seeteufel, Rotbarsch oder Seezunge.

Ich komme allerdings auch von der Küste, und in meiner Kindheit gab es ständig Fisch und JEDEN! Samstag Matjes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dann werde doch selbst Fischverkäuferin

Antwort von heike77 am 10.09.2018, 21:38 Uhr

dann kannst du dich stets kompetent beraten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von pauline-maus am 10.09.2018, 21:57 Uhr

Leider gibt es wenig fischliebhaber , die sich wirklich auskennen.
Und da Fisch generell frisch sein sollte, teuer ist und die Leute,die auch mehr ausgeben wollen( können) rar sind , kann sich kein Geschäft leisten ,alles auf Abruf da zu haben ,auch mit ddem wissen, das eventuell keiner kauft und das ganze (schon bezahlt) in den Müll wandert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Trini: Kiel?

Antwort von bobcat am 10.09.2018, 22:02 Uhr

Moin,

ich gehe gerne zu Künnemann in die Gneisenaustraße...

Hilft Leena nur nicht weiter ;-)

LG,
bobcat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Andrea&Würmchen am 10.09.2018, 22:42 Uhr

Ich habe mich auch schon häufig über das „geschulte Fachpersonal“ gewundert, bei mehreren Branchen. Wichtiger ist mir allerdings die Qualität der Ware. Und die stimmt oft, hier sogar bei der „Nordsee“
Insofern: solange ich mich auskenne und das kriege, was ich will, gibt’s (für mich) Schlimmeres...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Hashty am 10.09.2018, 22:47 Uhr

Ich hab kürzlich den Krimi "Das Meer" gelesen.
Es ist wirklich egal, welchen du kaufst...
Und eigentlich sollte man gar keinen mehr kaufen. Wenn man die Welt noch ein wenig haben möchte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Maxikid am 11.09.2018, 6:05 Uhr

Ich komme aus Hamburg und habe in unmittelbarer Nähe gleich 2 Fachgeschäfte und 3 Wochenmärkte mit sehr guten Fischständen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Asia. am 11.09.2018, 6:53 Uhr

Tja die Auswirkung von Supermärkten

Im Supermarkt wird man ja auch oft ohne Ausbildung eingestellt. Hauptsache jemand arbeitet

Wenn du fachliches Wissen zu den waren haben willst, musst du zu denen hin, die das gelernt haben.

Hier bei uns gibt es noch Läden wo sie die Fische selbst züchten und verkaufen. Da haben die dann ne Ahnung was was Ist

Genauso Metzger. Sie bekommen lediglich die rohware (Fleisch) geliefert. Den Rest machen sie dann alleine. Also würde wäre etc. Da haben die dann auch ne Ahnung was sie da verkaufen, da selbst gemacht.

Oder die Bäcker die noch selber backen anstatt gefrorene ware nur aufzubacken.

Die haben ne fundierte Ausbildung und auch ihren Master gemacht.

Finde es selber traurig dass das alles ausstirbt weil es bequemer ist im Supermarkt bei der Theke einzukaufen anstatt die paar Stationen weiter zu fahren oder zu laufen.

Genauso die floristen, seit dem man überall die Pflanzen kaufen kann.

Der Verkäufer im netto oder real weiß da oft nur das selbe wie die Kunden selber. Es sei denn du hast Glück und sie interessieren sich such privat zufällig für die ware. Also Fisch und so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Asia. am 11.09.2018, 6:56 Uhr

Ach und Ketten haben die gleiche Qualifikation. Also backwerk z.b. oder Fuchs und beck. Da ist jeder qualifiziert genug der die hygienevorschriften einhalten kann

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Shanalou am 11.09.2018, 7:53 Uhr

Hier im tiefen Süden und noch dazu auf dem Land, müsste ich kilometerweit fahren, um überhaupt in die Nähe eines Seefisches außerhalb der Tiefkühltruhe zu kommen. Und wenn, dann ist die Auswahl hier auch sehr übersichtlich. Die einzigen Fische, an die man hier relativ problemlos kommt, sind Forellen und Karpfen. Mein Sohn brachte einmal einen Aal mit vom Angeln. Der hat mich dann schon ins Schwitzen gebracht. Aber gegrillt hat er dann wirklich hervorragend geschmeckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bobcat

Antwort von Trini am 11.09.2018, 8:32 Uhr

Jawoll!!!!!

Irgendwie kaufen wir überwiegend da. Käse-, Fleisch- und Fischtheke sind unschlagbar.

Den Dorsch habe ich mir früher am Kutter in Möltenort geholt.
Außerdem gibt es ja noch die Wochenmärkte oder den Seefischmarkt.

Klar hilft es Leena nicht, aber es zeigt, dass die Frischetheken nicht per se vor Inkompetenz strotzen müssen.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von shinead am 11.09.2018, 9:38 Uhr

Ich bin gerade sehr dankbar für unser Fischgeschäft in der Altstadt. Manchmal weiß man erst zu schätzen was man hat, wenn man solche Geschichten hört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Leewja am 11.09.2018, 10:38 Uhr

Metro (oder die niederländische Variante, die Hanos) haben wirklich eine tolle Auswahl.

Wobei wir mit der Nähe zu Holland ja eh Glück haben - in Venlo bei den "Zwei Brüdern" gibt´s auch nes ehr anständige Fischtheke und sogar in einem relativ winzigen Kaff ganz in der Nähe meiner täglichen Arbeitsstrecke einen hervorragenden Fischladen (die aber auch mal Wachteln und so kleine Fleisch- Abstrusitäten haben).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: generell Frischetheke...

Antwort von wolke76 am 11.09.2018, 10:44 Uhr

Bitte einen Becher von dem Lauchsalat!
---Haben wir leider nicht---
Aber da steht er doch!?
----Nee, das ist Porreesalat! ---
Aber das ist doch das gleiche!?
----Nein, Porree ist kein Lauch---





100g von der spanischen Salami bitte!
--von der Mailänder?--
Nein, von der spanischen...
---Aber das ist doch spanische!---
Ähhm, nein. Mailand liegt in Italien...
--- Achso, nagut. Dann nehmen Sie doch die ungarische...---
What?




So passiert an der hiesigen Frischetheke...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@wolke76

Antwort von Holzkohle am 11.09.2018, 10:57 Uhr

you made my day :) :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von wolke76 am 11.09.2018, 11:12 Uhr

Wenn man an die Bedientheke geht, darf man erwarten, dass sich dahinter Fachpersonal befindet, finde ich. Aber wahrscheinlich ist das zu viel erwartet ...

Cool, wenn du einen Laden hast, wo "selbst gezüchtet" wird. Aber mit nem Dorsch werden die auch nicht dienen können... ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Profan, aber nervig - Einkaufen an der Fischtheke

Antwort von Salkinila am 11.09.2018, 12:07 Uhr

Ja, das würde mir auch so gehen, wenn ich denn Fisch essen würde :) Ich weiß, dass es in Wiesbaden einen Fischhändler gab, aber nur, weil ich in der Zeitung gelesen habe, dass der schließt. Wir essen wirklich nie Fisch...und bin erstaunt, dass es anscheinend so viele gibt, die oft Fisch essen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.