*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von SchwesterRabiata  am 26.05.2014, 15:22 Uhr

Nachbarschafts-Zoff

Du wirst keine schnelle Lösung finden können, die Mühlen des Gesetzes arbeiten auch langsam, auch wenn Du Dich jetzt beschwerst....
Mit viel Glück kommt einer vorbei und spricht erstmal mit den Leuten, aber das bei der ersten Beschwerde ist vermtulich nicht zu erwarten.
Du kannst jetzt echt nur erstmal die Tiere irgendwie in Schutz nehmen. Wie groß ist denn die Zaunlücke? Kann man da nichts vorstellen oder es erstmal provisorisch stopfen?
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist derjenige, der den Zaun bauen muß, gar nicht der Halter, sondern der Hund kommt noch einen Garten weiter her? Aber die sind verwandt und die eine Krähe pickt der anderen......?
Und mit beiden kann man nicht reden? Du hast ja eigentlich zwei Forderungen, von dem einen, daß er seinen Hund nicht frei rumlaufen läßt und von dem anderen, daß er den Zaun in Ordnung bringt. Würde ja schon reichen, wenn einer einsichtig ist.
Ich würde die Tiere auch reinholen, gerade bei dem Zustand jetzt :-(

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.