Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von faya am 19.04.2006, 22:32 Uhr

Gleich bei Stern TV - Kaufkraftvergleich der letzten 40 Jahre

passt vielleicht zu dem Thema was hier angesprochen wurde - ob es uns wirklich noch nie so gut ging wie heute und ob zuviel gejammert wird.

Bin mal gespannt.

 
17 Antworten:

Re: Super, und ich habe immer noch kein deutsches TV. :-( o.T.

Antwort von saulute am 19.04.2006, 22:36 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammenfassung für Saulute

Antwort von faya am 19.04.2006, 22:51 Uhr

Stern TV : die Kurzfassung der letzten 40 Jahre ;

alles ist billiger geworden, außer Kabeljau, der ist teurer geworden....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Im Verhältniss zur aufzuwendenden Arbeitszeit

Antwort von ninas59 am 19.04.2006, 22:54 Uhr

hmmmm .......... vielleicht wäre ein Vergleich mit Hartz IV passender

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammenfassung für Saulute

Antwort von saulute am 19.04.2006, 23:08 Uhr

Echt? Den Eindruck hatte ich nicht, als ich in Deutschland noch lebte. Die Kleidung ist billiger geworden, aber die lebensmittelpreise fand ich schon angestiegen durch die Einfuehrung von Euro. Ich weiss noch, dass man fuer 50 MArk den einkaufswagen fast voll hatte. Fuer 25 Euro kann man heute nicht viel kaufen. Taeusche ich mich da?
Aber in England ist teuer :-) Sechs Tomaten kosten fast drei Euro (und nicht bio).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammenfassung für Saulute

Antwort von christine70 am 20.04.2006, 8:58 Uhr

die gingen ja auch nur davon aus, wie lange man zum beispiel 1960 für einen neuen fernseher arbeiten musste im gegensatz zu heute.

aber man darf die Löhne doch nicht alle über einen kamm scheren.

Als beispiel: hier verdient ein fertiger Kfz-mechaniker grad mal 1500 euro netto..... 100 km weiter im Ballungszentrum verdient ein kfz-mechaniker schon 2000 euro/netto.

Ich möchte nicht wissen, welchen durchschnittslohn die gestern bei stern-tv verwendet haben. der liegt mit sicherheit wieder viel höher als unser gesamtmonatseinkommen.

mich hätte eher interessiert, was z. B. 1 l Vollmilch im jahre 1990 gekostet hat. das weiß ich nämlich nicht mehr.
ich nehm als beispiel immer 1 kg Zucker. 1990 hab ich dafür 1,49 DM bezahlt..... heute kostet 1 kg Zucker 92 Ct.

die löhne sind aber im verhältnis zu den lebensmitteln nicht gestiegen. ich meine damit jetzt UNSERE einkünfte.

ich fand den bericht gestern echt für die katz..

ach ja nochwas: die haben ja auch fernseher genannt. Wir haben uns letzte woche einen neuen Standfernseher (also so einer mit Röhre und 70 cm bilddiagonale) für 222 euro gekauft. Aber die sind auch nur so billig, weil es jetzt die hochmodernen Plasmafernseher gibt und die röhren so langsam aussterben.
und jetzt frag ich mich: auch wenn die elektrogeräte angeblich alle billiger wurden, wie oft kauft man sich einen neuen Fernseher oder eine neue Waschmaschine?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Saulute

Antwort von Alba am 20.04.2006, 9:43 Uhr

Hallo Saulute,

schau doch mal hier: www.farmersmarkets.net/visit/default.htm

Da findest Du eine Liste aller Farmers Markets (Taunton hat auch einen). Da ist es oft billiger als in den Läden und eigentlich immer bessere Qualität. Und vor allem in der Umgebung angebaut oder produziert und viele organic growers haben dort Stände.

VG,
D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Saulute

Antwort von SilvanaR am 20.04.2006, 9:46 Uhr

naja, ganz kurz hatte man angesprochen, dass zwar Lebensmittel billiger geworden sind, aber dafür Dienstleistungen teurer....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lebensmittel and elektrische Geraete billiger?

Antwort von ds am 20.04.2006, 10:33 Uhr

Guten Morgen
Na dass Lebensmittel billiger geworden sind finde ich aber gar nicht denn wenn man sich an die Preise erinnert als alles noch DM-Preise war dann kann es einem schon schlecht werden.
Klar ist das nicht bei allen Sachen so aber bei vielen.
Denn der Euro ist oft auch Teuro und Ueberteuro.
Frueher hat man in nem Geschaeft Lebensmittel fuer ein paar Tage so um die 50 Euro bekommen und was bekommt man heute noch fuer 25 Euro oder fuer 30?
Nicht besonders viel vorallem wenn man eine Familie ist.
Da kann man dann schon mit einigem mehr rechnen.
Wer alleine lebt kommt da noch besser hin damit aber mit 4 Familienmitgliedern sieht es da schlecht aus.
Und fuer die 25 Euro von Gesamteinkauf bekommt man auch nur bei Plus, Aldi, Lidl oder anderen billigen Laeden was denn bei mehr exclusiven Laeden wie Karstadt, Feneberg, Galeria ist da noch viel weniger drin weil man bei denen fuer den Namen mit zahlt.
Bei den elektronischen Geraeten kommt es vorallem auch drauf an wo man die Sachen kauft denn da gibt es von Geschaeft zu Geschaeft Unterschiede wie Tag und Nacht.
Und dass der Verdienst im Job seit Jahren nicht ansteigt egal ob DM oder Euro spielt auch ne grosse Rolle.
Manche koennen sich neue Sachen leisten aber auch nur weil sie bei anderen zurueckstecken und manche kaufen Sachen wie Elektrogeraete auch auf Raten nur damit sie sich das leisten koennen.
Wiederum andere die es finanziell weniger gut haben schauen bei einigen Sachen immer wieder in die Roehre.
Es gibt immer verschiedene Seiten von allem und mich wuerde interessieren wo die bitte bei manchen Sendungen die Vergleiche herhaben oder wie die die machen?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebensmittel and elektrische Geraete billiger?

Antwort von christine70 am 20.04.2006, 10:38 Uhr

genau mein reden.....
ich denk auch nicht, daß wir uns den teuro nur einbilden, so wie es immer erwähnt wird.
man nehme ein glas champignons. ich hab zu DM-zeiten da auch nur die billigsten genommen für Pizza. da kostete eine kleine dose 39 pfennig
jetzt kriegste bei aldi eine dose von den billigsten für 49 ct.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

La Repubblica

Antwort von mamaselio am 20.04.2006, 10:57 Uhr

Eine der groessten italienischen Tageszeitungen hat kuerzlich einen Preisvergleich veroeffentlicht.
Jahr 2000 zum Jahr 2005.

Ergebnis: alles ist teurer geworden, Elektrogeraete mal ausgenommen (vorallem Handys sind richtig guenstig jetzt...).
Restaurants haben die Preise teilweise um 4o% angehoben.Schulbuecher, Licht und Wasser, Lebensmittel, alles teurer...

Der Teuro ist laut Repubblica keine Einbildung....

Dennoch ein Trost nach Deutschland: die Lebensmittelkosten sind erheblich guenstiger als in Norditalien. Wir waren vor 2 Jahren auf Usedom als Selbstverpfleger und haben immer im Plus eingekauft. Wir haben es nicht geschafft pro Einkauf mehr als 30 Euro auszugeben und waren vollbeladen.

Gruss
Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ihr dürft eines dabei aber nicht vergessen!!!!

Antwort von maleja am 20.04.2006, 11:18 Uhr

Es gibt auch noch die Inflationsrate!!!!!

Früher hat eine Brezel 10 Pfennig gekostet. Heute kostet sie 55 Cent. Hat das denn auch was mit dem Euro zu tun???????????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr dürft eines dabei aber nicht vergessen!!!!

Antwort von mamaselio am 20.04.2006, 11:42 Uhr

Frueher wann Maleja?

Klar gibt es die Infaltionsrate, aber nicht 40%....

Hier in Italien will man die Leute fuer dumm verkaufen...da spricht man offiziell von verschwindend geringer Inflation (irgendwo bei 2,5 %). Laecherlich...das sind mindestens 6%...

Und du vergisst, die Gehaelter steigen nicht entsprechend, also haben die Leute effektiv weniger in der Tasche.

Ich habe fuer meine Schuhe nie mehr als 250.000 Lire bezahlt (etwa 250 Mark damals). Der haargenau gleiche Schuh (wirklich, ich trage seit Jahren die gleiche Marke und den gleichen Schuh, den ich im gleichen Geschaeft kaufe)kostet mich derzeit 190 Euro...das waeren etwa 380.000 Lire...Bissl viel oder?

Gruss
Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

apropos schuhe

Antwort von christine70 am 20.04.2006, 13:12 Uhr

noch vor ein paar jahren habe ich meinen kindern immer bei deichmann die billigsten hallenturnschuhe gekauft, weil ich es nie einsah, sie nach 6 monaten fast niegelnagelneu wegzuwerfen. ich habe damals nie mehr als 20 DM ausgegeben für ein paar.
jetzt gibts bei deichmann nur noch billige treter ab 19 euro..... das sind in meinen augen 100 %

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: natürlich ist mit dem Euro alles teurer geworden!

Antwort von mini99 am 20.04.2006, 13:41 Uhr

Hallo!
Zumindest was die lebensnotwendigen Dinge betrifft. Bei sehr vielen Sachen haben sie in Österreich einfach eine null weggelassen. Was früher 10 Schillinge (ca 1,50 DM glaube ich) gekostet hat, kostet jetzt 1 Euro. Egal ob Milch, 10 dag Wurst, Süßigkeiten,..... Und was haben die Leute davon, wenn sie jetzt billigere Elektrogeräte kaufen könnten, aber das Geld dafür nicht vorhanden ist weil es für die teureren Lebensmittel und allen notwendigen Dingen zur Gänze verwendet werden muß.
Die Politiker belügen uns doch sowieso in allem.......
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: apropos schuhe

Antwort von ds am 20.04.2006, 14:05 Uhr

19 Euro sind nach DM-Preisen 38 DM.
:-)
Schau doch mal bei Deichmann nach Nike Turnschuhen oder nach Fila Turnschuhen fuer Deine Kids.
Die gibt es da ab 20 Euro oder 25 Euro und die gehen nicht so schnell kaputt sondern halten einiges aus.
Weiss ich aus Erfahrung.
Egal wo man nun die Schuhe kauft aber 20 und 25 Euro sind genug fuer so kleine Groessen denn in anderen Laeden zahlst Du fuer diese Schuhe dieser Marken mindestens 10 Euro oder 15 Euro mehr.
Meine Kids haben oefters Schuhe von Deichmann oder anderen Laeden wie Reno und die haben alle die gleiche Qualitaet nur in manchen sind die Preise um einige Euro unterschiedlich.
Auch ich kaufe bei Deichmann, Reno und anderen Laeden Schuhe ein wenn ich welche sehe die mir gefallen und mir sind bisher noch keine von den Schuhen kaputt gegangen egal wie oft getragen und es waren schon Sommersandalen dabei fuer 19 Euro.
Bei Aldi oder Lidl habe ich noch nie Schuhe gekauft und werde das denke ich auch nicht.
Denn solange die Qualitaet von Deichmann, Reno und Konsorten so bleibt werde ich auch weiterhin da Schuhe kaufen.
Aber wenn ich nicht bei diesen Laeden einkaufe weil ich nichts finde in meiner Groesse kaufe ich meine Schuhe oder Turnschuhe on Base denn da sind die billiger oder bestelle sie bei Eastbay - nicht ebay sondern Eastbay denn das ist der beste Turnschuhonlinemarkt den es fuer mich gibt.
Denn ich sehe nicht ein nur weil ich gewisse Turnschuhe wie Nike und Kswiss trage da 180 oder 200 Euro dafuer zu zahlen.
Denn das ist mir echt zuviel.
Und wenn man dann noch den Schuhverbrauch von den Kids berechnet dann kommt man auf einige Summen wenn man gewisse Schuhe einkauft vorallem wenn man diese in diesen viel zu teuren Hip Hop und Streetwear Laeden wie Footlocker etc. kauft.
Da schau ich immer nur rein um zu sehen wieviel die fuer das was sie haben wollen.
Da wird mir echt schlecht wenn ich denke, dass manche Kids nur solche Klamotten tragen wollen.
Denn fuer 2 Pullis und 2 Hosen kommt man da locker auf 400 Euro oder mehr!
Und manche Eltern gehen da ein und aus mit ihren Kids.
Die ganze Hip Hop und Streetwear kostet hier so wahnsinnig viel, dass es sicher billiger waere nen Urlaub in USA zu machen und sich dort die Sachen zu besorgen - vorallem wenn man so Kids hat die darauf schwoeren und sowas anziehen.
:-)
Die armen Eltern sag ich da nur die sich ein abschuften fuer das Geld das an diese Klamotten rausgeht!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: apropos schuhe

Antwort von christine70 am 20.04.2006, 15:20 Uhr

es geht doch nicht ums kaputtgehen, sondern ums rauswachsen ;)
wenn ich hallenschuhe kaufe, dürfen sie diese ja auch wirklich nur in der schulturnhalle anziehen.... und nach 6 monaten sind sie rausgewachsen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: apropos schuhe

Antwort von ds am 20.04.2006, 15:28 Uhr

Ach so!
Na da kann ich Dir leider nicht dabei helfen.
:-)
Musste mal mit den Fuessen der Kids schimpfen wenn die so schnell wachsen.
:-)
Nee war ein Witz aber ich verstehe diesen Aspekt auch und unter anderem auch deshalb kauf ich lieber Schuhe fuer die Kids die nicht pro Paar ab 50 Euro oder aufwaerts anfangen denn nach einer gewissen Zeit sind die ja zu klein und dann braucht man wieder neue.
Diese Probleme haben wir zum Glueck nicht mehr!
Nur hab ich Schuhgroesse 39 und meist sind die Schuhe in manchen Laeden die mir gefallen und passen aus weil das eine gaengige Groesse ist.
Grrrrrrrr!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.