Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sabse70 am 28.09.2005, 22:22 Uhr

Hintergründe, Frontal 21, Impfdiskussion

impf-report newsletter
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
> Unabhängiger Nachrichtendienst rund ums Impfen Ausgabe Nr. 21/2005
> Von Eltern für Eltern 27. Sept. 2005
> -------------------------------------------------------------------
>
>
> Diese Ausgabe im Internet:
> http://www.impf-report.de/jahrgang/2005/21.htm
>
>
> [01] ZDF-Sendung heute Abend: Volksverhetzung gegen Impfkritiker?
> [02] Aufruf
> [03] Zur derzeitigen Masern-Panik in den Medien
> [04] Masern-Mobbing gegen ungeimpfte Kinder
> [05] Impressum
>
>
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
> [01] ZDF-Sendung heute Abend: Volksverhetzung gegen Impfkritiker?
> 21.00 ZDF +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
>
> ZDF schickt Witzfilmer zu medizinkritischer Pressekonferenz
>
> (ir) Natürlich hatten wir uns zunächst sehr darüber gefreut, dass
> ein Filmteam vom ZDF am vergangenen Samstag zur Pressekonferenz in Gauting erschienen war. Deshalb dachten wir uns zunächst auch wei-
> ter nichts dabei, als sich der per Email angekündigte Redakteur am
> Eingang nicht vorstellte und weder eine Visitenkarte noch einen
> Presseausweis vorzeigen konnte. Wir wunderten uns auch noch nicht,
> als der Herr relativ gelangweilt und uninteressiert der Veranstal-
> tung folgte und Versuche seines Kameramanns, bei besonders interes-
> santen Passagen Anweisungen von ihm zu erhalten, völlig ignorierte.
> Aber etwas merkwürdig fanden wir es dann schon, dass er beim per-
> sönlichen Interview von Angelika Kögel-Schauz, der Vorsitzenden von
> Impfaufklärung e.V., ausschließlich Fragen zu Masern stellte, ob-
> wohl sich doch die ganze Veranstaltung um ungeklärte Todesfälle
> nach 6fach-Impfungen gedreht hatte. Als sehr befremdend empfanden
> wir, dass er dabei eine totale Unwissenheit in medizinischen Fragen
> offenbarte, und z.B. Diabetes für eine Infektionskrankheit hielt,
> die ja wohl durch Impfungen ausgerottet worden sei(!).
>
> Angelika Kögel-Schauz: "Ich habe mehrmals vergeblich dazu ange-
> setzt, ihm unsere fachliche Kritik an den Massenimpfungen gegen Ma-
> sern deutlich zu machen, aber es kam einfach nicht bei ihm an. Auch
> meine Versuche, ihm zu erklären, dass die bewusst nicht gegen Ma-
> sern impfenden Eltern zwar eine Minderheit darstellen, jedoch sehr
> gute Sachargumente aufweisen können, dass die generelle und undif-
> ferenzierte Masern-Impfung nicht nur für das einzelne Kind, sondern
> auch für die Volksgesundheit mehr Schaden als Nutzen anrichtet, wa-
> ren wohl vergeblich. Er wiederholte statt dessen mehrfach monoton
> die Frage, warum ich meine Kinder nicht gegen Masern impfen lasse."
>
> Die Inkompetenz des Redakteurs ist verständlich. Wie sich inzwi-
> schen herausstellte, handelt es sich dabei um den Frontal21-
> Redakteur Andreas Wiemers, der laut ZDF-Webseite hauptsächlich
> Witzfilme macht und noch nicht mal eine journalistische Ausbildung
> genossen hat.
>
> Reißerische Ankündigung
>
> Sucht man auf der ZDF-Webseite nach der Ankündigung für die heute
> Abend ausgestrahlte Frontal21-Sendung, findet man keinen Hinweis
> auf eine Fachveranstaltung zu Todesfällen nach Impfungen. Stattdes-
> sen die Überschrift:
>
> "Überzeugungstäter - Lebensgefahr durch Impfverweigerer"
>
> (http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,1001633,00.html)
>
> Es stellt sich uns nun die Frage, mit welchem Auftrag Herr Wiemers
> nach Gauting gekommen war.
>
> Befürchten wir Schlimmstes: Will das ZDF die Aufnahmen von der
> Pressekonferenz und vor allem die Ausschnitte aus dem Interview mit
> Angelika Kögel-Schauz in einen völlig sinnentstellenden Kontext
> setzen?
>
> Wird man vielleicht die Archivaufnahmen vom schwer an SSPE erkrank-
> ten Michael aufwärmen, einen angeblich durch eine Masernerkrankung
> schwer behinderten Jungen? Dessen Filmaufnahmen und das Interview
> mit den Eltern wurden bereits mehrmals dazu benutzt, gegen nicht
> impfende Eltern regelrecht zu hetzen, denn Michael habe sich, so
> die Vermutung der Mutter im Interview, an einem ungeimpften Kind
> angesteckt.
>
> Die Fakten zu SSPE und zu Masern sehen jedoch völlig anders aus.
> Dazu finden Sie weiter unten einige Informationen.
>
> Sollte die Sendung so ablaufen, wie wir befürchten und den bisher
> gelaufenen (Desinformations-)Sendungen zum Masernthema noch eins
> draufsetzen wollen, dann grenzt dies unserer Ansicht nach an Volks-
> verhetzung gegen Eltern, die eben nicht, wie das gewisse Marketing-
> strategen vielleicht gerne hätten, all die Risiken und Ungereimt-
> heiten rund um die Impfung ignorieren.
>
> Zudem wäre es unserem Empfinden nach menschenverachtend, die zahl-
> reichen Todesfälle von kleinen Kindern nach 6fach-Impfungen zu ig-
> norieren und Infoveranstaltungen über dieses Thema dazu zu verwen-
> den, eine weitere Sendung über Impfpropaganda auszustrahlen.
>
>
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
> [02] Aufruf
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
>
> Wir bitten Sie, diesen Newsletter an möglichst viele Menschen wei-
> terzuleiten und sie aufzufordern, sich die Frontal21-Sendung heute
> Abend ab 21:00 Uhr im ZDF anzuschauen und mit den Informationen,
> die in diesem Newsletter oder im Internet z.B. unter
> www.impfkritik.de, www.impfaufklaerung.de, www.impf-report.de ver-
> fügbar sind, zu vergleichen.
>
> Sollten sich unsere Befürchtungen bewahrheiten und die Sendung die
> Wahrheit völlig verdrehen, bitten wir Sie, sich umgehend an die un-
> tenstehenden Adressen zu wenden und sich dort zu beschweren.
>
> Falls Sie dies tun: Bleiben Sie bitte - bei aller berechtigten Kri-
> tik und Empörung - unbedingt höflich!
>
> Sollten in der Sendung nachweislich Unwahrheiten verbreitet werden,
> werden wir natürlich versuchen, rechtlich dagegen vorgehen.
>
> Hier die wichtigsten Beschwerdeadressen:
>
> ZDF
> Redaktion Frontal21
> Unter den Linden 36 - 38
> 10117 Berlin
> Verantwortlich für die Sendung:
> Thomas Reichart
> Telefon: +49(0)30-2099-1288
> Telefax: +49(0)30-2099-160
> E-Mail: Reichart.T@zdf.de
>
> Intendant Markus Schächter
> Zweites Deutsches Fernsehen
> ZDF-Straße 1
> 55127 Mainz
> Tel.: 06131/70-1
> Fax: 06131/70-2157
> E-Mail: info@zdf.de
>
>
> Fernsehrat des ZDF
> (Überwacht die Einhaltung der Richtlinien des ZDF-Staatsvertrages)
> ZDF-Straße 1
> 55127 Mainz
> Tel.: 06131/70-1
> Fax: 06131/70-2157
> E-Mail: fernsehrat@zdf.de
> http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/13/0.....13/0,1872,2001965,00.html
>
>
> Deutscher Presserat
> Postfach 7160
> 53071 Bonn
> Tel: 0228 - 985 72 - 0
> Fax: 0228 - 985 72 - 99
> E-Mail: info@presserat.de
> http://www.presserat.de/Beschwerde.beschwerde.0.html
>
>
>
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
> [03] Gefahr durch Masern: SSPE-Fälle in Wahrheit Impfschäden?
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
>
> Quelle:
> impf-report (Zeitschrift) Ausgabe April 2005, Seite 17
> impf-report (Newsletter) Nr. 8/2005 vom 16. Mai 2005
>
> (ir) Derzeit häufen sich in den deutschen Medien die Berichte von
> Kindern, die nach einer Masern-Erkrankung im ersten Lebensjahr ei-
> nige Jahre später an einer sehr schweren tödlichen Komplikation,
> der SSPE (subakute sklerosierende Panenzephalitis, eine schwere Er-
> krankung des Gehirns) erkrankten. Nach den uns vorliegenden Berich-
> ten waren betroffene Kinder nach der Masern-Erkrankung im Klein-
> kindalter zusätzlich geimpft worden. In einem engen zeitlichen Zu-
> sammenhang mit der Impfung traten dann die ersten Symptome auf.
>
> Die Schulmedizin streitet bisher jeglichen Zusammenhang mit der
> Impfung ab. Die Symptome der SSPE entsprechen jedoch denen einer
> Masern-Einschluß-Körperchen-Enzephaltitis (engl. measles inclusion
> body encephalitis - MIBE). Viren aus der Masern-Impfung wurden im
> Gehirn von an MIBE erkrankten Kindern nachgewiesen*, so dass diese
> Komplikation als mögliche Folge der Masern-Impfung zugegeben werden
> muss. Im Medizin-Lexikon Pschyrembel (259. Auflage) sind die beiden
> Begriffe SSPE und MIBE als Synonyme genannt. Nicht das erste Mal
> wird hier durch eine sprachliche Umdefinition eine schwere, in die-
> sem Fall tödliche Impfkomplikation verschleiert.
>
> * Bitnun, et al.: "Measles inclusion-body encephalitis caused by
> the vaccine strain of measles virus", Clin Infect Dis. 1999
> Oct;29(4):855-61
>
>
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
> [04] Masern-Mobbing gegen ungeimpfte Kinder
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
>
> Quelle:
> impf-report (Zeitschrift), Ausgabe Mai/Juni 2005, Seite 18
> Druck- und kopierfähige Infoblatt-Version:
> http://www.impf-report.de/infoblatt
>
> Ungesetzliche Schul- und Kindergartenausschlüsse:
> Masern-Mobbing gegen ungeimpfte Kinder
>
> In den letzten Monaten kam es bundesweit vermehrt zu einer regel-
> rechten öffentlichen Hetzjagd auf ungeimpfte Kinder und deren El-
> tern. Es kam zu Ausschlüssen aus KiGa oder Schule. Doch solche Maß-
> nahmen sind weder wissenschaftlich noch rechtlich haltbar!
>
> 20. April 2005: Rundschreiben des sächsischen Sozialministeriums an
> alle Jugend- und Gesundheitsämter:
>
> "(...) Fehlende Impfungen können jedoch keinen Verdacht einer Er-
> krankung begründen. Eine Berücksichtigung fehlender Impfungen im
> Rahmen des § 4 Satz 1 SächsKitaG würde daher entgegen den gesetzli-
> chen Vorgaben zu einer faktischen Impfpflicht für die Kinder führen
> und sind kein sachliches Kriterium zum Ausschluss des Besuchs einer
> Kindertageseinrichtung."
>
> 18. März 2005: Schreiben des Bundesfamilienministeriums an EFI
> Dresden:
>
> "Der Nachweis einer durchgeführten Schutzimpfung als allgemeine Zu-
> gangsvoraussetzung zumindest für den Besuch eines Kindergartens
> kommt nach unserer Auffassung nicht in Betracht. Dies würde nämlich
> dazu führen, dass indirekt ? um einen Kindergartenplatz zu erlangen
> ? eine Impfpflicht statuiert würde. Damit würden unter anderem auch
> Kinder ausgeschlossen, die nicht geimpft werden dürfen. Dies steht
> im Widerspruch zu §24 Achtes Buch Sozialgesetzbuch ? Kinder- und
> Jugendhilfe ? (SGB VIII), wonach ein Kind vom vollendeten 3. Le-
> bensjahr bis zum Schuleintritt einen Anspruch auf einen Kindergar-
> tenplatz hat."
>
> "Schutzimpfungen sind in Deutschland grundsätzlich freiwillig. Imp-
> fungen stellen einen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit im
> Sinne des Artikels 2 Grundgesetz dar, zu dem der Geimpfte bzw. sei-
> ne Erziehungs- oder Sorgeberechtigten vorher die Zustimmung ertei-
> len müssen."
>
> Stellungnahme von Angelika Kögel-Schauz, Vorsitzende von EFI und
> Impfaufklärung e.V.:
>
> Geimpfte können durchaus Masern bekommen bzw., auch wenn keine er-
> kennbaren Symptome vorliegen, Masern-Viren ausscheiden. Somit kön-
> nen Geimpfte ansteckend sein. Z.B. waren 14% der im Jahr 2003 offi-
> ziell gemeldeten Masern-Verdachtsfälle geimpft.
>
> --> Masern werden oft fehldiagnostiziert, daher wäre bei jedem Fall
> die Bestätigung im Labor zwingend notwendig. Das wird jedoch gerade
> bei Ausbrüchen in Schulen und Kindergärten nicht gemacht. Es muss
> lediglich der erste Fall durch eine Laboruntersuchung bestätigt
> sein, die anderen dann in Folge auftretenden Verdachtsfälle zählen
> automatisch als Masern.
>
> --> In der DDR wurden 7.133 Masernverdachtsfälle durch eine Labor-
> untersuchung überprüft: nur 10% waren Masern, 25% waren Röteln, die
> restlichen 65% waren auf andere Erkrankungen mit Hautauschlag zu-
> rückzuführen (häufig Ringelröteln oder Herpes).
>
> --> Impfungen führen zu einer viel schlechteren Immunität als die
> echte Erkrankung. Der Nestschutz der Säuglinge von Müttern, die
> keine Masern hatten, ist so wenig belastbar, dass es - im Gegensatz
> zu früher - Säuglingsmasern gibt. Bei einer so frühen Erkrankung an
> Masern besteht die Gefahr, dass das Kind Jahre später eine sehr
> schwere Hirnerkrankung, die SSPE, bekommt.
>
> --> Zusätzlich wirkt offensichtlich eine Masern-Impfung in dem
> Fall, dass bereits früher (vor allem im 1. Lebensjahr) eine Masern-
> Erkrankung war, verstärkend auf den Ausbruch der SSPE.
>
> --> Um den Schutz vor Masern nach einer Impfung oder nach einer
> früheren Erkrankung aufrecht zu erhalten, ist der häufige spätere
> Kontakt mit Masern-Viren notwendig. Fällt dieser weg, weil Massen-
> Impfungen durchgeführt werden, lässt in der gesamten Bevölkerung
> die Immunität nach. In den USA, wo seit Jahren massiv geimpft wird,
> gibt es aus diesem Grund immer wieder Ausbrüche in Gemeinschafts-
> einrichtungen, in denen praktisch alle geimpft waren.
>
>
> Weitere Informationen erhalten Sie bei:
> http://www.efi-dresden.de
> http://www.impfaufklaerung.de
> http://www.impfkritik.de
>
>
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
> [05] Impressum
> +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
>
> Der impf-report (Newsletter) ist ein in unregelmäßigen Abständen
> erscheinender Email-Rundbrief von Eltern für Eltern. Alle Texte
> ohne Gewähr. Irrtum und Schreibfehler vorbehalten. Wir fordern
> unsere Leser ausdrücklich auf, keiner in diesem Rundbrief aufge-
> stellten Behauptung kritiklos zu glauben, sondern jede Aussage, sei
> es pro oder contra Impfen, sorgfältig zu prüfen! Die Redaktion
> übernimmt keinerlei Verantwortung für die Folgen gesundheitlicher
> Entscheidungen, die sich auf diese Publikation berufen. Bitte zie-
> hen Sie immer rechtzeitig einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Ver-
> trauens zu Rate.
>
> Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: Hans U. P. Tolzin
>
> Redaktionelle Mitarbeiter: Hans U. P. Tolzin, Angelika Kögel-Schauz
> und andere
>
> Den "impf-report" gibt es auch als Monatszeitschrift. Die Inhalte
> des Newsletters und der Zeitschrift sind nicht identisch. Ein kos-
> tenloses Probeheft erhalten Sie bei untenstehender Adresse.
>
> ---> NEUE ADRESSE AB 1. AUGUST:
> Hans U. P. Tolzin
> Postfach 211160
> D-86171 Augsburg
> Fon 0821 / 810 8626
> Fax 0821 / 810 8627
> Webseite: http://www.impf-report.de
> Email: redaktion@impf-report.de

 
28 Antworten:

das war die addy, die

Antwort von brockdorf am 29.09.2005, 0:26 Uhr

mir heute mittag nicht einfiel!
danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bin sprachlos...mT

Antwort von maleja am 29.09.2005, 8:10 Uhr

ist ja echt der Hammer. Hab ja zwar auch hier egschrieben, dass es sehr einseitig berichtet wurde, aber soooo, das hätte ich von Frontal21 nicht erwartet.
Übrigens wird zum Thema Homöopathie ähnlich verfahren (so schon im ZDF gesehen)

Da sieht man mal wieder, wer die tatsächliche Macht in Deutschland ist. da können Angie und Gerd einpacken dagegen.

Grüße
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tina und Jordi - bitte unebdingt lesen

Antwort von maleja am 29.09.2005, 8:11 Uhr

und zwar bis zum Schluss. Und dann reden wir nochmals über das Ganze, ok?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wasser auf die Mühlen oder Öl ins Feuer ?

Antwort von Schwoba-Papa am 29.09.2005, 9:01 Uhr

Bestätigt nun ein lustloser Redakteur oder Reporter die Argumentation der Impf-Kritiker ?

Welchen Vorteil sollte das ZDF durch eine vorsätzlich falsch geführten Berichterstattung haben ?

Wie "neutral" (von Eltern für Eltern ?) ist der Impf-Report wirklich und warum taucht der Name Angelika Kögel-Schauz so oft auf ?

Es bleibt wie es ist :

Jeder riskanten Impfung steht das Erkrankungsrisiko gegenüber !

Sollte mein Kind durch Nichtimpfen schwer erkranken hilft mir weder der lustlose und einseitige Frontal21-Reporter noch Frau Angelika Kögel-Schauz !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nicht schon wieder Tolzin

Antwort von Rio am 29.09.2005, 9:04 Uhr

Hallo,

ich bekomme langsam die Pocken, wenn wieder einmal ohne Nachzudenken die diversen Pages des Hans Tolzin empfohlen/zur "Information" herangezogen werden.

Wer ist Hans Tolzin?

Hans Tolzin kommt aus der ganz dunkelbraunene Ecke. Sein Thema ist nicht nur Impfen - nein, er kennt sich auch "bestens" aus mit:

- AIDS (gibt es überhaupt nicht)
- Krebs (wird nur durch psychologische Schocks ausgelöst, braucht also keine Behandlung ausser der Heilung des psychischen Schocks)
- ADHS
- Elektrosmog
- Mikrowellenherden
- Infektionen (gibt es auch nicht, weil es überhaupt keine Viren gibt)
usw.

Und das alles, ohne Mediziner zu sein. Soweit ich weiss, ist er Programmierer (bin mir aber nicht sicher).

Tolzin ist ein Sprachrohr und Verfechter der "Neuen Germanischen Medizin" des Ryke Geerd Hamer.

Und wer ist Herr Hamer? Ich zitiere aus der Wikipedia:



Lest euch doch mal bitte den Artikel zu Hamer und seiner "Neuen Germanischen Medizin" in der Wiki durch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ryke_Geerd_Hamer

Als nächstes gebt doch mal die Begriffe Hans Tolzin und "Neue Germanische Medizin" zusammen bei Google ein. Ihr werdet fündig werden.


Wie glaubwürdig ist also, was Herr Tolzin zum Impfen im Allgemeinen und zu dem ZDF-Bericht im Besonderen zu sagen hat? Stellt euch die Frage selbst, nachdem ihr euch wenigstens ein bisschen über ihn informiert habt.

Ich habe mich schon des öfteren mit diesem Herrn befasst und meine Antwort ist klar: Hans Tolzins Glaubwürdigkeit ist Null.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das Zitat fehlt

Antwort von Rio am 29.09.2005, 9:08 Uhr

Hi,

in obigem Beitrag fehlt das Zitat aus der Wiki zu Hamer. Hier ist es:

"Dr. Hamer wurde 1986 die Zulassung als Arzt wegen unterlassener ärztlicher Hilfeleistung entzogen; er praktizierte daraufhin illegal weiter. Deswegen wurde er 1997 in Köln verhaftet und zu 19 Monaten Haft verurteilt, wovon er 12 absaß. Danach verlagerte er seine Aktivitäten ins Ausland. Seit September 2004 sitzt Hamer wegen Betrugs und der illegalen Ausübung einer medizinischen Tätigkeit in Frankreich eine dreijährige Haftstrafe ab. In Österreich besteht im Zusammenhang mit der Germanischen Neuen Medizin ein Haftbefehl gegen ihn. In Deutschland liegt ein erneuter Haftbefehl gegen Hamer vor, dem er sich bisher durch Flucht entzogen hat."


VG,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

siehe mein Posting gestern

Antwort von Schwoba-Papa am 29.09.2005, 9:10 Uhr

http://www.rund-ums-baby.de/aktuell/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=27789&forum=159

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vorteile?????

Antwort von maleja am 29.09.2005, 9:22 Uhr

Ichdenke das Gleiche, wie wir vor kurzem beim ARD schon hatten. Nur haben die sich eben erwischen lassen. Da ist das ZDF wohl etwas geschickter.
Das weißt Du doch, dass so viele reportagen gesponsert werden. Das ist da nicht anders als bei der Zeitung. Ja nie was Böses über einen Kunden (sprich Anzeigen) schreiben, bzw senden. Denn die Anzeigen, bzw die Spots im Fernsehen werden da ganz schnell gestrichen.
Von daher gibt es fast keine seriösen Berichterstattungen bzgl wirtschaftlicher Themen mehr.
Ich hab zwar noch nie beim Fernsehen gearbeitet, dafür schon bei verschiedenen Zeitungen in der Redaktion. Glaub mir, es ist so.

Und welche Impfgegner schalten Anzeigen? Oder senden Spots? Aber ich wüsste schon den einen oder anderen Pharmakonzern, der so was macht.

Mensch, Schwobi, für so blauäugig hätte ich nie gehalten.

Grüßle
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zum Nachschauen

Antwort von Rio am 29.09.2005, 9:28 Uhr

Hi Schwobi,

schön, dass nicht nur mir der Hut hochgeht, wenn die Menschen ohne selbst zu denken diesem unsäglichen Herrn nachplappern.

Für die, die sich für Herrn Tolzin interessieren hier noch ein Link zum Impressum des "Neue-Impulse-Treffs" Stuttgart:

http://www.neue-impulse-treff.de/impressum.php

Dann könnt ihr euch gleich auch noch die Themen anschauen. Was taucht da wider auf? Klar: die Neue Germanische Medizin. Wundert uns das?

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schaltet die Bundesärztekammer Anzeigen im ZDF ?

Antwort von Schwoba-Papa am 29.09.2005, 9:50 Uhr

Erwischt bei was ? Das hat wahrscheinlich der Reporter vorher ein Briefumschlägchen einer Pharmareferentin bekommen, oder wurden dessen Kinder entführt und er musste deswegen so lustlos berichten.
Oder steckt die CIA dahinter (Impfstoffhersteller sind oft amerik. Konzerne) !

Wir alle sind nur noch manupuliert, keiner Berichterstattung kann mehr trauen, der Elch-Test wurde damals von BMW in Auftrag gegeben und die Welt ist ja sooooo schlecht !
Eine Kreiszeitung mit politischen Magazinen im öffentlich rechtlichen gleichzusetzen halte ich für etwas überzogen. Natürlich sind viele Pol. Magazine wie Report, Panorama, Plusminus etc. etwas politisch eingefärbt, aber die Berichterstattung ist nicht manipuliert ! Sonst würden die Folgesendungen nur aus Dementis und Richtigstellungen bestehen !

Natürlich sollte aber jeder Berichterstattung eine journalistische Sorgfaltspflicht zugrunde liegen, ist dies nicht mehr gewährleistet disqualifiziert sich der Journalismus jedoch höchstens selbst.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @maleja

Antwort von Tina und Jordi am 29.09.2005, 10:07 Uhr

Gut habe alles gelesen, ich habe den Bericht ja geshen wie du weißt.
Ich habe keine Pressekonferenz gesehen noch wurde gegen Impfgegener gewettert oder dazu angehalten die Kinder von Impfgegenern zu Moben!!!!

Es nun so das das die gegendarstellung ist von Leuten die gegen das Impfen sind und es auch nicht für richtig empfinden Kinder gegen die Masern Impfen zu lassen, da dieses Tödlich ausgehen kann?!

Tut mir leid ich bleibe bei meiner meinung das es unverantwortlich den Kindern gegenüber als Eltern ist, es solch einer Gefahr auszusetzen.
Ich für meinen Teil bin Geimpft und mein Kind auch.

Es ist wohl nicht richtig das man Kinder aus dem KIGA/Schule aussschließt nur weil sie nicht geimpft sind!
Nur sieht man doch auch daran das Eltern angst haben um Ihre Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hintergründe, Frontal 21, Impfdiskussion

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 29.09.2005, 10:10 Uhr

Nicht alles, wo "unabhängig" draufsteht, ist auch unabhängig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hintergründe, Frontal 21, Impfdiskussion

Antwort von Sina26 am 29.09.2005, 10:21 Uhr

Ich werde Fynn auch impfen lassen, aber keine 6fach Impfung. Ich habe mir überlegt, womit ich besser leben kann, wenn Fynn etwas passiert durch eine Impfung oder weil er nicht geimpft wurde. Und dann lass ich lieber impfen. Lieben Gruß von Sina mit Fynn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hintergründe, Frontal 21, Impfdiskussion

Antwort von Tina und Jordi am 29.09.2005, 10:29 Uhr

Im Forum Kranke Kinder hat sich bis jetzt noch niemand richtig negativ zu dem Thema Impfen geäußert, bis auf eine Schreiberin wo das Kind Fieber bekam, welches ja bekanntlich nicht Tötet!
Also dafür das dort angeblich welche davon betroffen sind ist die Resonanz eher Mau.
An Schwobi und Rio
Ich bin voll eurer Meinung!!

Und ich habe die verantwortung für die Gesundheit meines Kindes zu Übernehmen!!

So schluss ende ich habe meine Meinung nun preissgegeben!!

Liebe Grüße an alle hier
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schaltet die Bundesärztekammer Anzeigen im ZDF ?

Antwort von maleja am 29.09.2005, 10:32 Uhr

Es geht nicht um irgendwelche Kreiszeitungen. Es geht auch um Stern etc. da hab ich zwar noch nie gearbeitet, aber ich kenne die Angst der Readkteure vor Anzeigenverlust.

Bei was erwischt? Sitzen nicht einige ARD Menschen in U-haft, wegen unlauterm Wettbewerb und Spendeneinnahmen, die sie so nicht hätten nehmen dürfen?

Und Du meinst wirklich, dass die Pharmlobby ganz unschuldig ist, bei solchen Berichten?

Und es ist egal, welche Gurus hinter dem Bericht (von Sabse) stecken mögen. Aber die Art und Weise, wie recherchiert wurde ist unter aller Sau. Und um das geht es mir gerade.

Und ja, wir sind alle manipuliert. da hat sich seit 1948, sprich "1984" nichts daran geändert. Doch, es ist noch schlimmer geworden. Denn es ist ungeheuerlich, was man den Medien glaubt. Die können einem echt die Mark in´d Tasch schwätzen. Dir anscheinend auch.

Grüßle
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Tina und Jordi

Antwort von maleja am 29.09.2005, 10:40 Uhr

Genau, Eltern haben Angst um ihre Kinder. Und da meine Angst nicht mit 18 aufhört (die Erfahrung mache ich gerade, da mein Großer 21 ist und die Angst nicht nachlässt), mache ich mir halt auch Gedanken über den Tellerrand des Kindseins hinweg.

Und gerade aus dieser Angst heraus habe ich beschlossen, dass meine Kinder so wenig Impfungen wie möglich, so viel wie nötig (bis jetzt ist es in meinen Augen nur die tetanus) und so viel wie möglich Kinderkrankheiten kriegen sollen.

Ich liebe meine Kinder, wie jede impfende Mutter auch, über alles. und nur aus dem Entschluss heraus, was Gutes meinen Kindern zu tun, gehe ich diese Risiken ein. (Wobei eben für mich eine Impfung ein viel höheres Risiko darstellt - vor allem in Hinsicht auf die ferne Zukunft)

Und nochmal: Ich habe ein impfgeschädigtes Kind zu hause. Auch wenn für Dich ND kein Impfschaden bedeutet. Mir reicht es, morgens die blutige Bettwäsche zu sehen, um es als Impfschaden zu klassifizieren.

GRuß
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fakt ist Redaktion und Anzeigenabteilungen sind längst nicht mehr so unabhängig..

Antwort von tinai am 29.09.2005, 10:50 Uhr

...voneinander wie das noch vor 15 Jahren war.

Schwoba das kannst Du schon glauben. Das hat mir erst kürlich wieder ein Berater für Pressearbeit bestätigt und ich erfahre das immer wieder - das zieht sich durch alle Zeitungen und wird auch bei den anderen Medien nihct anders sein.

Anzeigenangebote werden heute offen an redaktionelle BEiträge gekoppelt, so was gabs früher nur hinter vorgehaltener Hand.

Die Berichterstattung der Presse ist mit größter Vorsicht zu genießen, leider!

Gruß Tina

PS: Das wäre jetzt aber eigentlich ein ganz neuer Thread.

PPS: ICh stimme zu, dass die Tatsache, dass es sich um einen Schluri von Journalist gehandelt hat, nichts daran ändert, dass es eine Risikoabwägung bleibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @maleja

Antwort von Tina und Jordi am 29.09.2005, 10:51 Uhr

Ich habe nicht gesagt/geschrieben das ND ein Impfschaden sein kann!
Ich selber habe auch ND!! Aber erst seit ca. 10 Jahren und da hatte ich schon die Masern etc., sind das nun spätfolgen weil ich nicht dagengen geimpft worden bin??
So könnte ich doch dann auch argumentieren?

Mache ich aber nicht und es tut mir auch leid für dein Kind, ich weiß das es extrem unerträglich ist sich jede Nacht die Haut auzuschruppen.

Nein, Eltern machen in ihren Augen immer das richtige für Ihre Kinder.
warten wir mal ab was in ein paar Jahren ist.

LG
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Rio

Antwort von tinai am 29.09.2005, 10:52 Uhr

Danke für diesen Hintergrund!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @maleja

Antwort von maleja am 29.09.2005, 11:35 Uhr

"Ich habe nicht gesagt/geschrieben das ND ein Impfschaden sein kann!"

Eben. Aber ich sag das. Denn er hat es unmittelbar nach der Impfung bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tina

Antwort von tinai am 29.09.2005, 11:36 Uhr

deshalb hatte ich das Forum auch angefügt. Ich finde es nämlich bemerkenswert, dass auch Menschen, die einen Impfschaden feststellen, trotzdem Impfungen nicht verteufeln.

Ich finde es einfach nur wichtig, dass man sich zu diesem Thema umfassend informiert.

Das Problem der Nebenwirkungen liegt gar nicht immer in der Impfung selbst, sondern an den Trägerstoffen oder Konservierungsmitteln. Auch dafür gibt es Alternativen, wenn man nur hartnäckig genug ist.

Man kann auch alle Impfungen einzeln machen - immer ein Abwägen von "was mute ich meinem Kind zu" psychisch - Angst vor Spritzen und körperlich - Gefahr einer überschießenden Reaktion.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Tina

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 29.09.2005, 11:45 Uhr

Hallo,

eben WEIL die Gefahr eher bei den "Trägermitteln" als bei den Impfstoffen selber liegt, halte ich Mehfachimpfungen für die bessere Alternative. Dabei wird nämlich nicht nur die Anzahl der Pikser, sondern auch die Menge des Trägermaterials erheblich reduziert.

Temi hat eine 6fachimpfung im Rahmen der "Testungen" für den neuen Impfstoff erhalten. So haben wir das Mittel kostenlos bekommen, obwohl es noch nicht "Standard" war, wir wurden sehr engmaschig auf Impfreaktionen getestet und überwacht, und wir haben ihm den zusätzlichen Piks erspart.

Unser KiA ist übrigens Homöopath UND Impfbefürworter. Er wägt jede Impfung sehr genau ab, tendiert aber deutlich eher zum Impfen, als zum Nicht-Impfen. Ich finde meine Einstellung zu dem Thema in seiner Meinung wieder, auch ein grund, warum ich genau den Arzt ausgesucht habe. Ich wäre sicher nicht zu einem Arzt gegangen, der unkritisch und unbesehen impft, aber auch nicht zu einem, der unkritisch und unbesehen alle Impfungen ablehnt (oder sich von obskuren Wunderheilern dazu beeinflussen läßt - großes *grusel*).

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tinai

Antwort von Tina und Jordi am 29.09.2005, 11:47 Uhr

Da magst du wohl recht haben, nur gleich das Impfen zu verteufeln halte ich für falsch.

Es mag auch war sein das es Impfschäden gibt, nur deshalb muss ich doch nicht gleich jede Impfung verwerfen.

Ich fahre doch auch weiterhin Auto obwohl andere einen Unfall bauen, doofer vergleich ich weiß nur fällt mir als Busfahrein im momet nix ein.

Ich werde mein Kind auf jeden Fall weiterhin Impfen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @maleja

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 29.09.2005, 11:51 Uhr

Temi hat drei Tage nach der Impfung angefangen zu laufen. Ist das auch ein Impfschaden?

Wenn zeitlicher Zusammenhang zur Feststellung eines Impfschadens ausreichen würde, dann gute Nacht.

Ich bestreite keineswegs das Vorhandensein von Impfschäden. Ich kann mir auch durchaus vorstellen, daß ND ein Impfschaden sein KANN. Und ich weiß, daß ND eine furchtbare Krankheit ist, die Kinder und Eltern an ihre Grenzen bringen kann. Aber die Aussage "Trat nach der Impfung auf, also KANN es nur ein Impfschaden sein", macht sich das Ganze m.E. ein bissi zu einfach.

Impfschäden treten sehr oft erst nach langer Zeit auf. Ich kenne mehrere amtlich bestätigte Impfschäden, die erst mehrere Jahre nach der Impfung aufgetreten sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohne weiter gelesen zu haben-@schwoba

Antwort von brockdorf am 29.09.2005, 11:52 Uhr

der vorteil liegt allein darin, dass so ein bericht aufmerksamkeit erzeugt und zudem der mehrheitsmeinung entspricht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @maleja

Antwort von Tina und Jordi am 29.09.2005, 11:58 Uhr

Kann mich da Elisabet nur anschließen, ich finde das ist zu einfach ND zu sagen dasImpfen sei Schuld daran.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Elisabeth

Antwort von Tina und Jordi am 29.09.2005, 12:01 Uhr

Das hört sich doch für mich sehr gut an!
Ich habe Jordan auch mit der 6fachimpfung behandlen lassen, du siehst wir sind auf einer Wellenlänge!!

Gruß
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tinai

Antwort von tinai am 29.09.2005, 16:03 Uhr

Hallo,

kann ich nur unterschreiben, ich habe auch impfen lassen, aber nicht nach Stiko, sondern viel später damit begonnen.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.