Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von famisa am 11.10.2004, 22:05 Uhr

Halloween& Weihnachtsmann: @all

Lustig, lustig!

Ich danke von Herzen - hatte heut eigentlich einen ziemlich zähen Tag, aber jetzt hab ich mich doch sehr zerkugelt.

Dumm bin beschimpft worden.
Ich soll solche Postings sein lassen.

Kann ich nicht!

Ich wehre mich vehement gegen die Veramerikanisierung unserer Gesellschaft.
Halloween ist ein Brauch aus dem Englischsprachigem Raum, der auch in England erst wieder in dieser Größe gefeiert wird, seit die Insel durch Broadcasting Network (also 20.Jh.) näher an Amerika gerückt ist.

Ich weiß sehr wohl, dass es ein schöner Brauch ist, der Toten zu gedenken - das ist jedoch nicht (mehr) der Sinn von Halloween.

Unseren Kindern den Spaß nehmen?
Was war denn als wir Kinder waren???
Laternenfest. Erntedankfest (im Sept.) - übrigens an die ganz Schlauen unter Euch - warum ist Erntedank nicht gleich Thanksgiving (das wird dann ja wohl als nächstes eingeführt..)
An Halloween kann ich mich mit bestem Willen nicht erinnern.(ist wohl meine Dummheit).

Lustig dass der Zickenalarm heute mal auch von männlicher Seite kam.

Der Weihnachtsmann hat zumindest bei uns nichts verloren, er ist auch nicht der Nikolaus, der am 6. Dez. kommt. Ich finde jede kleine Kultur sollte sich ihre eigenen Finessen bewahren - die Spanier feiern am 6.1., am 24.12. die Mitteleuropäer - manche mit dem Jesuskind, dem Christkind oder dem Santa Claus - also dem Weihnachtsmann.
Weiter nordöstlich gibts Väterchen Frost...

Es ist schön, über die verschiedenen Bräuche bescheid zu wissen - allerdings sollte unsere Kultur nicht zu einem matschigen Einheitsbrei, der uns durch die Konsumgesellschaft diktiert wird, verkommen.

Tut mir leid, das ist eben meine Meinung!

Ich dachte, die kann ich hier kundtun - indem ich hier einen Boykott iniziiere.

Interessantes zuletzt: NIEMAND hat gefragt, warum ich es tue...

In diesem Sinne - wünsche ich allen ein schönes Leben!

Mi

 
57 Antworten:

Re: Halloween& Weihnachtsmann: @all

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 22:18 Uhr

guten abend famisa,

dass du wohl einen zähen anstrengenden tag hinter dich gebracht hast, wie im übrigen sicherlich jeder hier(!!)....ist zwar sehr bedauerlich, aber konnte man an deinem "katzigen" posting gerade sehr deutlich erkennen!

was mich immer wieder stutzig macht, ist die tatsache,...dass es leute gibt, die "hiebe" austeilen, jedoch keinerlei kritik vertragen können!! (:o(

warst nicht du diejenige, die hier heute morgen rumgeprahlt hat,...weg mit dem ami-sch***!! wolltest du nicht sogar den weihnachtsmann gleich mit ums eck bringen??? *tztztz*

nun wunderst du dich, über solche reaktionen bzgl deines eigenen postings??? famisa klingt fast wie vermieser, gell?? ;o))

gute nacht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halloween& Weihnachtsmann: @all

Antwort von famisa am 11.10.2004, 22:23 Uhr

Warum der Ton *unverständnis*??

Ja - mein Posting war knapp, und ja ich hab Halloween als Amisch* betitelt - aber eigentlich entspricht das ja genau dem Umgangston - wie ich erfahren habe.

Was wenn ich geschrieben hätte:

Ich bin mit der kulturellen Vermengung des amerikanischen mit dem mitteleuropäischen Raumes in keinster Weise einverstanden, da...

Hätte ich dann höflichere Antworten bekommen? Ich bin durchaus kritik - und konfliktfähig - sonst hätt ich nicht so provokant gepostet - aber die Art wie ihr zurückschriebt, verwundert mich doch sehr...

Verzeihung - Hartz ist wohl doch interessanter. *gekünstelträusper*

Insofern bin ich nicht erlaucht genug für eure Community.

Ich entschuldige mich und empfehle mich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oh danke, das werde ich haben! :-)

Antwort von Ralph am 11.10.2004, 22:32 Uhr

Hi Mi,

Du liebe Zeit, wie arm wäre denn dann ich, wenn ich wirklich an meine ureigensten Wurzeln denken sollte. :-)
Bei mir gibts keinen Brocken (Walpurgisnacht fällt also aus), es gibt keinen Karneval, keine Weinlese, keine Kirchweih und kein "Ozapft is"!

Ich komme aus Hamburg, aus einer Seefahrerfamilie. Meine Heimatstadt, ihre Geschichte und meine eigene Familie haben mich schon früh mit ganz verschiedenen Kulturen zusammengaführt. Hier im Hafen riechts nach Kaffee und Teppichen, nach See, nach Früchten und Gewürzen. Und hier haben seit Jahrhunderten alle Nationen sich getroffen und ihre Erfahrungen ausgetauscht.

Hier hat man sich erzählt, was anders ist, was gleich. Und manches hat man übernommen (die Amis übrigens den urdeutschen Weihnachtsbaum!!).
Deshalb mache ich persönlich noch lange nicht alles mit. Aber wenn meine Tochter ankäme und mich fragen würde, ob sie eine Halloween-Party geben dürfe, wäre ich nicht von vornhrein dagegen.

Ich höre anglo-amerikanische Rockmusik, höre aber auch Deutsch-Rock, Liedermacher... und kenne durchaus auch die Hamburgische Staatsoper von innen. Ich höre Eugen Onegin lieber auf russisch als auf Deutsch, La Traviata lieber auf italienisch und die Zauberflöte doch bitte in deutsch! :-)

Weiteres habe ich weiter unten der mysteriösen drei??? ins Stammbuch geschrieben, da habe ich weitere Beispiele dafür gegeben, was alles amrikanisch in unserem Leben ist. Sogar das derzeitige von Dir und mir genutzte Kommunikationsmittel kommt von dort! :-)

Dabei gibt es so einiges, wo Du recht hättest, nur bennenst Du es nicht. Die Amerikanisierung, die auch ich für durchaus bekämpfendswert halte, findet ganz woanders statt: In der Sprache!

Was hörte ich letztlich im Radio? Bei dem Abschlußbericht Günther Verheugens hinsichtlich des Türkeibeitritts zur EU an die Kommission "komme es ehr auf das WORDING" an! Bitte?????? Was meinen die denn mit Wording??!!!
Oder besuche mal ein Seminar über Betriebssanierung oder BWL. Da wimmelt es nur von Outputs und Inputs, das Arbeitsplatz-Sharing, die "Just-intime-Lieferung", WalMart wirbt mit "Rollback"-Preisen. Bitte?????
Grade bei McDonalds ist mir in letzter Zeit wirklich viel sprachlicher Blödsinn aufgefallen (hab leider nur kein Beispiel parat, helft mir!).

Andererseits gibt es in der Computerwelt keine Alternative zur kurzen, prägnanten englischen Sprache, insbesondere in der Programmierbranche.
Ich zumindest trenne das, versuche es zumindest. :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oh danke, das werde ich haben! :-)

Antwort von famisa am 11.10.2004, 22:46 Uhr

Danke!

Versteh deine Standpunkt voll und ganz -
ich bin in zwei Kulturen aufgewachsen, der österreichischen und der ungarischen, die sich bis auf einige Feinheiten doch recht ähnlich sind - vorallem die "kirchlich" beeinflussten Feierlichkeiten - da beide Länder zu einem recht großen Teil katholisch sind.
(Österreich auf jeden Fall mehr..)

Der Amisch*** kam von da her, dass ich echt die Amerikaner nicht mehr sehen/hören kann.

Folgende Faktoren:
1. extreme Scheinheiligkeit - siehe US Serien mit besonders edukatorischem Hintergrund (die himmlische Familie, "was du trinkst Alkohol" - sie nippt an einem Bier): dagegen die Realität: US Kids in Mexiko auf Osterurlaub....

2. die absolut aggressive, selbsteingenommene Politik: Bush und Afganistan, Bush und der Irakkrieg (Bush 1u.2., Bush und die sieben Zwerge, Bush und Guantanamo Bay, etc.
klar gab's den 11.Sep. aber wetten, dass die Amis, denn so hirnverbrannt schätze ich sie teilweise ein - in zehn bis zwanzig Jahren den 11. Sep. als Demolition-Day feiern und irgendwelche Kids in Highschools zur Feier des Tages Modellflugzeuge in Pappmachéhochhäuser jagen???

Deshalb stellts mir bei Halloween die Nachenhaare auf - das ist für mich Teil der großteils doch recht hirnlosen amerikanischen Kultur...

Abgesehen davon würd ich meinen Sohn (er wird Halloween wohl schon im Kindergarten feiern in 2 Jahren...) natürlich nicht verbieten, mitzumachen.
Der Boykott bezieht sich nur auf meine Person. Ich wollte auch niemanden zwingen.
Denn: die besseren Jünger sind die Freiwilligen *ggg*

Lg Mi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ McDoof: hier das bsp

Antwort von famisa am 11.10.2004, 22:52 Uhr

I bin a installateur und i zag ihna jez wiefül i oabeitn muas um an hämbörger bei mcdonalds zu essn.

-er dreht die sicherung hinein- licht geht an-

er: i'm lovin' it.

...

obwohl ich "los wochos" schon komisch fand...

und gabs bei euch auch den "morgen-latte"???

als anglist geb ich dir doppelt recht - aber der hype geht in richtung trend wording englisch und wenn du ein richtiger scout bist, dann bist du vorn dabei..*g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was den Ursprung Halloweens angeht...

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:02 Uhr

.. denke ich, ist dem gut recherchierten Beitrag von Tathogo nichts mehr beizufügen.

Hier zu nochmal zum nachlesen:
http://www.rund-ums-baby.de/aktuell/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=8198&forum=159

Du hast in sofern recht, dass die Feier Halloween wohl eher vom Teich mit einer Flutwelle rübergeschwabt ist.

Nur, ich kann dem Boykott-aufruf schon mal insofern nicht folgen, da ich meine zwei Schätze in der Garage die mir die schönste Zeit vor meiner Tochter beschert haben, so lange ich es verhindern kann niemals weggeben würde.

Nur weil ein wildgewordener Cowboy als Kopf der selbsternannten Weltpolizei seinen privaten Krieg auslebt, werde ich nicht alles amerikanische aus meinem Leben verbannen.
Soll ich mein Windows vom Rechner löschen?
Soll ich meine Harleys verschrotten?
Nie wieder Cornflakes?
Keine Hamburger?
keine Musik aus den Staaten?
Keine amerikanischen Filme?
Auch "Fahrenheit 9/11" ist ein amerikanischer Film!

Als meine Tochter 5 war hat sie mitbekommen, dass einer unserer Freunde aus den Staaten kommt. Ihre erste Frage war: "Hast du auch den Indianern ihr Land weggenommen?"

Was soll ein Halloween-boykott eigentlich bewirken?
Meinst du wirklich irgendwo in den Staaten interessiert sich tatsächlich irgend jemand, ob wir hier in Deutschland keine Kürbisse aufstellen?

Wenn es so ist, hätten wir nach Vietnam schon nichts von Amerika auf uns einfliessen lassen dürfen. Oder was ist mit dem Südstaatenkrieg?

Angenommen deine KInder werden zu einer Halloween-Party eingeladen, willst du dann wirklich mit erhobenen Zeigefingern den Party-Pooper spielen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Los wochos und Morgen-Latte... ja, daran kann ich mich erinnern... :-) o.T.

Antwort von Ralph am 11.10.2004, 23:04 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gut..

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:05 Uhr

meine letzte Frage wäre ja hier zu meiner zufriedenheit beantwortet, und zeigt, dass dein Aufruf in keinster Weise zu dogmatisch gemeint war :-)

Es gefällt mir, wenn du deine Kinder gehen lässt, obwohl du selber dagegen eingestellt bist :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 23:07 Uhr

meine güte famisa,

umgangston nennst du das?
weißt du, wenn du dich, vielleicht sogar mit recht, als etwas besseres hier im forum betrachtest, wozu greifst du dann nach dem stift anderer?? ;o))

wir wissen doch alle, dass der ton die musik macht und wer sich gewählt anderen menschen zu vermitteln weiß und vorallem sich über den qualitativ guten inhalt seines postings sicher ist, der kann auch gewiss sein, dass er dann ernst genommen wird, sofern er dies auch möchte! :o)

mit anderen worten,...vielleicht hättest du doch besser die andere variante für deinen, so wie es nun schilderst, privaten boykott wählen sollen, er wäre sicherlich nicht so "zickig" rübergekommen! :o)

was die kritik und konflikbereitschaft deiner person betrifft,..so hast du gerade selbst in deinem posting das gegenteil bewiesen!
wie gesagt, wer auf eine provokante art und weise austeilt, der sollte auch provokant einstecken können! :o)

ich bin auch kein helloweenanhänger. gott sei dank wird dieses fest auch nicht in unserer kita gefeiert und hochgeprießen. aber es ist mittlerweile in unserer gesellschaft existent und damit sollte man sich einfach nur abfinden, wie mit so vielem anderem auch.

was deine anspielung auf hartzIV in diesem zusammenhang sollte,...sorry kann ich dir leider nicht so recht folgen. es ist eben ein sehr heikles brisantes thema, das derzeit sehr viele menschen in deutschland beschäftigt, betrifft und lähmt. klar, dass du davon in österreich (?) nicht betroffen bist. sei froh und dankbar darum!

und nun hab ich keine lust mehr auf solch einen dämlichen zickenalarm!

sterntaler, der wieder lieber eine "pfeife" schmaucht!;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:10 Uhr

Boykott ist wohl ein zu starkes Wort - insofern, ist es ja mal wieder schön zu sehen, wie die Wortwahl auf den einzelnen wirkt :-)

Nein, ich kann meinen Kindern nichts verbieten, ich kann nur möglichst meinen Prinzipien treu sein und ihnen vermittel, was mir wichtig ist.
Ich glaube, dass ein stures Verbot eigentlich nur zeigt, dass man selbst der Situation hilflos gegenübersteht.

Insofern ist ja dann auch mein Aufruf zum Boykott nur Zeichen meiner Hilflosigkeit gegenüber der gesamten Konsummaschinerie :-)

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:12 Uhr

Ja, ja, schon klar, wie man in den Wald hineinruft...

Für meinen Hartz-Kommentar entschuldige ich mich - das ist ein zu heikles Thema, über das ich sicherlich viel zuwenig weiß, da nicht betroffen..

Gut dein Kraut *schmauch*..

lg mi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

naja, unter den Umständen ...

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:21 Uhr

müsste man vielleicht doch anmerken, dass sich Superkonsementen eher international bedienen, als auf dem amerikanischen Markt.

Es ist schwer mit Leuten zu diskutieren ohne deren Prinzipiendogmen wirklich zu kennen.
Meine beste Freundin, die als überzeugte Vegetarierin mich auf den Schlachthof zum Knochendandler begleitet hat, um beim Knochendandler den Knochenberg auf der Suche nach passenden Knochen für eine Modenschau zu erklimmen.
Sie kocht für ihre Tochter Würstchen, und sie hat sich mit mir und unseren Kindern gestern einen 2,10 geangelten Waller angesehen. (obwohl sie kurz vorher meinte "einen toten Fisch anschauen?" war sie zugebend beeindruckt.

Nein, mit solchen Menschen muss man nicht über ihre Prinzipien diskutieren :-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was den Ursprung Halloweens angeht...

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:24 Uhr

Mir ist schon klar, dass niemand in den Staaten von unseren Kürbisfeierlichkeiten beeindruckt sein wird, auch nicht von meinem Boykott *g*

Seit jeher profitieren Kulturen voneinander, Bewährtes wird übernommen, man orientiert sich an Neuerungen etc.

Was wär unsere Musik ohne den Rap und den Rock?? Auf den Pop kann ich verzichten :-)(naja nicht ganz..)

Aber hier geht es nicht darum, Bestehendes durch etwas Besseres zu erneuern - sondern um Substituierung
(deshalb mein Weihnachtsmannmordplan)..
wir haben auch einiges zu bieten - aber das ist wohl werbetechnisch gesehen nicht wirtschaftlich ausschlachtbar..
(obwohl so ein Perchtenlauf ja auch was ansich hat - da werden auch die bösen Geister vertrieben allerdings am Frühlingsanfang..)

Ich finde, wir sollten uns eben nicht mit allem abfinden, sondern differenzieren...für mich, um meine Identität und Zugehörigkeit nicht durch verschiedene, teilweise eigenartige Strömungen zu verlieren...

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: öhm,..ich weiß,...es ist schon spät, oder es liegt am tabak,....

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 23:27 Uhr

aber, was ist ein knochendandler? ein waller? *ahnungslosbin*

sach ma nina59 welchen freundeskreis pflegst du denn??? *sfg* ;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sach ich doch...gut dein kraut..

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:29 Uhr

*micheinmisch*

waller=wels - odr?

knochendandler - knochenverkäufer

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmmm...

Antwort von Ralph am 11.10.2004, 23:30 Uhr

Hi Mi,

da wirst Du mir ja schon gleich wieder sympathisch. Beide Länder, Deutschland und Ungarn durfte ich bereits bereisen... :o))

Aber jetzt muß ich Dir doch mal ganz gehörig den Kopf waschen! :-)

Land, Kultur und Leute sollte man streng trennen von den Politikern.
Ich sage es mal ganz krass: Ich habe NIE vor DEN RUSSEN Angst gehabt, immer nur vor deren Politikern und ihren Waffen.
Eine Reise nach Rußland nach dem Ende der Sowjet-Union (keine Touri-Reise, wir waren ganz privat eingeladen!!) brachte es zutage: Ein tolles Volk, die Russen. Chaotisch, phlegmatisch, aber viel Herz, Warmherzigkeit...

Ich habe bisher nur ganz wenige Amerikaner kennengelernt, aber die wenigen waren symphatisch.
Und vieles aus Amerika inspiriert, manches ist nicht ausgegoren... das ist bei vielen Völkern aber so, auch bei uns.

Über die US-amerikanische Politik, insbesondere die Außenpolitik brauchen wir uns nicht zu unterhalten, da sind wir offenbar nah beieinander. Ich habe ein absolutes Brand- und Wutposting vor einigen Tagen hier hineingesetzt (Eröffnungsposting)... *gg*
Nur sollte man das unbedingt trennen vom Rest, absolut! Das ist meine Meinung.
Zwar gibt es die Floskel, das jedes Volk die politischen Führer bekommt, die es verdient, aber das ist halt auch nur eine Floskel.
Auch wenn ich Bush zutiefst ablehne, so bin ich dennoch davon überzeugt, daß, wenn ich mich mit einem Amerikaner bei einem guten Bier zusammensetze, auch in ihm letztlich nichts anderes als eine tiefe Friedenssehnsucht zu finden sein wird.
Warum, zum teufel, soll er anders sein als die Russen, die ich kennengelernt habe?

Und ja, hättest Du Deine Frage so gestellt wie Du es jetzt etwas provokativ (*gg*) geäußerst hast... ich bin sicher, der gesamte Postingbaum würde anders aussehen! :-)

Ich habe es vorhin schon einmal gepostet: Ich bin für Meinungsfreiheit, Intoleranz wird durch diese aber nicht gedeckt, und wenn ich glaube, soetweas zu entdecken, dann poste ich deftig, bisweilen auch aggressiv-provokativ und mit harten Bandagen dagegen.

Deine letzten Postings lassen auf eine, sagen wir einmal unglückliche Ausdrucksweise Deinerseits schließen. Sollte ich Dich also gänzlich mißverstanden haben, dann entschuldige ich mich bei Dir in aller Form! :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

:-)

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:38 Uhr

eine gut durchwachsenen Freundeskreis :-)
Der Knochendandler ist ist der letzte auf dem Schlachhof, die REsteverwerter haben ihre Arbeitstätte etwas abseits. Irgendwie kommen sie mir vor in in Indien die unberührbaren. Du ahnst nicht was für Gerüchen und Eindrücken mann dort ausgesetzt ist :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zustimmung, bis auf die Ausnahme...

Antwort von Ralph am 11.10.2004, 23:38 Uhr

... das ich den Weihnachtsmann am Leben ließe. Mal abgesehen davon, daß ich diesen würdigen alten herren schon ein paarmal selbst am heiligen Abend gegeben habe (meine Kutte liegt im keller...), finde ich die Figur, wie sie in Deutschland gepflegt wird (heute nennt man das Image) doch eigentlich ganz drollig finde: Rote Nase (böse Zungen in Norddeutschland behaupten mit dem Grundton der Überzeugung, daß das vom vielem Grogtrinken kommt), Rentierschlitten mit geschenken drauf, dem Weihnachtsmann ein gedicvht aufsagen (didaktisch wirklich so wertlos???)... naja, ein paar Weihnachtslieder kommen ja auch noch dazu...

Ach nööö, es wäre schon schade um ihn.

Inwieweit man den Kindern aber auch frühzeitig die (biblische) Weihnachtsgeschichte nahebringt, das wiederum hängt doch von uns selbst ab, oder? :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und und Waller

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:39 Uhr

ist ein Fisch :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich war wieder zu spät...

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:39 Uhr

das war bestens erklärt :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

naja...

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:42 Uhr

und bei mir "Norddeutscher" auch ob man die biblische Geschichte als so immens wichtig erachtet.

es kommt natürlich immer auch auf das Alter der Kinder an. Hab das Problem gottseidank noch nicht. (mit 7 wochen fragt man noch nicht so viel *gg*).

lg Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: da irrst du! :o)

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 23:43 Uhr

oooooooh famisa, da irrst du dich aber gewaltig!! :o)

vonwegen,...schau dir nur dieses wiesen-ozapft-ist-getummel an oder zu weihnachten die großen christkindelmärkte,...was denkst du, wieviel amis, japaner und australier extra deswegen nach bayern,...öhm deutschland anreisen?? :o) das kennen die übern teich mit sicherheit alle!
man höre und staune!! :o)

oder füssen (neuschwarnstein und hohenschwarngau), heidelberg, deutsche eck oder unsere kuckucksuhr!!! die deutschen guten weine, buddelschiffe, nürnberger lebkuchen, weihnachtspyramiden aus sachsen, bremer stadtmusikanten, thüringer porzellan und glaskunst, eppelwoi un bembel, pfälzer saumagen und leberwurst und und und.
was glaubst du, wieviele solcher deutscher "werbeartikel" in amerikanischen, japanischen etc haushalten kult sind und unsere heimat dort auf diese art und weise, auf eine schöne art und weise, repräsentieren?? :o)

gerade letztes wochenende hatte ich mit einer lieben seele dieses thema, als wir an den heidelbergern touriständen rund um den dom herum spazierten. :o)

komisch, wenn ich an österreich denke, fällt mir sofort der almdudler, die obers, der leckere topfenstrudel und die wunderschönen berge ein! *träum*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und und Waller

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:43 Uhr

??? ein bestimmter? *g*

Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was den Ursprung Halloweens angeht...

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:44 Uhr

ich habe mich auch lange mit dem Weihnachtsmann auseinandergesetzt, und ich bin froh, dass es ihn gibt.

Ich bin schon lange Atheist, meine Tochter ist nicht getauft. Aber, ich feier Weihnachten für mein Leben gerne.
Der Weihnachtsmann lockert das Image dieser Feierlichkeit ein wenig auf.

Es kommt das Christkind, oder kommt der Weihnachtsmann. Dies zwingt einfach zu Diskussionen und lockert für mich persönlich den Anlass des Festes auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmmm...

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:44 Uhr

Naja, das mit dem Führer, den das Volk verdient *gg* - dann ist ja bei uns noch nicht Hopfen und Malz verloren (außer bei den Kärntnern *lach* - bin mit einem verheiratet)

Aber wenn ich mir so unseren Schüssel anschau, dann ist er schon sehr österreichisch *lol*

Ich denke, ich hätte meine Wut in meinem gestrigen Posting wohl eher gegen die Konsumgesellschaft im allgemeinen und ihrer Suche nach immer neuen "Aufhängern" richten sollen, und nicht gegen die Amis.

Allerdings ist es nun mal so, dass das "Amerikanische" zu uns rüberschwappt - wobei ich ja glaub, dass wir schon extrem japanisiert worden wären, würden wir ihre Zeichen lesen können *g*. Was machen eigentlich die Japaner an Halloween?

Ich ertappe mich immer wieder, dass ich trotz meiner mini-kosmopolitischen Erziehung eben auch nicht vor Verallgemeinerungen gefeit bin. Das sehe ich gerade im Augenblick bei der Frage - Türkei ja-nein... da ist soviel Fremdes... aber wiegesagt, Kulturen leben ja von dem Austausch untereinander..
Ich glaube, in jedem von uns, lebt die instinktive Angst, die schwächere Kultur zu sein - die wie die Geschichte zeigt, ja eher zum Untergang tendiert..

Und dennoch neigt jede Kultur in sich zu "Peergroups" - jenen Gruppen, die sich innerhalb einer Kultur ein eigenes Bewusstsein schaffen...

Ich versuche immer, mich gegen das Kollektiv zu wehren, ohne radikal zu werden.
Deshalb wehre ich mich gegen Dinge, die das Kollektiv (eben in Form der Konsumgesellschaft) mir diktiert. Funktioniert nicht immer: siehe Mode.

Das hat nichts damit zu tun, dass ich Individuen in Schubladen stecke - egal welcher Nationalität sie sind. Obwohl ich auch hier sagen muss, dass es mir manchmal schwerfällt. (das würde hier allerdings zu weit führen..vielleicht schreib ich mal ein neues provokatives Sonntagnachtposting..)

lg mi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ojeee

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:46 Uhr

ich habe mir den Fisch angeschaut, und weiss, dass es ein Waller (Wels) ist. Aber bitte frag mich nichts über Fische.

.....Vielleicht eher über deren Zubereitung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was machen eigentlich die Japaner an Halloween?

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:47 Uhr

warscheinlich arbeiten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was den Ursprung Halloweens angeht...

Antwort von devilli am 11.10.2004, 23:48 Uhr

Ganz kurz noch eine Bemerkung zu der ganzen Diskussion.

Die Musik, die auch in den USA zu Weihnachten gespielt wird, stammt überwiegend aus Deutschland.

Was für eine kuriose Symbiose...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vielen dank für eure sehr detaillierte auskunft,....mir is schon schlecht! (:o(

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 23:48 Uhr

;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ojeee

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:48 Uhr

mit Vögeln vielleicht...,

OH nein ganz schlecht, ich weiß

"füßeindiehandnehmundwegrenn"

Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ojeee

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:49 Uhr

süßwasserfisch. (viell. gibts auch eine seitenlinie im meer - *grübel*)
in flüssen oder eher trüben stehenden gewässern beheimatet.

raubfisch.

kann bis zu sechs meter lang werden.

erkennbar am flachen kopf und dem langen "schnurrbart".

ein erlebnis im leben eines anglers..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was machen eigentlich die Japaner an Halloween?

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:50 Uhr

ich dachte eher an so ein harakiribesinnungsfest....
*vorvorurteilentrief*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: omit vögeln? *nichtganzversteh*

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 23:50 Uhr

könnte wohl doch sein, dass ich zuviel "gegrast" habe!
*hust*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was machen eigentlich die Japaner an Halloween?

Antwort von devilli am 11.10.2004, 23:50 Uhr

In Japan wird Halloween nicht wirklich gefeiert, aber es gibt alles dafür zu kaufen.

Genauso wie zu Weihnachten inzwischen überall Weinachtsmusik aus den Lautsprechern dudelt, wobei die überwiegend nicht-christliche Bevölkerung nicht wirklich weiß, wie man Weihnachten feiert.

Lili

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

HEY!!!!

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:50 Uhr

UNSERE KINDER WISSEN JETZT!!!
DAss Fisch nicht viereckig und paniert ist ;-)

Das hat alles seine Vorteile...!

DIR IST SCHLECHT?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn ich an Österreich denke... :-)

Antwort von Ralph am 11.10.2004, 23:50 Uhr

... Skifoar'n, Stubaier Gletscher, Schloßalm, Almdudler (klar!), Jagatee (mit Stroh-Rum!!), Marillenlikör, Malakoff- und Mozarttorte (nicht zu verwechseln mit der süßen Sachertorte), Heurige-Lokale in Wien, Burgtheater, Burgenland und dessen Weine... oha. :-)

Das alles dürfte auch in Amiland z.T. bekannt sein, und auch Du wirst einige Klischees entdeckt haben, wie sterntaler eben für Deutschland... hihihi.

Bei Ungarn... nee, das laß ich jetzt aber lieber... *grins*

Viele Grüße nach Österreich
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lange Leitung???

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:51 Uhr

Ließ noch mal genau, vielleicht ist zu viel Dunst vorm Bildschirm?

Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

HEY!!!!

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:51 Uhr

UNSERE KINDER WISSEN JETZT!!!
DAss Fisch nicht viereckig und paniert ist ;-)

Das hat alles seine Vorteile...!

DIR IST SCHLECHT?

Du solltest mal zum Essen kommen, da fallen mir meist die besten Geschichten ein;-) und die haben sich meist gewaschen..... sind aber alle echt !!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Halt du dich mal zurück!!!!!!

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:53 Uhr

Wer weiss wie du dir dann den Wanst bei mir vollschlagen würdest ;-)

*g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn der hund an Österreich denkt... sag doch gleich PROST!!!

Antwort von sterntaler am 11.10.2004, 23:54 Uhr

also ehrlich,....wenn man mal die berge, die torte und das burgtheater wegläßt,...na dann besteht österreich für einen norddeutschen scheinbar nur aus alkohol???*grübel* tztztz,....ich sag nur,...muschelschieber! ;o)))
*schnellduckundwegrenn*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halt du dich mal zurück!!!!!!

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:55 Uhr

...hab schon den Kopf ganz tief eingezogen...

*gg*

kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

?????????????

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:55 Uhr

SECHS METER???

BOAH,

Dieser hat scheinbar schon einen Yorkshireterrier gefressen.

*grübel* ich glaube ich sollte meine Tochter doch nur noch im Hallenbad schwimmen lassen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DU HAST DOCH GLATT...

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:56 Uhr

DEN STROHRUM VERGESSEN!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich sag nur: mulatság!!!

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:56 Uhr

aber ich muss auch zugeben, dass die "deutsche seele" mir auch nur sehr wage bekannt ist...

und bitte: ihr vergesst unseren exportartikel nr. 1: schwarzenegger.

ich lebe in der stadt, dessen fussballstadion das "arnold-schwarzenegger-stadion" ist!
(wo übrigens auch laut darüber nachgedacht wurde, schwarzenegger die ehrenstadtbürgerschaft wieder abzuerkennen, als er sich pro-todesstrafe positionierte..)

ad weihnachtsmann: ich denk mir, ich werd fabian wenn er so alt ist, erklären, dass das der opa vom christkind ist - oder großonkel. aber mit der genealogie kann ich mich ja noch ein jahr mind. auseinandersetzen. *g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"immer diese Vorurteile uns Norddeutschen gegenüber...

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:57 Uhr

ich sag nur Jagertee...

...aber wir haben auch unsere Vorzüge...

Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ?????????????

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:57 Uhr

da gibts doch den film mit walter matthau und **** - der zweite frühling - wo sie auf dem see den wels fangen wollen - der soll ja angeblich sechs meter haben *g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

naja, DIIIE

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:57 Uhr

sind ja schon vorher ausgebrannt!

DAnn gibts auf Harakiri


Was heisst eigentlich Harakiri übersetzt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*g*

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:58 Uhr

so ists brav

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DU HAST DOCH GLATT...

Antwort von trini79 am 11.10.2004, 23:58 Uhr

welchen 60 oder 80. Kann nicht mehr so genau lesen was auf der Flasche steht - bin schon blind *g*

Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach, das sind ja amerikaner...

Antwort von ninas59 am 11.10.2004, 23:59 Uhr

da kannste ruhig durch 3 teilen


*sojetztnehmichschnellmeinebeineindiehandundrennganzschnellweg*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

den nehm ich zum kochen!!!

Antwort von famisa am 11.10.2004, 23:59 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jaja...nur

Antwort von ninas59 am 12.10.2004, 0:00 Uhr

bring mal alles auf 2 Qadradmetern unter....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moment!

Antwort von ninas59 am 12.10.2004, 0:01 Uhr

*hicks* auf meiner steht zweimal 80 *hicks*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

genau! ehm, den film hab ich doch gar nicht gesehen,

Antwort von famisa am 12.10.2004, 0:01 Uhr

im zuge meines boykotts hab ich den ja ersatzlos aus meinem gedächtnis gelöscht.
funktioniert wohl wieder nicht, meine microsoft software...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ist nicht so schlimm ...

Antwort von ninas59 am 12.10.2004, 0:03 Uhr

ich lebe in der Stadt in der der Flughafen Franz-Joseph-Strauß heisst !

*g*

Ist Schwarzenegger nicht der Amerikaner schlecht hin?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ist nicht so schlimm ...

Antwort von famisa am 12.10.2004, 0:07 Uhr

ja - mit seinem miesen steirischen akzent dachten die, er wär einer von ihnen - gehst auch in den chat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jaja...nur

Antwort von devilli am 12.10.2004, 0:07 Uhr

Hara ist einer der besten Baseballspieler gewesen und kiri heißt Aufschlitzen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.