*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Inflames2.0 am 14.03.2019, 6:44 Uhr

Fasching und verkleiden

Also hier ist Fasching an Schule und Kindergärten schon gewesen.

Habe von einer bekannten gestern erfahren das aus einem benachbarten Kindergarten ein 4jähriger von seinen Eltern als A.dolf H.itler verkleidet mit Hakenkreuz Armbinde, Seiten Scheitel und dem Bärchen in den Kindergarten gebracht wurde .....
Die Eltern sind bekannte Nazis.

Mir stand der Mund offen und mir tat bzw tut das Kind unendlich leid ....

Es wird ja nun schon diskutiert das man sich nicht mehr als Indianer Chinese oä verkleiden soll

Ich wusste jetzt nicht wohin mit meinem silopo

Aber hier passt es gut hin denke ich ....


Wie findet ihr denn gerade die aktuelle Diskussion über Fasching

 
13 Antworten:

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von memory am 14.03.2019, 7:18 Uhr

Sind Nazisymbole nicht verboten? Kann mir das gar nicht vorstellen, dass man damit ungestraft rumlaufen kann und das nicht ernste Konsequenzen hat. Per se kann man nur sagen....dämliche Eltern gibt es leider zu Hauf. Hier ist es ein Reichsbürgerkind, was von seinen Eltern manipuliert wird. Aber da gab es doch diese Flyer für Kitapersonal....müssen die halt mal aktiv werden, ist ja nicht so, dass es da keine Möglichkeiten gäbe.

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von Nynaeve2019 am 14.03.2019, 8:47 Uhr

Ich kann mir das auch nicht vorstellen und hätte ehrlich gesagt Anzeige erstattet wegen Tragen von verbotenen Symbolen und das Kind samt Eltern sofort der Einrichtung verwiesen (Hausrecht)
Bei den anderen Verkleidungen bin ich zwiegespalten. Ich beschäftige mich seit meiner Kindheit mit den indigenen Völkern Nordamerikas und kenne diese Diskussion schon seit Jahren von der Seite der indigenen Völkern. Meine Lütte lief auch schon als Indianerin zu Fasching, aber etwas anders als die "normale" Verkleidung. Sie ist dahingehend von mir sensibilisiert worden auch mit den Kontraargumenten. Ich finde es wichtig, wenn man das macht, sich mit dem Thema dann tiefer zu beschäftigen.

Re: Und ist neben Empörung und Tratschen auch etwas unternommen worden?

Antwort von cube am 14.03.2019, 9:07 Uhr

Die Verwendung/öffentliche zur Schau Stellung von Nazi-Symbolen ist verboten und ein Fall für den Verfassungsschutz. Da ein 4-jähriges Kind wohl kaum als Volksverhetzerin bezeichnet werden kann, wäre es aber zumindest gegen die guten Sitten. Um mal rein rechtlich zu bleiben. Zu Hause können sie gerne so rumlaufen, aber nicht in der Öffentlichkeit.
Also ganz klar (neben aller Moral, Ethik etc): die Zeichen sind verboten, das öffentliche Tragen solcher ein Straftatsbestand. Der KiGa hätte also das Kind umziehen müssen oder wieder nach Hause schicken und dann Anzeige gegen die Eltern erstatten.
Die guten Nachbarn, die sich so schön empören, hätten das auch tun können/müssen, anstatt nur empört zu tratschen.
Ich zumindest verstehe es so, dass eben nichts passiert ist.
Und genau das finde ich am allerschlimmsten dabei: sich empören, tuscheln etc - aber bloß nichts tun - das überlässt man mal schön den anderen. Man will ja keinen Ärger ...

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von wolfsfrau am 14.03.2019, 10:28 Uhr

Hat er denn dann mitgefeiert? Also, durfte er bleiben?
Natürlich hätte es mir für das Kind leid getan, aber ich hätte es wohl weggeschickt bzw. den Eltern noch die Möglichkeit zu geben, die verbotenen Symbole abzunehmen. Und bei Stress tatsächlich die Polizei gerufen.

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von shinead am 14.03.2019, 10:41 Uhr

Ehrlich gesagt halte ich das für eine urbane Legende.

Zwar halte ich Neo-Nazis für grenzdebil, aber eben nicht für total bekloppt. Das hätte unweigerlich rechtliche Folgen und sehr wahrscheinlich würde das Jugendamt eingeschaltet werden.

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von Salkinila am 14.03.2019, 10:56 Uhr

Das war auch mein Gedanke...

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von cube am 14.03.2019, 10:58 Uhr

Naja, wenn es eben so war, wie ich weiter oben schon unterstellt habe .... große selbstgerechte Empörung und Moralaposteltum, Getratsche - aber selbst dann doch nichts tun ...

Aber auch frage mich, ob das jetzt wirklich alles so stimmt

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von Lollipups am 14.03.2019, 11:13 Uhr

Warum sollte man sich plötzlich nicht mehr als indianer oder chinese verleiden dürfen? Stimmt das? Ich war in der Grundschule 2 mal Indianer mit 2 anderen Kindern zusammen.. empfinde da nichts schlimmes bei wenn ich kinder so verkleidet sehe.

Und meinst du, deine Bekannte sagt dir da wirklich die Wahrheit?
Vielleicht wollte sie sich wichtig tun

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von bea+Michelle am 14.03.2019, 11:26 Uhr

Ich weiß jetzt nicht, ob ich das glauben kann.

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von Johanna3 am 14.03.2019, 11:26 Uhr

Das kann ich mir nicht vorstellen. Dann hätten die Erzieherinnen das Kind doch gar nicht angenommen - bzw. darauf bestanden, dass das Kind sofort umgezogen wird.

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von Inflames2.0 am 14.03.2019, 12:09 Uhr

Es war auf einer Personalrat Versammlung
Und da wurde ganz klar über political directness diskutiert .

Zum einen auch das Kindergärten und Schulen wohl nicht mehr diese Lieder singen dürfen wie drei Chinesen oder alle Kinder lernen lesen....

Meine Bekannte war dort und da wurde halt von einer Kita Leitung eben von diesem Vorfall geredet.
Soweit mir zugetragen wurden die Eltern mit kind der Kita verwiesen.... Ob nun Jugendamt oder Strafanzeige gegen die Eltern gestellt wurde weiß ich allerdings nicht.

Ich habe auch hinterfragt ob das wirklich so stimmt.

Aber anscheinend sind die Eltern so bekannt und unterziehen dem Kind einer kompletten Gehirnwäsche und instrumentalisieren ihn , leider , der kleine tut mir wirklich leid

Re: Fasching und verkleiden

Antwort von Christine70 am 14.03.2019, 12:30 Uhr

Ich glaube diese Story nicht. Da will nur irgendjemand aufmischen. Ist heutzutage ja mit solchen Geschichten ganz einfach, sieht man ja.

Selbst WENN die Eltern Nazis wären, sollten sie wissen, welche Konsequenzen so ein Handeln mit sich ziehen kann.

wer ist inflames 2.0?

Antwort von kravallie am 15.03.2019, 8:37 Uhr

wahrscheinlich ein 2.nick, da sie die Abkürzung silopo kennt...


ich glaube es auch nicht.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.