Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Pamo am 24.09.2013, 9:01 Uhr

Bedarfs-/Notfallmedikamente in der Schule

Sun1024, was da auf den Seiten 28-30 steht, ist hochgradig originell:

Im Falle eines allergischen Schocks wird ein Notarzt gerufen, der das Gegenmittel spritzt? In der Hoffnung, dass er kommt bevor das Kind bspw. erstickt ist? Da muss ich lachen - habe aber auch kein allergisches Kind, dessen Leben durch solch eine lustige Anweisung bedroht wird.

Wie gesagt, ich würde ein ärztliches Attest bereit stellen. Und dem betreffenden Lehrer gerne selber zeigen, wie man den Piekser anwendet.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.