Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Trini am 21.02.2005, 11:21 Uhr

Organspender!!??

Daß die Organempfänger an Tollwut erkrankt sind und bereits eine Pateinetin sterben mußte, ist superschlimm, aber wohl tatsächlich keinem Medizinerfehler zuzuschreiben.

Was mich aber total schockiert ist, daß Drogentote als Organspender "benutzt" werden. Schädigen Kokatin und Extacy denn nicht AUCH die Organe???

Trini

PS: Beim Blutspenden, muß ich übrigens jedesmal angeben, wann ich das letzte mal in Übersse war.

 
2 Antworten:

Re: Organspender!!??

Antwort von Stephie und Mina am 21.02.2005, 11:37 Uhr

Hmmmm, schwieriges Thema.
Ich glaube dass die Organe von Drogenkonsumenten (nicht Heroinabhaengigen) verwendet werden koennen. Man weiss ja bei einem "herkoemmlichen" Spender, d.h. einer Person, die durch Unfall oder aehnliches verstirbt, auch nicht, ob diese Person hin und wieder mal einePille eingeworfen hat.

Bei der Vielzahl der Patienten, die eine Organspende benoetigen wird wohl dieses Risiko in Kauf genommen, dass der Spender ungesund gelebt hat.

Und das mit der Tollwut ist ja nur 2mal bisher vorgekommen.

Noch keine alarmierende Quote bei der Vielzahl von Transplantationen meine ich.

Wenn ich die Wahl habe zwischen dem Tod oder dem Herzen eines Extasy-Konsumenten, dann waehle ich das Herz.

LG
Stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Organspender!!??

Antwort von Schwoba-Papa am 21.02.2005, 11:46 Uhr

Dürfen nur kerngesunde ehemalige Spitzensportler Organe spenden ? Tatsächlich schädigen Drogen wie Extasy oder Kokain nicht gravierend die Organe, Rauchen bzw. die Zusatzstoffe da schon eher. Das können Transplantations-Ärzte schon gut beurteilen, was noch zu gebrauchen ist und was nicht.

Im aktuellen Fall wurde nicht auf Tollwut untersucht, da Tollwut so selten vorkommt. Beim Organspender spielt die Zeit eine wichtige Rolle und daher werden nicht alle erdenklichen Möglichkeiten durchuntersucht.

Beim Blutspenden ist der Auslandsaufenthalt so wichtig, weil im Ausland viele Krankheiten sehr verbreitet sind (Daher auch die Impfungen) und die Inkubationszeit oft sehr lange ist. Ein Verzicht des Blutspendens ist da der beste Risikoausschluß.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.