Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Schwoba-Papa am 02.12.2004, 9:50 Uhr

Eines dürfen wir aber nicht vergessen

..."Kein Deutscher, der freiwillig im Ausland lebt, würde sich verweigern die Sprache zu lernen."...

entweder sind das Berufsurlauber oder Mitarbeiter von Konzernen und meist Akademiker. Oder steht bei Seat in Madrid, bei Fiat in Turin oder bei Crysler in Detroit ein Deutscher am Fließband ? Also da werden doch Äpfel mit Birnen verglichen.

Und den Satz mit dem Zusammenschließen versteh ich nicht. Es gibt sehr wohl "Deutsche Kolonien" in USA und Canada.

Grüßle

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.