Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von JoVi66 am 27.10.2005, 20:45 Uhr

Jetzt hab ich aber sowas von einem Wutanfall bekommen,....

ich sehe gerade von meiner Gästetoilette aus, auf die Strasse vorm Haus und was sehe ich: Hockt da ein Kalb von einem Hund und sch...ßt mitten in unsere Hofeinfahrt eine Portion für drei!!! Der Halter ein älterer Mann etwa drei Strassen weiterwohnend, steht mit der Leine um den Hals seelenruhig da und schaut dem Vieh beim K...cken zu! Ich bin gerade sowar von ausgerastet und hab ihn wüstest beschimpft. Hab ihm noch nachgebrüllt er soll gefälligst eine Schaufel holen und den Dreck wegmachen sonst kann er und sein nettes Tierchen was erleben und ich brings ihm höchstpersönlich rüber! Er hat sich ziemlich rasch vom Acker gemacht. Den Typen sehe ich mindestens jeden zweiten Tag auf der Strasse.
Pfui Teufel
Ciao Jovi

 
28 Antworten:

Re: Jetzt hab ich aber sowas von einem Wutanfall bekommen,....

Antwort von emmal j. am 27.10.2005, 20:52 Uhr

Ach ja, so sieht also Eure bayrische Dorfidylle in Wahrheit aus!!!

Der eine scheißt den andern an *g*




Muß doch bissl grinsen....lg!

Ja und????

Antwort von maleja am 27.10.2005, 20:52 Uhr

Hat er´s denn nu weggemacht???
Und sorry, Johanna, ich musste bei der Vorstellung davon schon bissi lachen....

Re: Jetzt hab ich aber sowas von einem Wutanfall bekommen,....

Antwort von Nr. 3 am 27.10.2005, 20:55 Uhr

Hi,

sowas habe ich auch schon erlebt.
Da hat auch eine Frau aus der Nachbarschaft ihren angeleinten! Hund mitten auf die eingezäunte! Wiese vor Schwiegerelterns Haus kacken lassen. (S. wohnen nebenan.) Als der Hund fertig war, habe ich die Frau nur drauf angesprochen, daß sie das ja jetzt sicher wegmachen würde? ANtwort: Ich suche ja schon, habe aber leider kein Taschentuch dabei. Habe ihr eine Tüte aus meiner Jackentasche gereicht, und in aller Ruhe zugesehen, wie sie die sch... aufgesammelt hat.
Sie hat das Häuflein dann wahrscheinlich noch ne Weile mit sich rumgetragen, hätte sie nach unserer Mülltonne gefragt, hätte ich nicht nein gesagt, hat sie aber nicht...

Sehr nett finde ich auch die Variante meines Schwiegervaters bei in die Gegend schieternden Hunden. Der hat seinem kleinen Sohn mal sehr laut erklärt: "Guck mal, der Hund macht Aa, und das Herrchen macht das dann gleich wieder weg" Finden Hundehalter gar nicht komisch... Habe ich auch schon ausprobiert, als ich mit unserer Großen unterwegs war.

Grüße
Stephanie

Re: Anstatt euch hier über sowas aufzuregen

Antwort von meinedeine am 27.10.2005, 21:21 Uhr

solltet ihr mal vom Computer weg und euer Grundstück einzäunen. Dann habt ihr das Problem nicht mehr.
Solche Problemchen möchte ich haben,...

ja dazu müsste man hof besitzen ;o) vielleicht

Antwort von titu am 27.10.2005, 21:23 Uhr

solltest du bei der laune mal vom pc weg und dich mit irgendwas beschäftigen?
Dann hättest keine probleme mit problemen anderer??
Gruss Tina

Re: Bis jetzt,..

Antwort von JoVi66 am 27.10.2005, 21:24 Uhr

..hat sich nichts getan, aber emma du hast recht, hier sch....der eine dem anderen vor die Tür. Eine echte Dorfidylle! Wahrscheinlich kann ich hernach den Dreck selber wegmachen , bevor er sich bei uns heimisch fühlt ( der Hund) weil er sein Klo wieder erkennt
Gruß Johanna

Re: Anstatt euch hier über sowas aufzuregen

Antwort von Nr. 3 am 27.10.2005, 21:25 Uhr

Unsere Grundstücker sind eingezäunt. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-)

Stephanie

Re: an meinedeine: ich kann dir den Hund gern vorbeischicken,....

Antwort von JoVi66 am 27.10.2005, 21:26 Uhr

...ich bin sicher der begnügt sich nicht nur mit der Garageneinfahrt
Gruß Jovi

Re: Bis jetzt,..

Antwort von SilvanaR am 27.10.2005, 21:27 Uhr

ich hatte das auch einmal,
hab mich beim ordnungsamt gemeldet, denen das erklärt, gesagt, wer es war.
Musste zwar den Haufen immernoch wegmachen, jedoch hatte der Halter ein Bußgeld bekommen.
Wenn ich jetzt einen hundehalter hier sehe, der seinen hund in die Vorgärten machen läßt, sage ich immer laut "he, soll ich die Hose runterziehen und mich daneben setzen?"
Das ist den meisten so peinlich,. die zerren gleich ihre hunde weg

Re: Bis jetzt,..

Antwort von riut46 am 27.10.2005, 21:31 Uhr

Hallo Johanna,

ich würd´s einpacken und dem Hundehalter heute nacht vor die Türe legen, dann hat er´s morgen früh schön weich an den Füßen.

Grüsse Roland

Re: Bis jetzt,..@Roland, hab ich mir wirklich auch schon überlegt,..

Antwort von JoVi66 am 27.10.2005, 21:35 Uhr

... sozusagen, "auf gute Nachbarschaft"
Gruß Johanna

häää??? Dich meint ich nicht gruss ot

Antwort von titu am 27.10.2005, 21:39 Uhr

u

Ich würde den Haufen diesem

Antwort von Jo2003 am 27.10.2005, 21:48 Uhr

Typen in den Briefkasten stecken (ohne Tüte) *lach

Nee, die Antwort ging an meinedeine, Nr. 3

Antwort von Nr. 3 am 27.10.2005, 21:56 Uhr

N

Re: Jetzt hab ich aber sowas von einem Wutanfall bekommen,....

Antwort von Rio am 27.10.2005, 21:58 Uhr

Hi,

einpacken. Morgen persönlich an des Nachbars Tür klingeln, den "Tatbestand" überreichen mit einem Lächeln und der Bemerkung: "Das habe sie gestern in unserer Einfahrt vergessen."

Gleichzeitig höflich davon in Kenntnis setzen, dass du im Wiederholungsfall das Ordnungsamt informieren wirst.
Auf pampige Bemerkungen gar nicht reagieren. Keep cool, dreh dich um und gehe einfach wieder.

Vg,
Rio

Haha, sorry, wenn ich mir das vorstelle!! *gröhl*

Antwort von Biene am 27.10.2005, 22:03 Uhr

hoffentlich hast du vor lauter Wut auch dran gedacht deine Hose hoch zu ziehen nach dem Klo!!! *LOOOOL*

Aber kackende Hunde ist zum Kotzen!!!! Nach jedem Spaziergang durfte ich meinen Zwilliwagen auseinander bauen und die Profilräder (WEISSE!!!!) mit ner Nagelbürste von Kacke befreien!!! Hab ich das GEHASST!!!!!! Der Wagen stand ja immer in der Diele und da konnt ich die Kacke ja nicht dran lassen!! Boah, in Elmshorn haben die die Hunde alle aufn Gehweg kacken lassen. Ein Haufen neben dem andern!

Gott sei Dank ist es hier (in Bayern) besser. Elmshorn war einfach krass, was Hundekacke anging....

LG

@meinedeine

Antwort von diana am 27.10.2005, 23:42 Uhr

Stimmt...! Gebe dir Recht! ;-)))))
LG
Diana

@diana

Antwort von maleja am 27.10.2005, 23:48 Uhr

Jetzt ist mir zum ersten Mal richtig klar geworden, was mit Cliquenbildung gemeint ist. Denn ich würde mich keiner Clique zugehörig fühlen. Wem denn auch?
Aber es gibt tatsächlich eine Clique. Die andersdenkende versucht fertig zu machen.
Das ist Clique der Dummschreiber. Irgendwie findet Ihr Euch immer und gebt einander recht. Egal, wie blödsinnig das Geschreibsel vom anderen ist.

ICH HABS KAPIERT!!!

Und das ganze meine ichjetzt überhaupt nicht ironisch, provokant oder ähnliches. ich meine das völlig im Ernst. Denn ich hatte mich immer wieder gefragt, wer denn mit der Clique gemeint war. dass Schwoba einen Fanclub besitzt, kann ja wohl kaum einer ernst gemeint haben. Es gibt einige, die seiner Meinung sind, aber deshalb vom Fanclub oder Cliquenbildung zu sprechen?!

Ach, ich schwafel auch gerade so vor mich hin. Ich bin halt glücklich weil ich die Clique der Dummschreiber entdeckt habe.

Liebe Grüße
Silvia

Hihi, ohne mich dort anmelden zu wollen

Antwort von maleja am 27.10.2005, 23:49 Uhr

;-)))))))))))))))))))))))

Re: das kann ich nachvollziehen

Antwort von Benedikte am 28.10.2005, 4:25 Uhr

Ich hasse so Leute auch und habe schonmal freundlich gefragt, ob sie das Viech auch in den eigenen Flur sch... lassen. Besonders ärgere ich mich, wenn die den Köter direkt vor unser Gartentor kack... lassen und meine Kinder alle durchtrampeln.Und dann ins HAus, igitt. Und Profilsohlen.Und manche werden auch frech und geben blöde Kommenatre von sich: Müssen Sie nicht? Ich zahle Hundesteuer etc.pp.

Thema zum aufregen,

Benedikte

Re: Ich kann euren Ärger sehr gut verstehen

Antwort von Yasmine am 28.10.2005, 9:27 Uhr

Aber möchte euch auch mal die Hundehalterseite näherbringen. Problem bei Hunden ist - wenn sie kacken müssen, müssen sie kacken, also wenn sie sich schon hingehockt haben. Klar, kann man dann noch versuchen den Hund wenigstens vom fremden Grundstück wegzuzerren, aber auf dem Gehweg oder Straße ist es auch schlimm. Jetzt kommt dann der nächste Punkt: WEGMACHEN! WAS macht man als Hundehalter, wenn man aber just sein Taschentuch und Tütchen vergessen hat???? Es wird überall verlangt, dass Hundehalter die Geschäfte ihrer Hunde wegmachen - doch außer in Großstädten gibt es NIRGENDS Vorrichtungen für Taschentücher oder Tütchen zum Wegmachen. Also mit den Händen heb ich garantiert keine Hundekacke auf!!! Natürlich liegt es im Verantwortungsbereich eines jeden Hundebesitzers sowas mitzuführen wenn er mit dem Hund im Dorf/in der Stadt usw. spazierengeht, aber wenn das die Ausnahme ist, vergisst man sowas leicht. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich gehe eigentlich IMMER mit dem Hund im Feld spazieren - da brauche ich sowas nicht. Ganz selten aber nehme ich den Hund mit wenn ich mit meiner Tochter ins Lädchen ins Dorf gehe - tja und wie es der dumme Zufall dann will meint mein Hund dann auf dem Weg kacken zu müssen - und das obwohl er schon 2-3x am Tag gekackt hatte und ich echt nicht damit gerechnet hätte. BINGO!!!!

Es ist also sicherlich keineswegs böser Wille von Hundebesitzern! Und wenn ich darauf angesprochen würde, ob ich das nicht wegmachen könnte, wenn mein Hund bei jemandem direkt vor die Tür kackt - dann würde ich darum bitten, dass man mir ein Tütchen gibt und ich würde es selbstverständlich sofort wegmachen!

LG Yasmine

Re: @Yasmine

Antwort von SilvanaR am 28.10.2005, 10:38 Uhr

wir wohnen hier in einer sehr ländlichen Gegend und dennoch kaum ein hundehalter macht den haufen seines Hundes weg.
Besonders der große Radweg, der die Orte hier verbindet, wird als Hundeklo benutzt.
Bringe ich nun meine Kinder für durch den ort mit dem Rad in den kiga (wir sind ja umweltbewusst und wollen nicht für die paar kilometer das Auto nehmen) fährst du entweder die Strecke Slalom und mitten durch.
Einmal fiel meine Tochter hin, ich hob sie mit ihrem Rädchen auf und passte kurz nicht auf, so war ich beschmiert von oben bis unten.
Mir war kotzübel!
Der bürgermeister macht nicht wirklich was dagegen, außer im Amtsblättchen, welches niemand liest, jedesmal eine Bitte zu formulieren, die haufen zu beseitigen.

Soll er`s lernen? Dann gibt`s nur drei rigorose Möglichkeiten...

Antwort von fiammetta am 28.10.2005, 10:42 Uhr

Hi,

wenn Du den Knilch kennst, dann würde ich ihm den Haufen in eine Schuhschachtel packen, Deckel drauf, Schleifchen drum und ihm zu Hause direkt mit dem Hinweis aushändigen, daß ihn das nun in Zukunft immer so erwarten wird. Damit rechnet er nicht und Du hast Deine wohlverdiente Revanche.
Möglichkeit 2 ist, Du kennst seinen Namen und kringelst in Zukunft immer die Haufen des Köters mit einem grellen Stück Kreide ein. Dann noch einen Pfeil dazu und den Namen des Tiers oder gar des Halters. Das hat meine Schwägerin so gemacht (ein lustiger Gedanke in ihrem Leben!) und war durchaus erfolgreich damit.
Wenn Hundehalter zum Entfernen des Haufens verpflichtet sind, dann müßte man das doch auch zur Anzeige bringen können, oder? Droh` ihm damit, melde es der Polizei und bitte sie darum, ih telefonisch zu verwarnen. Das tun sie (spreche aus Erfahrung, aber in einem anderen Falle) und das ist äußerst unangenehm für den Übeltäter.:-)


LG,

Fiammetta

Re: Soll er`s lernen? Dann gibt`s nur drei rigorose Möglichkeiten...

Antwort von babyschmuserle am 28.10.2005, 10:53 Uhr

Ja oder schieß ihn nieder wegen unerlaubten Betretens eines fremden Grundstückes! Meine Güte man kann es auch übertreiben Fiammetta!
JOVI66: Vielleicht reicht es ja auch ihn das nächste Mal etwas freundlicher zu bitten, den Hundehaufen weg zu machen, anstatt den Besitzer aus dem Fenster an zu brüllen.
LG
Pascale

Re: ich find fiammettas Idee gut

Antwort von SilvanaR am 28.10.2005, 10:55 Uhr

ich steh aber mit Hundekot auch auf kriegsfuß....

Re: Jetzt hab ich aber sowas von einem Wutanfall bekommen,....

Antwort von ninas59 am 28.10.2005, 13:11 Uhr

Mein blöder Hund hat heute DREI Riesenhaufen auf die Wiese vor der Schule gemacht. Normalerweise schlägt er sich vorher in die Büsche.

Ich hatte natürlich auch die falsche Jacke an (die Tüten waren in der Anderen). Also habe ich die Haufen, mit viel Laub in den nebenliegenden Mülleimer geworfen.
Es ist mir ja sehr peinlich aber der stinkt jetzt zum Himmel.

Re: Soll er`s lernen? Dann gibt`s nur drei rigorose Möglichkeiten...

Antwort von ninas59 am 28.10.2005, 13:47 Uhr

mit einem großen Zettel:
"mit vielem Dank zurück!"

@babyschmuserle

Antwort von fiammetta am 28.10.2005, 15:29 Uhr

Hi,

ich finde Haufen jeder Art äußerst ekelerregend. Abgesehen davon ist Kot alles andere gesundheitsfördernd. Wieso soll z.B. ich die Exkremente eines anderen oder die eines Tieres beseitigen, wenn es wesentlich mehr - eigentlich nur! - Argumente dagegen gibt? Sollen wir Dich dann anrufen, damit Du, die es offenbar nicht davor graust und die sich, so wirkt Dein Posting, keine Gedanken über die gesundheitsschädigende Wirkung für ihren Nachwuchs macht? Wenn jemand meint, er muß sich unbedingt einen Hund halten, dann soll er das auch gerne tun. Ich erwarte dann von solch einem Menschen aber auch, daß er mehr Intelligenz und Anstand beweist als sein Tierchen und dafür sorgt, daß dieses
a, anderen keine Schäden (z.B. Bisse) zufügt,
b, nicht dauerkläfft und damit andere permanent belästigt und er
c, die Haufen seines Tiers nicht anderen überläßt. Ihm gehört das Viech? Dann gehört ihm auch der Inhalt.

Abgesehen davon - wenn ein Mensch (wie dieser "Herr") seinen Kopf nur zum Essen benutzt, dann muß man ihm halt das Denken beibringen, was zugegebenermaßen mitunter auch schmerzlich sein kann. Wenn jemand meint, Frechheit siegt, dann muß man ihn eben mit den eigenen Waffen schlagen, damit er`s begreift.

LG,

Fiammetta

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.