Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Frosch am 03.12.2005, 13:24 Uhr

Eine Frage an Star25, Jungenmama und Zrinade

Hallo!

Ich erwarte jetzt eine Antwort, wenn Ihr Euch schon so deutlich äußert:

Was würdet Ihr machen, wenn Euer KIND zum Mörder werden würde? Auch so vehement fordern, daß es getötet wird?

(Und sagt bloß nicht, daß es EUCH nicht passieren wird)

LG Antje

 
33 Antworten:

Re: Eine Frage an Star25, Jungenmama und Zrinade

Antwort von vallie am 03.12.2005, 13:48 Uhr

aber antje, die frage ist doch überflüssig, genauso wie die, ob man den mörder des eigenen kindes nicht töten wollen würde...
warum wird die todesstrafe eigentlich hier immer so zerrupft, es wird sie in deutschland so lange WIR leben nicht mehr geben, es ist doch mühsam, sie zu diskutieren, findest du nicht ???
ich gebe zu, ich tendiere zum befürworten, doch die fragwürdigen punkte sind mir zu viel, um mir weiter darüber gedanken zu machen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein...

Antwort von Frosch am 03.12.2005, 18:35 Uhr

...auch wenn es hypothetisch ist: Mich würde die Antwort von den Mädels interessieren. Ich habe aber anscheinend die Frage nicht plakativ genug gestellt...

Es gibt die Todesstrafe in D nicht - zum Glück. Aber in viel zu vielen anderen Ländern. Und wenn man diese bereist, ist man IMMER in Gefahr, in die Justizmühlen zu geraten. Und auch, wenn man als Deutscher die Justiz HIER im Hintergrund hat: Ich möchte nicht für einen TAG in ein indisches Gefängnis müssen.

Und wenn man die Todesstrafe so vehement fordert, muß man auch so eine Frage beantworten. Ansonsten ist es für mich nur hohles Geblubber, das ich nicht ernst nehmen kann.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein...

Antwort von maleja am 03.12.2005, 18:43 Uhr

Nochmals zur Todesstrafe (man wird hier gerne ja als Täterversteher in die Ecke gestellt, wenn man gegen die Todesstrafe ist):
Mir geht es in erster Linie nicht darum, den Täter vor einem möglichen Tod zu beschützen. (Mal abgesehen davon, dass er unschuldig sein sollte. Nehmen wir einmal an, er ist 100% schuld und bereut es auch nicht und würde es vermutlich wieder tun)
Auch ich denke in erster Linie an die Opfer.

ABER, wobei es mir geht ist immernoch die Tatsache, dass ich in einem Rechtsstaat leben möchte. Dies im Momnet tue und hoffe, dass es auch in Zukunft so sein wird. Und REchtsstaat und Todesstrafe vertragen sich nicht.

Und ehrlich, wie oft gibt es diese Urteile, die 100% sicher sind? Denkt Ihr, die Todesurteile, die in USA vollstreckt werden, sind alle hieb- und stichfest? Ich denke mal, nicht einmal ein BRuchteil dessen.
Was aber dagegen unbedingt gesichert sein MUSS, ist, dass solch ein Täter NIE mehr auf freien Fuß kommt. Und darin besteht nach wie vor die große Gefahr.

Und nur darum geht es mir. Mein Mitleid mit Tätern hält sich nämlich sehr in Grenzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So meine ich das auch...

Antwort von Frosch am 03.12.2005, 18:55 Uhr

Hallo!

Es ist klar, daß es unmöglich gemacht werden sollte, daß Mörder/Vergewaltiger je wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Vor kurzem ist ein Psychiater verurteilt worden: Er hatte einem Vergewaltiger attestiert, daß dieser beim Freigang nichts tun würde. Leider falsch gedacht, und der Gefängnis-Psychiater muß es AUCH ausbaden (Haftstrafe). Das schreckt vielleicht die vielen anderen dieser Zunft ab.

Übrigens ist die Zahl der "Sicherungsverwahrten" immens angestiegen.

Mir ist es ein Rätsel, wie aus unseren Postings "Sympathie" für die Täter rausgelesen werden kann. Aber manchmal (und bei manchen Personen) wird hier gelesen, was man lesen WILL...

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eine Frage an Star25, Jungenmama und Zrinade

Antwort von zrinade am 03.12.2005, 19:08 Uhr

da bin ich jetzt ganz ehrlich, ich denke dann nicht, aber ich geh davon aus das mir sowas nicht passiert, weil es kommt auf die erziehung an, auf das umfeld und auf den umgang den sie haben, vielleicht denkst du ich bin naiv aber so denk ich halt, meine kinder sind 37jahre 32 jahre und 30 jahre alt, da hätt ich schon was bemerkt.

grüße zrinade

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin ganz Zrinades Meinung

Antwort von *Mare* am 03.12.2005, 19:17 Uhr

Außerdem... Todesstrafe hin oder her....

Wenn jemand einem meiner Kinder was antun würde, würde ich dafür sorgen, dass der/diejenige NIEMANDEM mehr was antun kann!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Zrinade

Antwort von fiammetta am 03.12.2005, 20:13 Uhr

Hi,

die schönste Erziehung und die beste Einschätzung helfen Dir im Extremfall absolut nichts. Beispiel: Ich stamme aus einem bürgerlichen Elternhaus, in dem auf Bildung und Kultur äußerst Wert gelegt wurde. Die Erziehung war mitunter etwas antiquiert, aber weitgehend liberal. Das Kind konnte sich relativ frei entwickeln. Beste Basis also, um nie auch nur den Gedanken an etwas Böses zu fassen. Dann ehelichte ich meinen Mann, zog zu ihm und seiner Familie, kannte niemanden, wagte es mich, mein Studium zu beenden und schwanger zu werden obwohl ich als Haustrottel und tretbares Pflegepersonal (keine eigene Familie als Schutz vor Ort, Vater tot, Bruder weit weg, Mann dauerunterdrückt) vorgesehen war und war daraufhin einer Familie, in der überdurchschnittlich viele psychisch Kranke herumhüpfen ausgeliefert. Mein Schwiegervater war eine Bestie, die KEINE Grenzen kannte und, angefeuert durch meine Schwägerin, die vier Fachärzte für psychiatriewürdig halten, aber mangels tätlicher Übergriffe nicht einweisen können, so lange terrorisiert, tyrannisiert, auf jeder erdenklichen Ebene v.a. durch Psychoterror gequält, daß ich ein gesundes (!) Kind im sechsten Monat bei einer Horrorgeburt verloren habe. Die beiden Bestien hätten am liebsten ein Feuerwerk abgefackelt vor Freude... Es gab eine Situation, in der ich ihn hätte töten können und hätte dann wahrscheinlich sogar nur eine Verurteilung wegen Tötung im Affekt bekommen. Allerdings waren die Krücken meines Mannes nur aus leichtem Alu. Ich habe ihm auch angedroht, ihm die Wahl zwischen Baseballschläger und Axt zu lassen - danach war ENDLICH Ruhe. Hätte er das nicht akzeptiert, säße ich jetzt vermutlich in Straubing und würde die nächsten Jahre Teppiche knüpfen. Folglich maße ich es mir nicht an, jemanden per se zu verurteilen ohne zu wissen, was für ein Mensch das wirklich ist und wie die Situation war, die zur Tat geführt hat. Und ich maße es mir auch nicht an, Menschen von vornherein heilig zu sprechen.

Jetzt ist er übrigens tot und meine Rache (ja!) war es, ihn, der immer sooo stark und toll war, genüßlich entmündigen und in die Psychiatrie einweisen zu lassen. Außerdem habe ich es ihm ermöglicht, zu Hause zu sterben. Seinem ehemaligen Opfer, das man ja sooo lustig fertig machen konnte, selbst auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu sein und ihm dann auch noch dankbar sein zu müssen, ist ausgesprochen übel.
Ich bin übrigens 36.

LG,

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Zrinade - Noch etwas

Antwort von fiammetta am 03.12.2005, 20:16 Uhr

Ich habe ihn NIE auch nur mit dem Steckerl angerührt. Ich habe mich zu sehr vor ihm geekelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Zrinade - Noch etwas

Antwort von zrinade am 03.12.2005, 20:24 Uhr

das tut mir leid, was dir passiert ist, aber nochmal zur todesstrafe zurückzu kommen um die es ja geht, die würd ich nicht brauchen weil wenn jemand meine kinder quält oder tötet den würd ich auch umbringen, ich versteh was du mir sagen wolltest, aber ich bin deshalb kein schlechter mensch wenn ich so denke.ich denk so und steh auch dazu

grüße zrinade

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich halte von der todestrafe nix

Antwort von flo03 am 04.12.2005, 6:25 Uhr

...das wäre für mich keine Bestrafung sonder eine Genugtuung der Häftling und der Leute. Sorry aber so eine richtige strafe wäre in ein tiefes loch zu stecken und schlüssel wegwerfen das man sie nie wieder rauslassen kann.

Und wenn mein Kind jemals was passieren sollte was ich niemals hoffe dann weiss ich net wie ich reagieren würde. Aber das trifft auf jede unsere Person oder?

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Albert Camus hat es folgendermaßen formuliert:

Antwort von sasu am 04.12.2005, 10:06 Uhr

Die Todesstrafe ist "der vorsätzlichste Mord, mit dem kein geplantes Verbrechen verglichen werden kann. Um einen Vergleich zu ziehen: Die Todesstrafe müßte einen Verbrecher bestrafen, der sein Opfer vorher genau über den Zeitpunkt seines Todes informieren würde und es von diesem Zeitpunkt an auf Gnade und Ungnade ausgeliefert wäre. Im gewöhnlichen Leben aber findet man eine solche Bestie nicht."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Albert Camus hat es folgendermaßen formuliert:

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 10:54 Uhr

Im gewöhnlichen Leben findet man aber Bestien, die den unschuldigstens Wesen überhaupt auf grausamste Weise etwas antun, nämlich KINDERN!!!
Und DAS ist das Schlimmste!!!

Und wer einem KIND etwas angetan hat, soll ruhig wissen, an welchem Tag und um welche Uhrzeit er sterben soll!!! Er soll jede Minute daran denken!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Rache ist ein feiger Akt der Trauer"

Antwort von Frosch am 04.12.2005, 11:17 Uhr

Diesen Spruch habe ich vor ein paar Tagen gehört und erst gedacht: Ist der bescheuert.

Aber nachdem ich nachgedacht habe, hat der Spruch durchaus einen wahren Kern!

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 12:07 Uhr

Na, dann bin ich eben feig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, Mare, en Eindruck hatte ich bei Dir schon lange

Antwort von maleja am 04.12.2005, 12:14 Uhr

denn Du brauchst jemanden, der die Drecksarbeit macht. Und Du Dich dann ganz feig dahinter verstecken kannst.

(Mach Dir nix draus. Das gabs schon immer, solche Menschen und wird es auch immergeben. Menschen ohne Rückrat werden sie genannt)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mare, noch was

Antwort von maleja am 04.12.2005, 12:25 Uhr

Ist Dir eigentlich schon aufgefallen, dass Lisa Dir nicht zu Hilfe eilt? So stehst Du nun alleine als Beifallklatscher da. Hihi, so ists auchim Reallife. Die Stimmungsmacher machen kurz Stimmung, tauchenwieder unter und kommen nach BEdarf wieder aus dem Dreck nach oben.
Also, in diesem Falle halt Freitagabends, wenn die Wohnung sturmfrei ist (oder wenn sie/er Ausgang hat)

naja, vielleicht hat sie/er bald ne schlagfähige Truppe zusammen und dann kann man dieses Forum echt den hasen geben. Dann sind die Fronten so verhärtet, dass es richtige Diskussionen gar nicht mehr geben kann.
Denn z.B. alles was ic sagen würde, würde von dieser Schlägertruppe gleich niedergeknüppelt werden. Und wenn nicht, kommt Freitags dann der Demagoge und erinnert seine Leute wieder daran.

Ach Mensch, dieses Strickmuster ist so alt wie die Menschheit. Und trotzdem fallen immer welche darauf rein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

maleja... täusch dich mal nicht...

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 12:36 Uhr

Sollte jemand einem meiner Kinder etwas antun, dann erledige ich die "Drecksarbeit" selber!

Und feige verstecken tu ich mich hinter niemandem! Im Gegensatz zu dir! :o)

Ich brauch hier im Forum keinen Fanclub oder ne "Clique", die mir hilft, wenn mich jemand blöd von der Seite anmacht... ich kann mich selber verteidigen! ;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

maleja...

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 12:37 Uhr

Ich brauche keine Hilfe von Lisa! Ich kann mich ganz gut allein wehren!

Du solltest nicht immer von dir auf andere schließen! :o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

YESSSSSSSSSSSS!!!!!

Antwort von Frosch am 04.12.2005, 12:42 Uhr

Darauf habe ich gewartet: Auf das schöne Wort "Clique" oder "Fanclub"

Wenn die Argumente ausgehen und man selbst im Abseits steht! Sag ich da nur... Mann, wie billig.

LG Antje (auch zur "Clique" gehörend, was immer die hierbeschworene "Clique" auch immer sein mag *LACH*)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frosch... :o)

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 13:02 Uhr

Na, wenn du eh schon drauf gewartet hast, wird auch was Wahres dran sein! ;o)

Sei doch ehrlich... "Neue" haben hier doch gar keine Chance... die werden doch gleich immer als Fake abgestempelt!

Eure Phantasie möcht ich haben!

Und dass ich billig bin, hat mir auch noch nie einer gesagt! :o)

Wenn ich jetzt maleja heißen würde, wär mein Tag wohl gelaufen... dann wär ich jetzt am Boden zerstört! *g*

Aber mir gehts immer noch super! :o)

Und ob ich hier im Forum im Abseits stehe oder nicht, geht mir am Allerwertesten vorbei!

Ich hab nämlich ein reales Leben und da steh ich absolut nicht im Abseits! :o))

Neidisch? (Um es mal mit maleja's Wort(en) zu sagen! *ggg*)

Und wem bitte gehen hier denn die Argumente aus? *umschau*

:o)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:sorry, maleja, eins verstehe ich nicht.

Antwort von saulute am 04.12.2005, 13:25 Uhr

Du hast Sorge, dass ein unschuldiger zum tode verurteilt würde. diese Argumentation hinkt mir ein bißchen. Und was ist mit einem Unschuldigen, der In Deutschland lebenslänglich bekommt? Kann theoretisch auch passieren. Von fehlerhaften Urteilen ist keine justiz geschützt.
Also ich kann noch verstehen, dass man dem Täter keine Todesstrafe wünscht, weil man human, christlich oder wie auch immer erzogen ist und selbst davon nicht betroffen ist. Aber nicht, weil jemand unschuldig sein könnte. Nach dieser Logik könnten wir überhaupt niemanden mehr verurteilen, wenn er der Täter sich selbst nicht als schuldig bekennt. denn jedes Jahr gefängnis ist schon zuviel für einen unschuldigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mare

Antwort von saulute am 04.12.2005, 13:37 Uhr

genauso wollte ich auf dieses Posting auch antworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

AN SAULUTE!

Antwort von Frosch am 04.12.2005, 15:23 Uhr

In USA sind dutzende UNSCHULDIGER Menschen hingerichtet worden. Kam durch die Möglichkeit der DNA-Analyse heraus, was den Opfern der Justiz nun nicht mehr hilft.

Rechtfertigt der Tod unschuldiger Menschen trotz allem dieses "System"?

Wenn jemand unschuldig im Gefängnis sitzt, und das lebenslang, dann ist die Todesstrafe sicher "humaner". Denn an dem Wissen, unschuldig zu sein und keiner glaubt es, wird der Unschuldige zugrunde gehen.

Fehl-Justizurteile gibt es leider immer wieder.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Mare

Antwort von JoVi66 am 04.12.2005, 15:44 Uhr

Wenn´s dir so am Arsch vorbei geht wie du sagst, wieso postest du dann soviel?
Jovi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jovi

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 16:01 Uhr

Sorry... aber da versteh ich jetzt den Zusammenhang nicht....

Mir geht am Allerwertesten ("Arsch" hast du geschrieben! :o) ) vorbei, ob ich hier im "Abseits" stehe oder nicht!

Darf ich deswegen nicht mehr posten????

*nicht versteh*

Erklärs mir bitte! Das kannst du doch so gut... (ausführliche Postings schreiben :o)) )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@saulute

Antwort von maleja am 04.12.2005, 16:57 Uhr

Natürlich hast Du vollkommen recht. Aber Du musst mir doch Recht geben, dass ein zu unschuldig lebenslanger haft VErurteilter nochdie Cahnce hat zur REhabilitation. Ein zum Tode Verurteilter leider nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Häää????

Antwort von maleja am 04.12.2005, 17:00 Uhr

Warum sollte mir der Tag vermießt sein???
Was hab ich verpasst? Konnte nix feststellen. Oder hab ich Deinen Humor wieder einmal nicht mitbekommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @saulute

Antwort von saulute am 04.12.2005, 17:07 Uhr

Welche Chance, maleja? Als alter Mensch aus dem Gefängnis zu kommen oder womöglich gar nicht? Seine Kinder nicht wachsen zu sehen? Da wünschte ich mir echt, besser tot zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AN Frosch

Antwort von saulute am 04.12.2005, 17:09 Uhr

Ich weiß nicht, warum du so schreist und ob du meinen Beitrag verstanden hast, aber ich bin auch deiner Meinung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

maleja... *erklär*

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 17:28 Uhr

Du bist doch immer so schnell beleidigt, oder? *g*

Oder hast schon vergessen, wie du geschmollt hast, als letztes Mal für Lisa "Beifall geklatscht" wurde?! ;o)

Alles wird gut! :o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: maleja

Antwort von zrinade am 04.12.2005, 17:48 Uhr

ist dir noch nicht aufgefallen das mare nicht allein als beifallklatscher da steht, solltest mal alles lesen * tipp geb*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zrinade

Antwort von *Mare* am 04.12.2005, 17:55 Uhr

maleja liest nur das, was sie lesen will!

Hätte sie alles gelesen, hätte sie ja einen unwichtigen Kommentar weniger abgeben können! *gg*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tschuldigung, Saulute, war keine Absicht!

Antwort von Frosch am 04.12.2005, 18:01 Uhr

Das mit dem "Schreien"! Ich wollte nur mein Posting hervorheben, hab beim Schreiben nicht ans Schreien gedacht ;-)

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.