Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von klingenstaedterin am 04.02.2004, 22:45 Uhr

nochmal wegen Apothekenschock

Huhu,

hab es eben weiter unten gelesen und zietier mal

• Warum sind viele Arzneien auf Rezept jetzt so teuer?

Die Gesundheitsreform schreibt Apothekern vor, ihre Preise neu zu kalkulieren. Auf jede Arzneipackung werden jetzt 8,10 Euro Festbetrag draufgeschlagen. Dazu kommen laut Gesetz noch einmal 3 % Aufschlag vom Einkaufspreis und 16 % Mehrwertsteuer.


Vielleicht ist das von der Regierung so gemeint wie mit den Alkopops.

Da wird jetzt eine Steuer drauf erhoben, damit man nicht soviel davon Kauft und trinkt. (Zumindest die Minderjährigen und das ist ja auch gut so)

Auf Medikamente werden 8,10 € aufgeschlagen. Vielleicht auch damit man nicht so viele kauft.

Hat ja den netten Nebeneffekt:

Schneller sterben, weniger Rentenzahlungen, vielleicht fällt sogar die Pflege weg und die Pflegeversicherung wird gespart. Das Stebegeld wurde ja eh gestrichen. Also kann die Regierung auf dauer vielleicht doch noch sparen. Die Gesundheit wird eben Reformiert.

Sonst hieße es ja auch Krankheitsreform, denn da würde mehr für Profilaxe ausgegeben um Kosten für Krankheiten zu vermeiden.

Wir nennen es aber Gesundheitsreform. Was kann man schon an einer Gesundheit reformieren?

Liebe Grüße

Conny (die gerade Halsschmerzen hat und sich lieber nen Quarkwickel um den Hals macht, denn eine Quarksteuer gibts zum Glück noch nicht.)

 
12 Antworten:

Re: nochmal wegen Apothekenschock

Antwort von sterntaler am 04.02.2004, 23:57 Uhr

hallo rüber nach sachsen! ;o))

welch wahre einleuchtende worte! *sfg*
aber ganz recht hast du, conny, und wir müssen dankbar sein, dass uns der gang zum "stillen örtchen" noch nicht steuerpflichtig gemacht wurde, sonst würde es plötzlich laut heißen,.."irgend jemand hat ins camp geschissen!" ;o))

liebe grüße aus dem verregneten kalt stürmischen norden

sterntaler&co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nochmal wegen Apothekenschock

Antwort von maego am 05.02.2004, 6:16 Uhr

moin zusammen,

ich bin mal gspannt, wie lange noch die kinder frei sind. ich selber gehe fast garnicht mehr zum arzt. ich sehe doch nicht ein, das ich alles selber zahlen muss :-(. so langsamm scheisse ich auf das deutsche vaterland. blablabla. die tolle gesundheitsministerin (mir fällt der name jetzt nicht ein) hat bei der sache auch nicht überlegt. wir haben in deutschland so viele arbeitslose und junge mütter (wie einige von uns hier), wo sollen die bitte schön das geld her nehmen? scheissen vieleicht? ich habe schon zu meinem freund gesagt, das wir hier bald wieder wie im mittelalter leben werden: faule zähne, krankheiten und so weiter. der schröder soll sein amt lieber weiter geben. die lusche kann doch nix. doch eins kann der: scheisse labern und weizenbier saufen.
ich weiss ganz genau, bei der nächsten wahl, werde ich den sack nicht wählen!!!!


cya,
sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nochmal wegen Apothekenschock

Antwort von Frosch am 05.02.2004, 9:24 Uhr

Hallo!

Also, ich habe eine Beitrag im TV gesehen: Billigere Medikamente sind teuerer geworden (teilweise 3x so teuer wie vorher), im Gegenzug sollten teuere Medikamente billiger werden. AAABER: Die Pharmaindustrie hat (ganz zufällig) vor der "Reform" die teureren Medikamente um genau die Prozentzahl im Preis erhöht, die sie eigentlich billiger werden sollten. Kosten demnach jetzt genauso viel wie vorher. Clever, ne? Aber die Politiker sind nach wie vor zu feige, dagegen was zu tun und die Pharmamafiamethoden zu unterbinden.
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also...

Antwort von Silence am 05.02.2004, 11:10 Uhr

...die Pille, die ich nehme, ist doch glatt um 4 € teurer geworden!! Da springt einem ja schon fast der Draht aus der Mütze >:-(
Gut und schön, daß überall gespart wird, aber das mit solcher Dreistigkeit einfach ein Medikament teurer wird, finde ich schlicht zum kotzen!
Ich bin so richtig sauer!

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mensch kinners,...

Antwort von sterntaler am 05.02.2004, 14:33 Uhr

....seid doch froh, dass wir wenigstens noch aufrecht gehen und den hintern mit papier abwischen dürfen! ;o)))

ich denke, dass dies alles noch nicht der supergau ist, das was wir hier z.zt. miterleben dürfen bzw müssen!

zu deinem posting maego, möchte ich nur noch folgenden satz sagen,....der nächste kann diesen mist, den die oberen herrschaften nächtelang kreiert haben, auch nicht besser umgestalten! leider!

ciao

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Och Du, ich bin irre froh, daß es noch solche Dinge sind, die uns das Leben schwer machen. Der Tiefpunkt ist noch lange nicht erreicht :-( oT aber mit LG

Antwort von Silence am 05.02.2004, 14:45 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

echt schrecklich, wo kommen wir da hin, ihr armen!!!

Antwort von CIaudiaUSA am 06.02.2004, 4:47 Uhr

hallo!

ja, war ironisch gemeint.

im vergleich zu USA habt ihr es SO gut, ihr wisst es nicht.

ich war gestern in der apotheke und habe $198 dagelassen!

wir mussten die versicherung aendern (mark's arbeitgeber wechselt oefter, weils denen zu teuer wird). somit haben wir pro person mal wieder $300 selbstbeteiligung. danach wird $10 - $20 pro rezept faellig und $10 - $50 pro arztbesuch. und noch diverse andere selbstbeteiligungen.

auch solche scherze wie elternzeit, kindergeld, mutterschaftsschutz, etc. pp sind hier nur utopische traeume. der durchschnittsami hat 10 tage jahresurlaub.

da ist es immer wieder aufheiternd, euch jammern zu hoeren.

gruesse
claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das mit dem Jahresurlaub muss man aber relativieren,...

Antwort von nini+ am 06.02.2004, 8:16 Uhr

oder?

Ich habe das immer so verstanden, dass in Amerika i.d.R. 10 Tage bezahlter Urlaub gegeben werden, man aber so viel unbezahlten Urlaub nehmen kann, wie man will.
Bei den höheren Gehältern relativiert sich das ja wieder.

Mich würde somit also interessieren, wie viele Tage Urlaub (bezahlt oder unbezahlt) der Durchschnittsamerikaner im Jahr nimmt. Weiß das jemand?

LG
nine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dahin, wo Du jetzt bist....

Antwort von alfalfa am 06.02.2004, 12:00 Uhr

Hallo Claudia,

man soll sich ja gewöhnlich nicht an schlechten Beispielen orientieren, sondern an guten, die zeigen, daß es auch anders geht.

Und ich lebe nun mal in Deutschland und für viele Deutsche ist die Gesundheitsreform ein großes Problem. Ich zahle als gesetzlich Versicherter fast 15 % Krankenkassenbeiträge, bin aber beim Arzt, nach Privatpatient und Asylant die 3. Klasse, trotzdem zahle ich die höchsten Beiträge. Das kann es doch nicht sein. Und 2 % Zuzahlungen im Jahr sind - jedenfalls für mich - viel Geld. Und dabei bleibt es ja nicht. Zum einem ist durch die Euroumstellung vieles doppelt so teuer geworden, die Löhne aber steigen höchsten mal um 3 %. Ich könnte jetzt noch mehr ausholen, tue ich aber nicht, da die meisten schon verstehen was ich meine.

Ich finde nur, man sollte die Probleme anderer nicht belächeln und herunterspielen. Was unsere Regierung zur Zeit zutage befördert ist schwärzer als Kohle...

Schöne Grüße
von alfalfa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch nie gehoert mit unbegrenztem unbezahlten urlaub, nini. gibts

Antwort von CIaudiaUSA am 06.02.2004, 21:44 Uhr

eventuell, aber das ist eine ausnahme.

gruss
claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was ziehst denn auch in die USA Claudia!?

Antwort von nickita am 08.02.2004, 22:54 Uhr

War doch Deine Entscheidung als mecker nicht rum wenn wir uns hier über die Zustände in unserem Lande aufregen....schau lieber mal was bei Euch nicht ganz stimmt!

Nickita die die neue Gesundheitsreform auch ankotzt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mir gefaellt es hier, nicky

Antwort von CIaudiaUSA am 09.02.2004, 18:05 Uhr

wollte mit meinem posting euch sagen: es koennte schlimmer sein, ihr habts noch gut. wollte deutschland einfach mal in den schutz nehmen.

ich haette sowieso nie spd gewaehlt, bin schon immer cdu-freundin.

ich habe glueck in usa, denn mein mann verdient gut und wir sind alle drei gesund. so kann man echt gut leben hier, mir tun nur leute leid, die hier teilweise zwei VOLLZEITjobs haben und immer noch rumkrebsen. oder alleinerziehende mamis/papis.

liebe gruesse von
claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.