Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Biene am 11.11.2005, 15:52 Uhr

Infos für Grundschüler über Naziverbrechen - Ja oder Nein?

http://www.rund-ums-baby.de/kindern_helfen/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=30006&forum=127

ich poste das hier, weil ich denke, dass es nicht nur um behinderte geht, sondern überhaupt um die Perversitäten, die Dr. Mengele und Co getan haben.

Ich würde nicht wollen, dass meine Kinder im Grundschulalter von diesen Sachen wissen. Ich wüsste keinen Grund, DAFÜR.
Es bringt ihnen in diesem Alter nichts, sie werden keine Lehren fürs Leben daraus ziehen.....es ist schlichtweg zu früh.

Und vor allem sollte das nicht ohne das Einverständnis der Eltern in der Grundschule geschehen, finde ich.

Es ist so lange her, die Kinder müssen nach vorne schauen und erfahren durch die Medien schon so genug Gewalt mit Kindesentführung, Missbrauch und so. Das 'reicht' doch.

Wie steht ihr dazu?

LG

 
28 Antworten:

Re: Infos für Grundschüler über Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von Nr. 3 am 11.11.2005, 15:58 Uhr

Ich denke auch, daß Kinder noch nicht alle Details bereits in der Grundschule lernen sollen.
Einiges werden sie in diesem Alter sicher bereits mitbekommen, aber Euthanasie etc. übersteigen, denke ich, das was die Kinder verarbeiten können.

Mich nervt es ehrlich gesagt eh schon leicht, daß das Thema ständig überall (v.a. in der Schule) totdiskutiert wird.
Ich will damit nicht in Abrede stellen, daß Gedenken und Mahnungen durchaus ihre Berechtigung haben, aber damit schon in der Grundschule anzufangen, ist mir zu früh.

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Infos für Grundschüler über Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von trixi1310 am 11.11.2005, 16:08 Uhr

Also ich bin der Ansicht das 5 Klasse Geschichtsunterricht das Beste fuer dieses Heikel aber sehr wichtige Thema ist.
Da sind Kinder eher in der Lage das einzuordnen. Bei uns in Bruessel damals in der Deutschen Schule hat man uns 5-6 Klasse Schindlers Liste gezeigt und ueber den 2 Weltkrieg geredet.
Und wenn jemand sagt das dieses Thema totdiskutiert wird dann finde ich das ganz schoen Verantwortungslos.
Es gibt Themen die NIE totdiskutiert sind schon garnicht in der Schule.

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso verantwortungslos?

Antwort von Nr. 3 am 11.11.2005, 16:19 Uhr

Bei uns in der Schule kam es ständig in fast allen Fächern auf den Tisch. Wenn damit jetzt schon in der Grundschule begonnen wird, steigert sich das noch.

Ich sehe bei so viel Informationsflut eher die Gefahr, daß irgendwann eine "Laßt mich damit in Ruhe, ich war das doch nicht, was geht mich dan an"Stimmung bei den Schülern entsteht. Und dann wäre auch nichts gewonnen.

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Infos für Grundschüler über Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von tinai am 11.11.2005, 16:57 Uhr

Es ist die Frage, wie die Informationen vermittelt werden.

Mein Sohn kann viel gesprochenes aushalten und auch verarbeiten. Wenn ich Radio höre, hört er manchmal mit und fragt, was Erdbebenopfer sind und dergleichen.

"Bewegte Bilder" oder "Fotos" zu diesem Thema möchte ich ihm noch nicht zumuten - allerdings ist er noch Vorschüler - aber auch die Grundschüler die ich kenne, wären davon wohl schon ziemlich traumatisiert.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieso verantwortungslos?

Antwort von ninas59 am 11.11.2005, 17:04 Uhr

du hast leider gar nicht mal so unrecht.

Es stellt sich bei einigen tatsächlich ein gewisser Sättigungsgrad ein. Vor allem erschrecke ich über die Jugendlichen die dementieren.

Nur thematisiert sollte es bei allen Kindern und heranwachsenden werden um zu begreifen wozu wir eigentlich in der Lage sind und zu lernen wie gefährlich purer Opportunismus sein kann.

Bei meiner Tochter wurde das Thema in der 2. Klasse kurz angerissen, weil ein Klassenkamerad mit seinen Eltern das KZ in Dachau besucht hat.
Was die Eltern diesem Jungen wirklich ansehen haben lassen, weiss ich nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Grundschule eindeutig zu früh um dieses Thema zur Bagatelle zu machen!!

Antwort von JoVi66 am 11.11.2005, 18:18 Uhr

Ich halte es für 1-4. Klässler einfach für zu früh. Man läuft Gefahr, dass es einen "bagatellisierenden Hauch " annehmen würde. Man kann ihnen in diesem Alter schlecht "Holocaust" zeigen, wie es wirklich war. Wenn dieses Thema zu früh auf den Tisch kommt läuft es/man Gefahr wie hier manchmal einige Themen als Beitrag zur Sendung mit der Maus sarkastisch/ironisch interpretiert werden, behandelt wird und damit völlig ihre Wirkung auf junge Menschen verfehlt
Gruß Johanna.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von prinzregent am 11.11.2005, 18:20 Uhr

Gegenfragen:

1. Ein Lager der "Nazis" ist ein "Verbrechen", ein Lager von JEDER anderen Kriegspartei "no problem". Schon mal aufgefallen ?

2. Sollte mein Kind ueber "Naziverbrechen" aufgeklart werden, wuerde ich es von der Schule nehmen.

3. Leider ist es in Deutschland Mode sich selbst zu geisseln. Seit 1918 hat sich nix getan, es wird nur schlimmer, jetzt sollen DEINE Kinder zahlen ? Wie lange eigendlich noch ?

4. Werden Juden "umgebracht" ist das ein schlimmes Verbrechen. Werden Deutsche verbrannt ist das "no problem". Warum kann der Lehrer nicht ausgewogen berichten, wird der Lehrer von Israel bezahlt ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@prinzregent

Antwort von Schnitte1412 am 11.11.2005, 18:23 Uhr

Huhu,
voll ins Schwarze getroffen! Endlich auch mal jemand der ausspricht, was er darüber denkt.

Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von JoVi66 am 11.11.2005, 18:23 Uhr

Zeig mir doch mal deine 2 Mio "verbrannten Deutschen"
Jovi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich war das doch nicht, was geht mich an

Antwort von prinzregent am 11.11.2005, 18:24 Uhr

ich finde mit "ich war das doch nicht, was geht mich an" hat jedes deutsche Kind den Kern getroffen.

Lasst die Kinder in Frieden leben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Bitte eine Prinzregentenschnitte Herr Ober

Antwort von JoVi66 am 11.11.2005, 18:25 Uhr

gehört ihr zusammen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Bitte eine Prinzregentenschnitte Herr Ober

Antwort von Schnitte1412 am 11.11.2005, 19:31 Uhr

Nein, wir gehören nicht zusammen. Aber so langsam denke ich, nimmt es doch Überhand, wenn man jetzt schon in der Grundschule mit dem Thema anfangen möchte/will.
In der Schulzeit nimmt man das Thema noch oft genug und bis zum "Erbrechen" durch.
Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naziverbrechen ......

Antwort von sasu am 11.11.2005, 19:52 Uhr

ein nihilist würde dir jetzt antworten: zeig mir deine 2 mio verbrannten juden....

ausserdem sollten wir nicht vergessen, dass auch 'ne ganze menge deutscher, die unter zwang in den krieg gezogen sind streben mussten.

warum wird diese sache nicht mal von dieser seite beleuchtet?

ich reagiere allmälich auch allergisch auf dieses "die bösen, bösen deutschen haben so viele arme juden verbrannt".....

warum redet keiner von den ganzen anderen ländern, die mit drin hingen ?

bei uns ist man bis heute stolz auf die ustasas, die sich (zusammen mit deutschl.) gg. die partisanen zusammengetan haben....

so wird es wohl in jedem land anders dargestellt......

krieg ist scheiss. so viel ist schon mal klar. aber irgendwann muss man vergangenes gut sein lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von Nurit am 11.11.2005, 20:23 Uhr

Ich lass jetzt mal die Stammtischparolen von prinzregent und schnitte (nomen is omen) außer acht....
Erinnert Ihr Euch an die walser-Bubis-Debatte? Walser hatte 1998 den Freidenspreis des Deutschen Buchhandles bekommen und in seiner Dankesrede u.a.die Frage gestellt,
ob die ständige Thematisierung des Holocaust als Moralkeule mit letzlich ein gegenteiliger Effekt erreicht würde. Er sagte: anstatt dankbar zu sein für die unaufhörliche Präsentation unserer Schande, fange ich an wegzuschauen.
Diese Rede rief eine kontroverse debatte hervor, an der nicht nur Walser und Bubis, sondern auch Klaus v. Dohnanyi, Lea Rosh, Ralph Giordano Roman Herzo, Günter Gauss, Daniel Cohen Bendikt, den Zentralrat Deutscher Sint und Roma etc.. sich beteiligten. Ich habe mir das Buch von Schirrmacher gekauft und alles gelesen und viel gelernt. Aber ich weiß immer noch nicht, wie man mit dieser Thematik umgehen soll und dieses Schicksal teile ich mit einfachen Menschen,hochrangigen Politikern, Juden, Nichtjuden, Künstlern, Lehrern....
Ich finde es wichtig, dass mein Kind die Geschichte kennt; sie richtig kennt und ich finde, dass Kinder alt und reif genug sein müssen, um alles annähernd zu verstehen und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Und da finde ich : die leisesten Töne sind die lautesten.


LG,
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Müsssten es nicht 6 Mio. sein ?

Antwort von Schwoba-Papa am 11.11.2005, 20:23 Uhr

Damit es pari steht !

Somit alles zu diesem "Thema", auf dieses Niveau steig ich aus meinem Götterhimmel nicht herab !

Prinzregentchen gehört zur Fraktion "Schnell aufgetaucht, geschissen und weg", ein Stichler halt. Nicht ernstzunehmen !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Also, wenn es nach Deutschen ginge,

Antwort von saulute am 11.11.2005, 20:36 Uhr

wären sie gar nicht mehr am liebsten mit diesem Thema konfrontiert. wir haben über die Grausamkeiten des zweiten Weltkrieges auch in der Grundschule erfahren, geschadet hat es uns nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von Nurit am 11.11.2005, 20:47 Uhr

Sorry für die Rechtschreibung, aber ich hatte mein nögeliges Baby auf dem Schoß...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber mal ehrlich haltet ihr Grundschule nicht wirklich....

Antwort von JoVi66 am 11.11.2005, 20:59 Uhr

.... für zu früh, damit nicht eben jener von mir oben angesprochene Effekt entsteht? Thema Sendung mit der Maus?
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber mal ehrlich haltet ihr Grundschule nicht wirklich....

Antwort von Nurit am 11.11.2005, 21:06 Uhr

Meine Tochter ist 8 Jahre alt und meiner Meinung nach zu jung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dito nurit

Antwort von JoVi66 am 11.11.2005, 21:10 Uhr

Ganz deiner Meinung. Die Kinder müssen es einmal lernen ( wenn sie es nicht vorher von zu Hause mitkriegen) aber Grundschule ist eindeutig zu früh.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naziverbrechen - Ja oder Nein?

Antwort von Schnitte1412 am 11.11.2005, 21:38 Uhr

1. Weiß ich nicht, was an meiner Aussage eine Stammtischparole ist. Lies dir alles durch, dann kennst du meine Meinung und das ist keine "Parole". Ich habe lediglich Prinzregent einigen Punkten zugestimmt und gesagt, daß ich dieses Thema für die Grundschule eindeutig zu früh finde.
2. Heißt es "Nomen est Omen" und nich is...

Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Ött am 11.11.2005, 22:28 Uhr

Wenn mein Sohn fiktive Bösewichte aus Büchern/Filmen mit "Nazis" vergleicht, ohne zu wissen, was letztere genau waren, dann halte ich es trotz seiner 7 jahhe für extrem wichtig, ihm etwas über dieses Thema zu erklären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wichtig auf jeden fall...

Antwort von karamell am 12.11.2005, 7:50 Uhr

...Mir stellt sich nur die Frage ob es in der Grundschule angemessen behandelt werden kann. Meine Große wird morgen acht und wenn ich sie jetzt fragen würde "was sind denn Nazis, und was haben die früher gemacht" weiß ich gar nicht was sie antworten würde, obwohl ich das immer mal wieder thematisiere, schon allein weil ich mich nciht entblöde die dvu und npd Spuckis von den Laternenpfählen zu puhlen auch wenn die Kinder dabei sind. Und ihr dann bei dieser Gelegenheit erkläre das das Menschen sind die Menschen anderer Nationalität weghaben wollen aus D. und das das im schlimmsten Fall mal dazu geführt hat das diese "Fremden" umgebracht wurden habe ich ihr auch schon erklärt. Als Unterrichtsthema? Warum nicht, gibt leier oft genug aktuelle Anlässe um einige Worte drüber zu verlieren.
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schnitte

Antwort von Nurit am 12.11.2005, 9:40 Uhr

Für meine Rechtschreibung habe ich mich bereits entschuldigt (oder bist Du nur auf Krawall aus???).
Lies Dir vielleicht mal genau Dinge durch, bevor Du zustimmst.
Ich empfinde es als Schlag ins Gesicht aller Juden (Polen, Sini, Roma, etc.), wenn sich Deutsche mit uns gleichsetzen, weil sie in dem von ihnen angezettelten Krieg auch umgekommen sind. Das ist ja wohl der Hohn.
Ich finde es ekelhaft, wenn wir Juden uns jetzt hier von Euch erklären lassen müssen, dass das ja alles nicht so schlimm war und Ihr als Deutsche die eigentlich Leidenden seid.
Dem zuzustimmen, ist entweder der Gipfel der Frechheit oder so dumm, dass es nicht mehr zu toppen ist.
Wenn solche Menschen wie prinzregent noch Zustimmung bekommen, ist es einfach Zeit für mich, mich hier aus diesem Forum zu verabschieden, was ich hiermit jetzt auch mache.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wichtig auf jeden fall...

Antwort von didda 79 am 12.11.2005, 12:10 Uhr

fände ich auch, wenn Kinder fragen, nicht abweisen,sondern so gut wie mögich erklären.
Man darf nie, niemals vergessen, was damals passiert ist. Die Opfer leiden heute noch unter dieser Zeit, es war einfach zu schrecklich um zu vergessen.
Kinder sollen das auch wissen, auch wenns nun mal keine Mikey Mouse GEschichte ist.
Kinder können solche ernsthaften Themen oft besser wegstecken, als man denkt.
Aber es stimmt schon, das Alter spielt eine grosse Rolle, wobei ich es nicht an Zahlen festmachen möchte, jedes Kind ist anders.
Aber bitte, bitte, vesucht nicht, KInder vor solchen Sachen zu schützen, ihr tut ihnen sicher keinen Gefallen.
LG Birgit
die sicher niemals vergessen wird, nach den Geschichten von Oma und Opa...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schnitte

Antwort von Schnitte1412 am 12.11.2005, 22:58 Uhr

Und Tschüß!

Also meine Großeltern haben den Krieg auch nicht angezettelt und auch nicht gewollt. Mein Opa hat mit 17 im Krieg sein Bein verloren und Deutsche, die nicht gerade hoch bei der SS oder SA waren, denen ging es auch beschissen!!!

Immer diese intriganten und intoleranten Menschen. Bezeichne es lieber als Gipfel der Frechheit statt als Dummheit, das passt besser. Und ich bin so frech, wie es mir passt und habe eine Meinung und gehe nicht gebückt durch die Welt, nur weil ich Deutscher bin und vor Jahren mal ein Österreicher! kam, der hier große Scheiße gebaut hat!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gruss aus Thailand

Antwort von prinzregent am 13.11.2005, 4:39 Uhr

der prinzregent ist ausgewandert weil sein Kind vom Jugendamt, vom FASCHISTISCHEN Jugendamt verfolgt wird.

noch Fragen ?

Ihr riecht die Scheisse nicht, weil ihr drinne sitzt ! Ihr Eltern, ihr Mamas werdet voll verarscht und merkt es nicht mal. - Ihr solllt immer nur "bezahlen". !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo Sabrina

Antwort von prinzregent am 13.11.2005, 4:52 Uhr

sag denen da mal, dass der prinzregent ein liebes Mischlingskind hat.

Und sag denen mal, dass meine THAI Frau sagt, dass Deutschland NICHT von Deutschen regiert wird.

Und meine Freundin hat nen Namen fuer Frau Merkel: PINNOKIO. Meine Freundin sagt, die Merkel haengt wie ne Puppe an Seilen und hat nix zu sagen.

Meine Tochter hat zwei mal nen Pass, ein mal nen Deutschen, der wurde von einem deutschen BEAMTEN unterschrieben. Mama und Papa durften NICHT den Pass der eigenen Tochter unterschreiben ! Frechheit !!!!
Der Thai Pass wurde von der Tochter unterschrieben: Daumenabdruck.

Hm, hier leben extrem viele Mischlingskinder ... in der Regel werden diese Kinder in Deutschland nicht mehr angemeldet, eben weil die schon so unendlich viele negative Erfahrungen mit den Deutschen Beamten / Vorschriften gemacht haben.

Ich kann ein Buch schreiben ... so viele negative Sachen gibt es da.

Diese "Nazi" Aufklaerung ist nur ein kleiner Teil davon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.