Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 13.04.2006, 10:01 Uhr

Gerichtsurteil Ehrenmord, wann zu erwarten?

Weiß das jemand? Heute ist doch Verhandlung über den Mord an der Frau, die von ihren Brüdern/ihrem Bruder umgebracht wurde, um die Familienehre wieder herzustellen...

LG Sue

 
18 Antworten:

schon erfolgt !

Antwort von Schwoba-Papa am 13.04.2006, 10:16 Uhr

Urteil im Berliner "Ehrenmord"-Prozess

Einmal Jugendstrafe, zwei Freisprüche
Im Prozess um den so genannten Ehrenmord an der Deutsch-Türkin Hatun Sürücü hat das Berliner Landgericht den zur Tatzeit erst 18-jährigen Todesschützen zu einer Jugendstrafe von neun Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Zwei weitere Brüder der Getöteten wurden dagegen freigesprochen.

Der jüngste Angeklagte sei des Mordes an seiner Schwester schuldig, entschieden die Richter. Anders als die Staatsanwaltschaft hielten sie jedoch ein Mordkomplott aller drei Brüder nicht für erwiesen. Den beiden älteren Brüdern sei keine Tatbeteiligung nachzuweisen. Für sie hatte die Staatsanwaltschaft eine lebenslange Haftstrafe gefordert.

Mord löste Debatte über Zwangsehen ausDie Anklage war davon ausgegangen, dass die Männer im Alter zwischen 20 und 26 Jahren ihre Schwester getötet haben, weil sie den westlichen Lebensstil der Frau als Kränkung der Familienehre empfanden. Die Tat hatte im ganzen Land Entsetzen, Trauer und Wut ausgelöst. Eine bis heute andauernde Debatte über so genannte Ehrenmorde, Zwangsehen, Parallelgesellschaften und Integration war die Folge der Bluttat.

Hoffnung auf deutliches Signal des RechtsstaatesBerlins Innensenator Ehrhart Körting hatte von dem Urteil ein deutliches Signal des Rechtsstaates erwartet. Die Entscheidung der Richter müsse deutlich machen, dass derartige Verbrechen in Deutschland nicht geduldet würden, sagte er im Morgenmagazin von ARD und ZDF.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich kotze gleich...

Antwort von Suka73 am 13.04.2006, 10:31 Uhr

"Die Entscheidung der Richter müsse deutlich machen, dass derartige Verbrechen in Deutschland nicht geduldet würden, sagte er im Morgenmagazin von ARD und ZDF."

Ach, und das Urteil TUT DIES mit einer Strafe haha STRAFE von 9 Jahren???? "Nur" weil der Täter unter 18 war? Gehts noch??? Ich könnte ja jetzt hier wieder eine Diskussion vom Zaun brechen... sorry, aber für mich gehört die ganze Familie ausgewiesen, der Typ hätte von mir lebenslang bekommen. Das war hinterhältiger und geplanter Mord an einem Familienmitglied (der sogar noch mit einer goldenen Uhr belohnt wurde)

Das ist doch praktisch ein Freifahrtschein... Gut, für den ist das keine Strafe, er hat die Familienehre wieder hergestellt, wahrscheinlich ist er noch stolz drauf und wird im Land dafür gefeiert... er hat ja nichts Schlimmes getan, nicht wahr???

Boah ich muss mich erstmal sammeln.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kotze gleich mit...

Antwort von didda 79 am 13.04.2006, 10:47 Uhr

sowas von frauenfeindlich, und dieses Land nennt sich fortschrittlich..
LG BIrgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

familienehere, solch ein Quatsch! finde es eine riesengroße schande, was manche ausländer sich in unserem land erlauben!mord!wie kann da eine solch milde strafe gerecht sein?? ot

Antwort von sunnymausi am 13.04.2006, 10:50 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dieses Mal bin ich auch "krasser" Meinung

Antwort von Frosch am 13.04.2006, 10:55 Uhr

Hallo!

Da sie ihr Leben mit den kranken "Traditionen" hier ausleben, und mit dem OK der Familie, sollten sie ausgewiesen werden. Das kann nicht sein! Familienehre schön und gut, aber sie leben hier in einem demokratischen Land.
Wahrscheinlich würden sie sich in ihrem Land wohler fühlen, da könnten sie ihre "Ehre" ohne Rücksicht auf Verluste ausleben :-/

Multikulti schön und gut, aber es gibt auch GRENZEN. Und wenn die durch schwere Verbrechen verletzt werden, sollte die Ausweisung erfolgen.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moment mal !

Antwort von Schwoba-Papa am 13.04.2006, 11:06 Uhr

Lassen wir die Emotionen und "Hintergründe" bzw. Motive mal außen vor und beäugen das Urteil mal neutral.

1. Es wurde das Jugendstrafrecht angewendet
und
2. sieht dieses bei Mord dieses Strafmaß vor

Was wäre wenn der Junge nicht aus Familienehre, sondern aus Habgier seine Schwester umgebracht hätte ? Oder seinen Bruder ?

Sicher setzt das Urteil keine Zeichen, aber welche Urteile setzten überhaupt Zeichen ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Frosch

Antwort von Suka73 am 13.04.2006, 11:10 Uhr

"Wahrscheinlich würden sie sich in ihrem Land wohler fühlen, da könnten sie ihre "Ehre" ohne Rücksicht auf Verluste ausleben :-/"

In ihrem Land würden sie dafür auch nicht bestraft werden, da wäre es ok...

Mann, ich habe mit Religion nichts am Hut, ich gehöre keiner an, würde von mir behaupten, dass ich von allen Religionen ein wenig weiß, am meisten allerdings über den Islam.

Trotz allem: Es gehört für mich einfach zum Respekt vor dem Anderen, zum... wie soll ich sagen NORMALSTEN der Welt, einen anderen Menschen (und erst recht nicht meine Familie) UMZUBRINGEN und das noch als ok anzusehen. Warum wird das hier geduldet? Der Typ ist jetzt vorbestraft, die Brüder sind irgendwo registriert... lasst die Mal in ein paar Jahren wieder iiirgendwo auftauchen, dann fragt sich das Land und die Politiker wieder "wie konnte das passieren?"

Ich verstehe das einfach nicht. Wenn wir als Touris uns im Ausland was erlauben, sei es, wir kaufen aus Dummheit auf einem türkischen/arabischen Basar eine Erinnerung oder ein Souvenir, das in Wirklichkeit kostbar ist und nicht ausgeführt werden darf - dann landen wir im Knast oder im schlimmsten Fall unter der Erde, wir kennen doch alle genug Fälle - wenn HIER aber ein türkischer Mitbürger seine Schwester erschießt, mitten in Berlin, die "Schuld" auf sich nimmt, die er aber eigentlich nicht sieht - dann bekommt er 9 Jahre. Und wo verbringt er die? Genau, in einer schönen kleinen Zelle, vielleicht sogar mit Ausgang weil er ist ja kein Vergewaltiger und stellt ja keine Gefahr für die Öffentlichkeit dar... mit einem Fernseher und vielen Besuchen seiner Lieben.

Leuts, damit das nicht falsch verstanden wird, ich bin kein Ausländerhasser oder so - aber DAS geht mir echt zu weit.

Man könnte jetzt sogar mutmaßen, dass die family das EXTRA hat den minderjährigen Bruder machen lassen weil sie um unsere Jugendstrafen wissen... aber das wäre jetzt ganz bös.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ein Richter kann doch nicht gegen das Gesetz enscheiden.

Antwort von mozi am 13.04.2006, 11:21 Uhr

Beim Jugenstrafrecht ist das das höchste Strafmass, was wollt ihr eigentlich?

Was ich allerdings nicht verstehe, ist warum den anderen Brüdern nicht anzuhaben ist??? Kann man denen die Mittäterschaft nicht nachweisen.

Sorry, habe jetzt nicht alles zu diesem Fall verfolgt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oh, grad erst gelesen! Mich mal Schwobi anschliessen möchte.

Antwort von mozi am 13.04.2006, 11:22 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haben wir keine Werte die wir verteidigen ?

Antwort von faya am 13.04.2006, 11:25 Uhr

Ein Zeichen setzten....???

Wir haben nur al wieder gezeigt, wie lächerlich wir uns hier im eigenen Land machen. Die radikalen Ausländer belachen sich über uns.

Ein Zeichen wäre gesetzt worden, wenn der ganze männliche Teil der Familie einschließlich der Verwandschaft ausgewiesen würde.

DAS hätte Wirkung, weil dann die Ehrentäter nicht von der Familie gefördert und gelobt, sondern im Vorfeld zurückgehalten würden, denn
in Deutschland lebt sichs ja so schön.

Denn die Deutschen sind ja tolerant und freiheitlich bis zur Selbstaufgabe. Da kann man langsam aber sicher weiter seine Moscheen bauen, das Schächten durchsetzten und seine eigene Kultur auf biegen und brechen durchsetzen.

Wenn der deutsche Staat seine Werte radikaler verteidigen würde, dann hätten wir hier weniger solche Verbrecher im Land und gemäßigte, ganz normale, gläubige Ausländer könnten hier unbehelligt von Vorurteilen leben.

Warum verteidigen wir unsere Werte von Glauben + Freiheit + Kultur so wenig ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Diese Leute gehören sofort ausgewiesen!!!

Antwort von Claudia36 am 13.04.2006, 11:25 Uhr

Und zwar ohne das sie uns Steuerzahlern noch auf der Tasche liegen!!!
Verurteilung und raus!
Punkt!
Und die ganze Sippe die das noch gut findet mit ( sprich der Rest der Familie, wie Eltern bzw Vater ,Onkel usw)
Die denken die dürfen hier alles !
Hallo!!!!
Von Integration keine Spur!!! Kein Wille!!!
kopfschüttel
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Mozi

Antwort von Suka73 am 13.04.2006, 11:32 Uhr

nein, der Täter hat alle Schuld auf sich genommen und erzählt, seine Brüder hätten damit nichts zu tun gehabt (siehe spiegel.de) Dazu sag ich dann mal lieber nichts mehr.

Dann sollte unsere liebe Regierung und/oder Gesetzgebung vielleicht mal über unser Jugendstrafrecht nachdenken. Ich glaube nämlich sehr wohl dass jemand, der fast 18 ist - ja sogar jemand, der 13 ist, weiß, was er tut wenn er jemanden mit drei Schüssen in den Kopf umbringt - und dazu noch die Schwester. Gut, was ich dabei immer außer Acht lasse ich das Thema Religion, Glaube, Ehre...

Endlosthema.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn der Richter wegen der Gesetze

Antwort von faya am 13.04.2006, 11:33 Uhr

nicht anders entscheiden kann, dann wird es Zeit die Gesetzgebung zu ändern.

Wir machen uns vor der Welt lächerlich und werden irgendwann alle morgens vom Rufen des Muezzin geweckt. Dafür hat man uns dann die Kruizifixe in der Schule wegprozessiert und das Glockengeläute um die Mittagszeit und Morgenzeit wegen Ruhestörung abgeschafft. Das Schächten von Tieren ist ja auch erlaubt worden.

Habe neulich erst so einen Türken im Fernsehen gesehen, der darüber diskutiert hat, daß seine Töchter nicht in den Sport dürfen - und mit einem fiesen Grinsen in die Kamera meinte, Deutschland sei der muslimischste Staat den er kenne.

Siehe mein Text oben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja, da geb ich Dir recht

Antwort von Schwoba-Papa am 13.04.2006, 11:44 Uhr

Das Jugendstrafrecht stammt aus einer Zeit als Jugendliche noch "etwas" unschuldiger waren. Wobei meines Wissens richterlich entschieden wird (auch aufgrund der Umstände) welches Strafrecht angewendet wird !

Ich denke der Täter stand unter Einfluß und wurde überredet diese Tat auszuüben, für mich eindeutig Einschränkungen in der Reife und in der Tatverantwortlichkeit !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@faya - welche Werte denn ?

Antwort von Schwoba-Papa am 13.04.2006, 11:53 Uhr

Unseren Familiensinn ?

Fast keiner hat so wenig Nachwuchs und kümmert sich so schlecht um seine Eltern/Großeltern wie wir Deutschen !

Unsere Ehrlichkeit und Fleiss ?

Hier herrscht eine Ellbogengesellschaft par exellence, Egoismus und Mißbrauch wächst stetig !

Glauben ? Religion ? Ostern und Weihnachten sind zum Schenken da und dienen als Urlaubstage !

So könnt ich die Liste fortsetzen !

Deine Worte hören sich an wie : Wasser predigen, Wein trinken.

Oder sollen wir Radikaler werden um radikaler als die anderen Radikalen (die sich in einer Minderheit befinden)
zu sein ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tja, da geb ich Dir recht

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 13.04.2006, 12:27 Uhr

Warum soll die Justiz jetzt das "ausbaden", was die Politiker seit Jahren versäumen? Warum soll die Justiz Zeichen setzen, dafür ist, derdammt noch mal, die Politik und die Gesellschaft zuständig.

Das Strafmaß gab nicht mehr her, die Beteiligung der Brüder konnte nicht nachgewiesen werden. Sosehr ich das Urteil bedauere - wir leben in einem Rechtsstaat, und da kann auch nicht einfach jemand - geschweige denn eine ganze Familie - ausgewiesen werden, WENN DENEN NICHTS NACHGEWIESEN WERDEN KANN.

Toleranz fängt da an, wo der andere Mensch unbequem wird. Es ist leicht, gegenüber Menschen tolerant zu sein, die die gleiche Meinung haben wie ich. Das heißt, wir sollten ALS GESELLSCHAFT mal unsere Grenzen überdenken und über den Unterschied zwischen Toleranz und Gleichgültigkeit nachdenken. Aber jetzt bitte nicht die Justiz anprangern. Die Justiz ist das letzte Glied in der demokratischen Kette. Die Ursprünge der Probleme liegen ganz woanders.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jepp...

Antwort von Frosch am 13.04.2006, 12:42 Uhr

... besonders Deinem letzten Satz kann ich voll und ganz zustimmen. Die Justiz kann nicht härter urteilen als von derselben vorgeschrieben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Suka und all

Antwort von mozi am 13.04.2006, 17:17 Uhr

Danke für die Info.

Natürlich entscheidet der Richter bei einem Heranwachsenden (das ist das Alter 18 bis 21, vor 18 Jungendlicher) ob nunmehr das Strafrecht oder das Jugendstrafrecht Anwendung findet. Ich denke, dass der Täter hier unter starker Beeinflussung stand und eigentlich auch nur Werkzeug eines verqueren Verständnisses von Recht ist. Drum halte auch ich hier Jugendrecht für angebracht.

Den jungen Kerlchen, die von ihren Vätern und den Familien so unter druck gesetzt werden und solche falschen Moralvorstellungen anerzogen bekommen, denen geht es doch eigentlich auch nicht viel besser als ihren Schwestern.

Ich bin zwar der Meinung das das AuslG und die Einwanderungsgesetzte dringender Überholung bedürffen aber das Jugenstrafrecht halte ich schon für in Ordnung so wie es derzeit ist.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.