Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Mucki+Ninchen am 30.09.2013, 9:09 Uhr

Aus Erfahrung ... so etwas ist nicht kritisierbar

Ich finde es toll und sehr gut. Der Moment gehört den Beiden und sie entscheiden, mit wem sie ihn teilen wollen (oder eben nicht).

Ich würde dann danach vorm Standesamt sein, wenn es so gewünscht wird. Warum auch nicht?

Da niemand das Recht hat, seine Wünsche und Vorstellungen auf die Eheschließung anderer zu übertragen - egal ob Kinder, Eltern, Verwandte oder Fern-Bekannte, kann jeder Heiratswünschende seine Hochzeit in allen Facetten so gestalten, wie er/sie es möchten.

Wem das nicht gefällt (denn seine eigene Meinung dazu darf natürlich jeder haben), der muss ja nicht hingehen oder gratulieren oder schenken etc. Bleibt ja jedem selbst überlassen. Kritisieren darf man diese Brautpaar-Entscheidung meiner Meinung nach nicht.

P.S. Ich habe das bereits praktiziert ... und im Traum wäre mir nicht eingefallen, meine Heirat so zu gestalten, wie andere es wünschen. Für mich und meinen zukünftigen Mann musste es passen. Sonst für niemanden :-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.