Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sterntaler am 30.05.2005, 14:25 Uhr

langsam vergeht mir die lust,....(:o((

an meinem job!! (:"o((!

sorry leute, wenn ich euch damit nerve,...aber ich muß es loswerden, da ihr bereits eine story von dem besagten kleinen "scheißer", (ich muß ihn mittlerweile so nennen, sorry!>:"o() kennt!
heute nachdem er dann nach zwei wochen urlaub wieder in der einrichtung war,...dauerte es keine zehn minuten bis zum ersten "kleinen " gau!
prügelattacken mit einem kind.....naja,...lange rede kurzer sinn,...ich bekam diesmal im garten mit einem kinderholzbesen aus lauter frust und zorn von ihm fast mein handgelenk zertrümmert, nur weil ich ein anderes kind vor ihm schützen wollte! (:"""o((

leute ich kann euch sagen,...es hätte nicht mehr viel gefehlt und ich hätte ihn mir mit dem besen vorgenommen,>:o((....mein handgelenk ist blau,...schmerzen ohne ende,....ich hab bald keine lust mehr mich solchen attacken von total durchgeknallten kindern, wo die eltern(!) die hauptschuld tragen, für diesen hungerlohn auszusetzen!(:""o((

sorry,..ich weiß,...ein posting, dass diese welt nicht braucht, weil ihr auch alles schietegal ist,...aber ich mußte es loswerden!

danke fürs lesen,...(:"o(

traurige total deprimierte grüße
sterntaler

 
14 Antworten:

bin einfach nur sprachlos...

Antwort von Birgit32 am 30.05.2005, 15:22 Uhr

... es gibt sie wirklich, solche verrueckten Kinder.... bin einfach nur sprachlos.... und wuetend auf Eltern, die ihrem Kind sowas antun (irgendwoher muss es ja seinen Zort auf jeden und alles haben, und von irgendwoher muss es auch die "Idee" mit dem zuschlagen haben)...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falls es dich tröstet

Antwort von Schwoba-Papa am 30.05.2005, 15:49 Uhr

Polizeibeamte geht es ähnlich, für wenig Geld viel auf die Mütze :-)

Hey Du als Pädagogin müsstest doch das gut handeln können oder ?

Ist das der Junge der Dir vor Kurzem mal eben in die Fresse .. und so ? Ich dachte der ist krank ? Was haben da die Eltern zu verantworten ?

Ich hatte ja auch Urlaub, aber heute morgen bei Arbeitsbeginn blieb der Besen in der Ecke (da aber nur weil ich brave, gut erzogene Angestellte habe) :-)

Gute Besserung und NUR MUT !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was sagt die leitung und vorgesetzte Stelle dazu?

Antwort von Ralph am 30.05.2005, 17:05 Uhr

Hallo Sterntaler,

abgesehen davon, daß ich diese "Unfälle" auf jeden Fall ärztlich untersuchen und dokumentieren lassen würde (schon allein wegen möglicher Spätfolgen als Nachweis), frage ich mich, was die leitung dazu sagt.
Möglicherweise muß da dann doch einmal der kostümtragenden DAme und dem schlipstragenden Knirps ein schuß vor dem Bug gesetzt werden nach dem Mooot, wenn keine Mitarbeit der Eltern erfolgt, dann eben auch keine Betreuung durch Eure Einrichtung mehr.

Bei allem Verständnis für die Situation des Kindes, der Schutz des personals geht ja wohl vor, sonst habt Ihr nach sechs "erfolgreichen" Attacken dieses Kindes keine belegschaft mehr. Ein weiteres Elterngespräch ist hoffentlich in der Festplanung!

Tröstende Knuddels
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

no chance!

Antwort von sterntaler am 30.05.2005, 18:38 Uhr

hallo nochmal,...
erst mal zu dir liebes schwobilein, ;o)....
heute mal wieder sehr charmant in deiner wortwahl!:o)) man man man ,.....die fresse kloppen,...woaw,...er hat mich zusammengeprügelt!stimmt!
ja und er ist krank,...allerdings nicht durch einen genetischen defekt, sondern umweltgebunden! zudem hat er, trotz seiner "krankheit" nicht das recht,...."gesunde" menschen in irgendeiner form gewaltsam anzugreifen. auch hier müssen einem kranken menschen ganz klare grenzen aufgezeigt werden, die er auch sehr gut verstehen kann und vor allem auch einhalten muß!!

was das mit den eltern zu tun hat? klarer fall,...die eltern wissen um die krankheit ihres sohnes sehr gut,...wollen es jedoch nicht wahrhaben und verweigern somit jegliche mitarbeit! also liegt da auch ein klarer fall von mitverschulden und vernachlässigung vor!
>:o(
es wäre mir,...als elternteil hochnotpeinlich,...wenn mein kind eine andere person so attackieren würde, dass diese person erheblichen schaden davontragen müßte. ganz zu schweigen,....was ich zuhause "regeln" würde! aber das lassen wir an dieser stelle jetzt besser, denn soweit würde es nicht bei mir kommen!

meinen berufszweig mit einem polizistenjob zu vergleichen war ja wohl nicht ernst gemeint!?....lachen kann ich darüber auch nicht,...denn ein polizist weiß von vornherein, auf welche arbeit er sich einläßt!

nun zu dir ralph,...ja ich weiß und du weißt es doch eigentlich auch, wie das schema abläuft!(:o(...verweigert eine integrative einrichtung einem I-kind den platz,...wird sie bald keine solche einrichtung mehr sein und die "speziellen" personalstellen entfallen!(:o(
pro I-kind werden 15 stunden sonderbetreuung gerechnet,...d.h. auf ein I-kind kommt eine spezielle fachkraft,....fällt das kind weg, so geht auch die fachkraft! (:o(

was die ärztlichen atteste betrifft,...kann ich mir das auch sonst wohin pinseln,...berufsrisiko!(:o(
nach meinem ersten "zusammentreffen" mit dem lütten herrn,...sah ich schon ziemlich heftig aus und mir ging es eine woche recht dreckig! heute hatte ich mehr glüclk,..obwohl das handgelenk ziemlich schmerzt und auch blau werden wird! (:'o(

was das elterngespräch betrifft,....tja wird wohl wieder stattfinden und ganauso erfolglos bei den betroffenden fruchten, wie all die bereits geführten anderen! (:o((

aber vielen dank euch beiden für die lieben trostmachenden worte und die herzlichen knuddels....die ich hiermit zurückgebe,...aber vorsichtig!*aua*

lG
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bewerbe dich doch wo anders.............

Antwort von SüßeMaus am 30.05.2005, 19:11 Uhr

........ein versuch wäre es wert. der junge gehört in eine geschlossene anstalt, sorry- dafür habe ich kein verständnis, den eltern muß man einen vorwurf machen. ist es nicht möglich ihn in eine andere familie zu stecken, wenn die eltern überfordert sind??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich glaub, das waer zu einfach :o)

Antwort von Birgit32 am 30.05.2005, 19:22 Uhr

Ich bin mir sicher, Sterntaler gefaellt es normalerweise dort, wo sie arbeitet, sehr gut.

Das Kind in eine geschlossene Anstalt zu sperren waere masslos uebertrieben. Was er braucht ist sicherlich nicht eingesperrt zu werden, sondern HILFE.

Und dazu muessen die Eltern motiviert werden, sonst bekommt der Kleine genau diese so noetige Hilfe nicht.

Sterntaler, meinst du, dass bei dem Elterngespraech vielleicht ein Psychologe dabei sein koennte, oder vielleicht ein Arzt aus der Kinderpsychiatrie oder aehnliches. Einfach jemand, dem die Eltern eigentlich wirklich glauben sollten, dass hier etwas extrem schieflaeuft. Und der vielleicht vorzeichnen koennte, was mit ihrem Kind passiert, wenn sie nicht JETZT ihrem Kind HELFEN....

Jedenfalls hab ich allergroessten Respekt vor deiner Arbeit und ich bin froh, dass es Menschen wie dich gibt! :o)

Liebe Gruesse,
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: langsam vergeht mir die lust,....(:

Antwort von flo03 am 30.05.2005, 19:51 Uhr

Mir fehlen die Worte dazu. Ich an deiner Stelle würde das deinen Chef melden und ihn zeigen was passiert ist. Dann würde ich echt das JA berichten was los ist. Sie sollten sich dann die Eltern vornehmen. Weil das muss keiner mitmachen weder Kind noch du. Ich finds echt mist was passiert ist und kann dich verstehen das du kein Bock hast zur Arbeit zu gehen. Lass dich mal dicke Drücken.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: no chance!

Antwort von Schwoba-Papa am 30.05.2005, 20:21 Uhr

Jau da war ich mal sehr salopp! :-) sorry °-)
Eine Freundin von uns ist Sonderschulpädagogin und sie kennt Springmesser aus dem eff-eff. Soviel zum Thema "Berufsrisiko". Das ist traurig und ein Spiegel unserer Gesellschaft, wo man gerne die Verantwortung abgibt und den Zuständigkeitsball weiterspielt.
Dir nochmals alles Gute, gute Besserung und weiterhin viel Mut und Enthusiasmus, egal was kommt.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nach mehr als 200 bewerbungen ,.....!

Antwort von sterntaler am 30.05.2005, 21:20 Uhr

so ein letztes mal,...
dann muß ich ins bett,...bin erledigt! (:o(
also,....birgit,..die sache ist folgende,..
dieses kind wird bereits psychologisch von mehreren fachleuten, (sprich psychiater und spezielle frühförderung) ausgiebig und regelmäßig betreut,...WIR sind für die integration,..also die eingliederung und das zurechtfinden, das tägliche menschliche miteinanderumgehen mit "normalen" kindern verantwortlich!
es finden auch regelmäßig gute sehr fachliche gespräche im ausstausch mit allen institutionen, die dieses kind "betreuen" statt,...wie auch elterngespräche!
aber wie bereits erwähnt,....diese eltern stehen auf dem standpunkt,..unser kind ist total normal!
und das ist der knackpunkt!(:o(

klar ist es für die betroffenen immer ein schweres los,....eine solche auffälligkeit des eigenen kindes zu akzeptieren und dazu zu stehen! ihr dürft nicht vergessen,...wie unsere gesellschaft stigmen verteilt und bewertet! ;o)

man kann in deutschland nicht so einfach irgendwem aus irgendwelchen gründen das kind "entnehmen" und es einfach in eine geschlossene stecken...um es mal ganz drastisch zu sagen!
wo kämen wir da auch hin,...wenn dieses alles so einfach praktiziert werden könnte?
wie? was? nicht normal? weg! sorry, aber da fallen mir nur ausschwitz&co ein!(:o((

nunja,...mir macht mein beruf schon sehr viel freude und mir gefällt es auch in dieser einrichtung sehr gut...das arbeitsklima stimmt endlich und das wort menschlichkeit hat dort eine ganz andere bedeutung!
es sind auch die kollegen, die mir stets wieder mut zusprechen und vor allem immer mit hilfe zur seite stehen,...besonders in solchen situationen wo ich an meinen eigenen fähigkeiten zu scheitern beginne.

ach leute,...mir tun nur diese kleinen seelen leid,..klingt vielleicht jetzt nach all dem was mir heute mal wieder widerfahren ist für manchen recht unverständlich,...aber nicht für mich,...denn es ist stets ein hilfeschrei einer kleinen menschenseele! (:"""""o((

gute nacht euch lieben und danke
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: langsam vergeht mir die lust,....(:

Antwort von schnappi am 30.05.2005, 21:35 Uhr

na, Sternchen, letztens war der Kleine noch ein armes krankes hyperaktives Kind, das verstanden werden muss und jetzt so´n Statement? ADHS hat meines Wissens mehrere Ursachen und ist nicht unbedingt "Umweltbedingt" wie dargestellt.
Nicht das Fähnchen hängen wie mans braucht.
schnappi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@schnappi,.....nu mal langsam und ball flachhalten, bitte!

Antwort von sterntaler am 30.05.2005, 21:45 Uhr

guten abend,
erstens stelle ich mein fähnchen nicht in den wind,...also bitte schließe nicht von dir auf andere, ja!:o)
und zweitens war von meiner seite aus nie(!) das wort ADHS gefallen, >:o(....sondern es handelt sich hierbei nach wie vor um einen borderliner, wenn dir der begriff überhaupt etwas sagt! ;o))

nochwas,....ich bin nach wie vor der meinung,...dass diesen kindern dringendst geholfen werden muß! also bitte,....vorm schrei(b)en, hirn einschalten! ;o)

gute nacht und lieben gruß
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ex-kollegiale Grüsse

Antwort von Rio am 30.05.2005, 21:56 Uhr

Hallo Sterntaler,

oh Mann, ich kann dir nachfühlen. Da hat es dich ja gleich 2 mal in kurzer Zeit erwischt. Und dann auch noch richtig übel.

Falls es dir ein Trost ist: solche "Spezialisten" hatte ich auch während meiner Berufstätigkeit (bin aber schon länger raus aus dem Job).

Was gabs denn da so alles: mit Messer bedroht von einem 6jährigen, geschlagen und getreten des öfteren (aber immer Glück gehabt und schnell gewesen; nur kleinere blaue Flecken davongetragen), angespuckt, eine Kollegin wurde mit der Schere nicht nur bedroht, sondern der Junge ist wirklich damit auf sie los gegangen, ...hmm..und einen Ellenbogencheck der eines Eishockeyspielers würdig gewesen wäre in meinen kugelrunden Endschwangerschaftsbauch in der letzten Arbeitswoche vor Mutterschutz. Mit blieb gleich die Luft weg damals.

Und der eigentliche Hammer kommt erst noch: wir waren KEINE integrative Einrichtung, nur eine stinknormale Regeleinrichtung (KiTa mit Hort) in einem "sozialen Brennpunkt" einer deutschen Großstadt.

Da muss man manchmal durch in diesem Job. Das kriegst du auch hin.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

MEIN REDEN....

Antwort von sweety28 am 30.05.2005, 22:20 Uhr

...ich hab bald keine lust mehr mich solchen attacken von total durchgeknallten kindern, wo die eltern(!) die hauptschuld tragen

DAS ist es GENAU DAS was eben auch ICH meinte bei "unserem" Kettcar Vorfall...

Alles Gute Deiner Hand und ich beneide Dich nicht um Deinen Job :o(

sweety

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ex-kollegiale Grüsse

Antwort von flo03 am 31.05.2005, 16:00 Uhr

Oh je. Ich dachte das man in diesen Beruf möglichkeiten habt das man mit eine Psychologen zusammenarbeiten kann. Wird den von deiner Chefin in der Hinsicht nix gemacht. Es ist doch eine Zumutung eine Erzieherin im kalten Wasser laufen zu lassen. Demnächst kommt das Kind mit spitzen gegenstände und sticht jemand ab. Und schnappi ich würde echt mal selber in so ne Situation sein bevor du so ein Spruch lässt. Ich könnte es echt net wüsste auch net was ich tuen würde. Sterntaler ich hoffe du gibst nicht auf. Lass dich mal dicke drücken und ich finde es sollte mehr wie Rio sein.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.