Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Leena  am 12.09.2016, 11:28 Uhr

Ich stell mich an - oder?

Hallo,

ich habe emotional ein Problem mit einer Kindergarten-Deko bei uns - bin mir aber nicht sicher, ob ich mich da anstelle und ggf. völlig übers Ziel hinausschießen würde, wenn ich das anspräche... wäre also für Rückmeldungen sehr dankbar!

Bei uns im Kindergarten haben sie im Eingangsbereich so einen selbstgebastelten Engels-Torso ausgehängt, mit Flügelchen und blondem Haar und Grinsegesicht - und dem Engel einen gelben sechseckigen Stern auf die Brust gepappt. Von der Form her für mich wie ein Davidsstern. Und auf dem Stern steht "Hi!" Soll als freudige Begrüßung im Eingangsbereich dienen.

Für mich sieht dieser gelbe Stern, noch dazu mit der schwarzen Beschriftung und so auf die Brust gepappt - einfach nur wie ein "Judenstern" aus und ich bekomm Zustände bei diesem elenden Engel, geht mir gegen jeden Strich. Für mich ein "geht gar nicht!" Stell ich mich da jetzt an - oder doch nicht?

Ich hänge mal ein (okay, ziemlich schlechtes) Handybildchen von dem Engelstorso an...

Bild zum Beitrag anzeigen
 
98 Antworten:

Ich stell mich an - nein!

Antwort von Trini am 12.09.2016, 11:31 Uhr

Ich finde den auch äußerst "unglücklich".

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - nein!

Antwort von DecafLofat am 12.09.2016, 11:45 Uhr

in einem unbemerkten moment einfach abziehen, zusammenknüllen, wegwerfen.
so würde ich das lösen.
und ab von dem stern ist der engel an sich auch hässlich, und zeitlich irgendwie auch schräg. (weihnachten war ja schon bzw kommt erst...)
gespräch suchen würde ich persönlich nicht mti irgendwem, ich würde das ding einfach ungeschehen machen. wenn es jemand mitbekommt kannst ja sagen da war ein flügel abgerissen und du hast ihn erlöst oder so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Lauch1 am 12.09.2016, 11:45 Uhr

Ein echtes Hexagramm ist es nicht, und auch nicht böse gemeint. Icht würde es nicht ansprechen, da gibt es leider Schlimmeres.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von lotte_1753 am 12.09.2016, 11:58 Uhr

In der Tat unglücklich. Würde ich schon ansprechen (und mir danach ein neues Handy kaufen! )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von ak am 12.09.2016, 12:02 Uhr

Sorry, ich finde du stellst dich an.

Das hat bestimmt ein Kind gebastelt, und sich nichts dabei gedacht.
Wie auch ?

Es ist bestimmt stolz auf seine Leistung...

Nimm es so wie es ist.... wenn es dir nicht gefällt... schau einfach weg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Maxikid am 12.09.2016, 12:05 Uhr

Ich finde das gar nicht so schlimm, hat bestimmt ein Kind gebastelt. Wäre für mich kein Grund, mir die Laune verderben zu lassen. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hätte spontan vermutlich die gleiche Assoziation gehabt

Antwort von Leewja am 12.09.2016, 12:27 Uhr

aber die Kindergartenkinder werden diese wohl kaum haben.

Ich würde es evtl. mal humorig anmerken ggü. der Leitung, aber nicht drauf bestehen, dass es abgenommen wird.

Ich bin übrigens ziemlich sicher, dass das kein KiGaKind gebastelt hat...diese art deko basteln schon die Erzieherinnen, denke ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von mimavi am 12.09.2016, 12:35 Uhr

Naja, schlimm finde ich das jetzt nicht. Ansprechen würde ich niemanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Nesaja am 12.09.2016, 12:59 Uhr

Naja vielleicht unglücklich, aber man kann auch Gespenster sehen.
Ich würde da nichts sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 13:32 Uhr

Ich finde du übertreibst. Man kann auch Gespenster sehen. Das ist ein Engel mit einem Stern. Nicht mehr und nicht weniger. Mich würde höchstens irritieren, dass er dort mitten im Sommer hängt. Aber in den Supermärkten steht ja auch schon der Lebkuchen rum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von malini am 12.09.2016, 13:37 Uhr

Ich finde den zwar auch eher häßlich, aber bei dem Stern an nen Judenstern zu denken finde ich schon etwas übertrieben. Ich würde nichts sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Blueberry

Antwort von RoteRose am 12.09.2016, 14:04 Uhr

"Mich würde höchstens irritieren, dass er dort mitten im Sommer hängt."

Wieso das denn?

Der Engel ist für mich ein allgemeines krichliches Symbol und muss nicht unbedingt nur für die Weihnachtszeit bzw. Adventszeit stehen.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder? - JA

Antwort von RoteRose am 12.09.2016, 14:08 Uhr

Man kann es auch übertreiben, finde ich.

Ich finde den Engel süß, soweit ich auf dem unscharfen Bild was erkennen kann.

Ich finde das sowieso befremdlich den Engel zu fotografieren um in einem Forum nachzufragen wie wir den Engel sehen.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 14:13 Uhr

Ehrlich? Das ist mir durchaus bewusst. Der schaut für mich trotzdem nach Weihnachtsengel aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder? - JA

Antwort von hazelbrave am 12.09.2016, 14:13 Uhr

Ich finde auch, dass du dich anstellst. Und wenn es da am Engel vielleicht tatsächlich einen Davidsstern darstellt, kann es dir auch egal sein. Es wird schon nicht von einem Nazi-Kind gebastelt worden sein! Oder doch???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da fiel mir doch gleich das Zara-Sheriff-T-Shirt ein

Antwort von Trini am 12.09.2016, 14:17 Uhr

http://www.spiegel.de/panorama/shirt-von-zara-mit-gelbem-stern-skandal-um-kindermode-im-kz-look-a-988325.html

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von mimavi am 12.09.2016, 14:17 Uhr

Na weil der Engel sehr weihnachtlich aussieht.
Ich hätte für diese Jahreszeit einen Igel oder Apfel gewählt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da fiel mir doch gleich das Zara-Sheriff-T-Shirt ein

Antwort von Antje04 am 12.09.2016, 14:45 Uhr

Das Zara Shirt ist eine andere Liga, gerade noch mit den Querstreifen.
Ein Engel mit einem Stern auf der Brust, das finde ich wirklich nicht schlimm. Man kann es auch übertreiben, und ich bin eine von denjenigen, die da eigentlich sehr genau darauf schauen.
Den Stern einfach runterrupfen? Das wäre unterste Schublade. Ein Kind hat sich da beim Basteln Mühe gegeben!
Am besten die Erzieherinnen fragen, ob man nicht noch einen Zacken mehr ausschneiden kann, damit alle zufrieden sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich würde nie auf die Idee kommen

Antwort von Ellert am 12.09.2016, 15:50 Uhr

für mich ne Kinderbastelei

Solches Denken an sich ist ganz typisch deutsch
ob andere Länder sich darüber auch Gedanken machen würden ?

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von DecafLofat am 12.09.2016, 16:00 Uhr

leenas überlegungen (die ich für gerechtfertigt halte) als lächerlich darzustellen.

es ist sommer, da gehört kein engel hin, reiss ihn ab, basta. das kind das ihn gebastelt hat, wird es verkraften. zumal er wirklich schlichtweg hässlich ist.

typisch deutsch ist es, wenn nun gesagt wird der engel hat zu allen zeiten das recht da zu hängen und man solle sich nicht so anstellen.

bring doch eine herbst-deko-kette (gibts doch bestimmt z zt bei lidl oder so) mit und spende die und weise darauf hin dass es jahreszeitlich eher apfel-igel-blätter zeit ist. :o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich würde nie auf die Idee kommen

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 16:01 Uhr

Genauso wie der Wirbel um die Ariel Packung vor zwei Jahren, die mit 88 (83+5) Wäscheladungen geworben hat. Was brach da ein Shitstorm los...wie kann man nur die Zahl 88 verwenden? Ja wissen die denn nicht, dass 88 gar nichts anders bedeuten kann "HH"?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vor allem würden "andere Länder"......

Antwort von Strudelteigteilchen am 12.09.2016, 16:06 Uhr

....... das Totschlagargument "typisch xxx" nicht abwertend benutzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 16:07 Uhr

"es ist sommer, da gehört kein engel hin, reiss ihn ab, basta. das kind das ihn gebastelt hat, wird es verkraften. zumal er wirklich schlichtweg hässlich ist. "

Wie anmaßend und überheblich ist DAS denn?? Wenn zu Kindergartenzeiten irgend ne Mutti die Bastelarbeiten meines Kindes abgerissen hätte und ich hätte das mitbekommen, wäre aber der Teufel los gewesen.
Gehst du so mit den Sachen auch um, die DEINE Kinder gemacht haben? Und selbst wenns grottenhässlich ist, hat sich niemand dran zu vergreifen.

Entfernst du selbstständig auch im Supermarkt die Lebkuchen, weil Sommer ist und die da nicht hingehören?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 16:09 Uhr

Zumal es DIR vermutlich nicht zusteht, zu beurteilen, was ein Kind verkraftet und was nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von DecafLofat am 12.09.2016, 16:15 Uhr

bla bla bla.
ich habe drei kinder, wenn ich da alle basteleien aufheben würde, die in dieser grottigen liga gebastelt sind, dann wäre das hier ein messie-haus. und ich bin mir sicher dass - falls es ein kind gebastelt hat - die mutter bzw das kind das gar nicht mehr aufm schirm haben und es daher entfert werden darf.
bei uns im KiGa hängen noch bilder von kindern, die inzwischen in die fünfte klasse kommen. und warum? ich habe die leitung gefragt: weil sich keiner die mühe macht die fotos, die in erster linie für eltern am schnuppertag hängen um den kindergarten-alltag zu zeigen, zu aktualisieren. obwohl ständig fotografiert wird und wirklich tolle, auf das einzelne kind zugeschnittene portfoliomappen angelegt werden. aber rechtzeitig vor diesem schnuppertag in 2016/2017 (februar, kurz vor den anmeldetagen) soll das aktualisiert werden. für meinen hinweis war die leiterin dankbar denn sie selbst sind inzwischen einfach "betriebsblind" was die deko im kindergarten angeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 16:22 Uhr

Einen Hinweis geben an eine ZUSTÄNDIGE Person ist ja eins... aber eigenmächtig Werke (und sind sie noch so hässlich) eines fremden Kindes abreissen in einer Einrichtung, in der man NULL Befugnisse hat, ist einfach nur dreist. Wenn es entfernt wird, dann von jemandem aus dem Kindergarten und nicht von einer anmaßenden Mutter.

Was du mit den Sachen deiner Kinder machst, ist dein Bier. Sachen anderer Kinder gehen weder dich noch sonstige fremde Mütter was an.
Wie wärs denn, wenn eine Kollegin irgendwas von deinem Schreibtisch wegwirft mit den Worten, dass das kotzehässlich war und ja sicher weg konnte und du es sicher verkraften kannst? Fändest du das gut? Ja?

Sowas ist übergriffig und geht nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von 3wildehühner am 12.09.2016, 16:30 Uhr

Ja, ich finde, dass du dich anstellt. Das ist ein von einem Kind gebastelter Engel. Die Art, Sterne zu falten, ist in sämtlichen Kindergärten, die ich kenne, wie diese auf dem Foto. Auf dem Stern steht auch noch ein Begrüßungswort. Ich finde es total abwegig, das von dir gedachte damit zu assoziieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von DecafLofat am 12.09.2016, 16:33 Uhr

wird nur keine kollegin (warum eigentlich -in? bei uns gibt's auch männer...) machen DENN wir haben eine clean desk policy, aus datenschutzgründen. ALLES wird nach feierabend weggesperrt. zumindest ich halte mich daran. und an die weggesperrten sachen kommt kein anderer so leicht, schlüssel zu den schränken haben im abwesenheitsfall vertretungsweise nur die vorgesetzten.
dein vergleich inkt also.
leena, meinen segen hast du. säbel das ding ab.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 16:46 Uhr

Du warst doch nicht schon immer so schwer von Begriff, oder?

Das waren alles Beispiele für Übergriffigkeiten auf fremdes Eigentum. Ob du nun Kollegen hast, Kolleginnen oder Einhörner*innen ist mir egal. Dinge, die mir nicht gehören nehme ich weder an mich noch mache sie kaputt. Und dazu gehören auch Sachen von fremden Kindern. Du magst den Engel kotzehässlich finden aber das Kind das ihn gebastelt hat, ist vielleicht wahnsinnig stolz darauf. Ich bleib dabei: Anmaßung hoch 10

Wir haben auch eine Clean Desk Policy, das betrifft aber keine persönlichen Dinge wie eine Topfpflanze, einen Kalender (den möglicherweise das Kind gebastelt hat), etc. sondern eben dienstliche Sachen. Die sind bei mir auch verschlossen, aber ich stopfe nicht meinen Tee oder meinen Tischkalender in den Container. Und würde mir das deswegen jemand wegwerfen, weil ER es für überflüssig/hässlich finden würde, gäbs Ärger.

MIR hat man als Kind beigebracht, dass fremdes Eigentum tabu ist. Scheint bei dir ja nicht der Fall zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie bitte?

Antwort von Antje04 am 12.09.2016, 16:48 Uhr

Klar, sauhässlich das Teil. Wurde ja nur von einem unbegabten doofen Kind fabriziert. Hau weg den Mist.
DAS ist mal so richtig gehässig, Decaf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Engel sind nicht nur ein Weihnachtssymbol.

Antwort von Antje04 am 12.09.2016, 16:53 Uhr

Möglicherweise wurde der Engel für einen kranken Angehörigen gebastelt, oder als Trost.
Aber natürlich ist das nebensächlich, das Teil ist nicht politisch korrekt, also weg damit.
Ich fasse es nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Engel sind nicht nur ein Weihnachtssymbol.

Antwort von Antje04 am 12.09.2016, 16:55 Uhr

Gut, laut TE kein Trostspender. Macht deine Aussage abwarten nicht richtiger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Engel sind nicht nur ein Weihnachtssymbol.

Antwort von Antje04 am 12.09.2016, 16:55 Uhr

Gut, laut TE kein Trostspender. Macht deine Aussage aber nicht richtiger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von stjerne am 12.09.2016, 16:56 Uhr

1) glaube ich nicht, dass das ein Kind gebastelt hat, das sieht nach einer Filzarbeit aus.
2) wäre schon viel gewonnen, wenn der Stern zentriert wäre
3) sind Engel nicht auf Weihnachten beschränkt
4) würde ich das mal beiläufig ansprechen. Es ist doch nicht schlimm, wenn man da Feingefühl hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DecafLofat, wie bist du denn drauf?

Antwort von RoteRose am 12.09.2016, 17:03 Uhr

"das kind das ihn gebastelt hat, wird es verkraften. zumal er wirklich schlichtweg hässlich ist."

So was HERZLOSES habe ich noch nie gelesen und das von einer 3fachen Mama auch noch!

Schäme dich!

Engel sind kirchliche Symbole und müssen nicht unbedingt was mit Weihnachten zu tun haben. Vielleicht ist es auch ein kirchlicher Kindergarten.
Es kann auch ein Schutzengel sein. Egal wie er aussieht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es jetzt echt unterirdisch

Antwort von stjerne am 12.09.2016, 17:11 Uhr

Dein Segen ist hier nicht ausschlaggebend. Wenn ich an meiner Arbeitsstelle etwas missverständliches angebracht hätte, wäre ich erfreut, wenn man mich darauf anspricht, aber höchst verstimmt über eigenmächtiges Abrupfen.
Das geht nun wirklich gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von lisi3 am 12.09.2016, 17:11 Uhr

Recht hässlicher, politisch nicht unbedingt korrekter Engel, würde ich sagen.
Aber selbst entsorgen würde ich ihn nicht. Wer weiß, was sie sich im Kindergarten dabei gedacht haben. Es handelt sich bestimmt um irgendeine Kunstform, die sich dem Laien nicht direkt erschließt .
Nein, im Ernst, ich würde einfach beim Smalltalk auf diesen Engel und die Assoziation zu sprechen kommen, vielleicht ist es den Erzieherinnen gar nicht aufgefallen, wie er möglicherweise wirken kann.
Falls du eine Erklärung zu dem Engel bekommen solltest, wäre ich sehr neugierig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Alexxandra am 12.09.2016, 17:12 Uhr

Ich wäre im Leben nicht auf den Juden Stern gekommen. Schon gar nicht bei einem Engel. Ich würde im Kindergarten auch nichts von der Wand reißen, unabhängig davon ob es ein Kind oder ein Erzieher gebastelt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du mal wieder... 🙄

Antwort von Malefizz am 12.09.2016, 18:23 Uhr

Bitte was soll daran befremdlich sein, in einem Forum um Meinungen nachzufragen, ob man mit seinem Empfinden richtig liegt oder nicht?

Wenn ich daran denke, was du so alles befremdliche im Laufe der Jahre gepostet hast, inklusive Fotos (von angebrannten Geburtstagskuchen, für die du noch Lob einheimsen wolltest), und im Zuge der Entdeckung der eigenen Peinlichkeit durch die Redaktion hast löschen lassen, finde ich dein Moralapostelgetue mal wieder mehr als befremdlich!

Zum Thema selbst: ich finde die Kombi per se nicht kritikwürdig, und kann auch nichts von latent antisemitischer Symbolkraft entdecken. Generell assoziiere ich mit Engeln zwar auch eher Weihnachten, kenne aber genug Leute, die Engel allgemein toll finden. Kindern wird ja auch gern von ihren Schutzengeln erzählt, also würde mich der Engel jetzt vor diesem gedanklichen Hintergrund nicht so stören...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

... Ich finde, dass Du Dich "anstellst". Es ist eine Kinderbastelei! Kinder kennen

Antwort von peekaboo am 12.09.2016, 18:23 Uhr

Keine Unterschiede in anderen Kindern... Will sagen für die sind alle gleich.... Wenn sie ein schwarzes Kind malen, dann weil sie es schön finden ... Aber wir denken dann gleich wieder oh gott...

Ich war damals beim Kita Fest für Facepainting eingetragen... Ein Junge den ich kannte ( Mutter Jüdin/ Vater???) wollte ein Superheld werden... Ich malte einen Stern und ... Später sprachen mich andere Eltern an und meinten, du weisst aber, dass Du ihm einen aJudenstern draufgemalt hast oder?

Mir war das megapeinlich da ich so weit nicht gedacht hatte... Ich ging zur Mutter um mich zu entschuldigen und sie lachte und nahm mich in den Arm und meinte... Sie habe einen Superhelden gesehen und nichts anderes....

Wir versuchen einfach immer nur politisch korrekt zu sein und steheb uns selbst im Weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

... Ich finde, dass Du Dich "anstellst". Es ist eine Kinderbastelei! Kinder kennen

Antwort von peekaboo am 12.09.2016, 18:24 Uhr

Keine Unterschiede in anderen Kindern... Will sagen für die sind alle gleich.... Wenn sie ein schwarzes Kind malen, dann weil sie es schön finden ... Aber wir denken dann gleich wieder oh gott...

Ich war damals beim Kita Fest für Facepainting eingetragen... Ein Junge den ich kannte ( Mutter Jüdin/ Vater???) wollte ein Superheld werden... Ich malte einen Stern und ... Später sprachen mich andere Eltern an und meinten, du weisst aber, dass Du ihm einen aJudenstern draufgemalt hast oder?

Mir war das megapeinlich da ich so weit nicht gedacht hatte... Ich ging zur Mutter um mich zu entschuldigen und sie lachte und nahm mich in den Arm und meinte... Sie habe einen Superhelden gesehen und nichts anderes....

Wir versuchen einfach immer nur politisch korrekt zu sein und steheb uns selbst im Weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... Ich finde, dass Du Dich "anstellst". Es ist eine Kinderbastelei! Kinder kennen

Antwort von Joplin am 12.09.2016, 18:35 Uhr

Ich finde den Engel nicht sehr schön. Aber ich hatte jetzt keine Assoziationen. Ich glaube das ist ein verunglückter Engel mit Stern zum falschen Monat.

Ich finde den Vorschlag den Stern einfach abzureißen nicht gut. Das macht man nicht! Das hat irgendjemand gebastelt, jemand hatte sich Mühe und Arbeit gemacht. Und sich nichts dabei gedacht. Das denke ich.

Ich würde der Erzieherin sagen dass Du an einen Judenstern gedacht hast, als Du den Engel sahst. Vielleicht überlegt sie sich, ob sie lieber etwas anderes hin klebt. Vielleicht ein rotes Herz oder so.Wenn nicht dann halt nicht. Ich persönlich finde ihn halt nicht schön aber. was solls.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von kanja am 12.09.2016, 19:59 Uhr

Im Leben nicht wäre ich darauf verfallen, an diesem Engel etwas verwerflich zu finden.

Genau so malen Kinder Sterne.

Der Engel ist vielleicht nicht so hübsch, aber für Kinder gehören Engel und Sterne wahrscheinlich irgendwie zusammen.

Wer soll sich denn von dem Engel irritiert fühlen, außer dir?

Für mich ist es einmal zu viel um die Ecke gedacht, sorry.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wer sagt denn dass das ein Engel ist?

Antwort von Winterkind09 am 12.09.2016, 20:21 Uhr

Das könnte auch eine Blumenfee mit Blume auf der Brust oder ähnliches sein....
Wenn das ein Erwachsener gemacht hätte, würde ich mir etwas dazu denken, aber doch nicht bei Kindern. Wir Erwachsenen sehen sowiso immer etwas falsches in den Bildern, warum sollten wir ein Kind unglücklich machen, weil es ein "Kunstwerk" gemacht hat? Bei einigen Kindergartenkindern kann man froh sein, wenn man ansatzweise etwas erkennt.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Carmar am 12.09.2016, 20:49 Uhr

Wenn du da einen Judenstern siehst, dann ist das deine Wahrheit und die Meinung der anderen RUB-Nutzer dazu egal.
Frag die Erziehrinnen/lLeitung mal keck, was denn der Engel mit dem Judenstern da soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich kann dich verstehen

Antwort von Jeckyll am 12.09.2016, 20:56 Uhr

Garantiert hat sich bei der Bastelei keiner was gedacht und die meisten werden nicht unbedingt einen Judenstern damit verbinden.

Aber du hast die Assoziation und fühlst dich nicht wohl dabei.
Wenn man das so anspricht hat sicher auch keiner ein Problem damit den Stern nur fünf Zacken haben zu lassen oder durch ein Herz oder Blume zu ersetzen.

Das gleiche Problem habe ich wenn ein Gruppe "Sternengruppe" heißt. Wenn dann von Sternenkindern die Rede ist denke ich immer gleich an Totgeburten. Mag niemand sonst auffallen, aber mir.

Jeckyll

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Blueberry am 12.09.2016, 20:57 Uhr

Ja und dann schau das irritierte Gesicht der Erzieherin an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann dich verstehen

Antwort von Seansmama am 12.09.2016, 21:01 Uhr

Für Dich fühlt es sich falsch an, aber ich denke, keines der Kinder .... Man sollte die alten Sachen einfach auch mal ruhen lassen und gut ist, sonst kauen wir in 100 Jahren noch dran.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann dich verstehen

Antwort von Seansmama am 12.09.2016, 21:01 Uhr

Für Dich fühlt es sich falsch an, aber ich denke, keines der Kinder .... Man sollte die alten Sachen einfach auch mal ruhen lassen und gut ist, sonst kauen wir in 100 Jahren noch dran.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann dich verstehen

Antwort von stjerne am 12.09.2016, 21:47 Uhr

So alt finde ich das gar nicht und Sensibilität bei dem Thema ist angebracht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

einen Schritt weiter gedacht

Antwort von Benedikte am 12.09.2016, 22:05 Uhr

erstmal, Leema, ich sehe da eine Kinderbastelei. Nicht mehr, nicht weniger.

Nach Deiner Erklärung, was Du darin siehst, habe ich mir gedacht "hm"- also wenn man einen Judenstern sehen will, dann kann man einen sehen.

Aber was soll denn deiner ansicht nach passiren? Ich meine, das Kind, das gebastelt hat, ist doch durch die prominente Plazierung ausgezeichnet worden. Wenn man diese Auszeichnung zurücknimmt, muss man das dem Kind erklären - das gebietet der respektvolle Umgang, der jedem Kind geschuldet ist, mag man seine Bastelei auch verabscheuen ( was ich eh bisschen viel finde für eine Kindergartenbastelei).

Was soll die Erziehrin denn dem Kind sagen? Dass es etwas falsches, böses gemacht hat? Ich meine, sonst müßte man das ja nicht entfernen. Mein Mann hat ja geschichte studiert und meine Kinder interessieren sich auch alle dafür- aber in dem alter hätte keins was mit dem Judenstern anfangen können. Sprich, das Kind wird sicher nicht verstehen, was es "schlimmes " gemacht haben soll. Und ich behaipte mal, dass es eben überhaupt keine Hintergedanken hatte.

Hätte beate Zschäpe das gebastelt, hätte ich Dir sicher schnell zugestimmt. aber ein Kindergartenkind? Nächster schritt- die Eltern des Kindes hören, dass die Bastelei des Mädchens ( ich bin sicher, dass es ein Mädchen ist) abgehängt wurde weil es einen Judenstern zeige und bei meiner Mutter anstoss erregt habe. Dann muss man den Eltern erzählen, dass die Bastelei ihres Kindergartenkindes Anstoss erregt habe weil eine Mitmutter nationalsozialistische Symbole im Kunstwerk entdeckt habe und sich empört habe. Die Eltern werden auch sicherlich sagen, dass ihr Kind keine Ahnung davon hat usw usw usw.

Kurzum- ich würde, weil man bei einem Kindergartenkind sicher sein kann, dass es absolut keine politischen Hintergedanken hat, nix machen.Und ich wäre, eben weil es ein werk von einem Kindergartenkind ist, nie auf die Idee, dass damit etwas böses gemeint sein könne.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso muß man das vor einem Kind rechtfertigen?

Antwort von Strudelteigteilchen am 12.09.2016, 22:44 Uhr

Muß das Ding jetzt wirklich bis zum Sanktnimmerleinstag da hängen, weil sonst ein Kind traurig Ist? Ist es nicht ein ganz normaler Vorgang in einem Kindergarten, daß man die Dekoration hin und wieder austauscht? Diskutiert man das dann immer im Plenum aus? Und wie hat man vor Klein-Schantalle und Klein-Kevin gerechtfertigt, daß nur das Kunstwerk von Klein-Schackeline an der Tür hängt?

(Ich tendiere ja dazu, das für ein Kunstwerk von Groß-Sandra, der Erzieherin, zu halten. Aber das liegt vielleicht nur daran, daß man Filzen wegen der Nadeln damals, als meine Kinder im Kindergarten waren, für nicht kindertauglich hielt. Woanders wird das vielleicht anders gehandhabt.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von 92jasmin am 12.09.2016, 23:01 Uhr

Sorry aber für mich stellst du dich an.
Ich finde es überflüssig sich über so was auf zuregen das ist eine subjektive Wahrnehmung ich hätte das gar nicht so gesehen.
Vor allem könnte man dann in fast allen was reininterpretieren, also wo fängt man an und wo hört man auf??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich würde nie auf die Idee kommen

Antwort von 92jasmin am 12.09.2016, 23:04 Uhr

Deiner Meinung leider zu spät gelesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sankt nimmerleinstag

Antwort von Benedikte am 12.09.2016, 23:07 Uhr

Hallo STT

ich denke, wenn Leena sich JETZT gedanken macht, ist das Bild neu. Wenn es shon lange da hängt- wie Du vermutest- frage ich mich, wieso es leena JETZT stört und vorher nicht gestört hat.

Von daher ist meine Vermutung, dass es neu ist.

Und gegen normale Austausche- geschäftsmäßig, wie üblich, im Schema- hat ja niemand was. Das ist regel und bedarf keiner weiteren Erklärung. Aber jetzt plötzlich finde ICH bedarf einer Erklärung.

Meine Tochter ( meine Söhne haben immer das gleiche gemalt, denen war es auch latte) war immer sehr sehr stolz wenn ein Kunstwerk von ihr ausgehängt wirde und vorzeitiges abnehmen finde ich da eben erklärungsbedürftig. Für meine Tochter wäre vorzeitiges abhängen eine Strafe gewesen - und ja, ich finde, Kinder müssen verstehen, WARUm sie getsraft werden. Einfach, damit sie das nicht wieder machen. Denn was machst Du, wenn das Kind -ohne weitere Aufklärung- einfach ein identisches neues Werk produziert? Einfach nicht aufhängen? Abtun? Wie gesagt, alles keine Verbrechen gegen die Menschenrechte aber wenn man sollte es erklären. Meine ich.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nadelfilz

Antwort von stjerne am 12.09.2016, 23:18 Uhr

Ich habe mit den Freunden meiner Töchter ewig gefilzt, als sie in dem Alter waren, das bekommen die so noch nicht hin.

Ich tippe auch auf Erzieherin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sankt nimmerleinstag

Antwort von Strudelteigteilchen am 13.09.2016, 6:16 Uhr

"Vorzeitig" impliziert, daß es für sowas Standards gibt, und das kenne ich nicht so. Hier wäre es egal, wie lang oder kurz das jetzt schon da hängt - wenn etwas Neues kommt, wird es abgemacht. Keine Rechtfertigung notwendig. Höchstens, auf Nachfrage, eine kleine Erklärung: "Dein Engel hing jetzt eine Weile, aber jetzt hängen wir das hübsche Bild von Schantall auf." Denn wenn nur EINE Arbeit von EINEM Kind aufgehängt wird, dann wird doch auch mal was von einem anderen der Kinder hängen dürfen - das versteht jedes Kind, oder sollte es zumindest verstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sankt nimmerleinstag

Antwort von Einstein-Mama am 13.09.2016, 7:04 Uhr

Hihi, na so lange der Kram immer an der Kiga-Wand hing, musste ich ihn wenigstens nicht mit nachhause nehmen!

Ich hab so gut wie alle Basteleien weggeworfen, sonst hätte ich anbauen müssen.
Ich finde die Puppe übrigens auch hässlich, aber ich mag Puppen allgemein nicht.

Den Stern hätte ich jetzt nicht als Judenstern gesehen, bin aber auch über Engel im September verwundert.
Meine Kinder haben übrigens nie den Aufstand geprobt, wenn ihre Kunstwerke nicht ausgehängt wurden. So wichtig nehmen Kinder das nämlich gar nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sankt nimmerleinstag

Antwort von Benedikte am 13.09.2016, 7:22 Uhr

vielleicht reden wir aneinander vorbei.....

aer hier geht es doch darum, dass das Werk Empörung erzeugt hat

dann MUSS man doch sagen, wieso das werk Empörung erzeugt hat, alleine, um solches in der Zukunft zu vermeiden.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nadelfilz

Antwort von Benedikte am 13.09.2016, 7:24 Uhr

was bitte, ist denn filzen????

Ich muss nach den Basteleien meiner Kinder sagen, dass ich das Werk ja gar nicht so übel fand- also man konnte jedenfalls was erkennen..........

ist nicht immer so

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nadelfilz

Antwort von stjerne am 13.09.2016, 7:40 Uhr

Man hat ungesponnene Wolle auf einer schwammigen Unterlage und sticht da mit einer geriffelten Nadel rein, bis die Wolle verfilzt.
Dabei bestimmte Formen zu erzeugen, ist gar nicht so einfach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sankt nimmerleinstag

Antwort von Joplin am 13.09.2016, 7:50 Uhr

Recht hast Du, Einstein. Bei mir stauben fröhlich die gesammelten Werke der letzten zwei Jahre zu, und er ist erst vier, plus vier dicke Ordner mit Malerei. Aber ich bringe es einfach nicht übers Herz, die Sachen dem Container zu übergeben.

Wohin wird das noch führen ;-)

Von diesem Aspekt her :es wäre wirklich grausam den Engel abzuhängen weil dann unter Umständen jemand gezwungen wird, ihn ins Wohnzimmer zu hängen! Denkt denn daran niemand?

Bessere Idee :man bezahlt professionelle Einbrecher. Die klauen den Engel. Weg isser.Man muss auch keinem Kind mehr erklären dass man Nazisymbole darin gesehen hat. Das versteht ein Kindergartenkind sowieso nicht.

Hoffentlich basteln sie dann keinen neuen. Nicht dass nachher irgendein Einbrecher zwanzig Engel im Zimmer hängen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sankt nimmerleinstag

Antwort von Strudelteigteilchen am 13.09.2016, 8:05 Uhr

Muß man? Warum?

Egal, ob das Ding von einem Kind oder einem Erwachsenen gebastelt wurde: Ich bin mir sehr sicher, daß derjenige sich nichts Böses dabei gedacht hat. Deswegen muß da auch nichts in Zukunft vermieden werden. Maximalst könnte vielleicht die Aufmerksamkeit der ErzieherInnen etwas erhöht werden, aber auch das muß nicht mit den Kindern besprochen werden.

(Selbst, wenn das Ding von einem Kind gebastelt wurde - was ich immer noch nicht glaube - hat doch ein Erwachsener gesagt: "Schau, einen gelben Stern machst Du so.... Und den kannst Du jetzt dem Engel an die Brust kleben......" Es reicht also wirklich völlig, wenn die Erwachsenen halt in Zukunft "aufpassen", wenn man wirklich dringend eine Lehre für die Zukunft ziehen will/muß.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Joplin

Antwort von Einstein-Mama am 13.09.2016, 8:28 Uhr

Ich schweife ja gerne vom Thema ab.... Also mit Beginn der Schulzeit hört der Horror ja nicht auf, im Gegenteil, dann muss sogar Muttern ran um Häkelarbeiten fertigzustellen. Schön sind die Basteleien nur dann, wenn die Kinder sie in Eigeninitiative basteln.
Mein Kind hat mir zB einen Halbmond (örks...ohne religiösen Hintergrund) als Kettenanhänger geschmiedet, oder sich selbst einen Ring aus Silber mit Carbon.
Also wenn DER bastelt, bin ich freudiger Erwartung. Den Ramsch aus dem Kunstunterricht hingegen finde ich gruselig! Ein paar Higlights habe ich aber von beiden Jungs aufgehoben, aber das ist wirklich auf ein Minimum beschränkt.
Schlimm ist auch, dass man immer zu Beginn des Schuljahres Materialgeld abdrücken muss, für NICHTS!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Butterflocke am 13.09.2016, 8:32 Uhr

Hm...also wenn man nun noch die Konturen in schwarz nachzeichnen würde...,dann würde er bei mir als Davidstern durchgehen
Aber gut, mit ein wenig Sensibilität hätte man ihm einfach bewusst nur 5 Ecken verpasst....*seufz*

Ach Leena, ich find´s schwierig. Einerseits finde ich es wichtig, die Sensibilisierung aufrecht zu erhalten bzw. fortzuführen. Andererseits darf man sich auch nicht zu sehr von ihr einschränken lassen.

Was ich auch unpassend finde, ist das "Hi". Was heißt denn "Hi"? Warum nicht "Hallo" oder "Wilkommen"....
Warum nicht gleich "Hi Kids"....
Aber gut...., anderes Thema, andere Art von Aufreger...., und ja, eine Diskussion noch bedeutend weniger wert - ich gebs zu.

Sprich es an, dann bist du beruhigt. Es muss ja weder vorwurfsvoll noch von dem Bestreben nach sofortiger Entsorgung begleitet sein. Einfach ein Hinweis, dass man den Stern aufgrund seiner Merkmale als Davidstern erkennen könnte.
Somit hast du zumindest die Sensibilisierung aufrecht erhalten....
Denn ich glaube auch, dass es eine Erzieherin gebastelt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hässlich? Das hat ein KIND gebastelt...

Antwort von elisabeth.die.erste am 13.09.2016, 8:35 Uhr

Mir fehlen gerade echt die Worte. Hast du die "missratenen" Kunstwerke deiner Kinder auch einfach zerknüllt und weggeschmissen mit den Worten: "Das ist sauhässlich!" Oder waren deine Kinder von Anfang an perfekte Künstler? (Wobei das ja auch immer im Auge des Betrachters liegt!)

DAS ist es krass, und ja, DAS ist wirklich so typisch deutsch. Bei meiner restlichen Familie in Frankreich käme niemand auf die Idee, gebasteltd Deko in der Kita einfach abzureissen und wegzuschmeissen! Geschweige denn es als hässlich zu betiteln...

Was geht denn hier eigentlich ab?! Krass, ich bin erschüttert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Leena ... mach dich nicht lächerlich...

Antwort von ak am 13.09.2016, 9:02 Uhr

behalte Deine Einstellung für Dich.

Und diesen tollen Ratschläge, einfach abreißen und ab in die Tonne....

Mir fehlen wirklich die Worte. Da sieht man die Menschen ohne Mitgefühl gegenüber Kindern. ( Und diese Person hat 3 ??? - Die armen Kinder )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leena ... mach dich nicht lächerlich...

Antwort von shinead am 13.09.2016, 9:05 Uhr

Mitgefühl gegenüber Kindern?
Bei einer Bastelei, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Erzieherin gebastelt wurde?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leena ... mach dich nicht lächerlich...

Antwort von Einstein-Mama am 13.09.2016, 9:06 Uhr

Nein 4 hat sie! Und im AP frägt sie ja konkret nach, ob sie sich anstellt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube...

Antwort von stjerne am 13.09.2016, 9:10 Uhr

...ak bezieht sich auf den Ratschlag von DecafLofat, den Engel einfach wegzuschmeißen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist das bewiesen... ???

Antwort von ak am 13.09.2016, 9:13 Uhr

xx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einstein-Mama...Leena meinte ich nicht...

Antwort von ak am 13.09.2016, 9:14 Uhr

ich habe mich auf eine andere nette Person bezogen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meinst du jetzt mich, ak?

Antwort von Butterflocke am 13.09.2016, 9:28 Uhr

Ich habe 2 Kinder und halte mich durchaus für empathiefähig.

Leena hat sogar mehr als 3 Kinder und ich halte sie sogar für NOCH empathiefähiger als mich. Soviel dazu....

Das Eine schließt das Andere übrigens nicht aus. Man kann sensibel mit derartigen Themen unserer Vergangenheit umgehen und dennoch auch das Gefühl des Kindes schützen, sollte das Teil überhaupt von einem Kind gebastelt worden sein.....
Das widerspricht sich doch nicht - da gibt es tausend Möglichkeiten.

Wie auch immer....
Es besteht jetzt hier in meinen Augen kein akuter Handlungsbedarf. Aber wenn eine Erzieherin mehr auf dieser Welt um die Existenz und Bedeutung eines Davidsterns weiß, dann ist das zumindest nicht schädlich. Auch wenn es ohne Konsequenz für den Engel und seine weitere Existenz an der Kindergartentür bleibt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kaputt machen ?!

Antwort von Merle83 am 13.09.2016, 9:29 Uhr

also das ist wohl die asozialste Lösung!!!
Sachbeschädigung weil es einem nicht gefällt oder man es falsch interpretiert finde ich total unmöglich !

die aussage regt mich noch mehr auf als das gebastelte

ich hab ein sehr gutes Verhältnis zu unseren Erzieherinnen und daher würde ich es ansprechen, sagen wie ich es sehe / interpretiere
vielleicht ist es denen nicht aufgefallen

hätte ich kein gutes Verhältnis würde ich es so stehen lassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ps

Antwort von Merle83 am 13.09.2016, 9:30 Uhr

also an deiner stelle würde ich so mit dem Gespräch reagieren

mich persönlich stört an dem Engel nix
ausser die Jahreszeit lol
aber wer weiss warum es da hängt… ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was für ein bescheuerter Eiertanz

Antwort von Strudelteigteilchen am 13.09.2016, 9:58 Uhr

Statt "diese Person" beim Nick zu benennen.

Das finde ICH fast das albernste in dem ganzen Thread.

Privatfehde? Oder einfach nur dämlich?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein... auch nicht dich Butterflocke

Antwort von ak am 13.09.2016, 9:58 Uhr

Nein... wer möchte denn, das sLeena den Stern einfach entsorgt ? Und das dass Kind es wohl verkraften wird ? Und hat selbst 3 Kinder ???

Aber egal...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

finde den Engel gar nicht so häßlich

Antwort von Alexxandra am 13.09.2016, 10:00 Uhr

Vielleicht bin ich hier die Einzige, aber wenn das wirklich ein Kind gebastelt hat - meine Tochter hat mit 5 einen Osterhasen gefilzt, von daher kann das gut sein - finde ich ihn ganz nett.
Filzen ist gerade sehr angesagt, viele Kinder, auch Kindergartenkinder, machen das mit Begeisterung. Dieser Engel sieht für mich auch genauso aus. Meine Tochter hat auch mal eine Fee gefilzt, die sah ähnlich aus. Die Fee hatte auch einen Stern, zum Glück einen blauen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du musst jetzt nicht beileidigend werden....

Antwort von ak am 13.09.2016, 10:01 Uhr

ob ich jemanden benennen möchte oder nicht... das bleibt ganz eigenständig mir überlassen. OK ????

Und da brauchst Du auch nicht mehr drauf zu antworten.

Nachher bin ich zu dämlich um zu lesen.

Sag mal, geht es noch ???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

beleidigend....

Antwort von ak am 13.09.2016, 10:02 Uhr

xx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von kati1976 am 13.09.2016, 10:07 Uhr

Vielleicht gibt es ja einen Grund für diesen Engel ?

Ich würde den auf gar keinen Fall abreißen. Egal ob es von einen Kind ist oder nicht. Wir wäre es wenn jemand zu einem nach Hause kommt und deine Deko einfach abreißt.

Ich verbinde Engel auch mit Weihnachten und hätte jetzt auch nicht damit gerechnet einen zu sehen als Deko.

Frage doch im Kiga nach wie es kommt das da ein Engel ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du musst jetzt nicht beileidigend werden....

Antwort von Strudelteigteilchen am 13.09.2016, 10:21 Uhr

Und mir bleibt es überlassen, einen solchen Eiertanz bescheuert zu finden. Leb damit....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Gold-Locke am 13.09.2016, 10:23 Uhr

Ich finde es unfassbar, was hier abgeht ! Für mich ist das ein ganz normaler Engel mit einem ganz normalen Stern auf dem Kleid. Ich finde den Engel weder besonders hässlich noch irgendwie bedenklich wegen eines gelben Sternes.
LG, Gold-Locke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein... auch nicht dich Butterflocke

Antwort von Einstein-Mama am 13.09.2016, 10:26 Uhr

Also Kinder verkraften es, wenn die Basteleien in den ewigen Jagdgründen verschwinden!
Weiß ich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Flirrengel am 13.09.2016, 10:50 Uhr

Jetzt weiß ich wieder, warum ich in keiner KITA mehr arbeiten möchte.....wegen der irren Eltern! Die nur meckern und alles schlecht machen und immer besser wissen!

Vielleicht ist es ja eine Gemeinschaftsarbeit der Vorschulkinder? Oder ein großes Geschwisterkind hat ihn mitgebracht.....Vielleicht ist es auch eine Fee? In den meisten Bastelbüchern finden sich diese Art der Sterne zum Appausen, oder Falten.....ganz einfach....mein Gott.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Strudelteigteilchen... Kein Problem

Antwort von ak am 13.09.2016, 11:03 Uhr

Mach ich...

Du auch ( hoffe ich ) ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimmt, Eini....

Antwort von Butterflocke am 13.09.2016, 11:03 Uhr

zu Ehren der Themaverfehlung:

Ich entsorge auch soooooooooooooo viele Dinge vermeintlich "herzlos", denn sonst müsste ich auch anbauen oder ein Lager anmieten....;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin bei Dir, Decaf

Antwort von pflaumenbaum am 13.09.2016, 11:46 Uhr

Würde es zwar wohl nicht so machen, dafür bin ich nicht dreist genug. Aber du hast recht, manchmal hilft nur der radikale Weg.
Es kommt aber auch drauf an, wie dieses Bastelzeugs präsentiert wird. Bei uns hängen immer nur wenige Teile und dann wird auch kollektiv ausgestellt, wenn dann ein Engel fehlt, ist das natürlich etwas auffällig. Demgegenüber, wenn alles voll hängt und nicht unterscheidbar ist zwischen Neuem und Altem, dann kann man es auch entfernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von lotte_1753 am 13.09.2016, 11:52 Uhr

Leena moechte ja auch nicht, dass die Kita-Leiterin, Bastelkind und Bastelkindeltern oeffentlich als Hexen und Zauberer verbrannt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Alhambra am 13.09.2016, 12:34 Uhr

Und so wird aus einem Schutzengel, den kleine übende Fingerchen gebastelt haben ein Politikum.

So bescheuert sind echt nur die Deutschen. Stets laufen wir assozierend durch die Gegend und sind vor lauter political correctness total verblendet. Blos nichts falsches sagen oder machen.

Aus Negerkuss wurde Schaumkuss aus St. Martin das Lichterfest und aus seinem Standpunkt vertreten schnell ein Nazi ohne auch nur zu differenzieren.

Leena, ja, ich finde, du stellst dich an. Warum? Weil es ein harmloser Kindergarten ist. Wenn ich an die ersten Bilder meiner Tochter zurückdenke und man hätte den Rorschachtest angewandt, säße sie jetzt in der Klappse, anstatt aufs Abi zuzusteuern.

Zudem muss ich noch sagen: meine Motorik ist zum Heulen und meine Tochter hatte im Kindergarten auch fürchterliche Scherenkünste zur Schau gestellt. Ich bekomme bis heute nur den Davidsstern hin und jeder Stern den ich malen und ausschneiden müsste mit vielen Zacken sieht auch wie eine Kriegserklärung an die Weihnachtszeit aus. Daher ist es sicherlich für die Kinderhände eine Herausforderung gewesen und Gelb kommt Gold am nächsten. So sehe ich das ganz nüchtern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Joplin

Antwort von Joplin am 13.09.2016, 18:19 Uhr

Oje. Mein Sohn will ja Künstler werden. Und er künstlert sehr inflationär Ich bin mal gespannt wie der Kunstunterricht in der Schule wird! Wahrscheinlich muss ich mir dann eine Villa mieten. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich stell mich an - oder?

Antwort von Joplin am 13.09.2016, 18:36 Uhr

Stellt euch mal vor die Erzieherin, die mit den Kindern diesen armen Engel gebastelt hat, wäre auch hier im Aktuell und würde das Lesen..... Die Arme!

Ich bastele ja auch sehr gerne. Ich zeige euch aber nimmer und nie meine Werke! Das letzte, was ich verbrochen habe, waren zwei Tyrannosaurus Rexe mit Borussia Schal, die Fußball spielen. Ohne Witz, hängen am Fenster des Kinderzimmers.

;-)

Also Erzieherin, falls Du das liest, entschuldige dass ich den Engel als hässlich bezeichnet habe!

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Reiner Pappkamerad

Antwort von Leena am 13.09.2016, 20:36 Uhr

Der Engel ist ein reiner Pappkamerad, keine erkennbar aufwendige Filzarbeit oder so. Ziemlich groß, bestimmt 60 cm, und er hängt einzeln und ohne weiteren Kontext einsam und exponiert im Eingangsbereich, ist also nicht in eine Gruppenbastelarbeit o.ä. eingebettet. Er hängt jetzt seit der Sommerpause dort.

Für mich kommt zu viel zusammen - der gelbe Stern, und zwar wirklich nach Art eines Davidsterns, dazu innen die schwarze Schrift und dann noch auf der linken Brustseite in Herznähe aufgeklebt. Da sehe ich andere Bilder vor mir, ja!

Mit Aussagen wie "man sollte die alten Sachen einfach auch mal ruhen lassen und gut ist" kann ich übrigens nichts anfangen. Klar muss man nichts immer vor sich her tragen, aber eine gewisse Sensibilisierung und ein gewisses "Grundwissen" halte ich für verdammt wichtig. Ich glaube, es geht mir auch weniger darum, dass es ein Nazi-Symbol ist. Sondern mehr darum, dass der Judenstern ein Symbol absoluter Menschenverachtung bis zum Letzten war. Daher finde ich diesen Engel für mich schwer erträglich!

Ich werde versuchen, das Thema mal vorsichtig in nächster Zeit bei einer der Erzieherinnen anzusprechen. Gerade weil ich glaube, dass sich da niemand etwas bei gedacht hat und es keine "böse Absicht" war. (Abrupfen und in die Tonne kloppen ist für mich übrigens keine Option, keine Sorge.)

Danke jedenfalls für die sehr unterschiedlichen Rückmeldungen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zur Themaverfehlung...

Antwort von Leena am 13.09.2016, 20:49 Uhr

Ich hebe ein paar besondere Stücke, an denen Erinnerungen hängen, schon auf, ansonsten entsorge ich allerdings unauffällig nach einer gewissen Zeit. Wir haben zwar angebaut, aber für alle gesammelten Kunstwerke aller Kinder hätten wir doch keinen Platz und keinen Sinn, ehrlich gesagt.

Meinen Großen wäre es übrigens manchmal herrlich peinlich, mit gewissen Basteleien konfrontiert zu werden. Trotzdem hebe ich nicht alles auf! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reiner Pappkamerad

Antwort von Steffi528 am 13.09.2016, 21:47 Uhr

Hast Du mal in der Kita gefragt, was der Engel soll?
Mich würde es auch irritieren. Und ich hätte es auch so kommuniziert. Aber ohne großen Bahnhof.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reiner Pappkamerad

Antwort von Joplin am 13.09.2016, 23:04 Uhr

Wenn ich Erzieherin wäre würde ich mich über eine solche Rückmeldung freuen. Rückmeldungen, wenn freundlich vorgetragen, sind nie falsch..

Der gute alte Pappkamerad kann vielleicht in Rente gehen.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist doch gar kein "Nazi-Judenstern"...

Antwort von Ralph am 14.09.2016, 0:19 Uhr

Hallo Leena,

ich tippe auf einem Handy, also Tippfehler bitte überlesen...

Ich habe jetzt, weil ich mir nicht 1000%ig sicher war, den Aufnäher aus den 30ern bei Google mal angeschaut. Und das Symbol unter Hitler ist eindeutig ein gelber Davidstern gewesen
Das, was ICH dagegen auf dem Engel sehe, ist ein klassischer Stern, wie ein Kind ihn sich vorstellt und wie er offensichtlich für Dein Kindergartenkind auf die Brust eines Engels gehört. Gerade wir Deutschen interpretieren manchmal Dinge in Sachen hinein, die nur wir sehen, weil nach dem Krieg alle Deutschen entsprechend gepolt worden sind. Das macht uns sensibel, aber bisweilen auch übersensibel wie hier, und das ist dann eher kontraproduktiv.

Nein, entspanne Dich, an dem Stern ist nichts dran außer viel Spaß, das ein Kind beim Basteln hatte.

LG
Ralph

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nadelfilz

Antwort von Benedikte am 14.09.2016, 5:44 Uhr

dank

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.