Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nici am 28.03.2017, 11:43 Uhr

Mädchenmamas gefragt :-)

Ich kopiere mal einen Beitrag aus September 2016 hier rein, die Frage hatte ich damals gestellt.
Danach waren wir nochmal bei der Kinderärztin, die meinet, man würde nichts feststellenkönnen, da war es auch nicht akut.

Jetzt war es gestern und heute wieder so schlimm und wir waren beim Kinderarzt und der meinte, es sei auf jeden Fall etwas gynäkologisches- vielleicht eine ein geblutete Zyste oder eine verdickte Gebärmutter.
Wir müssen jetzt nächste Woche zur Frauenärztin.
Ich finde das klingt alles merkwürdig, hat jemand eine Idee oder Erfahrungen?

Betrag aus Sept 2016:
Meine Tochter (11, schon menstruierend) hatte plötzlich gestern starke Schmerzen rechts 1 cm oberhalb der Leiste. Das war so schlimm, dass sie weinte und ganz grau im Gesicht wurde.
Sie konnte sich kaum bewegen, die Stelle war stark druckempfindlich, sie konnte das Bein nicht anwinkeln und noch nicht einmal die Treppen hoch gehen.
Wir sind dann in die Kinderklinik gefahren, dort hat sie liegend drei Stunden warten müssen (alle jüngeren Kinder wurden vorgenommen).
Auf einmal kehrte die Gesichtsfarbe zurück u sie meinte, der Schmerz sei weg. Sie bewegte sich wieder normal.
Die Ärztin tastete nur u meinte, sie habe ein "Loch an der Leiste wie einen Leistenbruch, den habe jedes Kind, bei ihr sei es nur nicht zugewachsen u da sei eben die Bauchdecke eingeklemmt gewesen" (das Loch könne im Sono aber nur ein Chefarzt sehen, sie nicht) und man solle gar nichts machen. Einen Eisprung o etwas in der Richtung schloß sie aus (der Schmerz sei dann nicht so lokalisierbar).
Wir Eltern machen uns jetzt Sorgen, wenn es tatsächlich ein "Loch" ist, kann es ja immer wieder passieren u mglw auch Folgen haben.
Jmd Erfahrungen?

 
7 Antworten:

Re: Mädchenmamas gefragt :-)

Antwort von IngeA am 28.03.2017, 11:54 Uhr

Ehrlich gesagt würde ich bei den Symptomen genau so wie die Ärztin im KH eher auf einen Bruch tippen.

Eine Zyste kann manchmal so starke Schmerzen machen wenn sie einen Stiel hat und sich verdreht hat. Dann gehen aber die Schmerzen normalerweise nicht auf einmal wieder weg.
Wenn eine Zyste reißt sind die Schmerzen meist eher leicht, ziehend und nicht so gut lokalisierbar, ähnlich wie manche Frauen es beim Eisprung haben.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mädchenmamas gefragt :-)

Antwort von Trini am 28.03.2017, 13:19 Uhr

Nicht Mädchenmama, aber Frau - darf ich auch?

Eine Zyste sieht man im Ultraschall, wobei ein vaginaler US mit 11 wahrscheinlich nicht gemacht wird.

Ich tippe ebenfalls auf einen Leistenbruch.
Also (Kinder-)Chirurgie.

Alternative ist noch ein Darmproblem. Eine frühere Klassenkameradin hatte auch mal so extreme Schmerzen von einem "verklemmten Pups".

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mädchenmamas gefragt :-)

Antwort von Nici am 28.03.2017, 14:07 Uhr

Vielen Dank. Da bin ich ja mal gespannt nächste Woche ist der Termin.

Jeder sagt was anderes, nichts passiert und das Kind hat Schmerzen.

Wo gehe ich denn hin, wenn bei der Frauenärztin nächste Woche nichts rauskommt?

Kinderchirugie haben wir hier nicht. Kinderklinik kam ja nichts raus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mädchenmamas gefragt :-)

Antwort von faenny am 28.03.2017, 20:21 Uhr

Wenn gynäkologisch nix gefunden wird:
Ich selbst hatte das immer mal wieder - einmal so stark, dass ich mit Verdacht auf Blinddarm in der Klinik lag. Als ich an nächsten Morgen in den op sollte, waren die Beschwerden weg. (Hätten mich trotzdem operiert, aber ich hab mich dann von dannen gemacht). War noch bei der fä um gynäkologisch alles auszuschließen. War auch nix.
Die Schmerzen kamen immer mal wieder, glücklicherweise nicht mehr so schlimm, Angst davor, dass es was ernstes ist hatte ich trotzdem.
Irgendwann hatte ich die gleichen Schmerzen dann rechts. (Aha, kein Blinddarm also)
Irgendwann hab ich das dann nochmal mit meinem (homöopathisch arbeitenden) Hausarzt erörtert: er tippt auf den psoasmuskel. Der ziept bei Frauen wohl ganz gerne mal. Ich hab von ihm dann zwei oder dreimal Quaddeln gekriegt bzw. hab Magnesium phosphoricum (auch als Heiße 7, schüsslersalze) genommen. Jetzt hatte ich es schon lange nimmer.
Vielleicht werft ihr das mal in den Raum, wenn nichts anderes gefunden wird. Falls Homöopathie nicht euers ist, denke ich, hilft alles was entkrampfend wirkt (wärme, ggf. Magnesium).
Drück euch die Daumen, dass nix ernstes dahintersteckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mädchenmamas gefragt :-)

Antwort von Annika03 am 28.03.2017, 22:21 Uhr

Meine Tochter hatte letztes Jahr mit 12 ein ähnliches Problem.
Bei ihr lag es an Verklebungen am Darm. Sie hatte zwar auch eine Zyste am Eierstock, diese macht ihr aber keine Probleme.
Wir haben aber auch wochenlang gesucht bis endlich eine Diagnose gestellt wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schau mal!!!

Antwort von Trini am 29.03.2017, 8:46 Uhr

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article106885012/Aua-mein-Bauch-tut-weh.html

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du hast PN

Antwort von mona35 am 29.03.2017, 22:54 Uhr

O.T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.