Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schwoba-Papa am 16.06.2005, 10:24 Uhr

aktueller Nachtrag zum damaligen Fall Schiavo

Autopsie: Schiavos Hirnschaden war irreparabel

Ihr Schicksal hatte die Menschen auf der ganzen Welt bewegt. Ende März war die amerikanische Komapatientin Terri Schiavo gestorben, nachdem der Ehemann auf dem Rechtsweg erstritten hatte, dass ihre Magensonde entfernt wurde. Jetzt ist das Ergebnis der Autopsie da: Schiavo litt demnach an einem massiven, irreparablen Hirnschaden. Das Gehirn war so schwer geschädigt, dass keine Behandlung ihren Zustand je hätte bessern können.

Es habe nur noch etwa die Hälfte des normalen Gewichts gehabt, sagte der Amtsarzt des Landkreises Pinellas, Jon Thogmartin, im US-Bundesstaat Florida. Nach seinen Angaben war die 41-Jährige, die während des Komas oft die Augen geöffnet hatte, völlig blind. Der Mediziner schloss aus, dass Ehemann Michael Schiavo seine Frau vor dem Sturz ins Koma misshandelt hatte. Diese Vorwürfe der Eltern waren der Grund, warum der Witwer die Autopsie überhaupt beantragt hatte.

Der Fall Schiavo hatte nicht nur in den USA, sondern weltweit eine leidenschaftliche Debatte über Sterbehilfe ausgelöst. Die Amerikanerin war nach einem Zusammenbruch 1990 ins Wachkoma gefallen war und wurde seitdem künstlich ernährt. Ehemann Michael stritt jahrelang mit den Eltern, Bob und Mary Schindler, darüber, Terri sterben zu lassen. Die Familie der Kranken argumentierte immer wieder, dass ihre Tochter nicht so krank sei, wie der Ehemann es dargestellt habe.

Da dies damals hier so ein Thema war, dachte ich es wäre mal interessant die aktuellen Hintergründe zu kennen !

Grüßle

 
25 Antworten:

Re: aktueller Nachtrag zum damaligen Fall Schiavo

Antwort von Leolu am 16.06.2005, 10:52 Uhr

Hallo!
Ja, habe es auch gelesen, denn wie gesagt, ich brauch keine Bild-Zeitung, sowas steht bei T-Online (übrigens schon vorgstern).
Ich finde diesen schritt zwar gut von dem Ehemann, aber ich denke nicht, daß das alles Zweifel ausräumt. Ich bin zwar keine Mediziner, aber es gab schon genug kleine Wunder, an die niemand geglaubt hat. Und vorallem, was viel schlimmer ist als der Tod an sich ist für mich die Frage, ob ob sie davon wirklich nichts mitbekommen hat. Angeblich hatte sie ja kein Gefühl vom Verhungern etc., ich könnte sowas nicht mit guten Gewissen entscheiden, zumindest nicht nach den Infos die wir als Außenstehende bekommen haben!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ist docjh gnz einfach....

Antwort von Avatar am 16.06.2005, 11:01 Uhr

Da wir noch nicht mal bei unserem Hund (so blöd der Vergleich sich jetzt anhört) entscheiden können und wollen, wann und ob sie denn nun die Spritze bekkommt, haben wir für uns z.B. eine Patientenverfügung gemacht.
Ich frage mich, ob das in anderen Ländern nicht auch geht.
Auch wenn man den Angehörigen damit die Hoffnung nimmt, aber so ist es für sie in solch einem Fall sicherlich einfacher, weil sie keine Entscheidung treffen müssen.

Habe es übrigens auch schon vorgestern gehört.

lG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja wenn man es nicht glauben will

Antwort von Schwoba-Papa am 16.06.2005, 11:07 Uhr

wird man immer Gründe finden es nicht zu glauben Nina ! Schon komisch, theoretisch kann man doch alles widerlegen oder dem widersprechen, nur wird man dann einfach nicht mehr wissen und merken was eigentlich die Wahrheit ist ! Dann wird die Meinung zur Wahrheit und das wär schade !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktueller Nachtrag zum damaligen Fall Schiavo

Antwort von Sina26 am 16.06.2005, 11:18 Uhr

Danke für den aktuellen Beitrag. Hat mich auch interessiert, wie es weitergeht.
Man weiß nie, wie man selbst in so einer Situation gehandelt hätte, aber ich habe vollstes Verständniss für den Mann.
Lieben Gruß von Sina mit Fynn im BAuch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ist docjh gnz einfach....

Antwort von 3 mal mami am 16.06.2005, 11:25 Uhr

Trotz allem ist eine Patientenverfügung KEINE 100% ige Sache wenn es einem darum geht das man die maschinen abstellt oder erst gar nicht anschliesst , wenn die angehörigen nämlich darauf bestehen das man es versucht , dann ist die Patientenverfügung erst mal außen vor nur wenn dann die Entascheidung getroffen werden soll z.B."ES hat keinen sinn diesen Menschen leiden zu lassen" dann ist sie Seeehhhr hilfreich. Denn Ärzte dürfen nicht aufgrund Ihres Eids einfach die Maschinen abschalten .Mein Verlobter hatte den Fall in seiner Fam. das eine Überlebenschance bei gerade mal 3% !! lag und die Ärzte durften nichts tun bis der Richter entschied ! Was wäre da die Patientenverfügung wert gewesen !! Wahrscheinlich Gold

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja wenn man es nicht glauben will

Antwort von Leolu am 16.06.2005, 11:26 Uhr

Hallo!
Warum suchst Du eigentlich immer inen Weg mir in irgendeiner Form einen reinzuwürgen? Manchmal ärgert es mich, es fordert mich in jedem Fall heraus, aber ich fühl mich von Dir behandelt wie ein kleines Kind, dem man spaßeshalber die Worte im Mund umdreht, um zu gucken wie es reagiert!
Aber zum Thema: Glaubst Du eigentlich erstmal prinzipiel alles, was ein Experte sagt, ohne weitere meinungen zuhören? Obwohl Du glaubst ja auch, was das Radio über M. Jackson erzählt.
Ebenso kann man Deine Theorei umdrehen. Wenn man es nicht glauben will, wird man immer Gründe finden! Nein, kann mannicht, nicht bei wirklich beweisbaren Dingen und wie bei der Psychologie denke ich, daß auch medizinische Fälle oft ungeklärt bleiben und somit nicht beweisbar, es gibt auch da oft Experten, die was ganz anderes sagen, gerade bei solchen Fällen!
Und wie gesagt, umgedreht kann man es auch sehen. Glaubt es wenn ihr wollt, dann könnt Ihr wieder mit gutem Gewissen schlafen und mit dem Gefühl richtig gehandelt zu haben (mal an den Mann und seine Mitstreiter gerichtet)! Besser keine weitere Expertenmeinung, die könnte ja was anderes sagen!
Wie gesagt, von sowas habe ich wirklich absolut keine Ahnung, aber ich denke, an der ganzen Fragestellung muß etwas dran sein, sonst würde die Angelegenheit gar nicht erst so in Frage gestellt werden und sonst wären die Geräte schon viel früher abgestellt worden, wenn nicht auch irgendwelche Experten noch etwas Hoffnung gehabt hätten! Und soweit ich weiß hatten ja die Eltern einen Arzt, der das alles anders sah, war das kein Experte? Ich finde, es wäre zu einfach, das so hinzunehmen und einfach zu akzeptieren, ich wünsche, daß es so stimmt, aber ein paar Zweifel bleiben da schon, zumindest bei mir und anderen Menschen, die nicht alles so als gegeben nehmen, was ihnen wer als Wahrheit dahinstellt! Ohne Infragestellen würde sich diese Welt nie ändern!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wg. Michael Jackson

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 16.06.2005, 11:34 Uhr

Das war auf seiner Website. Ich dachte auch: "So blöd ist nicht mal der!", aber ich habe gestern nachgeschaut, er ist so blöd.

Und das war ja nun - ohne Experten - ganz einfach zu überprüfen. Aber statt es selber zu prüfen, bleibst Du lieber bei Deiner Meinung, daß das ja gar nicht stimmen kann. Manchmal kommt sogar was Wahres in den Medien. Die können es sich nicht leisten, den ganzen Tag nur Lügen zu verbreiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und was hat das mit dem Fall Schiavo zu tun??????????????

Antwort von mozipan am 16.06.2005, 11:39 Uhr

-

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was hat das mit dem Fall Schiavo zu tun??????????????

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 16.06.2005, 11:42 Uhr

Nichts, aber Leolu glaubt es ja immer noch nicht und wirft Schwobi Leichtgläubigkeit vor, weil er es glaubt. Und ich denke, in diesem Teil-Thread ging es mehr um Leichtgläubigkeit als um Terry Schiavo.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wg. Michael Jackson

Antwort von Leolu am 16.06.2005, 11:43 Uhr

Hallo!
Hier geht es nicht darum, ob es stimmt oder nicht, sondern darum, ob man es einfach so glaubt! Habe auch nie behauptet, daß es nicht stimmen kann, stelle so etwas aber erstmal in Frage. Und ein wirklicher Beweis wäre es erst, wenn ich es aus seinem Mund höre, kann man das bei T-Online? Komisch übrigens, alle sind hier gegen Vorverurteilung, aber wenn es um eine angebliche Aussage von M. Jackson geht, wird jeder Kack geglaubt, nur weil er anders ist und wir von ihm schon so einiges vorgesetzt bekamen, was merkwürdig war.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wg. Michael Jackson

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 16.06.2005, 11:45 Uhr

Mein Gott, es war auf SEINER Homepage. Ich glaube ja auch nicht, daß er seine HP selber betreut, aber zumindest ist er für die Inhalte verantwortlich. Seine Angestellten werden sowas ja nicht auf der HP veröffentlichen, wenn er es nicht zumindest dem Grunde nach abgesegnet hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@3mal mami

Antwort von Avatar am 16.06.2005, 11:49 Uhr

Ist doch wohl logisch, daß die Angehörigen von der Patientenverfügung auch informiert sind und sie respektieren!
Ich kann nur von uns sprechen:
Mein Mann lag nach einem schweren Autounfall vor 15 Jahren schonmal im Koma und hart sich schon allein aus dem Grund dazu entschieden, weil er im nachhinein erfahren hatte welche Diskussionen das bei seinen Eltern, Großeltern etc. ausgelöst hatte.

Außerdem widersprichst du dir etwas:
Du sagst zwar einerseits es sei keine 100% Sache, andererseits:
Zitat"Mein Verlobter hatte den Fall in seiner Fam. das eine Überlebenschance bei gerade mal 3% !! lag und die Ärzte durften nichts tun bis der Richter entschied ! Was wäre da die Patientenverfügung wert gewesen !! Wahrscheinlich Gold"
Lässt also folgern, daß es MIT Patientenverfügung entweder gar nicht erst bis zum Gericht gekommen wäre..., also ist sie doch 100% wert.

lG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gar nix, war auch nur an Schwoba-Papa gerichtet!o.T

Antwort von Leolu am 16.06.2005, 11:52 Uhr

esrtgv

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Sina du hast einen schweren Fehler gemacht...

Antwort von Avatar am 16.06.2005, 11:53 Uhr

Dachte es heißt jetzt:
Sina mit Florian im Bauch.... *ggg*
Mußt dich schnell umgewöhnen :-))

lG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Elizabeth

Antwort von Leolu am 16.06.2005, 11:57 Uhr

Hallo!
So sieht es aus, ich habe einfach nur erstmal gesagt, daß man nicht alles glauben muß, was in der Presse steht, und das es zu einfach ist, sich nur einer meinung anzuschließen.
Und wenn das auf der HP von Michael jackson steht, dann denke ich auch, daß es wohl stimmt, zutrauen würde ich ihm so eine Aussage, trotzdem muß man halt nicht alles glauben, was so im Radio läuft, sondern wie Du selbst gesagt hast, werstmal nachprüfen! Denke auch M. Jackson wurde schon so einiges in den Mund gelegt, was er nie gesagt hat, er ist zwar merkwürdig, aber nicht blöd!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @3mal mami

Antwort von 3 mal mami am 16.06.2005, 12:25 Uhr

Ja klar werden die Angehörigen informiert man hat aber trotzdem net die volle und alleinige entscheidungskraft mit der Verfügung , denn wenn die Chancen auf genesung gegeben ist, dann... hast deine PV sicher selber gelesen da stehts drin.

Und in dem Fall den ich geschildert habe ja für diesen Fall wäre sie Gold wert gewesen denn sie macht es um einiges einfacher einen solchen entschluss den man eh schwer fällt auch durchzusetzen , das heisst aber nicht das es leicht sein wird

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Guten Morgen Avatar ! Der aktuelle Strand ist doch wieder Fynn :-) o.T.

Antwort von Schwoba-Papa am 16.06.2005, 12:47 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also mein Kind hör gut zu ! :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 16.06.2005, 13:03 Uhr

wenn man alles zuerst in Frage stellt bedeutet das noch lange nicht das man deswegen kritisch ist. Kritisch hinterfragen oder Zweifeln oder auch in Frage stellen setzt voraus das man die Informationsquellen und Informationen näher beurteilen kann.
Bei uns findet sehr wohl seriöse Berichterstattung statt. Kennst Du die Hintergründe oder hast gewisse Erfahrungen wirst Du sehr schnell feststellen was und wem Du glauben kannst.
Auch Informationen meinungsfrei zuerst mal zu verarbeiten ist nicht unwichtig.
Oder Informationen hinter den eigentlichen Meldungen zu suchen ! Ein Beispiel :

Herr Jackson wurde freigesprochen, nun interessiert und diskutiert jeder ob er schuldig oder nicht schuldig ist !
Für mich z.B. war beim Urteil das Interessanteste das die Jury (Geschworene) so unvoreingenommen, sachlich und nüchtern ein Urteil gefällt hat (Sie waren nicht 100%ig überzeugt von seiner Schuld).
Da sag ich mal Respekt über den Teich !
Ganz unvoreingenommen !

Es gibt tatsächlich Meldungen die glaube ich unhinterfragt !

Und sei nicht immer so streng mit mir !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also mein Kind hör gut zu ! :-) habe gelauscht!

Antwort von Leolu am 16.06.2005, 13:31 Uhr

Hallo!
Ich habe gehört und verstanden:-) Allerdings frage ich mich schon, ob man einfach nicht vieles glaubt, weil man s wem zutraut? Sprich wenn ich jetzt hier z.B. schreiben würde, ich hätte im Videotext gelesen hätte M. Jackson hätte sich als trost einen neuen Affen gekauft: Ich wette, das würden unversehens zig Leute glauben, weil man es ihm zutraut. Ob es wirklich stimmt hinterfragt nicht jeder, weil es nunmal typisch wäre. Wenn ich behaupte Paris Hilton hätte einen Strip betrunken in ner Nobeldisko in NY hingelget, würden das auch viele glauben, weil man es ihr zutraut!
Also, manmuß halt nicht alles glauben, nur weil es passen würde, denke so wurde schon so mancher ruf ganz zunichte gemacht.
Und ich bin auch davon überzeugt, daß es sehr gute Journalisten und Berichterstatter gibt, ob Du es glaubst oder nicht, das wäre mein Traumberuf:-). Und ich liebe gute Reportage, fast egal zu welchem Thema. Und man muß sicher auch einfach mal was glauben und annehmen, wenn man an allem zweifelt, was man nicht selbst gesehen hat, dann kann man fast gar nichts glauben oder wissen. Demnach müßte ich ja alles was länger als 29 Jahre her ist (mein stolzer Alter immerhin)oder was nicht in meiner unmittelbaren Umgebung passiert in Frage stellen!
Letztendlich kann man nur hoffen, daß man das, was man als sein Wissen ansieht auch wirklich richtig ist. Vor 500 Jahren glaubten die Menschn zu wissen, die Erde sei ein Scheibe, heute halten sie sie für rund. Wer weiß, vielleicht kommen irgendwann neue rechnungen und Messungen und dann ist sie oval:-) Oder Tut-ench-Amun, die einen glauben zu wissen, er sei an einer Krankheit gestorben, die anderen behaupten es sei ermordert worden undbeide denken dies belegen zu können!
Aus diesem Grund ziehe ich halt vieles in Zweifel und wäge beide Seiten ab, bevor ich mir eine seite aussuche (oder sogar vermische) die ich persönlich glauben kann, was noch lange nicht heuißt, daß dies richtig ist! Aber auf jeden fall ist das Leben komplizierter wenn man vieles Wissen und will und nicht immer zufriedenstellende Antworten bekommt!
Ich denke auch, daß die Jury ihren Job gut gemacht hat, und hoffe, daß sie mit ihrem Urteil gut schlafen können, denke ihnen blieb auch nichts anderes übrig, sonst hätten sie es nicht so getan! Übrigens eine Berufeung wo ich allgemein respekt vor haben, schließlich entscheiden sie Schicksäle!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:und ists nicht letztendlich SCH*** egal was M.J. jetzt tut oder auch nicht ???

Antwort von 3 mal mami am 16.06.2005, 13:58 Uhr

sorgen habt ihr manchmal ,wen juckts

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*g* Tja, da hab ich wohl gepennt *schäm* o.T. aber LG

Antwort von Avatar am 16.06.2005, 14:27 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @3mal mami

Antwort von Avatar am 16.06.2005, 14:31 Uhr

Ja, aber wir diskutieren doch nicht über leichte Fälle, die eine Chance aufs überleben haben, sondern Fälle wie Terry Schiavo, die es ohne maschinelle Hilfe nicht schaffen.
Also erübrigt sich das ja wohl von selbst.

lG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da hast Du schon viel Wahres gesagt ! :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 16.06.2005, 15:21 Uhr

Warum entstehen Unwahrheiten ? Weil in unserer Gesellschaft die Wahrheit nicht unbedingt "spannend" und "aufsehenerregend" ist und weil Behauptungen/Spekulationen oft mehr interessieren als die Wahrheit selbst.

Natürlich entstehen oft Gerüchte weil es für das "Opfer" passend ist, aber George Clooney z.B. hält sich auch ein Hausschwein und keiner denkt schlecht darüber. Wäre Paris Hilton etwas braver, würden viele den Strip nicht sofort glauben.
Somit tragen diese Paradiesvögel auch viel zu ihrem "Unglück" selbst bei !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @3mal mami

Antwort von 3 mal mami am 16.06.2005, 15:26 Uhr

ich rede doch nicht von leichten fällen (???????????) sondern davon dass die entscheidung die der mann von schiavo getroffen hat leichter mit der PV durchsetzbar gewesen wäre , und dazu sagte ich dann das eine PV aber auch nicht gleich eine garantie dafür ist das sofort bewilligt zu bekommen , sondern schlicht dabei helfen soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Sina du hast einen schweren Fehler gemacht...

Antwort von Sina26 am 16.06.2005, 15:46 Uhr

Genau avatar er ist wieder ein Fynn und wird es diesmal bleiben
Lieben gruß von Sina mit Fynn im Bauch :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.