Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Abraxsas666 am 07.02.2005, 20:45 Uhr

Fruehrentner macht psychoterror mit seiner Arbeit...ist das legal?

Also, in meinem Heimatort wohnt ein ca. 30 Jahre alter Typ, der ist schon Fruehrentner weil er einen an der Klatsche hat und wegen "psychischer Probleme" nicht mehr arbeiten kann (laut Psychologe). Nun ist es so, dass er eine Internetseite fuer unseren Ort entworfen hatte (hoch professionell) in der er staendig anonym (angeblich andere) alle moeglichen Leute beleidigt, ja sogar Rufmord begeht.

Da muss man sich Kram anhoerern wie:
"Was ist der Unterschied zwischen unserem Buergermeister und nem Kuhschwanz? Der Kuhschwanz bedeckt das ganze Arschloch"

Ist sowas legal, wenn man einen Beruf laut Psychologe nicht mehr ausueben kann (wahrscheinlich auch Computerspezialist) und Fruehrentner ist und gleichzeitig solche Internetseiten erstellt?

Ksnn msn diese Austellung zum Fruehrentner als Aussenstehender anfechten lassen?

Wuerd mich echt mal interessieren, denn sowas versteh ich echt nicht. Meinen Onkel, der weniger als 30% Sehkraft hat wollten sie als Wachmann weitervermitteln und ihm das Fruehrentnergeld nicht gestatten und so einem Depp wie dem 30 jaehrigen blasen sie das Geld in den Hintern!!!

Was fuer eine verdrehte Welt.

 
2 Antworten:

Ich würde mit AUsdrucken der Seite

Antwort von Biene am 07.02.2005, 21:12 Uhr

einfach mal zur Polizei....geht aber nur, wenn er Namen nennt oder die Personen 'erkennbar' genannt sind.

Ob er Geld für die HP bekommt? Ob sich das mit seinen sonstigen Bezügen verträgt???

Viel Erfolg!!!
LG

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So richtig verstehe ich nicht, worum es dir wirklich geht...

Antwort von Ulimama am 10.02.2005, 21:46 Uhr

geht es um die beleidigungen? dann siehe vorschlag von biene.

aber der größte teil deines postings scheint mir davon zu handeln, daß du dem mann seine rente mißgönnst?

stell dir mal vor, der würde noch als computerspezialist arbeiten, und, weil er wie du so schön tolerant sagst "einen an der klatsche" hat, auf der homepage seines arbeitgebers, die er betreut, kunden beleidigen?
und diese homepage in eurem ort ist sicher nicht die offizielle, von der gemeinde bezahlte sondern eine private, in dem es halt um den ort gehens soll? wenn er die privat betreut kann er theoretisch alles drin veröffentlichen so lange er nicht gegen geltende gesetze verstößt...

psychisch krank bedeuten nicht zwangsläufig dumm bzw. verwirrt so daß jeder es sofort merkt...

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.