Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von benedikte am 31.08.2003, 18:10 Uhr

Erzeihungsgeld? Rente?

Manchnmal fürchte ich zawr, dass dieses Forum nur für die internationale Politik ist. Ich will nun aber lieber etwas zu domestics schreiben.
Gabe ich es mir eingebildet oder stand tatsächlich in der zeitung, dass die regierung mit Unterstützung der Ministerin das Erzeihungsgeld abschaffen will? Beziehungsweise die Einkommengrenzen soweit senken will, dass jeder über der Sozialhilfe den Satz überschreitet? Ich meine, mit meinen drei habe ich es hinter mir- aber das fände ich ungeheuerlich für eine Regierung, die ansonsten immer Plakate klebt und behauptet, dass sie sich für die Familie stark amcht. Und diese Rürup -Kommission hat ausdrücklich ausgeschlossen, dass indererziehungszeiten positiv für die Rente gezählt werden? Die haben ausdrücklich gesagt, dass nur die Kapitalbeiträge zählen? Ja, wo soll eine fRau mit mehreren Kindern, zumal wenn sie im Westen lebt und keine Kinderbetreuung hat oder zahlen kann, denn dieses Geld erarbeiten? Ich krige echt zuviel- und wenn ich dann noch das scheinheilige Bedauern höre über die demographische Entwicklung " es werden so wenig Kinder geboren"- dann möchte ich am liebsten laut brüllen: Mit so Maßnahmen überzeugt Ihr auch nciht mehr Frauen zum Kinderkriegen.

Sorry für rechtschreibefehler, aber ich habe so eine Wut darüber- ich gehe mir jetzt noch ein festtes Stück Sonntagskuchen reinziehen.

Benedikte

 
7 Antworten:

kurzes von (habe so wenig zeit...): das stimmt, dass die damen u. herren,........

Antwort von sasu am 31.08.2003, 19:17 Uhr

deren taschen voll genug sind um die frau bzw. mann daheim zu lassen u. zusaetzlich noch 'ne haushaltshilfe zu beschäftigen, das vorhaben. und mich kotzt das wirklich an. bei uns ist es nun auch zeit darueber nachzudenken, ob wir noch ein 2. wollen oder nicht. und ich frage mich wirklich, wovon wir dann noch leben sollen. langsam kann ich menschen, die aus verzweiflung ueber ihre regierungen attentate usw. begehen echt verstehen.......

gruss,
sasu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sollte "kurzes von MIR" heissen....sorry....ot...lg, sasu

Antwort von sasu am 31.08.2003, 19:18 Uhr

1

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzeihungsgeld? Rente?

Antwort von helenasmum am 02.09.2003, 22:34 Uhr

Hallo, ne, Kindergeld soll nicht abgeschafft werden, wenn dieser Vorschlag von einer SPD Regierung käme hätten die arge Probleme überhaupt noch eine eigene Mehrheit im Bundestag zu bekommen.
Aber ich bin der Meinung, daß Erziehungsgeld, wie es die Union vorgeschlgen hat wäre eine bessere Lösung. Nur wie soll es finanziert werden?
Aber es würde auf jedenfall einen Anreiz geben wieder mehr Kinder zu bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@helenasmum

Antwort von fusel am 03.09.2003, 9:02 Uhr

Hi,

welchen Vorschlag hat die Christliche Union gemacht? Davon weiß ich ja noch garnichts.
Wenn die SPD unter den jetzigen Bedingungen wiedergewählt werden würde, würde ich langsam wirklich an Deutschland und seine wahlberechtigten Bürgern zweifeln. Da müssen die nicht mal das Kindergeld streichen, die schaffen das auch so.

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @helenasmum

Antwort von benedikte am 03.09.2003, 21:19 Uhr

Also, das Kindergeld soll vorerst nicht beschnitten werden. Erzeihungsgeld sollen jedoch nur noch familein erhalten, die ein Jahreseinkommen unter 30.000 € haben. Die Minsiterin hat gesagt, dass wäre gerecht, weil die regierung ja soviel für den AUfnau von Ganztagsschulen und Einrichtung von Krippenplätzen tut, da wäre das geld besser angelegt und die Frauen könnten ja schnell wieder am Erwerbsprozess teilnehmen.
Die CDU verkündet nach wie vor, dass sie ein Famileingeld zahlen wollen von 600€ pro Kind abnehmend bis zur Volljährigkeit. Da wären aber alle anderen Leistungen drin wie Kindergeld, Wohngeld, rziehungsgeld, Sozialhilfe etc. Sie haben es aber unter Finanzierungsvorbehalt gestellt, d.h., sie wollen es nur machen, wenn genug Geld da ist. Und jeder weiss, dass sie als erstes rufen werden nach einer Regierungsübernahme: Oh, schrecklich wenig geld da, geht leider nicht.Aber immerhin verkünden sie aus der opposition heraus, etwas für die Famileien tuen zu wollen.Und Stoiber hat die Rentenkommission deitlich kritisiertz, die gesagt hat, dass Kinder keiner Frau einenBonus bringen und nur Kapitalbeiträge zählen.Er hat erklärt, dass Kindererziehung eine Leistung sei, die bei der Rente zu Buche schlagen müsse.Aber wohlgemerkt, auch das aus der opposition heraus.

gruß, Benedikte
P.S. : Am überzeugensten- für die arbeitende Bevölkerung- scheint mir das FDP- Konzept.Die versprechen den Familien nicht viel, immerhin mehr Bildung, und schlagen vor, dass jede FAmilie pro Mitglied auf 15.000 € keine Steuern zahlen müsse, bei Eltern mit zwei Kindern also einen Freibetrag von 60.000 €. Dazu wollen sie alle Subventonen kippen- beipielsweise die mit 61.000 € pro Arbeitsplatz subventionierten Stellen in der kohleindustrie.Das ist zwar relativ weniger versprochen als die CDU, scheint mir aber durchsetzbarer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @helenasmum

Antwort von helenasmum am 04.09.2003, 11:27 Uhr

Hallo!


Jetzt schreibt mal wieder die Claudia!

Warum immer so viel Geld in Ganztagsbetreuung stecken. Ich will für mein Kind selber sorgen. Dafür hab ich es ja auch bekommen.
Klar sollte in gewissen Maßen da etwas gemacht werden, aber es gibt ja auch "altmodische" Mütter die lieber ihre Kinder selbst erziehen.

LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @helenasmum

Antwort von Tanja&Yannik&Pascal am 04.09.2003, 15:56 Uhr

Ich denke auch,daß man es den Müttern überlassen sollte,früh arbeiten zu gehen oder nicht.Wenn das Erziehungsgeld ab 30000€ wegfällt,werden viele ja dann gezwungen sein,wieder arbeiten zu gehen.LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.