Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von fusel am 09.02.2006, 15:00 Uhr

Der S**shop neben dem Spielwarenladen

Tach,

ich weiß nicht ob irgendjemand am Montag hier ARD-Report gesehen hat. Den Bericht über den schwunghaften Handel mit Nazi-Artikeln inkl. entsprechende Musikberieselung (Landser und Gesocks) im Auktionshaus unseres Vertrauens.
Unglaublich. Angeblich verboten laut AGB.
Und strenggenommen eigentlich auch kein Problem wenigstens ein Drittel davon garnicht erst zur Auktion kommen zu lassen.

Nunja.
Das ist ein Punkt.
Zweiter Punkt.

Ich hatte ein gutes Jahr kein I-Net und dann entsprechend Tonnen von Gebrauchtklamotten und Spielzeug von Söhnchen die verscherbelt werden wollten, Weihnachten stand auch vor der Tür usw. Und da ich ja ein schlauer Kopf bin, hab ich erst mal im Forum "Sicherheit" nachgeschaut was wieder für Sicherheitsprobleme Phisingmails etc. auftauchen.
Kann ich jedem nur empfehlen, vor allem wenn man so risikobereit ist teurere Artikel zu kaufen den VK-Namen erstmal durch die foreneigene Suche laufen zu lassen.
So mancher ist schon auf die Schnauze -pardon- gefallen, obwohl im Forum schon ein halbes Jahr und länger vor eben diesen Verkäufer gewarnt wurde.

Was mich aber richtig gehend anp**t ist folgendes: Es wird Pädoschmutz-, und Schund verkauft. Da gibt es schon einen alten Thread, weiß jetzt gerade nicht im welchen Forum, aber ich habe jetzt den in der Sicherheit verfolgt und es ist-einfach-zum-Kotzen.
Da werden also Videos, Fotos und Bücher mit zweideutigen Beschreibungen angeboten. Die VK nehmen dafür extra Begriffe die natürlich bevorzugt von den Interessenten gesucht werden. Z.B. "Coming out of Age" - Erwachsenwerden, "FKK" und der absolute Hit: Baikalfilms. Das sind Filme in denen russische Jungs, die nach meinen Augenmerk, vielleicht ab 7 bis 17 Jahren halbnackt in irgendwelchen Trainingsstudios "trainieren". Ich habe schon von diesen Filmen in denen russische Strassenkinder verbraucht werden gelesen, allerdings wird dort mehr als nur ein wenig trainiert )-,:.
Ob das auch solche Filme sind kann man nicht beurteilen, aber selbst wenn: was zum GEIER haben Trainingsvideos von kleinen Jungen in einem öffentliche Online-Kaufhaus zu suchen?
Und es wäre nicht schwer "Baikal" per Software von den Auktionen ausschließen.

Ich bin stinksauer, ich bin tierisch traurig.

Man bietet einen Pulli Größe 104 an und keine 2 Artikelnummern weiter stellt jemand die Schuhe seine "Schwester" in Größe 32 ein und schreibt noch "Fetisch" dazu.
Das kann nicht sein.

*Schnauf*

Ich habe im Moment noch drei Auktionen laufen, danach ist Feierabend. Die haben im letzten halben Jahr Gebühren von etwa 100,-€ von mir bekommen, lächerlich ich weiß. Aber solange solch ein Schmutz dort verkauft wird ohne das die irgendetwas nennenswertes unternehmen, stelle ich nichts mehr rein. Das geht entweder ins SecondHand, zu einer Bekannten oder in die Altkleidersammlung. Notfalls mache ich Kompost draus.

Wer Auktionsbilder mit diesen Filmen gesehen hat, wird definitiv keine Lust mehr haben.

Ich weiß das solche Aufforderungen wenig Sinn haben, aber vielleicht bringt das den ein oder anderen auch so auf die Palme wie mich und er behält seine Euros und die Kleidung seiner Kinder auch lieber bei sich.

LG

's fusel

 
5 Antworten:

Re: Der S**shop neben dem Spielwarenladen

Antwort von Tina und Jordi am 09.02.2006, 15:17 Uhr

Hab nix gefundne unter den Begriffen die du da erwähnt hast?
Zeig doch mal ein paar Beisspiele, Tschuldige aber ich kann das so nicht glauben da ich selber auch da verkaufe und Kaufe und sowas noch nie sehen konnte!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tina

Antwort von fusel am 09.02.2006, 15:39 Uhr

Der VK hat den für 6,00 gekauft:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19472&item=6463665735

und so für 100,- weiterverkauft

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19472&item=6467999704

Heimatfilme aus der Ukraine, Baikal bzw. Coming out of Age:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?
ViewItem&category=7749&item=6479751654

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=7739&item=6479755018

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=7739&item=6479757662

Infos über diese Filme:

http://www.baikalfilms.com/proddetail.asp?prod=80317

Solche Filme sind grenzwertig, da es wirklich im Auge des Betrachters liegt. Hier sind Stichworte wie "FKK" hilfreich.

http://cgi.ebay.de/Four-Naturist-Buddies-FKK-Europa-Sun_W0QQitemZ6478318744


Okay, ich muß jett los, Schlittenfahren - der Kleine zieht mir an den beinen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Tina

Antwort von emmal j. am 09.02.2006, 19:19 Uhr

Ganz ehrlich - ich bin so naiv, daß ich total erschrocken und traurig bin.

Dachte immer, xbay achtet auf seinen Ruf :-(

Es spricht ja wohl Bände, daß solche Filme (gebraucht) für 60,- Euro weggehen.
Und 500, 700, 900!!! Besucher! , in welchen Auktionen gibts das schon?

Echt, die Welt ist so schlecht, es ist einfach nur abartig, ich kanns gar nicht beschreiben.
Das macht echt nachdenklich xbay gegenüber, ich werde auf jeden Fall mal um Stellungnahme bitten.
Wer weiß, was da noch unter viel geheimeren Decknahmen verhökert wird :-(

*fassungslos*lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der S**shop neben dem Spielwarenladen

Antwort von Mona_1008 am 09.02.2006, 20:07 Uhr

Das ist wirklich ein Punkt, über den ich mich bei Ebay schon immer am meisten ärgere:

Dieses Handeln mit laut AGB verbotenen Artikeln.

SChweinkram zwischen den Kinderklamotten gibt`s schon immer, allein wenn man mal in die Suche "getragen" eingibt, findet man das ein oder andere Teil...ist widerlich!

Naja, und diverse Filmchen und so Nazi-Plunder gibt`s leider auch immer wieder.
Gerade die DVD-Powerseller bescheren Ebay ja fette Gewinne, ebenso wie die Großhändler der unzähligen gefälschten Louis Vuitton-Taschen usw..ließe sich endlos fortsetzen. Daß Ebay da nicht von selbst handelt, ist schon klar.

Ich habe auch schon mal versucht, auf hood.de auszuweichen-aber das ist leider soo schlecht besucht, daß man Ebay wirklich nicht an den Karren fahren kann. Da müßte schon jeder wechseln und dann wäre hood schnell am Ende mit den Kapazitäten und es würde gar nichts mehr gehen..

Ist alles ekelhaft, pervers und eine Unverschämtheit-aber es hilft nur eins: Immer wieder melden, melden, melden...

Ich habe mir eigens dafür einen Account zugelegt und wenn ich sowas finde, wird gemeldet-sofort. Bisher wurden solche Auktionen auch tatsächlich IMMER von Ebay gelöscht.
Ich scheue mich auch nicht, solche Leute dem Finanzamt zu melden, die sich hintenrum mit perversen Filmen (Kinder!!!) ein "kleines Zubrot" verdienen. Da sind auch schon einige Köpfe gerollt.

Ist halt schwierig, das zu unterbinden-aber wenn JEDER Ebay-User ein wenig die Augen offenhalten und etwas unternehmen würde, würde sich sicher auch was ändern.

VG Mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der S**shop neben dem Spielwarenladen

Antwort von fusel am 09.02.2006, 20:32 Uhr

Hi,

ich bin schon seit 6 Jahren bei ebay - nie habe ich davon etwas mitbekommen. ebay hat ohnehin ein Sicherheitsproblem, sowohl was Fälschungen, als auch verbotene Artikel angeht.
Zumindestens was die Produktfälschungen angeht könnte es etwas ungemütlich werden:
http://www.pcwelt.de/news/business/130827/index.html

Wobei ich mir hier denke das ebay ausreichend finanzielle Mittel hat um sich rauszuwinden. Aber gut, Microsoft hat damals auch schön schwitzen müssen.

Die schaffen es einfach nicht ihre eigenen AGB durchzuziehen und manchmal kommt einem wirklich der Gedanke: Die wollen einfach nicht um auch an die Gebühren der Schmuddelsachen zu kommen.

8 mio. Artikel am Tag zu überprüfen geht natürlich nicht, aber bei bestimmten Schlüsselwörtern muß mal genauer hingesehen werden bzw. die dürften garnicht in Überschriften oder Artikelbeschreibungen erlaubt sein.

Diese Filme sind bei amazon nicht erlaubt, bei ebay jedoch erhältlich - kann ja nicht angehen.
Und es ist nur eine Vermutung meinerseits: aber wenn jemand schon solche "Trainingsvideos" hat liegt es nahe das er noch schlimmeres unterm Tresen bevorratet und durch solche Auktionen kann er seinen jeweiligen Käufern gleich die richtig üblen Filme offerieren.

Wie dem auch sei:
Im Januar kam bei SpiegelTV das Problem mit Verkäufern, die Geld von ihren Kunden einsacken und dann verschwinden.
Diese Woche das mit den Naziartikeln - mal sehen wie sich das PR-Jahr dieses Jahr für ebay entwickelt. Ich will nicht zu optimistisch sein: Aber es könnte schauerlich werden.

LG

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.