Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Gaensebluemchen am 21.11.2009, 4:18 Uhr

NACHTARBEIT...bin so aufgewühlt vom angeblichen Kindstod

der ebay-verkäuferin

ich kann gar nicht schlafen, weil ich die ganze zeit darüber nachdenken muss, OB das wirklich stimmt...?????!!!!!

ich wäge ständig ab, ob man den tod seines kindes als "ausrede" für nicht versendete ware nützt???

meine gedanken kurven die ganze zeit und ich habe mir schon eine geistige "bilanz" gezogen, aktiva und passiva aufgestellt, WELCHE gründe für wahrheit bzw. für lüge stehen.

aufgewiegelt hab eich nun die rhein-neckar-zeitung durchforstet nach todesanzeigen oder irgendwelchen anhaltspunkten

ALLES (zum glück für das kind, wenns dieses überhaupt gibt) OHNE ERFOLG !!!!!

also deckt sich meine recherche mit den aussagen der dame aus der benachbarten gaststätte im wohnort der "betrügerin" (ich nenn sie einfach mal so, denn die fakten sprechen mittlerweile für sich)!

hm, nun bin ich am überlegen, WIE ich mich dieser dame gegenüber verhalte.

die zwei gläser rotwein und die packung schokokekse sind echt lecker, aber auf konstruktive gedanken zu der vermalledeiten (?) angelegenheit komme ich trotzdem nicht

grübelnde grüße
sherlock "blümchen"

 
12 Antworten:

ÜBER welchen Wert unterhalten wir uns eigentlich...

Antwort von ChrisStoffel am 21.11.2009, 4:39 Uhr

das Du dir so einen Stress mit so einem Scheiß machst?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ÜBER welchen Wert unterhalten wir uns eigentlich...

Antwort von Gaensebluemchen am 21.11.2009, 5:38 Uhr

über 32,00 euro

FÜR MICH VIEL GELD mal so dazu gesagt.

aber das geld ist nicht der primäre punkt, vielmehr die traurigen kinderaugen, die jeden tag auf das erträumte barbie-wolkenschloss warten, ... über die art und weise, wie (besser wie nicht) die verkäuferin die sache behandelt.

ich ärger mich schon, wenn ich nachfrage und erst nach aufforderung, ob die ware schon versandt, eine antwort bekomme, dass a.g.der schweinegrippe die ware erst später versendet worden ist, als bei ebay vermerkt. aber sie wurde versendet..... nun, eine woche später - immer noch nix.

und dann erstmal gar keine reaktion.

ich fragte nach der paketnummer, damit ich mich selbst darum kümmern kann - auch diese wollte man mir nicht mitteilen.

erst, als ich den fall nun ebay gemeldet habe, ein kurzer kommentar wie folgt:
....ich habe mich nicht gemeldet weil wir unseren 10 monate alten sohn verloren haben nach dem er gegen schweinegrippe geimpft haben. ich habe es nicht nötig jemanden zu betrügen ich werde mich drum kümmern nach der beerdigung die ist morgen....

ich habe mir nun die ganzen bewertungen der person angeschaut und festgestellt, dass sie sehr wohl einen sohn haben, mit gr. 80 (was einem 10monatigem kind entsprechen würde)

das beschäftigt mich total - denn es würde ihre glaubwürdigkeit untermauern. also zumindest gibts den sohn

ABER eben auch alle weiteren fakten, die eher bestätigen, dass die dame mich an der nase herumführt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ÜBER welchen Wert unterhalten wir uns eigentlich...

Antwort von Christine70 am 21.11.2009, 6:51 Uhr

boah, man weiß nicht was man da denken soll

1. wenn es stimmt, ist es sehr schlimm. ein kind zu verlieren auf diese art und weise muss horror sein

2. wenn es nicht stimmt, dann frag ich mich, wieso man zu solch einer lüge greift, wenn man sogar einen sohn in dem alter hat. da stellen sich alle meine haare auf. ich könnte meinem kind nicht mehr in die augen blicken.
sollte es eine lüge sein, gehört die dame echt in behandlung

leider gibt es aber sehr kranke menschen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NACHTARBEIT...bin so aufgewühlt vom angeblichen Kindstod

Antwort von MamaMon1 am 21.11.2009, 7:34 Uhr

Hallöchen!
Wie viele positive Bewertungen hat der Verkäufer/die Verkäuferin? Wo ist der Wohnort? Dann kann ich dir beim Suchen vielleicht helfen. Ich habe nur ein 8 Monate altes Mädchen gefunden (also durch Suchen im Net), das an der Schweinegrippeimpfung gestorben sein soll (jetzt im November). Allerdings in der Schweiz (wenn ich mich recht erinnere).
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

todesanzeigen sind KEIN indiz

Antwort von malwinchen am 21.11.2009, 8:32 Uhr

für das tatsächliche ableben eines menschen... ebenso wenig gräber auf friedhöfen, weil man weder an einen bestimmten friedhof gebunbden ist noch "beerdigen" lassen muss (es gibt auch bspw. seebestattungen).

mach dich mal nicht verrückt, denn ob es diesen kindstod tatsächlich gab, kann dir nur das standesamt sagen... allerdings kann man dort - glaube ich - gebührenpflichtige auskünfte bekommen (zumindest kann man die bspw. für die ahnenforschung bekommen und muss keinerlei nachweis über ein "berechtigtes" interesse nachweisen).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NACHTARBEIT...bin so aufgewühlt vom angeblichen Kindstod

Antwort von Reni+Lena am 21.11.2009, 8:45 Uhr

Aber sie hat doch geschrieben, dass sie die Ware schon weggeschickt hat, oder?
Die "Ausrede" mit dem Tod hat sie doch erst später geschrieben.
Für mich auf jeden Fall eine Lüge, schließlich ist die Ware ja nicht angekommen.

Lg Reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NACHTARBEIT...bin so aufgewühlt vom angeblichen Kindstod

Antwort von FrauFrosch am 21.11.2009, 10:51 Uhr

da die gute ja schon gemailt hat die Ware sei unterwegs und es auch noch andere gibt die nichts bekommen haben, gehe ich davon aus die Dame lügt.

Ich würde ihr eine Mail senden und ihr mein beileid wünschen aber denoch auf die Rücküberweisung des Geldes oder auf sofortigen Versandt der Ware bestehen.

Für mich ist das nur einen Ausrede. Mich macht sowas so sauer.
Und es gibt mit Sicherheit solche Menschen die sowas erfinden. Auch hier kommen von Zeit zu Zeit Postings in denen steht das ein Kind oder der Mann gestorben ist. Und oft stellte sich raus des es ein Fake war. Es gibt leider so geströte Leute....und man kann nur hoffen das sie nie in die Lage kommen wirklich ihr Kind zu verlieren.....den das ist das schlimmste was einen passieren kann.

grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NACHTARBEIT...bin so aufgewühlt vom angeblichen Kindstod

Antwort von Suka73 am 21.11.2009, 10:57 Uhr

im fernsehen haben sie gestern erst erklärt, dass KEINER der todesfälle mit der impfung zu tun hatte !!!
wie schon gesagt, meld dich montag bei der bank und lass den betrag zurückholen. die frau verkackeiert dich von vorn bis hinten. die käufer, die vorher bei ihr gekauft haben, haben dir alle erzählt, dass die schweinegrippestory schon seit september läuft - oder? im ort ist kein kindstod bekannt - und wenn das so ein kaff ist, weiß da eh jeder alles. wenns nicht so weit von dir weg wäre würde ich ja sagen, fahr selbst hin.

ich glaube aber nicht, dass du dir vorwürfe machen mußt, weil du die geschichte in frage stellst - denn der gesamte ablauf und alles, was sie dazu schreibt und wie sie sich verhält, weißt einfach darauf hin, dass da was nicht stimmt.

lg sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@suka

Antwort von maleja am 21.11.2009, 11:20 Uhr

°°°dass KEINER der todesfälle mit der impfung zu tun hatte !!!°°°


Wer hätte denn auch so etwas Böses gedacht?!?!?!
Klar, wenn jemand direkt nach einer Impfung einen Herzinfarkt bekommt, hätte der den 100% auch so bekommen. Nene, is klar. Die Phramaindustrie wird einen Teufel tun und es zulassen, dass ein kausaler Zusammenhang zwischen Impfung und Todesfällen diskutiert wird....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @suka

Antwort von Suka73 am 21.11.2009, 11:25 Uhr

über sowas diskutier ich hier gar nicht erst und darum gehts hier auch gar nicht. ich denke, wäre ein 10monate-alter junge im ort xy an der sgimpfung gestorben, hätten wir das in den medien erfahren - haben wir nicht. die kneipe im ort sagt, hier gabs keinen todesfall. die verkäuferin meldet sich nicht mehr, hat nur noch schlechte bewertungen, die kids haben da schweinegrippe seit september... der einzig bekannte fall war der mit dem 21monate alten kind - und was war mit dem? der hatte nen schweren herzfehler von geburt an...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gaenseblümchchen

Antwort von Fredda am 21.11.2009, 12:13 Uhr

Mach es doch so: Schick eine Beileidsmail und setze eine Frist (Kopie an ebay) bis 10 Tage nach der Beerdigung.

Lg

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falsch gelesen... schäm..

Antwort von MamaMon1 am 21.11.2009, 16:22 Uhr

Hallöchen nochmal!
Hatte heute morgen den Link zu schnell überflogen. Da ist kein Baby an einer Impfung gestorben *schäm*. Siehe hier: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Baby-in-Baselland-tot-ins-Spital-eingeliefert--Schweinegrippe/story/21948314
Ächz.
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.