Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schwoba-Papa am 05.11.2004, 9:36 Uhr

Arafat - Terroristenführer oder Friedensnobelpreisträger

Da Yassir Arafat in seinen letzten Lebenzügen liegt stelle ich mal die Frage :

Ist er ein "Terroristenführer" oder ein Friedensnobelpreisträger ?

Grüßle

 
12 Antworten:

Re: Arafat - Terroristenführer oder Friedensnobelpreisträger

Antwort von Lilis Mama am 05.11.2004, 9:38 Uhr

leider wohl beides!!!
lg
Jill
(die sich gerade freut mal was zu wissen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arafat - Terroristenführer oder Friedensnobelpreisträger

Antwort von Murmeline am 05.11.2004, 9:53 Uhr

Er ist wohl beides...es kommt auf die jeweilige Sichtweise an...
Diese Diskussion über Arafat hatte ich heute früh mit meinem Schatz auch;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gute Frage...

Antwort von Ralph am 05.11.2004, 10:01 Uhr

Hi Schwobi,

einerseits ist er Chef der PLO auch zu deren Terroristenzeiten gewesen, hat die Anschläge des "Schwarzen September" auf die israelische Sportmannschaft während der Olympischen Sommerspiele 1972 in München ausdrücklich begrüßt, andererseits ist er der Mann, der Anfang der 90er Jahre mit Rabin den Weg zum Frieden gesucht und z.T. auch schon gesichtet hatte.

Ich muß gestehen, daß ich durch das ganze Kompetenzgewusel der Palästinenser, wer wann was wo zu sagen hat, schon längst nicht mehr durchsteige. Nur eins ist mir klar: Auch wenn Arafat als Gallionsfigur alle Extreme zusammenhalten konnte, allein war er bei seinen Entscheidungen schon lange nicht mehr. Ob er wirklich noch alle Fäden in all ihrer Konsequenz selbst in Händen hielt... ich zweifle daran, und dann relativiert sich sein Anteil an der Gewalt sehr schnell.

Man darf ja auch nicht vergessen, daß ein zu offensichtlicher Schmusekurs mit Israel seitens Arafat dessen Falken vergrätzt hätte, und wie diese Schichten dann reagiert hätten, mag man sich gar nicht ausmalen. Ich halte den Terror im Nahen Osten duchaus noch für steigerungsfähig. :-(

Unterm Strich glaube ich denn auch, daß der späte Arafat ehert ein Segen als ein Fluch für den Nahen Osten (gewesen) ist, das werden wir wohl in Kürze erkennen, wenn der Machtkampf um seine Nachfolge ausbricht. Es kann sich nur noch um Tage oder gar Stunden handeln.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gute Frage...

Antwort von trini79 am 05.11.2004, 10:27 Uhr

...die sich mir auch hin und wieder stellt. Bin allerdings noch ein wenig zu jung, um das Komplizierte Geflecht an Kompetenzen, das sich in den letzten 30 Jahren dort gebildet hat, zu durchschauen.

Ich denke, daß Arafat in den letzten Jahren ein Befürworter der gemäßigten Politik geworden ist. Ob er aber der alleinige Entscheidungsträger war, kann ich nur schwer beurteilen, denke aber eher nein.

Die Frage, die sich mir jetzt stellt, ist aber was passiert nach dem endgültigen Tod von Arafat. Der Nachfolger wird und muß sich innerhalb sowie außerhalb den Grenzen Palästinas Respekt verschaffen und eine klare Position beziehen. Wobei auch hier die USA wieder ein entscheidende Rolle spielen werden.

Ich denke dieser neuen Situation kann man nicht nur optimistisch entgegensehen.

lg Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gute Frage...

Antwort von Schwoba-Papa am 05.11.2004, 10:38 Uhr

Hi Ralph,

ja so sehe ich es auch. Arafat hat im Laufe seiner öffentlichen Karriere eine Mäßigung erfahren, wie unser Joschka. Ich kann mich auch noch dunkel an den Arafat der 70/80er erinnern, meist im Zusammenhang mit Moshe Dajan (das war der mit der Augenklappe - israelischer Verteidigungsminister). Damals war Arafat und seine PLO weltweit gefürchtet, 10 Jahre später wollte sich jeder Staatsmann öffentlich mit ihm zeigen,ja da lernt man Politik zu verstehen !? :-))

Ich hoffe Israel hält sich im Prozeß um seine Nachfolge raus, da sonst die Fundis bei der PLO Oberwasser bekommen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du bist aber nicht zu jung

Antwort von Schwoba-Papa am 05.11.2004, 10:40 Uhr

mir die Frage Stichwort "Circus Krone" zu beantworten. BITTE

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

frag einfach deine Frau...

Antwort von trini79 am 05.11.2004, 10:48 Uhr

...wie akrobatisch sie ist und ob sei was gegen ein Trapez überm Bett hat. Den Rest müßt ihr ausprobieren.

Vielleicht habt ihr ja im neuen Reihenhaus Platz für ein Spielzimmer.

Also schon wieder ein Argument für den Kauf... *ggg*

lg Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwobi...

Antwort von Ralph am 05.11.2004, 10:51 Uhr

... hätten wir es heute mit Politikern vom Schlage eines Moshe Dajan oder einer Golda Meir zu tun, flankiert von solchen Schwergewichten wie Peres und Rabin sowie des Arafats der frühen 90er Jahre, dann wäre mir um die Zukunft des Nahen Ostens nicht mehr Bange.

Auch wenn Teile dieser Herrschaften für den 6-Tage-Krieg und den Jom-Kippur-Krieg verantwortlich zeichneten... heutzutage würde deren Politik mit Sicherheit anders aussehen. Sie alle wären aber in der Lage, ihre extremistischen Lager unterm Deckel zu halten, allein schon wegen des Ansehens, das sie in diesen Kreisen hätten.

Heute haben viel zu viele interessierte Kräfte von außen das Sagen, allen voran die jüdisch kontrollierten Teile der us-amerikanischen Hochfinaz, die allein schon durch ihre finanzielle Unterstützung Israels ein Geflecht von Abhängigkeiten und Befindlichkeiten am Leben erhalten, das sich zwangsläufig auch auf die Palästina-Politik Israels auswirkt.

Dazu noch die Einmsichungen und Interessen von Staaten wie Syrien, Iran oder Libanon, und schon ist das Giftgebräu komplett. Mit dem Palästina-Problem haben die allesamt nichts am Hut, schjon gar nicht mit dessen friedlicher Lösung.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*auchnochaufantwortwartundmitfingernaufdentischtrommel* :o))) o.T.

Antwort von Ralph am 05.11.2004, 10:55 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also der Kastensprung ...

Antwort von Schwoba-Papa am 05.11.2004, 11:03 Uhr

... in der Circusvariante ! Na ja °-)

Wir hätten tatsächlich sogar ein Zimmer übrig, das 2. Kinderzimmer !
Muß gleich mal bei der Wohnbaufirma anrufen, wegen der Statik. Wo kann man dann ein Trapez kaufen ? Schwierig, schwierig.

:-)))))

Schönes Wochenende und bloß keine Bärennummer !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwobi...

Antwort von Schwoba-Papa am 05.11.2004, 11:10 Uhr

ja ja, die Interessensverlagerungen. Die spielen auch im Irak eine große Rolle.
Hoffen wir auf einen würdevollen und sanften Tod des ollen Yassir und behalten wir sein späteres Lebenswerk in Erinnerung und hoffen wir auf einen umsichtigen, friedvollen Nachfolger.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ein Mensch...

Antwort von Kleinmäuschen am 05.11.2004, 18:46 Uhr

...der menschlich (und das meine ich jetzt weder positiv noch negativ) handelt. Alles andere sind nur moderne Bezeichnungen, und eigentlich völlig unwichtig.
LG, Irina.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.