Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kleinmäuschen am 14.08.2004, 8:06 Uhr

nur mal so ein Gedanke...

Hallo,
ich habe hier mal so ein paar Kommentare zum Thema Hartz IV gelesen, und mir fiel dann doch auf, daß sich hier zwei Fronten auftun - die Arbeitslosen, die die neuen Regelungen zumeist als zu hart empfinden und auf der anderen Seite die Arbeitenden, die das gerechtfertigt finden, bzw gegen Betrüger wettern. Ohne jetzt mal für eine Seite Partei ergreifen zu wollen - ich habe in keinem Beitrag davon gelesen, daß doch durch das neue Gesetz auch die Situation für Arbeitnehmer schlechter werden kann. Wenn die Gemeinde oder auch verschiedene Firmen so günstig Arbeitskräfte (über das Arbeitsamt) bekommen kann, dann könnten Sie doch, da auch der Kündigungsschutz immer weiter ausgehölt wird, gerade bei "einfachen Arbeiten", also Stellen, in die ein Arbeiter leicht und schnell angelernt werden kann, die teureren Angestellten entlassen und sie durch Langzeitarbeitslose, die dann für 'n Appel und ein Ei arbeiten, austauschen. Oder ist das nicht möglich?
Vielleicht sollten Arbeitslose und Arbeitnehmer etwas näher zusammenrücken anstatt sich gegenseitig die Schud zuzuweisen? Ich vermute mal, daß die wenigsten Arbeitslosen mit ihrer momentanen Situation zufrieden sind...

 
2 Antworten:

Re: nur mal so ein Gedanke...

Antwort von Kleinmäuschen am 14.08.2004, 8:28 Uhr

Äh, worauf ich im GRunde hinauswollte, ist, daß durch Hartz IV die Gefahr für die Sicherheiten der Arbeitnehmer, wie z.B. der Kündigungsschutz und andere Rechte und auch der Lohn bzw die Lohnhöhe sehr groß sind.
LG, Irina.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur mal so ein Gedanke...

Antwort von Drillingsmama am 14.08.2004, 9:45 Uhr

HAllo Kleinmäuschen
So was in der Richtung gibt es schon. Bin selber arbeitslos. Und auf so nem Infovormittag haben die uns gesagt, das zB ein AG einen Arbeitslosen für max. 3 Monaten KOSTENLOS beschäftigen kann und sich dann quasi nen neuen Arbeitslosen holen kann. So könnte praktisch eine Geschäft das im Sommer zuwenig mitarbeiter hat diesen Mitarbeitermangel durch Arbeitslose ausgleichen und müsste nichtmal was dafür Zahlen, soll zwar kontrolliert sein, denke aber es gibt zuviele Schlupflöcher.
Außerdem ist ja das Arbeitsamt glaub ich staatlich und somit an die Grundgesetze gebunden, und ein "fauler" gewiefter Arbeitsloser kann sich dann sicher drücken nach dem Motto Art 1 GG Schutz der Menschenwürdeberufen je nachdem was er tun soll.
Ich denke unser Arbeitssystem und Betreeungssystem ist echt fürn A...
Sorry für diesen Ausdruck. ICh würde gerne wieder arbeiten, das Problem ist nur leider die Betreuung meiner Kinder.
ICh kann also max. nur 20 Std, und da darf ich keine weite Fahrtstrecke haben, arbeiten. klar es ist sicher einfacher zuhause zu bleiben, aber man muß ja auch an später denken, wobei ichs irgendwie unrealistisch sehe das ich mal später Rente bekomme. Aber was soll man sonst tun? Bin echt auf der Suche aber bekomme nix. und nächstes Jahr Harz, das wird sicher für viele hart, die haben jamal ausgerechnet was die Leute dann weniger bekommen und es war echt erschreckend. das was man dann einspart hat man dann an Szialfällen mehr, und die Wirtschaft geht den BAch runter, denn wenn man weniger im Geldbeutel hat kann man auch weniger einkaufen, also wird über kurz oder lang alles schlechter. Denn wenn die Geschäfte schlecht gehen werden die Firmen auch mehr Leute entlassen müssen und es gibt wieder mehr arbeitslose, das gibt ein nie endender Kreislauf.
Das ist das selbe wie mit den 10€ die man beim Arzt zahlen muß. Man geht nur noch hin wenns gar nicht mehr anderst geht, also verschleppt man vielleicht das ein oder andere und die Behandlung dauert länger und wird teurer. Und diejenigen die sich die 10€ nicht leisten können weil sie eh schon jeden Pfennig umdrehen müssen werden erst gar nicht zum Arzt gehen.
Wir schaufeln uns mit unseren tollen Reformen unser eigenes Grab.
wenn die Leute jetzt schon mit dem geld sparsam umgehen müssen werden sie auch erst recht keine Kinder mehr in die Welt sehtzen, denn dann rutscht man ja noch weiter auf der leiter nach unten. Na und wer wird dann unsere rente zahlen, die Politiker, Firmenbosse??? schließlich verdiennen die doch am besten??!!!.
LG Drillingsmama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.