Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamafürvier am 30.12.2005, 13:50 Uhr

Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Ich weiß, daß es hier immer schnell dicke Luft gibt, wenns um Katzen geht aber ich frag einfach mal...

Wer kennt sich aus mit Katzen?

Mein Perserkater sieht nicht gut aus. Ich befürchte er stirbt bald.
Felix ist schon 12 Jahre etwa und ganz dünn obwohl er (nicht viel aber immerhin) frißt, er stinkt, da er sich kaum noch putzt und im Katzenklo oft liegt.
Und er sabbert - ein Opi eben.
Ich werd heut mal Katzenshampoo kaufen, versuchen zu baden (das wird ein Drama) und wenns schlimmer wird mal kommende Woche zum Tierarzt gehen.
Ist nicht schön anzusehen. Er war mal sons schöner Perser und jetzt ist er richtig verdreckt. Vor allem, daß er in seinem Klo so gern zu liegen scheint find ich seltsam. Das würde ne gesunde Katze nie tun.

Er wurde noch nie gebadet, weil man das ja auch nicht tun muß eigentlich und kämmen läßt er sich derzeit auch nicht. Ich kann ihn auch kaum anpacken, da er echt dünn ist und das Fell so verklebt ist. Tut sicher weh zu kämmen.

Was meint ihr?
Ob er wirklich bald in den Katzenhimmel gehen will?

Kerstin,
würde gern helfen aber wie?

 
13 Antworten:

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Antwort von vallie am 30.12.2005, 13:55 Uhr

mein mann sagte eben, er würde nicht warten, sondern sofort zum doc gehen...

ich kenne mich nicht aus mit tieren, aber er sagt, katzen könnten bis zu 20 jahren alt werden.

gute besserung auch vom gatten, der schon 7 katzen hatte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Antwort von FrauFrosch am 30.12.2005, 13:57 Uhr

Ich würde da sofort zum TA gehen und kucken lassen. Nicht das der arme unnötig leiden muss.

Unser alter Kater wurde auch immer dünner und hat sich nicht mehr gepflegt. War auch ab zu sehen das er mit seinen 18 JAhren bald nicht mehr sien würde. Bei ihm haben die nIeren nicht mehr so mit gemacht. Er musste aber nicht allzu lange leiden. Der Ta hat ihn eingeschläfert.

Viell. hat er aber auch was an den Zähnen das ihn schmerz??

grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hab grad den Tierrzt angerufen...

Antwort von mamafürvier am 30.12.2005, 14:09 Uhr

...er meinte es höre sich nach Schilderung aller Syptome nach nichts Schlimmen an, eventuell wirklich altersbedingt udn da er sich "so gehen läßt" wäre das eventuell ein Zeichen, daß er nicht mehr lange leben wird.
Ich hab mit dem Dok abgesprochen, zu versuchen den kleinen Stinken zu baden und zu putzen (wenn ers schon nicht mehr tun will), es noch zu beobachten und Anfang kommender Woche zum Dok zu gehen.

Mir graut es schon jetzt vor dem Zwangs-Bad - das wird er ganz furchtbar finden und mich erwarten viele Kratzer befürchte ich.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hab grad den Tierrzt angerufen...

Antwort von faya am 30.12.2005, 14:34 Uhr

12 Jahre ist für eine Katze kein "Opi-Alter" und Altersschwäche in dem Alter zu früh.

Habe nie Katzen gehabt, aber viele Kaninchen da ich die als Tierschutzfälle aufnehme. Aber auch daher kommen mir die Symptome etwas bekannt vor. Rapide Gewichtsabnahme ist immer ein Alarmzeichen - kann auf eine innere Krankheit oder schlimmstenfalls einen Tumor hinweisen.

Es kann aber auch eine ganz einfache Erklärung geben, z.B. daß mit den Zähnen etwas nicht stimmt. Daher auch dass sabbern. Oder bei Kaninchen habe ich schon Abszeße, gerade im Backenbereich gehabt, die sich ähnlich äußern.

Finde die Aussagen deines Tierarztes ziemlich dürftig und nicht zufriedenstellend. Das er sich gehenläßt ist ein Zeichen, daß er nicht mehr lange lebt... ? Mag schon sein, daß er recht hat, aber mit NUR 12 Jahren ist es Aufgabe des Tierarztes das zu verhindern, daß das Tier frühzeitig stirbt.

Fahre heute noch zum Tierarzt und vielleicht auch nicht grad zu dem Tierarzt !? Ich halte das mit dem Baden für Zeitverschwendung. Was soll das noch längere Beobachten !? Deshalb hast du beim TA angerufen , WEIL du schon beobachtet hast. Alle Gute - und vielleicht ist es nur ein Abszeß oder Zahnkanten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hab grad den Tierrzt angerufen...

Antwort von Spellbound am 30.12.2005, 14:39 Uhr

Vielleicht einfach mal zur Maschine greifen und das verfilzte Haar abscheren. Dann kannst Du ihn besser baden ( falls dann überhaupt noch nötig) und er trocknet besser. Außerdem siehst Du wie seine Haut aussieht und ob irgendwo evtl. eine Beule ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hab grad den Tierrzt angerufen...

Antwort von didda 79 am 30.12.2005, 14:49 Uhr

Hi,

bitte wenn möglich, fahr sofort zu einem Tierarzt oder in eine Tierklinik.
Frisst er denn nur wenig oder gar nicht mehr?
Vor allem trinken sollte er viel.
Wenn er dünn ist, muss das nicht nur ein Zeichen von Abmagern sein, kann auch sein, dass er anfängt auszutrocken, das kann sehr gefhlich werden.
Wenn du einen Barttrimmer oder sowas ähnliches hast, dann scher mal drüber, nicht alles ab, aber ziemlich kurz und such die Haut nach dunklen STellen oder Beulen ab.
DAnn fahr bitte zum Tierarzt und lass ihn anschauen.
Kann sein, dass er Infusionen oder sowas braucht, um sich wieder zu berappeln.
Liebe Grüsse und viel Glück, Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Antwort von venena am 30.12.2005, 15:03 Uhr

bitte, geh mit ihm in eine tierklinik und laß das baden mal sein (unnötiger streß).
seine symptome können verschiedene ursachen haben, das gehört abgeklärt und behandelt (oder eben einschläfern, wenn nix mehr geht), bitte nicht einfach zuwarten!
mögliche ursachen:
dünn: nieren, leber, schilddrüsenüberfunktion, herzproblem, tumor
sabbern: zähne, übelkeit, fremdkörper (z.b. faden um den zungengrund etc.)

du könntest mal mit beiden händen eine hautfalte am rücken hochheben (sie sollte sofort wieder verstreichen) bzw. nachsehen, ob die augen "tief drinnen liegen" - hinweise auf austrocknung, dann ist allerhöchste eisenbahn
alles gute und berichte mal, wies weiterging!
lg v

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen da fällt mir nochwas ein....

Antwort von faya am 30.12.2005, 15:16 Uhr

Es gibt extra ein Medikament das Katzen hilft verschluckte Fellbündel wieder rauszuwürgen. Das ist eine Paste. Grad wo oben jemand das Stichwort Fremdkörper genannt hat. Grad Angorakatzen dürften dafür ja besonders empfindlich sein Fellknubbel zu verschlucken.

Aber nochmal - bitte nicht warten sondern zu einem GUTEN Tierarzt - und laß das Baden wenn es ihr sowieso schon schlecht geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @faya

Antwort von SilvanaR am 30.12.2005, 16:56 Uhr

Maltpaste ist das -
bekommen meine LanghaarNager und meine Wuschelkatze auch.
Aber ich finde es von einem Tierarzt unverantwortlich solche Ferndiagnosen zu stellen, dass es altersbedingt wäre. Ich finde 12 jahre für eine Katze noch nicht das Ende.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Antwort von tequila sunrise am 30.12.2005, 17:21 Uhr

Ich halte Baden auch für keine gute Idee. Das ist für gesunde Katzen schon eine Qual, und wenn es ihm nicht gut geht, ist das noch weniger förderlich. Ich würde auch lieber zum Tierarzt gehen und ihm soweit helfen, dass er sein Fell bald wieder selbst auf Vordermann kriegt und vor allem nicht mehr im Katzenklo zu liegen kommt. 12 Jahre ist überhaupt kein Alter für eine Katze. Da steckt eine Krankheit dahinter, die behandelt werden muss.
LG und alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht baden!!

Antwort von celmin am 31.12.2005, 0:20 Uhr

Hallo,
ich würde ihn auch nicht unbedingt baden. Leg ihn neben Dich auf ein Handtuch und nimm einen lauwarmen Waschlappen. Das ist dann fast wie streicheln.
Ich denke im übrigen so wie der Tierarzt. Deine Katze ist eine Rassekatze. Für diese Tiere ist das schon ein hohes Alter. Unser Karthäuserkater wurde auch nur 13 Jahre alt. Man kann diese Zuchtkatzen nicht mit den normalen Hauskatzen gleichsetzen.
Aber ich denke auch: Bitte nicht baden!
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Antwort von karamell am 31.12.2005, 8:26 Uhr

du hast zwar schon viele antworten bekommen, aber ich senf trotzdem noch mal mit: an deiner stelle würd ich zum ta gehen, wegen der fellpflege: ein tier das es nicht kennt würde ich krank nicht baden, wenn das fell ganz ungepflegt ist und du ihn nicht selbst schren kannst lass es unter narkose beim ta machen.
unser kater zuhaus wurde im alter auch immer dünner, als wenn er aus seinem fell schrumpfen würde,aber er hat nicht gesabbert und gestunken oder im klo gelegen....
ansonsten: das forum der netz-katzen gibt antwort auf so ziemlich jede frage zum thema katzen...

Gruß
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzen-Frage... mach mir Sorgen

Antwort von diana am 31.12.2005, 13:06 Uhr

Hallo,
sorry aber ich hätte nicht so lange gewartet....er wurde doch sicher nicht von heut auf morgen dünner?
Wenn es die Nieren sind benötigt er eine Infusin...
Blut sollte auch genommen werden, damit man die Werte sehen kann....danach kann man dann behandeln.
Mit dem Baden würde ich sein lassen, wenn ein Tier sich nicht wohl fühlt, dann ist Baden nur noch Stress! Vorallem bei einer Katze,.....und das würde ich dem armen Kerl nun nicht zumuten.
Würde sofort am Montag zum Arzt gehen!
Berichte mal was nun war...drücke die Daumen!!!
Und 12 Jahre ist bei einer Katze nicht gerade alt....würde alles versuchen...und nicht gleich ans Einschläfern denken...

LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.