*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Dorilys am 28.04.2011, 21:16 Uhr

Eine andere Klassentreffenfrage

sorry fürs dranhängen.

Geht Ihr zu allen Klassentreffen? Wenn ich eine Einladung zum Klassentreffen von der Realschule bekommen würde, würde diese sofort im Mülleimer landen - ich habe tatsächlich kein Interesse, die Leute von damals wiederzusehen. Kann sein, dass ich nachtragend bin, aber ich denke nur extrem ungern an die Realschulzeit zurück.
Eine Einladung fürs Grundschulklassentreffen würde mich dagegen sehr freuen, mit meinen Mit-Abiturienten gibt es jedes Jahr ein Treffen, aber das nutze ich nur alle paar Jahre, da sich der Termin mit etwas anderem überschneidet.

LG Dorilys

 
23 Antworten:

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von Ebba am 28.04.2011, 21:22 Uhr

Ja, würde ich. Meine Klassenkameraden aus der Grundschule habe ich, bis auf 4 oder 5 mit denen ich immer noch befreundet / bekannt bin, seit der vierten Klassen kaum oder nicht mehr gesehen, obwohl ich einige wenige jetzt bei Stayfriends wiedergefunden habe. Mich würde es freuen die alle mal wieder zu sehen.
Die Stufentreffen unseres Abijahrgangs, max. alle 5 Jahre, sind ohnehin immer der Hit. Ich freu' mich jedes Mal wie Bolle, wenn wieder eines an steht.

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von suchepotentenmannfürsleben am 28.04.2011, 21:24 Uhr

Bei uns gibt es nur zwei Treffen.
Eins muss ich selbst organisieren, sonst findet es nicht statt, weil sich niemand anderes findet und finden wird. Dieses Grundschultreffen ist immer richtig toll. Wir waren eine geniale Klasse und den starken Zusammenhalt von damals spürt man dann auch wieder beim Klassentreffen, sodass sich jeder darauf freut.
Meist organisieren wir das mind. aller 5 Jahre.

Das Abi- Treffen war auch interessant, allerdings waren wir dermaßen viele Schüler in der Abistufe, sodass eine Organisation ein sehr sehr . großes Unterfangen ist und meist schon an den Räumlichkeiten bzw . der Bezahlung dieser scheitert.
Es gab bisher ein Treffen, bei dem ich auch da war - Beteiligung unterirdisch.

Ich geh eigentlich ganz gern zu beidem und finde es immer wieder interessant die Schulkollegen wieder zu sehen.

LG
S

Wegen meiner Realschulklassen"kameraden"

Antwort von Dorilys am 28.04.2011, 21:44 Uhr

habe ich mich nicht bei Stayfriends registrieren lassen. Ich habe ca 10 Jahre nach der mittleren Reife zwei der harmloseren wiedergetroffen - ich hatte damals gedacht, die Realschulzeit sei für mich abgehakt - und stellte fest, dass es um mich die schlimmsten gerüchte gab und ich einfach nicht darüber stehen konnte. Ich habe anschliessend wochenlang schlecht geschlafen, obwohl ich dachte die Zeit sei vorbei.

Ich WILL von ihnen einfach nicht gefunden werden...

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von Philia am 28.04.2011, 21:47 Uhr

da ich eine ganze Ecke weit weggezogen bin (und mehrfach umgezogen), hatte ich nur einmal das Glück, daß man mich vor einem Klassentreffen rechtzeitig "gefunden" hatte, das ist aber auch schon fast 10 Jahre her und war ein Grundschultreffen. Doch, war nett, halt auch gemischte Gesellschaft, einschließlich zweier Lehrerinnen, es war ein schöner Abend. Von anderen Treffen hab ich leider immer erst im Nachhinein erfahren, würde aber jederzeit hingehen.
LG
Nina

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von toastie am 28.04.2011, 22:20 Uhr

ich würde auch nicht mehr gehen.

ich wurde in der schule so fertig gemacht das ich heute nicht weiss wie ich das durchgestanden hab

lg

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von Melli130 am 28.04.2011, 22:25 Uhr

Wir hatten erst ein Klassentreffen, vor zwei Jahren
Ich hätte mir mehr Klassentreffen gewünscht. Es war schön, alle mal wieder zu sehen (zu einigen habe ich ja noch Kontakt, aber die meisten sind mittlerweile im ganzen Lande verstreut)

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von Sakra am 28.04.2011, 22:55 Uhr

wir hatten regelmässig alle 5 jahre ein klassen treffen, aber das letzte hat gereicht.
die meisten haben sich irgendwo nicht weiterentwickelt und die meisten gespräche drehen sich nur noch um kohle und karriere.

mein haus, mein boot, mein auto.................

und der andere rest macht genau dort weiter, wo er mit 17 aufgehört hat, man hätte meinen können die zeit ist stehengeblieben.
irgendwie gibt es wenig persönliches und ich habe keine lust, diese leute wieder zu sehen.

Zweimal Top und zweimal Flop

Antwort von fiammetta am 28.04.2011, 23:07 Uhr

Hi,

vor zig Jahren war ich auf dem Klassentreffen meiner 1. Klasse und langweilte mich bestialisch, weil ich mich nur an drei Leute erinnern konnte, die ich aber als nette Langweiler empfand. Lange bin ich jedenfalls nicht geblieben.

Das erste Abi-Treffen war nach zehn Jahren und war toll. Jeder hatte das Gefühl, es sei seither kein Tag vergangen, alles war entspannt und jeder amüsierte sich prächtig. Es war sogar ein so schöner Abend, dass der Knabe (Arzt, attraktiver Kerl, den ich dereinst schon recht mochte), der mich drei Stunden lang auf Schritt und Tritt überall hin verfolgte, um mir ausführlich und unbeirrt über Nahtoderlebnisse zu erzählen, mich nicht einmal nerven konnte.

Letztes Jahr war nach 20 Jahren das zweite Abi-Treffen und es war eine einzige Katastrophe. 3/4 der Anwesenden gaben nur noch die Variante "Mein Haus-Mein Auto-Mein Boot" zum Besten und bemühten sich um gequälte Selbstdarstellung. Nahezu alle hatten studiert, die wenigsten waren verheiratet und hatten Kinder, aber nahezu jeder hatte ein bequemes Leben mit `ner Menge Kies. Nachdem ich noch so schön im Pflegehorror steckte, hatte ich - wieder einmal - das Gefühl, vom normalen Leben so richtig ausgeschlossen zu sein... Meine Realität war ja statt dessen "Meine angeheiratete Psychopathen-Sippe - Mein Job - SMs vollgeschissene Windeln bei Vollservice im Hotel Sohnemann & Deppen". Hätte ich an dem Abend nicht Autofahren müssen, dann hätte ich wahrscheinlich in Prosecco regelrecht gebadet. So bin ich einfach relativ bald wieder gegangen und habe mir geschworen, mir die Bande erst in weiteren 20 Jahren wieder anzusehen, nämlich dann, wenn sie die Realität eingeholt hat.

Vier Wochen vor diesem Desaster hatte ich das Klassentreffen meiner anderen Grundschulklasse (wir waren damals in einen anderen Stadtteil gezogen). Jedes vorhergehende Treffen mit ihnen hatte ich gemieden, weil meine Grundschulzeit die Hölle gewesen war. Ich hatte also keinen Anlass, mich mit den von mir nur als Mobbing-Beauftragte in Erinnerung behaltenen Mitschülern treffen. Irgendwie war aber jetzt der Moment gekommen, dass ich mir - quasi heilsam - die Bande noch einmal zu Gemüte führen wollte. Ich tusste mich also à la Audrey Hepburn auf, hatte meinen großen Auftritt, amüsierte mich an dem Abend blendend, traf ausgesprochen nette Leute (die Vollpfosten von einst kam nicht - warum wohl?) und erfuhr, dass damals nicht nur ich die Hölle erlebt hatte, die anderen aber wohl weniger augenfällig empfindlich damit umgehen konnten. Nur einmal wäre ich fast in Tränen ausgebrochen - als alte Schulfotos von Ausflügen gezeigt wurden und ich auf jedem, auf dem ich zu sehen war, abseits und verloren mit einem den Tränen nahen Gesichtsausdruck stand und begriff, dass dieses Kind ich gewesen war.
Der Abend war allerdings so nett gewesen, dass ich heute mit der Schulzeit von damals weitgehend abgeschlossen habe.
Das nächste Mal bin ich hoffentlich wieder dabei!

LG

Fiammetta

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von shinead am 28.04.2011, 23:16 Uhr

Grundschule und Abi - da gehe ich hin!

Meine Gymnasiumsklasse aus der Heimat (Abi im Internat) kann mir gestohlen bleiben. Da würde ich niemals hin gehen!!!

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von sylea am 28.04.2011, 23:49 Uhr

ja, grundsätzlich.
die meisten davon organisiere ich selber.
ich hatte nie schwierigkeiten in der schule mit andern mitschülern.
mit den einen habe ich mich super verstanden, mit anderen weniger, mit wenigen gar nicht. so ist es immer im leben.

aber ich freue mich auf jedes klassentreffen und auf jeden der kommt!!

meist sitzen die, die sich früher am besten verstanden haben auch am längsten dann am abend zusammen, aber auch das finde ich total normal!

es gibt 3 die nie dabei sind, obwohl sie jedesmal eine einladung bekommen, ich finde das sehr schade!!

lg

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von Suka73 am 28.04.2011, 23:50 Uhr

ja, ich gehe zu allen Klassentreffen, einfach auch, um den Leuten zu zeigen, dass ich lange nicht mehr das fettarschige kurzhaarige Ding bin, das damals immer verarscht wurde.

nein

Antwort von Christine70 am 29.04.2011, 0:08 Uhr

ich werde kein klassentreffen mehr besuchen.
es war der totale reinfall.

ich hab paar ehemalige klassenfreundinnen wiedergefunden bei stayfriends, mit denen hab ich kontakt, aber alle anderen können mich mal :(

ich hab nur schlechte erinnerung an die realschulzeit und muss diese personen nicht wiedersehen. ich hab es einmal versucht und es war eine katastrophe.

Re: nein

Antwort von Kathrin02 am 29.04.2011, 0:11 Uhr

also an die realschulzeit hatte ich sehr gemischte erinnerungen.

nach einem klassentreffen wussten alle, dass jeder von uns sich in der noch nicht allzulangen zeit verändert hat. es war ein sehr schöner abend.
mit einigen habe ich immernoch einen guten kontakt und man trifft sich von zeit zu zeit...

nächsten samstag ist es wieder soweit und ich freu mich schon riesig...

Re: Zweimal Top und zweimal Flop

Antwort von Christine70 am 29.04.2011, 0:14 Uhr

das könnte ich sein :(

mein klassentreffen damals war genauso wie du das beschrieben hast.
viele von den klassenkameradinnen sind weiter zur schule gegangen, einige haben sogar ihr abi nachgemacht.
es wurden ganze alben rumgezeigt mit urlaubsbildern aus dubai und amerika ect und die häuser wurden immer größer und schöner und wertvoller.
am schlimmsten waren diese zicken, verheiratet mit juristen, ärzten, irgendwelchen managern... und ja keine kinder. kinder sind bäh... kinder kann man nicht brauchen, lieber kauft man sich jedes jahr einen neuen benz.

ich selber bin hausfrau und mutter von drei kindern. ich übe einen minijob aus, worauf ich schon schief angesehen wurde. als ich dann so getuschel hörte wie: kein wunder, zu mehr hat sie ja nie getaugt, war ja keine große leuchte in der schule" usw....... bin ich aufgestanden und ab. die sehen mich nicht mehr wieder.

ich hab meine mittlere reife bestanden... und ich bin stolz auf meine kinder und was ich geschaffen hab. so !!!

interessant

Antwort von dr.snuggles am 29.04.2011, 7:06 Uhr

wie viele das erlebte auch der schulzeit noch berührt. da sieht man mal, wie prägend diese zeit ist.
meine schulzeit war auch nicht gerade dolle, aber gäbe es mal ein klassentreffen, würde ich gerne hingehen.

grüßt
snuggles

immer gerne

Antwort von vallie am 29.04.2011, 7:10 Uhr

bei uns finden ca. alle 3 jahre treffen der 11.klasse statt, mit der wir auch 1984 in griechenland waren und alle 10 jahre gesamt kollegstufentreffen.
immer wieder gerne.
letztes jahr war 100jahrfeier von der schule, da war ich auch.
ich habe die besten erinnerungen an meine gymnasialschulzeit.

von der grundschule hat es leider nie etwas gegeben, wäre aber auch sehr neugierig und würde gehen.

Nein - bin außer Reichweite der Einladungen sozusagen

Antwort von Mucki+Ninchen am 29.04.2011, 7:49 Uhr

Hallo,

nein, da ich schon sehr kurz nach der Ausbildung weit weggezogen bin. Die Ausbildung selbst habe ich schon nicht mehr im Heimatort gemacht.

Mich würde jemand, der eine Einladung an mich schicken möchte, vermutlich kaum finden. Auch nicht über meine Eltern.

Von daher: Ich nehme nicht teil.

Würde ich aber, wenn es sich finanziell und zeitlich machen ließe. Ist sehr weit weg, wie gesagt.

Gruß, M

Re: Nein - bin außer Reichweite der Einladungen sozusagen

Antwort von le1973 am 29.04.2011, 8:37 Uhr

Bei uns im Osten von Deutschland war es ja üblich, dass man im Normalfall (falls man nicht verzog) von der 1. bis zur 10. Klasse zusammen die Schule besuchte.

Wir hatten (bin 20 Jahre aus der Schule raus) bereits 3 Klassentreffen. Nach 5, nach 10 und im Herbst 2010 nach 20 Jahren Schule.

Von 29 ehemaligen Schülern waren wir beim letzten immerhin noch 26, die teilnahmen (einer ist leider tödlich verunglückt, 2 leben im Ausland). Sogar unsere Grundschullehrerin und unserer Horterzieherin war da. Es war herrlich. Und eigentlich haben wir uns alle fast nicht verändert. Sicher sind wir älter und reifer geworden, aber die Grüppchen waren noch die gleichen. Wir hatten Fotoalben, Poesiealben u. ä. mit und haben uns herzhaft amüsiert.

Nächsten Monat findet ein Ehemaligen Schultreffen unserer gesamten Schule, die 1992 abgerissen wurde, statt. Es haben sich bisher 40 Lehrer angemeldet. Da ich 1990 mit 16 Jahren meine Heimatstadt verließ und auch viele andere überall in Deutschland verstreut sind, sehen wir uns recht wenig. Deshalb freue ich mich umso mehr auf die vielen Gesichter nicht nur meiner direkten Klassenkameraden. Denn meist kennt man ja die "Nasen" der 5 Klassen unter und über einem selbst ja auch. Ich hoffe, evtl. einige Kontakte wieder aufleben lassen zu können und bin gespannt.

VG, Diana

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von Emmasmamma am 29.04.2011, 10:12 Uhr

Grundschule und Realschule gerne. Allerdings stellte ich beim letzten Treffen statt, dass alle irgendwie in ihrer Entwicklung stecken geblieben sind. Und die mit denen ich noch heute Kontakt habe, waren nicht da.

Der Abijahrgang (Klasse gabs ja da nicht mehr und ich kam in der 11. so dazu) kann mir den Buckel runter rutschen. Ich hatte damals nix mit denen gemeinsam und heute erst recht nicht. Es ging schon damals nur um "ich war schon da, hab das und das und bin die/der Größte überhaupt."

Die wenigen die ich da mochte, sehe ich heute auch noch.

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von trisha0570 am 29.04.2011, 10:21 Uhr

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Klassentreffen der Grundschule gibt. Ehrlich gesagt, weiß ich die Namen der meisten Mitschüler nicht mal mehr, geschweige denn, dass ich sie auf der Straße erkennen würde. Der Kontakt brach ja schon nach der 4. Klasse ab, als alle auf unterschiedliche weiterführende Schulen gingen.

Unser Abijahrgang hat sich in den letzten 20 Jahren seit unserem Abi genau dreimal getroffen. Auf diesen Treffen war ich und es war super! In 5-10 Jahren wollen wir wieder ein Treffen organisieren.

@Sakra

Antwort von trisha0570 am 29.04.2011, 10:24 Uhr

Darf ich fragen, wie alt du bist? Interessanterweise war unser Klassentreffen zum 10-jährigen Abi ähnlich. Alle mussten sich präsentieren und zeigen, was Tolles aus ihnen geworden ist. 10 Jahre später war das komplett anders. Die meisten hatten inzwischen Familie und redeten hauptsächlich von ihren Kindern. Auch die Klamotten hatten sich verändert. Während beim ersten Treffen tatsächlich welche im Anzug ankamen, trugen beim zweiten alle Jeans - fand ich sehr witzig.

Re: Eine andere Klassentreffenfrage

Antwort von tiktak am 29.04.2011, 10:43 Uhr

Wir hatten letzten November nach 21 Jahren Realschulklassentreffen

Das Schönste war : Mein Haus, Mein Pferd,Mein Boot gab es gar nicht,im Gegenteil,es war so eine alte Vertrautheit nach einigen Minuten da,die einfach nur schön war.

Ende des Klassentreffens: morgens 6.00 Uhr...so schön war;s

M&N

Antwort von suchepotentenmannfürsleben am 29.04.2011, 13:37 Uhr

Wir haben bisher noch JEDEN gefunden. :-)))
Zum Abitreffen sogar Schulkollegen in Amerika usw.

LG
S

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.