Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 09.09.2013, 0:15 Uhr

hab nicht alles gelesen

aber> wenns wirklich zu viel wird, wirds zu viel.

Meine schlimmsten Jahre liegen ja zurueck, aber manchmal konnte ich nicht mehr und habe mich ins Bett gelegt. In mein Bett, ein Doppelbett, das oben unterm Dach in einer Kammer steht/ mein Mann schnarcht und hat komplett andere "Aktivzeiten" als ich und schlaeft woanders.

In meiner Kammer, klitzeklein wie sie ist, habe ich es relativ aufgeraeumt und kahl und bin dann zwei Tage immer dringeblieben. Habe im DAchfenster die Tage vorbeiziehen sehen und bin dann erst rausgekrichen, arbeitgeberfreundlich am WE meist.

Und zwei Tage Schlaf und Doesen wirken absolute Wunder. Mein Mann, auch asboluter Haushaltsmuffel, bemuehte sich dann auch immer etwas mehr um den Haushalt und wenn man wie Phoenisx aus der Asche kommt, ist man auch unglaublich prduktiv.

Jedenfalls, mein Tip, wenns nicht geht, gehts nicht, leg Dich ins Bett ohne Ruecksicht, und denk immer dran, die zeiten werden besser weil die Kinder groesser werden.

Benedikte

und ganz ehrlich, sag Deinen Eltern, dass Du gerne aufstockst wenn deine Eltern fuer die Dir dann fehlende Zeit Koch und Putzarbeiten, Garten und aehnliches uebernehmen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.