1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Stubenzicke03 am 03.02.2010, 21:52 Uhr

warum lässt sie sich rumschubsen????

Hallo

meine tochter geht seit august 2009 zur schule. nun ist es schon ein paar mal vorgekommen das sie von einer klassenkameradin geärgert wurde.
leider dies aber nicht auf die normale art wie ich finde. am freitag kamm sie zu spät nach hause (sie geht alleine). als sie endlich da war und ich fragte wo sie den so lange bleibt sagte sie das S... sie auf dem schulhof gegen den baum geschubst hatt.
also fragte ich wieso das den naja es stellte sich wohl raus das das mädchen jasmin mehrfach gegen den baum schubste und anschliessend bis jasmin auf den boden fiel. meine tochter weinte dann aber dieses mädchen hörte erst nach einer ganzen weile auf.
meine tochter wehrt sich nicht sie schubst nicht zurück und wenn es sich vermeiden lässt es also keiner sieht petzt sie es auch nicht der lehrerin oder so. habe ihr mehfach gesagt das sie eben zurück schubsen soll sich das eben nicht gefallen lassen soll. naja da rede ich mit einer wand sie nennt mir keinen grund wieso sie sich nicht wehrt sie sagt einfach ja un lässt sich trotzdem rumschubsen. dazu kommt das sie dann schnell anfängt zu weinen wenn sie geärgert wirt statt sich zu wehren.
am montag wollte ich meine tochter abholen und mir das mädchen mal ansehen so aus entfernung weil wenn ich dieses mädchen direkt drauf anspreche ob das was hilft?
mit der lehrerin bespreche ich das dienstag mal den da haben wir elternsprechtag bei uns. auch im kiga hatt sie sich nie gewehrt mann muss daneben steht und direkt sagen schubs zurück sonst macht sie nichts. die mutter des mädchens kenn ich nicht die kleine geht auch alleine nach hause muss aber nicht den gleichen weg gehen.
kennt das einer das sich das kind einfach nicht wehrt?
sie sagt wohl stop ich möchte das nicht oder so aber das wars dann auch ...

lg

Bild zum Beitrag anzeigen
 
9 Antworten:

Re: warum lässt sie sich rumschubsen????

Antwort von berita am 03.02.2010, 22:15 Uhr

Du hast eine sehr süsse Tochter :-) Und eine vernünftige, wie ich finde. Zurückschubsen ist doch keine Lösung. Danach kommt dann Schlagen und Zurückschlagen, die Situation eskaliert weiter. Und irgendwann hättest du vielleicht ein Kind, das von sich aus schubst und schlägt, willst du das wirklich? Im Vordergrund der Bemühungen sollte stehen, dass das andere Mädchen nicht mehr schlägt. Da ist es auf jeden Fall richtig mit ihr, der Lehrerin etc. zu sprechen. Deiner Tochter würde ich raten, wegzugehen und das Mädchen zu ignorieren, sich andere Spielkameraden zu suchen. Und wenn es ausartet, sich Hilfe bei Aufsichtspersonen holen, dafür sind die schliesslich da.

Re: warum lässt sie sich rumschubsen????

Antwort von Stubenzicke03 am 03.02.2010, 22:46 Uhr

hallo

danke für deine antwort nein ich möchte natürliche keine kleine schlägerbraut. allerdings ist das ganze so komplizierter wenn sie sich nicht weiter wehrt. den ärger mit dem mädchen gabs nach der schule also als schulschluss war. sie konnte dem mädchen nicht aus dem weg gehen weil diese wohl hinter her geht und weiter macht da meine tochter dann meist auch heult findet diese das anscheinend toll weiter zu machen. sie würde nicht petzten weil sie denkt dann bekommt sie noch mehr ärger von dem mädchen. wie oft es schon passiert ist weiss ich nicht genau den ob sie es mir immer sagen würde ist so ne sache. an dem freitag hatt sie es auch nur gesagt weil sie deswegen zu spät kamm und befürchtete sie würde ärger bekommen weil ich denke sie trödelt oder so. ich habe ihr auch gesagt sie soll einfach nach hause gehen wenn das mädchen was will nicht hinhören einfach gehen. aber das scheint nicht zu klappen dann läuft sie hinterher.

hach menno

Unser wehrt sich auch nicht ...

Antwort von Leseratte am 04.02.2010, 6:32 Uhr

Die würde ähnlich reagieren - ist wohl eine Wesensart. Ich rate auch immer solche Situation zu vermeiden, sich andere Freunde suchen, das Mädchen ignorieren, zurück schupsen würde ich auch nicht empfehlen ...

Sollte es noch einmal vorkommen, würde ich mit der Lehrerin sprechen - vielleicht kann diese das ja noch einmal als Thema ansprechen (Umgang untereinander etc.)

Übrigens: das Foto ist total süß!

Re: warum lässt sie sich rumschubsen????

Antwort von julieNumber2 am 04.02.2010, 10:18 Uhr

Das kenne ich von unserem Sohn (!) -1. Klasse-, auch er ist total sensibel und bei uns kam eine ähnliche Situation vor kurzem vor, allerdings in der Pause. Mein Sohn erzählte mir das Geschehen traurig und auf die Frage, wie er reagierte, kam: "Ich habe gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll. Weil ich bin ja nicht dumm. Ich trete doch nicht zurück..."
Fand ich im Ansatz super, aber er war eben doch betrübt, also setzte ich mich mit der Lehrerin in Kontakt (klar, auch Lehrer/innen können nicht jede KLeinigkeit sehen und schlichten). Aber einfach nur zur Info falls sie ähnliches beobachtet (der andere Junge zählt an sich als "Streithahn" und das muss ja nicht auf dem Rücken meines Sohnes ausgetragen werden...).
Bisher gab es nichts mehr.
Die Lehrerin informierte mich noch, dass es nach den Winterferien (Fasching) ein Streit-Schlichtungs-Programm gibt. Es wird darauf hin gearbeitet, dass ein Kind, das ein anderes ärgert, sofort aufzuhören hat, wenn das "Opfer" STOP sagt. Funktionierte bei unserem großem Sohn in der Klasse sehr gut.
Ich denke -so traurig wie es ist- mit "brutaleren" Kindern werden unsere -sensibleren- kids immer wieder konfrontiert und es liegt an uns Eltern, sie mit solchen Situationen anzuvertrauen bzw. ihnen zu zeigen, wie man am besten damit umgehen kann (nicht unbedingt einfach, ich weis).
Unser Sohn geht zB nun in Judo (das stärkt das Ego und man lernt dabei u.a., sich zu wehren, ohne "handgreiflich" zu werden) (o:

LG

Re: Ab sechs Jahren gibt es schon ein Selbstbehauptungstraining...

Antwort von Hexhex am 04.02.2010, 10:33 Uhr

Hallo,

zuerst einmal: Das ist ein total süßes Foto von Deiner Kleinen!

Aber zum Thema: Ich habe meine Tochter jetzt gerade zu einem Kurs "Selbstbehauptungs-Training für Mädchen" angemeldet, die gibt es ab sechs Jahren. Dort lernen Mädchen unter anderem, sich gegen Übergriffe anderer Kinder zu behaupten, und wie man das am besten macht. Eine Freundin sagte mir, die Mädchen gingen mit deutlich erhobenem Kopf aus so einem Kurs, sogar die Körperhaltung werde besser, weil sich die Kinder sicherer und stärker fühlen.

Erkundige Dich doch mal, welche seriöse Einrichtung das in Eurer Region anbietet. Ich selbst habe dazu bei der Gleichstellungsbeauftragten unserer Stadtverwaltung angerufen, sie konnte mir einen seriösen Anbieter nennen. Auch Jugendamt oder Polizei können hier Empfehlungen geben.

LG

Hexe

Re: warum lässt sie sich rumschubsen????

Antwort von MamaMalZwei am 04.02.2010, 10:48 Uhr

Hallo, also Judo lernen um sich zu wehren: Unser Judolehrer würde da rot anlaufen und explodieren. Das Erste, was die Kinder im Judo lernen ist nämlich, dass sie die Griffe nie und nimmer anwenden dürfen, wenn keine Matte in der Nähe ist.
Da würde ich eher einen Selbstverteidigungskurs (Wen-Do) empfehlen. Damit hat sich meine Tochter bereits einmal sehr erfolgreich gewehrt als ein Erwachsener sie auf dem Schulweg anpackte und in ein Auto zerren wollte. Mir wird jetzt noch ganz anders, wenn ich daran denke. Sie hat dem Kerl auf die Füße getreten, der fluchend in sein Auto stieg und davonbrauste. Die Polizei hat ihn leider nicht gekriegt... LG

Re: warum lässt sie sich rumschubsen????

Antwort von tanjamitteresa am 04.02.2010, 20:09 Uhr

Meine Tochter schubst auch nie zurück oder so. ABER (und dass freut mich mittlerweile echt), sie geht wenn es Probleme gibt zu ihrer Leherin und die hilft dann. Meine Tochter weiss, das sie nicht alleine ist und das sie keine Angst haben braucht. Erst kürzlich gab es Probleme mit älteren Jungs beim Busfahren. Sie hat die Sticheleien von den Jungs total ignoriert. Dann sind sie nach dem Aussteigen ihr nachgelaufen. Sie hat es mir zuhause erzählt und ich hab einem älteren Mädchen gesagt, sie solle mal darauf achten und sehen wer diese Jungs sind und ggf. mal mit ihnen reden. Unser Kind hat es aber an diesem Tag der Lehrerin gesagt und diese hat sich SOFORT diese Jungs in ihre Klasse kommen lassen und sie zur Rede gestellt. Sie mussten sich vor der gesammten Klasse bei unserer Tochter entschuldigen und seither ist auch nix mehr gewesen.

Ermuntere deine Tochter das sie sich einem Lehrer anvertraut. Sie darf sich das nicht alles gefallen lassen. Sie soll ja auch nicht zurückhauen, aber eben "petzen" gehen.

@MamaMalZwei

Antwort von julieNumber2 am 04.02.2010, 21:01 Uhr

Hallo,
also sorry: Habe ich geschrieben, dass die Kinder Die Judo-Griffe ANWENDEN SOLLEN, oder dass es das EGO STÄRKT!?!? Bitte GENAU lesen! Finde ich in diesen Foren immer wieder ... naja ... wie sich manche wahnsinnig üner Dinge, die gar nicht da stehen, aufregen können....
LG

Re: @ julie 2

Antwort von MamaMalZwei am 05.02.2010, 10:03 Uhr

Hallo, sorry, da steht: "Unser Sohn geht zum Judo (das stärkt das Ego und man lernt dabei u.a., sich zu wehren, ohne "handgreiflich" zu werden."
Das bedeutet für mich (und wahrscheinlich auch für andere) dass er im Zweifelsfall die Griff ANWENDET. Punkt.
Oder soll er einfach nur ausstrahlen: Hallo ihr kids hier kommt einer der sich wehren kann aber im Zweifelsfall bleibts bei heißer Luft.. Das erinnert mich an diese Karikatur von einem Küken, wo "Kann Karate" drübersteht.
Nein, besser ist es auf jeden Fall, den Lehrer einzuschalten bzw. dem (und auch dem Kind) anzukündigen, dass man sich im Ernstfall wehren wird. LG

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.