Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sasu am 23.08.2003, 18:56 Uhr

ich werd' verrueckt. schei** auf die umwelt, hauptsache die kohle stimmt, oder was ?: Bush-Regierung will Umweltverschmutzung erleichtern...mt

KLIMASCHUTZ IN DEN USA

Bush-Regierung will Umweltverschmutzung erleichtern

Kritiker befürchten, dass eine der fortschrittlichsten Umweltschutz-Regelungen der USA demnächst Makulatur sein wird. Ein Verordnungsentwurf der Bush-Regierung soll es Kraftwerksbetreibern in Zukunft ermöglichen, auf den Einbau teurer Luftfilter zu verzichten.

Washington - An dem Gesetz hat sich die mächtige US-Energielobby jahrzehntelang die Zähne ausgebissen. Seit 1977 zwingt der Clean Air Act die Betreiber von Kraftwerken und Raffinerien, die modernste verfügbare Umweltschutztechnologie einzubauen, sobald sie eine Anlage modernisieren. Dabei ist es unerheblich, was für Arbeiten an einem Werk durchgeführt werden; wenn die Modernisierung über Routinearbeiten hinausgeht, wird auch ein Öko-Upgrade fällig.
Nun will die Regierung von Präsident George W. Bush offenbar ein Schlupfloch schaffen, das den Clean Air Act nach Meinung einiger Experten de facto aushebelt. Wie die "New York Times" berichtet, sollen Betreiber nach dem Plan der Bush-Regierung ihre Anlagen fortan erneuern dürfen, ohne gleichzeitig auf den Umweltschutz achten zu müssen. Voraussetzung sei, dass die Gesamtkosten der Modernisierung nicht mehr als 20 Prozent des Wertes der für die Energieproduktion notwendigen Anlagenteile betragen. Da Modernisierungen älterer Anlagen teilweise mehr als eine Milliarde Dollar kosteten, könne der "Freibetrag" Hunderte von Millionen Dollar betragen, so das Blatt.

Bei der geplanten Maßnahme handelt es sich um einen Verwaltungsakt, der bereits in der kommenden Woche in Kraft treten könnte, falls der amtierende Chef der Umweltbehörde das Vorhaben wie zu erwarten abzeichnet. Kritiker befürchten, dass besonders ältere Kraftwerke nach solchen Umbauten mehr Schadstoffe ausstoßen als zuvor und dafür nicht einmal zur Rechenschaft gezogen werden können. John Walke vom Natural Resources Defense Council nannte die geplante 20-Prozent-Regel "einen grotesken Buchhaltungstrick".

Das Vorhaben stößt auch auf juristische Bedenken. Eliot Spitzer, New Yorker Generalstaatsanwalt, der sich schon als Analystenjäger einen Namen gemacht hat, will laut "New York Times" unverzüglich eine Klage gegen die Regierung einreichen, wenn die neue Vorschrift in Kraft tritt: "Es ist offensichtlich, dass die Bush-Administration versucht, den Clean Air Act mit Verwaltungsvorschriften auszuhebeln", so Spitzer.

Die Regierung schweigt bisher. Ein Sprecher der Umweltbehörde sagte der Zeitung, die Verwaltung dürfe sich nicht äußern, so lange nichts verabschiedet sei.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,262427,00.html


es wird wirklich zeit fuer neu-wahlen in usa.....

gruss,
sasu

 
6 Antworten:

Re: ich werd' verrueckt. schei** auf die umwelt, hauptsache die kohle stimmt, oder was ?: Bush-Regierung will Umweltverschmutzung erleichtern...mt

Antwort von Silence am 24.08.2003, 12:54 Uhr

Hi Sasu!

Nur mal so eine dezente Frage:Warum suchst Du immer nach Aufreger-Themen speziell aus und über die USA??? Du lebst in Deutschland??? Warum kritisierst Du dann immer nur die USA? Das Du das Land nicht magst, kann ich ja noch verstehen, aber warum ziehste permanent so vom Leder? Jeder sollte glücklich sein,wo es ihm gefällt und Deutschland ist ja nun auch nicht gerade ein Paradies!

In dem Sinne, schönen Sonntag!
Silence

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich werd' verrueckt. schei** auf die umwelt, hauptsache die kohle stimmt, oder was ?: Bush-Regierung will Umweltverschmutzung erleichtern...mt

Antwort von sasu am 24.08.2003, 14:02 Uhr

hi silence,

findest du ich tue das ? dann haette ich wohl kaum den post ueber das geplante alogeld II hier in deutchland gebracht. das regt mich naemlich genauso auf. und ich wiederhole es gerne nochmals: ich habe nichts gg. das land usa, sondern gg. die bush-regierung, der es offenbar in allen dingen nur darum geht, wie am meisten kohle in deren eigene taschen fliesst. und gleiches gilt fuer das verlogene politiker-volk hier in der brd und in all' den anderen laendern. und ich finde es nunmal absolut besch***, wenn der kleine mensch und seine (unsere, meine) umwelt nichts wert ist fuer die oberen, die sich dicke villen, autos usw. leisten koennen.

ebenfalls schoenen sonntag,
sasu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die hams eh nicht so mit der Umwelt

Antwort von Käferchen am 25.08.2003, 9:27 Uhr

die sortieren nichtmal den Müll...bereiten nichts auf. Hinter jeder Stadt is ne riesige Müllhalde.
Benzin kostet bei denen 20us-cent der liter...usw.

denen is die umwelt doch scheißegal..naja

lg Käferchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die hams eh nicht so mit der Umwelt

Antwort von Linda in USA am 25.08.2003, 20:51 Uhr

"die sortieren nichtmal den Müll...bereiten nichts auf. Hinter jeder Stadt is ne riesige Müllhalde.
Benzin kostet bei denen 20us-cent der liter...usw.

denen is die umwelt doch scheißegal..naja"

Ach Kaeferchen, Du redest soviel Muell, schlimmer als die Amis angeblich die Umwelt zerstoeren.

Hier mal ein paar Fakten:

- die amerikansichen Abgasbestimmungen sind die strengsten der Welt.

- Der Katalysator kommt aus den USA, und den gab's schon lange bevor er in Europa eingefuehrt wurde.

- Hier wird sehr wohl recycled, ich hab auch mehrere Tonnen vor der Haustuer.

- Benzin kostet hier z.Zt. $1,89 pro Gallon, das ist ca. 50 cents pro Liter.

- Hinter jeder Stadt ist eine Muellhalde. In Deutschland wohl nicht? Und ob es hinter jeder Stadt eine gibt, wag ich mal ganz stark zu bezweifeln.

Aber schon klar, am besten immer auf die ueblen USA hinhauen, das lenkt so schoen von den Problemen in Deutschland ab. Wir haben hier soviel unberuehrte Natur, saubere Luft, und Waelder, sowas findet man in Deutschland ueberhaupt nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deine Behauptung mit dem Kat ist falsch siehe Posting an Dich "Re:@irulan".

Antwort von irulan am 26.08.2003, 14:44 Uhr

fbf

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die hams eh nicht so mit der Umwelt

Antwort von helenasmum am 02.09.2003, 21:25 Uhr

Ja,ja Linda und Henry Ford hat das Automobil erfunden, wie geagt mich würde wirklich intessieren, warum sich die Veinigten Staaten dann so gegen das Kyoto-Protokoll wehren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.